Jump to content
zooplus.de
Chiflada

Verarbeitung von (Soft-)Ton für Rattenhaus

Empfohlene Beiträge

Chiflada

Huhu ihr Lieben!

 

Ich habe eine Frage an die Kreativen, die vielleicht auch schon mal getöpfert haben.

 

Ich würde gerne ein Tonhaus für die Rattis basteln. Da ich keinen Zugang zu einem Brennofen habe (und mich auch nicht traue irgendwo nachzufragen... :o ) mag ich das ganze mit lufthärtendem Ton machen.

 

Ich habe vor einer Zeit einmal ein Experiment mit diesem Produkt gemacht: http://www.idee-shop.de/shop/de/dieprodukte/HomeDecoration/PlastischesGestalten/Modellieren/SoftTonweissterracotta.html

 

An sich ging das auch gar nicht schlecht, ich war nur vollkommen überfordert mit dem Tonbatzen als ich ihn erstmal aus der Verpackung gepuhlt hatte :D Ich hatte keinen Plan wie ich ihn überhaupt in Form bringen sollte und habe letztendlich einen Sputnik als Form genommen ;) Es war dann aber am Ende trotzdem recht ungleichmäßig dick und teilweise etwas spröde durch die Rundung. Prinzipiell war das Dingsbums was ich gebastelt hatte aber sogar relativ hart, besser als ich erwartet hatte.

 

Jetzt würde ich gerne nochmal ein "richtiges" Haus probieren.

 

Mein Plan wäre fünf Einzelteile zu formen, also vier Wände und ein Dach. Die Wände würde ich dann erstmal etwas vortrocknen lassen, damit sie schon etwas stabiler sind wenn ich das Haus zusammen bauen will. Danach noch irgendwie das Dach drauf :D

 

Meint ihr das geht?

 

Kann man Ton mit einem Nudelholz ausrollen? :nagrue:

 

Habt ihr irgendwelche tollen Verarbeitungstipps?

 

Lg,

Jana

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
simi1203

Hallo Chiflada,

 

ich habe frueher getoepfert. Besser als einzelne Waende sind so Wurstroellchen, die du dann stapeln kannst. Dann von aussen mit Wasser und den Haenden  glattstreichen. Un innen dann auch.

Somit bekommt das Ganze mehr stabilitaet.

Ob du Ton mit dem Nudelholz ausrollen kannst ? Keina Ahnung Einfach probieren.

Gruess Simi


Tschuldigung, Amerikanische Tastatur....

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Danke für den Tipp :)

 

Und wenn man mit den "Wurströllchen" arbeiten würde, wie würde man dann am besten ein Dach machen? Das soll ja auch nicht sofort einsacken...

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
simi1203

Huhu,

ich wuerde es vielleicht wie Kaugummi-Streifen uebereinanderflechten (weisst du so weben) Habe es aber selber noch nicht probiert. Habe damals nur Toepfe und Schalen gemacht.

Gruesse

Simone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Ahh, jetzt machst du mir Angst... Kaugummi weben? Vielleicht kaufe ich doch besser ein fertiges Haus... :mad:

 

Hier habe ich gerade aber noch was gefunden: http://www.anleitung-zum-toepfern.de/basiswissen-und-tipps-zur-plattentechnik/ Da ist zumindest auch von einem Nudelholz die Rede :D

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Preschillla

Hi.

 

Klingt jetzt vielleicht doof...aber ich würde das Dach am Ende einfach mit einer Heißklebepistole fest kleben... :D Ist vielleicht nicht ganz so künstlerisch...aber alles Andere, wäre mir wohl zu viel Aufwand. 

 

LG

Preschillla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Hi!

 

Und wenn du das Ganze eher Iglumässig machst?

 

Der Vorteil von richtigem Ton ist halt, dass du ihn glasieren kannst und er so super easy zu reinigen ist.

 

Liebe Grüße, Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Ja, glasiert wäre schon schöner...

 

Hach ja, jetzt bin ich schon wieder total demotiviert... :( Am besten kaufe ich doch einfach was... (wenn mehr Geld da ist) Oder mache gleich einen Töpferkurs...

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
simi1203

Hallo Chiflada,

ach was, nicht den Kopf haengen lassen.

Aller Anfang ist schwer. Einfach mal probieren... 

LG. Simi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
maracoco

Hallihallo an sowas hatte ich auch schon gedacht irgendwas ausgefallenes. Wie würdest du das Haus pipi fest machen ?

Mit dem Sabberlack oder wie der heisst...? Kommt bestimmt richtig gut! Würstchen technik ist klasse un einfach! Du könntest auch wie ne Vase nur Bauchiger und kleiner machen das sie von oben oder seite reingehen und unten unbedingt auflassen wegem reinigen. Wenn dus ausbrobierts stell ein Foto rein :)

Ach und man kan alles mögliche zur Ton Verarbeitung benutzen Messer, Zahnstocher, Zahnseide (zum trennen) und natürlich ein Nudelholz die frage ist nur geht es wieder so gut sauber das du damit wieder kuchenteig oder s. Ausrollen willst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blue

:winken:

 

Damit so ein Dach nicht absackt könnte man vielleicht Zeitungpapier knüllen und in das Haus stecken, so dass es das Dach stützt oder bei einem Flachdach: Das ganze Geschmonze um einen Karton/Tupperdose formen. ^_^

 

Es gibt eine normale, schwerere Variante, aber man kann dieses Material ebenso in leicht bekommen. Nur, dass es dann womöglich eher umgeworfen wird...

 

Diesen lufttrocknenden Ton kann man mit einem Nudelholz ausrollen - die gibt es auch mit Silikonbeschichtung oder aus Kunststoff, dann bleibt nichts vom Ton (oder dem Farbstoff) im Holz hängen. Alternativ: Z.B. eine Alutrinkflasche oder eine glatte Flasche aus Glas zum Rollen benutzen. :D

 

Wenn etwas spröde oder zu knubbelig wird, würde ich Wasser zum Befeuchten & Glätten benutzen, wie bei normalem Ton ebenfalls.

 

Tja, pipidicht ist das dann bestimmt nicht. :71:

Fimo kann man lackieren - müsste dann doch tatsächlich genaus so gut mit dem lufttrocknendem Zeug gehen, schätze ich. Vermutlich benötigt man nur mehr Sabberlack, weil dieser Ton schon porös ist - der saugt sich sicherlich gut voll.

Das würde ich mal mit einem getrockneten Stück Ton testen - sonst ist das Häusle nachher fertig & trotzdem hin.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung