Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Cassanya

Rattenkinder behalten - mein Mann ist dagegen - was tun? [war: Ich brauche einen Rat]

Empfohlene Beiträge

Cassanya

Ich hab heute erfahren das ich noch eine 2te Voliere bekomme.da hab ich prompt gesagt das ich die Männchen aus meinem Wurf ja auch alle behalten kann,und halt in die 2te Voliere einziehen lassen kann.

Nun kommt mein Problem,mein Mann ist dagegen.Er will nicht so viel Tiere haben (obwohl ich die ganze Arbeit jeden Tag alleine habe,und es Geldtechnisch auch ohne Probleme gehen würde).

Hat einer von euch einen Tip oder einen rat wie ich ihn vielleicht überzeugen kann?

Ich mag meine kleinen süssen Ratz gar nicht mehr her geben.Sind mir alle so ans Herz gewachsen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Hab den Betreff mal etwas aussagekräftiger gemacht! ;)

 

Die Situation ist schwierig... Was ist denn sein Gegenargument? Warum will er das denn nicht?

Kenne sowas gar nicht. Mein Männe ist - abgesehen von ner Schlange und Skorpionen - immer mit allem einverstanden. :hoe:

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cassanya

Ah danke Anna.

Mein Mann hat das Argument das Tiere,bzw Ratten ja nur fressendes Kapital sind.Er liebt Tiere zwar auch so wie ich,und beschäftigt sich auch gerne mit ihnen,aber lieber sind ihm die Tiere wenn es nicht die eigenen sind.

Soweit ich weiß hatte er mal schlechte Erfahrungen gemacht,er hatte ne Katze,und als seine Ex dann ausgezogen ist,hat sie die einfach mitgenommen.

Ich glaube deswegen sieht er das heute so....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

naja, ich kann sowohl dich als auch deinen Mann verstehen.

Die Flusen wachsen einem wirklich sehr ans Herz - wer will sich da von ihnen trennen ?

 

Aber man muß dabei auch an später denken - es sind nicht immer kleine, unkomplizierte Flitzer. Sie fordern permanent eure Aufmerksamkeit. Mal wegfahren wird bei so vielen Tieren schwierig ( Betreuung ).

Sie werden auch älter, oft verbunden mit häufigen TA-Besuchen.

Gerade, wenn dann alle im selben Alter sind, kann das schon mal heftig werden - nicht nur finanziell, sondern es ist auch nervlich eine Belastung.

 

Daher denke ich, eine solche Entscheidung muß wohl überlegt sein - kann man den Tieren dauerhaft alles erforderliche bieten ?

Setzt euch am besten mal zusammen, und wägt Für und Wider gemeinsam ab :]

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cassanya

Danke für den Rat Ghost.Ich werd das mal machen,ich hoffe wir kommen zu einer Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung