Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Nana.

Salami und Schokolade - sehr schaedlich?

Empfohlene Beiträge

Nana.

Hallo.

Als ich grade von der Schule kam berichtete mir meine kleine Cousine ( die grad' hier ist) ganz stolz, dass meine Ratten ja total gerne unsere Salamie (total wuerzig und fettig) und die Schokolade von ihr fresse :eek:

Sie ist noch jung und weiß das natuerlich nicht besser.

Ich hab' ihr jetzt erklaert, dass sie den Ratten nur ihre Leckerlies geben darf und auch nur, wenn ich dabei bin.

Ich weiß nicht wieviel sie den Ratten davon gegeben hat aber ist das nun sehr schaedlich fuer sie? ._.

 

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Schokolade ist giftig. 100g sind für unseren Hund (ca. 45kg) tödlich. Das haben wir mal ausgerechnet.

 

Beobachte sie genau. Verhalten sie sich merkwürdig??

 

Salami ist fett und würzig, ja. Aber da das ne einmalige Verfütterung war, würde ich mir deswegen keinen Kopf machen.

 

Aber wegen der Schokolade würde ich die Rattis jetzt erstmal nimmer aus den Augen lassen.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich würd im Zweifelsfall den TA anrufen und fragen was zu tun ist.

 

Salami ist halt fett und würzig. Das ist das geringere Übel. Würd ich aber auch beim TA ansprechen.

 

Alles Gute,

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Verhalten tun sie sich wie immer, mir ist noch ueberhaupt nichts aufgefallen.

Ich weiß eben auch nicht wie viel Schokolade das war, aber grade, weil ich ja weiß, dass es fuer Hunde toetlich ist mach' ich mir da schon echt Sorgen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Schokolade ist ab ner bestimmten Menge für alle Tiere tödlich bzw. giftig. Also...

 

Ruf den Doc an und frag nach. Das kann nicht verkehrt sein.

 

Eine Katze würde ich jetzt zum Erbrechen bringen. Bei einer Ratte geht das nicht...

 

Was hat die Kleine denn gesagt, wieviel es war? Ein Stückchen? Ein halbes Stückchen? Was für ne Schokolade überhaupt?

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Das alles sind ja auch Infos, die dem Arzt ggf. weiterhelfen.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Habe grade beim Arzt angerufen, leider geht niemand dran :schulter:

Werd's gleich nochmal probieren, anstonsten gleich hin gehen, ist ja nur die Straße runter.

Es war Vollmilchschokolade.

Ich habe keine Ahnung wie viel, habe meine Cousine gefragt aber mehr als ein "Nicht viel - so *Zeigefinger und Daumen aneinander drueck*" hab' ich da auch nicht raus bekommen. Aber naja, sie ist eben noch jung also will ich mich da jetzt auch nicht so drauf verlassen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Hm... Verstehe.

Naja, wenn keine Auffälligkeiten zu sehen sind, solltest du wiederum auch nich umsonst den Tierarzt aufsuchen. Ich meine, jeder Tierarztbesuch ist Stress, das weißt du ja.

 

Ich würde erst schauen, ob du da nicht doch jemanden telefonisch erreichen kannst. Wenn sie dir da sagen, du sollst sofort herkommen, dann kannste das immernoch tun.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Ja, ich haette jetzt auch keine Ratte mit zum TA genommen. Offen muesste die Praxis eigentlich sein, nur geht eben niemand ans Telefon, deswegen kann ich ja auch vorbei gehen :schulter:

Aber ich denke, die wird da auch nicht viel machen, wenn ich sage, dass mir noch nichts aufgefallen ist.

 

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Huhu,

 

jetzt mal keine Panik. Meine Ratten haben schon, damals als sie noch ins Wohnzimmer durften, unbemerkt über Nacht einen ganzen Snickers und einen Mars Riegel (die großen) verdrückt. Sie haben's alle überlebt. Aber sowas darf nicht vorkommen. Ich bin zu meinem Mann sehr streng: er darf KEINE Besucher ins Rattenzimmer lassen, wenn ich nicht dabei bin. Den Buhmann darf er dann gerne auf mich abwälzen, niemand hat was in meinem Zimmer zu suchen, wenn ich nicht da bin, so einfach ist das. Nur weil das Zimmer von Ratten bewohnt wird, ändert es nichts daran, dass es MEIN Zimmer ist, also MEINE Privatsphäre und es ändert nichts daran, dass Ratten kein Spielzeug für kleine Cousinen sind. So solltest du das auch handhaben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara
Huhu,

Ich bin zu meinem Mann sehr streng: er darf KEINE Besucher ins Rattenzimmer lassen, wenn ich nicht dabei bin. Den Buhmann darf er dann gerne auf mich abwälzen, niemand hat was in meinem Zimmer zu suchen, wenn ich nicht da bin

 

So handhaben wir das auch. Hab dann schon öfters von Besuch zu hören bekommen, dass ich überreagiere... Pff, so ein Blödsinn, die sollen mich mal erleben ;)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

In erster Linie habe ich Angst um die Ratten. Nicht-Rattenhalter unterschätzen oft, wie schnell die Tiere sind und die Gefahr, dass mal jemand auf eine drauf tritt ist sehr hoch. Um zum eigentlichen Thema zurückzukehren: ich will nicht mal, dass irgendjemand Nagermalt und Leckerlis wie dumm an die Ratten verfüttert

1.) Weil das alles Geld kostet

2.) Weil zu viel davon auch ungesund ist, Beispiel: Nagermalt->Durchfall

3.) Weil ich selbst entscheiden will, wieviel Leckerlis meine Ratten vertragen und den Überblick darüber nicht verlieren will

4.) Ratten brauchen ihren Schlaf und sollen nicht von neugierigen Leuten geweckt werden usw.

 

Mit der Privatssphäre lässt sich alles ganz gut erklären. Sollen die Leute doch sagen, dass wir überreagieren (vielleicht ist es ja auch so), aber wen juckt's? In meinem Zimmer hat niemand was verloren, wenn ich nicht da bin. Ganz einfach. Dann passieren auch solche Sachen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schokozwerg

Ich finde auch, dass das die beste Lösung ist.Ich weiß ja nicht wie alt die Cousine ist, aber wenn sie wirklich noch klein ist, macht ihr das glaub ich wenig aus, auch wenn ihr vorher ausdrücklich erklärt, dass das Zimmer tabu ist...Aber zur Not gibts ja auch noch Schlüssel... ;)

Eine gute Erklärung für kleinere Kinder wäre ja z.B:

"Du darfst das nicht machen, Marie, weil sonst gehts den süßen Rattis ganz schlecht und dann müssen sie zum Doktor!"

;)

Vielleicht klappts ja vorerst auch so....

lg schoko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Ja, so mach' ich das ja eigentlich auch, es kommt absoult niemand an meine Ratten, wenn ich nicht da bin. Das hab' ich ueberhaupt nicht gerne.

Nur hat meine Cousine heute Nacht in meinem Zimmer geschlafen (und sich ganz oft beschwert, dass die Ratten laut sind :rolleyes: ) und demnach waren ihre Sachen hier drin.

Ich hab' ihr auch gesagt, dass sie nicht an die Ratten soll, wenn ich nicht da bin & meiner Mutter hab' ich das auch gesagt. Aber naja, sie wollte sich halt kurz was holen und hat sich dann direkt gedacht, dass sie ja was von ihrem essen auch meinen Ratten geben koennte (was sie isst, koennen die ja schließlich auch essen... )

 

Aber Danke Emiko, deine Antwort beruhig mich echt.

Mir ist soweit auch immer noch nichts aufgefallen ( Auch wenn sie im Moment eh schlafen :D ) Ich werd' mal gucken wie's heut Abend / morgen ist.

 

LG & danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Unsere Rattis stehen ja im Wohnzimmer. Aber wenn Sven Besuch mitbringt, haben die meisten sowieso Angst vor meinen Ratten und die, die keine Angst haben, dürfen ohne mich da eh nicht ran.

 

Meine Schwiegermutter z. B. hat Angst, war aber auch neugierig. Sven kam dann unten an und meinte: "Schatz, meine Ma möchte mal ne Ratte streicheln. Kannste mal kommen?" Und ich hab ihm hinterher auch gesagt, dass ich es total gut fand, dass er mich geholt hat.

 

So handhaben wir das halt. Und wenn wir Kinder zu Besuch haben, dann dürfen die hier eh nur das Wohnzimmer betreten, wenn ich da bin.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

In mein Zimmer darf sowieso niemand, wenn ich nicht da bin.

Nicht mal nur wegen den Ratten, sondern einfach weil's ja mien Zimmer ist.

Aber so kleine Kinder hoeren ja gerne mal nicht und sie hat sich da ja nichts bei gedacht.

Der einzige der einfach an meine Ratten draf ist mein Freund, denn der hat auch Ahnung ^^

Aber selbst anderen die Ahnung von Ratten haben vertraue ich da nicht so ganz, ich bin da schon etwas uebervorsichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu

ich habe da mal ne Frage wegen der Schokolade, wenn man Medikamente in Nutella gibt, dann ist das doch auch Schokolade, oder irre ich mich? Ich wollte nämlich grade Medis geben, in der Füllung von Prinzenrolle, aber das ist ja auch Schokolade, Nutella oder????

Gruß

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Hallo Petra,

 

du hast doch sicherlich auch was anderes im Haus. Versuch's mit Nagermalt oder Vitaminpaste, ausnahmsweise vielleicht mal mit Leberwurst oder Tomatenmark, Joghurt nur, wenn es sich nicht um ein Antibiotikum handelt. Schokolade ist sogar sehr schädlich für Ratten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich würds nicht geben.

Nimmt deine Nase die Medis nicht mit was anderem? Es gibt doch zig Joghurts, zig Pasten, zig Babybreisorten (...)

