Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

neuer Käfig für meine Wildis


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 27 August 2008 - 10:42

Hallo,

nu isses soweit. Strolchi hat Susi in den Schwanz gebissen und ich nehme an, es ist der Stress wegen der zu kleinen Unterbringung. Alternativ zum Käfigneubau müsste ich die Gruppe teilen und das möchte ich nicht so gerne.

Meine 5 Ratten leben derzeit in einer Ferplast Duetto Voliere (1 m breit, 55 cm tief, 1,3 m hoch (innen, außen 1,7 m hoch), 2 Vollebenen, 6 große Teilebenen). Insbesondere bei Zimmerauslauf ist das keine schlechte Unterbringung für Rattis. Aber leider kann ich meinen keinen Auslauf geben, weil sie extrem scheu sind und alles zerlegen.

Die Gruppe besteht aus einer Husky-Farbratte Susi (die Mami), einem wilden Rattenbock Strolch (kastriert, der Papa) und ihren 3 Kindern (halbwilde Mischlinge Merlin, Minusch, Marielle). Als ich Susi und Strolch damals aufnahm, dachten wir, dass beide Farbratten wären. Offenbar ist aber nur Susi ausgesetzt worden und Stolch hatte sich ihr angeschlossen (die beiden wurden draußen eingefangen). Susi war natürlich schwanger. Und so sind es dann 5 geworden.

Strolch öffnet Gittertüren und zerlegt Holz ohne Probleme. Selbst in meinem eigentlich auslaufsicheren Tierzimmer hat er zügig alle Schwachstellen aufgedeckt (z. B. den Holzschutz vor den Silikonfugen, die Silikonfugen selbst und das Füllmaterial zwischen den Fliesen, dass sich hinter den Silikonfugen befand). Er geht morgends nicht mehr in den Käfige zurück sondern baut Nester (wozu er auch schon meine Püschen verarbeitet hat) unter seinem Käfig. Auslaufversuche mussten daher abgebrochen werden.

Ich nehme an, Strolch belästigt Susi sexuell. Sie kann nicht entkommen und es kommt zu Schwanzverletzungen bei Susi. Daher plane ich jetzt einen Käfig, der auch den Ansprüchen meiner Wildis und Halbwildis (ohne Zimmerauslauf) gerecht werden kann und den Stress in der Gruppe reduziert.

Die geplante Breite des Käfigs beträgt 2,4 m. Der Käfig soll die Möglichkeit bieten, ihn bei Bedarf in der Mitte zu teilen. Die Höhe wird 1,2 m betragen und die Tiefe 0,8 m. Als Bodenplatte nehme ich Holz. Darauf käme eine 30 cm dicke Einstreu. Die Seiten und die Decke werden vergittert (Maschenweite 1,2 cm). Zusätzlich bringe ich an den Seiten und hinten eine Plexiglas-Platte an (Schutz gegen Zugluft und Schutz der Wände vor Verschmutzung und damit die Einstreu nicht herausfallen kann).

In die Mitte kommt eine Teilebene, die ich aber nicht bis ganz nach vorne ziehen kann, weil sich der Käfig sonst nicht mehr reinigen lässt.

LG Kirstin

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 12 September 2008 - 17:52

Nach vielem Hin- und Herüberlegen glaube ich nicht, dass ich einen selbst gebauten Käfig wirklich ausbruchssicher bekomme. Deshalb überlege ich jetzt, hier zu bestellen:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Das wird nur leider viel teurer :(

LG Kirstin

#3 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 12 September 2008 - 18:26

Huhu Aida,

warum eigentlich kein Unidom bzw. Kaskadendom? Die sind einfacher sauber zu halten und aus Metall, da kommt keine Ratte durch. Auch keine wilde (schätze ich mal :mad: )

#4 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 12 September 2008 - 19:02

Huhu!

Naja, wie Volieren von der Firma Genge sind größer und günstiger. :D Aber ein Dom wäre dafür ausbruchssicherer, glaub ich.

LG Anna

#5 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 12 September 2008 - 22:35

Diesen Uni-Dom habe ich noch gar nicht gekannt. Ganz lieben Dank für den Tipp!

Ich wollte gerne 80 cm Tiefe (um die Fläche optimal auszunutzen) und je Einzelsegment ca. 1,3 m Breite (bei 2 Einzelsegmenten 2,6 m Breite). Ich kann nur bis 1,2 m Höhe gehen, da dann eine Dachschräge beginnt.

Diesen Uni-Dom finde ich aber aufgrund des stabilen Materials trotzdem ganz verlockend.

Wieso sind auf den Galeriebildern eigentlich immer doppeltürige Öffnungen zu sehen? Der Uni-Dom im Shop sieht eher aus wie ein Tresor (mit nur einer Tür):rolleyes:.

LG Kirstin

#6 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 12 September 2008 - 22:58

Ja, das stimmt. Der Unidom ist Geschmacksache, absolut. Manche finden, dass er aussieht wie ein Tresor und das nicht ohne Grund. Ich habe halt abwegen müssen: Käfig und ätzende Reinigung, dreckige Wände oder saubere Wände und einfache Reinigung.... Letzteres war mir wichtiger.


Vorteil: absolut nicht von Nagerangriffen zerzörbar, in viele Einzelteile zerlegbar (Treppen, einige Ebenen und Türen) und sooo gut zum Putzen (ausfegen, wischen und gut). Allerdings wird diese Version nicht mehr hergestellt. Inzwischen gibt es den Kaskadendom, einige Leute hier im Forum haben diesen schon, die können dir sicherlich mehr dazu erzählen. Ansonsten findest du mehr Infos

Please Login or Register to see this Hidden Content



#7 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 13 September 2008 - 12:42

Diese Variante würden mir deutlich besser gefallen. Sieht echt klasse aus!

Das Gute an diesen Käfigen wäre, ich könnte die ganze Breite (2,7 m) ausnutzen. Ich würde drei nebeneinander stellen, die meine 5 alle nutzen dürften. Die Höhe stimmt auch sehr gut. Den Sockel würde ich weglassen, dann hätten meine Knirpse 4 Etagen (insgesamt 1,3 m Höhe). Nur die Tiefe stimmt nicht. Ich wollte eigentlich 80 cm Tiefe.

Aber die einzelnen Abteile sind nur 30 cm hoch (außer oben, dort sind es 38 cm). Sind deine Einzelkäfige auch so niedrig? Auf dem Foto sieht es nach mehr aus.

Liebe Grüße
Kirstin

#8 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 17 September 2008 - 14:41

Was soll ich jetzt tun, bestellen oder nicht :confused:

Wäre der Kaskadendom eine Verbesserung für meine Wildis oder nicht?
Immerhin hätten sie dann eine Breite von 2,7 m für sich und 12 Abteile. Die drei unteren Abteile würde ich als Schlafkammern einrichten, weil sie so gerne Nester bauen.

LG Kirstin :rolleyes:

#9 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 17 September 2008 - 15:06

Huhu

wie gesagt, den Unidom, wie auf den Bildern, die ich gepostet habe, gibt es nicht mehr, der wird nicht mehr hergestellt. Beim Kaskadendom haste halt lauter kleinere Module, die alle 30 (?) cm hoch sind, da ist halt wenig Spiel- und Kletteraum für die Ratten. Vorteil: Reinigung, man kann immer mehrere Dome nebeneinander stellen, individuelle Farbauswahl, nagerfest und langlebig. Wenn die Wildis nicht mehr sind freuen sich vielleicht zahme Farbrattis über so ein schönes Zuhause. Wenn du das nötige Kleingeld auftreiben kannst, warum nicht....?!

#10 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 17 September 2008 - 15:19

Man kann es auch so sehen, der Kaskadendom nutzt die Höhe mit Vollebenen optimal aus. Dadurch kann ich viel Abwechslung in den Käfig bringen. Den Kleinen stehen dann 12 Abteile zur Verfügung. Der Kaskadendom ähnelt mehr einem Rattenbau.

Und an ihrem Nest hängen meine Wildis. Das kann ich bei jeder Käfigkomplett-Reinigung sehen. Die Halbwildlinge stehen dann immer Schlange an dem dann abgesperrten Durchgang in den unteren Teil der Voliere. Nur Strolchi hat dafür zu viel Angst. Der versteckt sich lieber während dieser Zeit. Susi, die Farbratte, steht nicht wie blöd am Durchgang. Sie schläft auch mal ganz gerne tagsüber außerhalb des Nestes.

Trotz der Probleme, die sie machen, habe ich sie doch alle sehr gern. Gesundheitlich sind sie jedenfalls topfit. Man hört nicht die kleinsten Atemgeräusche.

LG Kirstin

#11 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.552 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 17 September 2008 - 15:25

Hi,

naja, weniger Spielraum würde ich nicht sagen - beim alten Modell sind die Module 56 cm hoch, darin ist eine Ebene, wodurch also das Modul in 2 x 28 cm geteilt ist.
Nun ist ein Modul 30 cm hoch, allerdings gibt es da halt nur die Verbindung zum nächsten Modul über die Treppe.
Sprich, die Klettermöglichkeit am Türgitter, wie es beim alten Modul durch die eine Aussparung in der Ebene möglich war, fällt weg.
Ansonsten ist aber auch da das nächste Modul nur über Treppe erreichbar.

Diesen Umstand mit der wegfallenden Ebene und damit Aussparung haben wir zunächst auch mit Skepsis betrachtet, aber unsere Herrschaften interessiert das gar nicht ;)
Selbst die Vermittlungsjungs im Pflegenasen-Dom ( altes Modell ) bevorzugen die Treppe.

Ach so - das oberste Modul im Kaskadendom hat 38 cm Höhe.

LG

#12 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 17 September 2008 - 15:33

Das oben ist die "Dachterrasse". Da kommen die Hängematten hin :o). Die werden sie wahrscheinlich eher zerstückeln und als Nestmaterial verschleppen, als darin gemütlich abzuhängen :o(, aber anbieten werde ich es ihnen trotzdem ;O).

Der Kaskadendom kommt mir wie ein riesiger Rattenbau vor. Das muss den Wildis doch gefallen. An ihrem Nest hängen sie jedenfalls am allermeisten. Sie bauen in die Voliere unten immer ein Riesenteil mit Gängen und allem.

LG Kirstin

#13 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 17 September 2008 - 16:11

Meine Ratten legen immer riesige Nester an.

Angehängte Dateien



#14 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 17 September 2008 - 16:13

Auch im oberen Bereich wird tonnenweise Küchenrolle und Klopapier verarbeitet.

Angehängte Dateien



#15 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 26 September 2008 - 12:47

Nun habe ich sie doch getrennt :(. Susi hatte neue Schwanzverletzungen und ich wollte kein Risiko mehr eingehen.

Die 4er Gruppe Strolchi und Kinder sitzen jetzt im unteren Teil der Ferplast Duetto und Susi sitzt ganz alleine im oberen Teil.

Dieses Wochenende bestelle ich die drei Kaskadendome in lachsorange. Gott sei Dank habe ich gerade etwas Geld von meiner Steuererklärung zurück bekommen, so dass das finanzielle Loch nicht ganz so groß sein wird.

Susi soll entweder einen der drei Kaskadendome bekommen oder in der Voliere bleiben. Ich weiß noch nicht, was besser ist. Für sie suche ich jetzt einen Kastraten.

Ich bin auch noch am Überlegen, ob ich diese rollbaren Unterlagen für 60 Euro das Stück (ich bräuchte drei davon) bestellen soll. Ich traue den Rädern nicht so ganz.

Ich hatte die Firma gefragt, wie schwer so ein Kaskadendom ist, aber sie haben nicht geantwortet. Ich wollte das wissen, weil wir oben eine Holzbalkendecke haben.

LG Kirstin

#16 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 27 September 2008 - 14:00

Gott sei Dank habe ich gerade etwas Geld von meiner Steuererklärung zurück bekommen


Wie?? :eek: So was gibt es tatsächlich?? :D Blöde Aida :baby: :p Wir müssen sogar 1600,- € nachzahlen :evil: So viel zum Thema Selbstständigkeit ... :rolleyes: ... ach Themenwechsel... das passt hier eh nicht rein :D

Cool, da werden sich die Ratten sicherlich freuen, und dann auch noch drei!! Wegen dem Gewicht würde ich mir keine Sorgen machen, ich habe zwar keinen Kaskadendom, sondern einen Unidom, aber selbst dieser wiegt glaube ich (ich kann aber nicht meine Hand dafür ins Feuer legen) ca. 30 kg (eher etwas mehr). War dann wohl doch das Beste, dass du sie getrennt hast, es immer ganz mies, wenn irgendwelche durchgeknallte Ratten andere verletzen. :rolleyes:

#17 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 30 September 2008 - 14:44

Danke für deine Gewichtsangabe! Die Firma hat auch auf meine zweite Anfrage nicht geantwortet. Ich hoffe, dort wird nicht gestreikt :confused:, denn ich möchte die K-Dome so schnell wie möglich haben. Heute abend wird bestellt =)

Susi wird in der Voliere bleiben zusammen mit ihrem neuen Partner (wenn die VG gelingt, sonst habe ich in Kürze die dritte Rattengruppe :rolleyes:, denn wieder ins Tierheim bringen, geht bei mir gar nicht) und die Vierergruppe zieht in die drei Kaskadendome.

Susi ist jetzt traurig, habe ich das Gefühl, aber es ging so nicht mehr :(

Sie hat Strolchi drei Babys geboren und trotzdem meint er, sie züchtigen zu müssen. Ich glaube, er versteht sie einfach nicht, weil er ein Wildling ist. Sie benimmt sich als domestiziertes Tier vielleicht tollpatschig in seinen Augen und er meint dann, eingreifen zu müssen. Genau werde ich nie herausfinden, warum er es gemacht hat.

Seine Kinder kommen ganz und gar nach ihm. Keines hat eine Verletzung. Sie orientieren sich sehr viel stärker an ihrem Papa als an der Mama.

Während der Kastra-Nachzeit hielt ich den Papa Strolch und seinen Sohn Merlin getrennt von Susi und ihren Töchtern Minusch und Marielle. In dieser Zeit sind die Töchter eindeutig zutraulicher gewesen (wenn auch nicht vergleichbar mit einer domestizierten Ratte) und Merlin wurde genau so scheu wie sein Papa.

LG Kirstin

#18 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 13:42

Hallo,

gerade als ich die Kaskadendome bestellen wollte, habe ich von einer Freundin ein Angebot für einen großen, ausbruchssicheren Metallkäfig bekommen. Er ist aus einem Baumarktregal gebaut und hat unten eine extra dafür gefertigte Edelstahlwanne. Innen ist er 1,5 m hoch, 53 cm tief und 1,3 m breit. Außen ist er über 2 m hoch. Er hat drei Vollebenen und unten große Teilebenen.

Er sah furchtbar hässlich aus. Ich musste ihn erst umbauen und oben mit einer Tür versehen (hatte vorher oben nur zwei Schiebeluken). Leider bekomme ich zur Zeit keine Fotos hochgeladen.

Ursprünglich wollte ich meine 5er Rattengruppe darin halten in der Hoffnung, die Verletzungen von Susis Schwanz würden bei einem deutlich größeren Käfig aufhören. Dann wurden die Beißereien aber so heftig, dass ich Susi aus der Gruppe nahm. Nun bleibt die Vierergruppe wahrscheinlich in der Ferplast Duetto und Susi und ihr neuer Partner werden in einem Käfig leben (sofern die Inti klappt), der 1,3 m hoch, 53 cm tief und 80 cm breit ist und über drei Vollebenen verfügt.

Liebe Grüße
Kirstin




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de