 

LG

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Hallo, Vitaminpaste und sowas habe ich nicht im Haus, Leberwurst auch nicht. Jogi schon, das versuche ich mal. Babybrei mit Früchte mochte sie jedenfalls nicht. Und wie ist das nun mit dem Nutella?

Gruß

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Ich schließe mich Emiko und Steffi an. Ich würde erstmal alles andere ausprobieren, denn Schokolade ist für Tiere giftig.

 

Ich hab dazu was Interessantes bei Wikipedia gefunden:

 

Schokolade und Haustiere

 

Das Theobromin in der Schokolade kann für Katzen, Hunde und Pferde tödlich sein, da ihr Stoffwechsel es nur langsam abbauen kann. Die Halbwertszeit beträgt beim Hund rund sieben Stunden. Bei diesen Tieren bleibt das Theobromin lange im Blutkreislauf und kann zu Epileptischen Anfällen, Herzinfarkt, inneren Blutungen und schließlich zum Tode führen[12]. Die minimale letale Dosis (tödliche Gesamtmenge an reinem Theobromin) für Hunde beträgt laut der Universität Zürich 100 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. Das entspricht in etwa drei Tafeln Vollmilchschokolade oder einer Tafel Zartbitter für einen 10 bis 15 Kilogramm schweren Hund. Ein Hund, der eine entsprechend große Menge Schokolade zu sich genommen hat, sollte innerhalb von zwei Stunden nach der Einnahme zum Erbrechen geführt und zum Tierarzt gebracht werden. Aufgrund unsachgemäßer Verbrauchergewohnheiten und entsprechender Nachfrage sind unterdessen auch spezielle, schokoladenähnliche Futtermittel am Markt (z.B. Hundeschokolade).

Allerdings können Ratten das Theobromin abbauen. Aber bei ihnen kann der große Fettanteil in der Schokolade zu gesundheitlichen Problemen führen. Des Weiteren wurden bei einer Studie von männlichen Ratten pathologische Veränderungen an den Hoden festgestellt. Den Versuchstieren wurde über 30 Tage eine am Körpergewicht gemessen hohe Dosis Theobromin verabreicht.

 

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schokolade#Schokolade_und_Haustiere

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
:dankeee: Danke fürs Raussuchen! :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
peanut

Huhu,

 

@Petra: Was ist das für ein Medikament? Manche sind unverträglich mit Milchprodukten (z.B. Antibiotika, wie Emiko schon schrieb), wenn davon nichts in der Packungsbeilage steht, klappt Medi-Gabe immer gut mit Joghurt. Ansonsten sind gematschte Bananen auch super, die haben nämlich einen so starken Eigengeschmack, dass Ratz die Medis kaum rausschmecken wird. g010.gif

 

@Nana bzw alle anderen: Ich habe mal gehört, dass man eine Schokoladenvergiftung u.a. daran erkennt, dass das Tier plötzlich Durchfall hat...!? a050.gif

Abgesehen vom Verhalten allgemein würde ich das Fress- und Trinkverhalten beobachten und nachsehen, ob Spuren von Durchfall zu finden sind.

 

Und wegen der Cousine: Das ist zwar blöd gelaufen, aber ich find's vom Grundgedanken des Kindes immer noch besser, dass sie den Ratten etwas Gutes tun wollte, als wenn sie sie jetzt z.B. geärgert oder gepiesakt hätte. Viele Kinder haben ja noch gar kein Gefühl für Tiere und deren Bedürfnisse.

 

 

LG

Peanut

 

 

PS.: Unsere Ratten stehen im Wohnzimmer, den Käfig öffnen nur mein Mann, meine beste Freundin (da noch länger Rattenmama als ich) und ich. Einmal hatten wir einen Besucher, der es für oberwitzig hielt, meine Mädels volles Pfund zu erschrecken, so dass alle 3 zurückgestolpert sind und Cleo sogar vor Schreck von der Etage gefallen ist. a025.gif

Den hab ich sowas von zur Sau gemacht! Seitdem ist er auch gar nicht mehr gern hier gesehen und ins Wohnzimmer geht der nicht mehr ohne uns. An den Käfig traut er sich nicht mehr, weil ich so an die Decke gegangen bin. a025.gifa025.gifa025.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Hallo, eigentlich mag sie grade gar nichts fressen:(

Gruß

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
Abgesehen vom Verhalten allgemein würde ich das Fress- und Trinkverhalten beobachten und nachsehen, ob Spuren von Durchfall zu finden sind.

 

Wenn wir doch jetzt wissen, dass Schokolade u.U. nicht verträglich ist, warum soll man dann einen Durchfall riskieren bzw. in Kauf nehmen? Wenn ich weiß, dass nur ein Hauch der Möglichkeit besteht, dass etwas unverträglich für die Ratten sein sollte, dann gebe ich es ihnen nicht. Natürlich können im Einzelfall Ratten auch auf "normales" Essen komisch reagieren (ich z.B. muss kotzen, wenn ich Paprika esse :D ), aber das ist ja nicht die Regel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung