Jump to content
zooplus.de
quinnie

In meiner Freizeithütte: Wanderratte ? - oder doch zahm? - Was tun mit ihr ?

Empfohlene Beiträge

quinnie

 Letzte Woche habe ich an meiner Hütte eine Rattenfamilie entdeckt . Ich habe sie gefilmt, weil ich nicht wusste, ob es Ratten sind oder Siebenschläfer 

Jede Nacht kommen auch Gartenschläfer in meine Hütte, die ich dulde.

Nun weiß ich nicht, wie ich die Ratten behandeln soll.

Sie kommen, selbst wenn ich daneben sitze.

Inzwischen hat sich eine in meiner Küche eingenistet und mich auch schon auf meinem Bett besucht ......

Kann es sein, dass sie zahm waren und ausgesetzt wurden? - Unten ein Foto.

Ich will es meinen Nachbarn  nicht sagen, weil ich einen Aufruhr fürchte und sie die Ratten töten würden.

Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben, was ich tun soll!

Gruß,

Quinie

 

Hier ein Foto von der Kleinen  - 

 

 

bearbeitet von quinnie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
siebi

Hallo,

Gartenschläfer gehören genau so zu der Familie der Bilche wie Siebenschläfer. Wenn Du Gartenschläfer also schon

kennst, müßtest Du eigentlich Ratten und Siebenschläfer auseinanderhalten können. Hauptmerkmal der Bilche ist

der leicht buschige behaarte Schwanz. Haben denn die Kleinen schon das Nest verlassen oder könnte man die

Familie noch umsiedeln (ich kann bei mir weder ein Bild noch ein Film sehen) ? Der Rest ist alles ne Frage der

Toleranzgrenze und Hygiene. Beide Tierarten hinterlassen leider ihr kleines Geschäft fast überall, bis auf das Nest,

das wird saubergehalten. Da nicht jeder Mensch ein Tierfreund ist (manche kommen mit Wassereimer oder Schaufel)

würde ich bei Wildtieren eine Umsiedlung empfehlen (ohne die Tiere anzufassen, mit Handschuhen, Karton oder,oder,

oder...).

 

Erstmal liebe Grüße

 

siebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quinnie

Hallo und danke für die Antwort.

Natürlich kenne ich mich bei Bilchen aus. Aber am Anfang habe ich den Schwanz nicht gesehen, deshalb wusste ich nicht, worum es sich handelt.

Ich konnte kein Foto hochladen, ging nicht, deshalb habe ich es als Profilfoto genommen.-Dort kannst due meine Besucherin sehen.

Da ich jetzt im Sommer sehr rustikal in einer Holzhütte lebe am Waldrand, beobachte ich gerne Tiere und wenn es eine ausgesetzte zahme Ratte sein sollte, denn sie verlässt meine Hütte kaum noch, ist auch sie für mich sehr interessant. - Und da ich alle Tiere liebe -außer Stechmücken und Zecken...-,  bringe ich es auch nicht übers Herz, sie mit Gewalt zu vertreiben, da es ihr offensichtlich bei mir gefällt, trotz Hund, der sie ignoriert. Ich füttere sie aber nicht,  denn sonst habe ich bald die ganze Bande hier. =)

Ich werde nun mal versuchen , noch Fotos hochzuladen.

Gruß,

Quinnie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quinnie

neuer Versuch, Fotos hochladen...-

 

post-5104-0-52212400-1400337808_thumb.jpgpost-5104-0-23240300-1400338077_thumb.jpgpost-5104-0-75542800-1400338208_thumb.jpg

 

 

Ist das nu eine zahme Ratte oder eine wilde?

 

Gruß,

quinnie

 

post-5104-0-11979800-1400338561_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ajuga

Huhu,

ehrlich gesagt hab ich wirklich gar keine Ahnung, die Farbe ist typisch Wildi.

Andere können hier bestimmt mehr verraten.

 

Aber Sie ist so wunderschön <3

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quinnie

Ja, sie ist sehr hüsch . Aber hat jemand Erfahrung mit dem Verhalten von Wildis?- Sie hält sich immer in meiner Nähe auf, wenn ich mich wenig bewege, läuft sie oft durchs Zimmer. Ist das noch normal?

Gruß,

eine verrückte Tiernärrin - quinnie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

Hey (:

 

Judith_München kennt sich zumindest mit Hawis aus, vielleicht kann sie dir helfen (:

Also, Hawi = Halbwild (:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kasey

Huhus,

 

naja aussehen tun Wilde genauso (hab hier nen Rudel HaWis), aber es gibt auch wild aussehende Farbis. Ohne genaueres Anschauen kann Dir das wohl keiner sagen nur vom Foto. Und selbst dann dürfte es schwierig sein. Liegt es denn nahe, dass es sich um ein ausgesetztes Tier handelt?

 

Das Wilde so zahm erscheinen ist gar nicht soooo untypisch. Hier in Würzburg im Ringpark gibt es Wilde, die lassen einen ganz gemütlich bis auf einen halben Meter ran kommen.

 

Grüße

Carina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Ich hab nur Erfahrung mit ganz wilden :D HaWis hatte ich noch nicht.

Für mich sieht das aber absolut wie Wildratten aus. Und dass sie da so viel zu Essen kriegen ist für sie natürlich toll, da wundert es nicht, dass sie so zahm erscheinen (mir haben Wilde im Garten auch aus der Hand gefressen als ich noch klein war). Würde man sie einsperren bzw. einfangen würde man wohl schnell sehen ob es Wilde sind, die drehen dann richtig durch und gehen schonmal auf Angriff wenn man sie in die Ecke treibt. Ich würd das aber auf keinem Fall ohne massivste Schutzausrüstung versuchen ^^

 

Sollten es Wilde sein würd ich auf jedem Fall versuchen, sie zu vertreiben und zu verhindern, dass sie nochmal reinkommen..

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich würde auch auf Wilde tippen.

Das ist in so einer Hütte einfach wahrscheinlicher. Wirklich wissen würde man es, wie schon gesagt wurde, wenn man versuchen würde, sie einzufangen und einzusperren.

Die nutzen das ergiebige Futterangebot und erscheinen daher schon recht zahm.

 

Du solltest am besten alles Essbare unerreichbar wegschließen. Dann sollte es bei Dir für sie uninteressant werden und sie verschwinden wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

mich würde es sehr stören, wenn eine Ratte nachts über mein Bett laufen würde und Essen von meinem Teller fressen würde. Mir wäre es egal, ob es eine Wildratte oder eine Farbratte wäre.

Auch meine eigenen Ratten hätte ich nicht in meinem Bett haben wollen, während ich dort liege und schlafe. Und das waren allesamt Schmuseratten.

Eine Ratte kann auch einiges kaputtnagen. Ich würde schnell versuchen, sie loszuwerden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quinnie

Hallo und danke für die Antworten.

Natürlich habe ich, seit ich tierische Besucher habe, alles Essbare in festen Behältern verschwinden lassen. Nur für das Foto habe ich einen Teller stehen lassen. Auch alles, was mit Essen in Zusammenhang steht, Geschirr, usw. ist in Kisten verschwunden, ich will mir ja keinen Ekel holen, so süß die Kleine auch aussieht. Heute hat sie sich tagsüber auch nicht blicken lassen, aber eben höre ich ein Rascheln. Aber ich denke, dass sie bald einsieht, dass es sich nicht lohnt, hier durchzuhalten.

Meine Gartenschläfer, die seit 4 Jahren jede Nacht hereinkommen, kriegen allerdings weiterhin ihr Obst, obwohl sie jetzt vorsichtiger sind wegen der Ratte.

Ins Bett kommt sie natürlich nicht, sie hat wohl nur mal nachgesehen, ob sie es sich da gemütlich machen kann.- Heute habe ich unter der Spüle einen Putzlappen gefunden, den sie sich dorthin geschleppt hat.Wenn es zu unbequem wird, geht sie vielleicht schneller.

Liebe Grüße an alle "Rattenfreaks"

 

hier ein Foto von einem meiner nächtlichen Besuchern, den Gartenschläfern:post-5104-0-67636000-1400357883_thumb.jpg

quinniepost-5104-0-13416100-1400357614_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
siebi

Hey,

könntest Du vlt. nochmal versuchen Dein Profilbild hochzuladen, damit man es vergrößern kann ?

Das hat eine schöne Sicht von oben und unten, also vor dem Futter-Klau :D .

Es ist gar nicht so unüblich, das Wildtiere zahm wirken, erst recht bei besonders tierlieben Menschen

(die spüren das ganz genau). Egal ob Wild oder Farbi parasitenfrei ist sie auf keinen Fall mehr  und so

lange sie es bei Dir so schön kuschlig hat, wäre sie schön blöd, wenn sie freiwillig gehen würde (würde

ich auch nicht :p ). Solange alles ruhig ist, ist es normal, dass sie im Zimmer rumläuft. Nur Bilche

bevorzugen den Zimmerrand und den Spalt zwischen Möbel und Wand.

 

Wichtig: Bitte denk daran, dass der männliche Nachwuchs schon mit 4 1/2 bis 5 Wochen geschlechtsreif ist

             (ich geh mal davon aus, dass Du nicht auf weitere Vermehrung aus bist).

             Hast Du da Stromkabel lose rumhängen ? Wenn ja, ist das für die Ratte gefährlich ! Schon so manch

             eine Ratte hat tot neben einem angeknabbertem Kabel gelegen.

 

Bin gespannt wie es in Eurer WG so weiter geht...

 

siebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
siebi

kleiner Nachtrag...

 

eins muss man Dir lassen...tolle Bilder hast Du da gemacht !!!

 

Bei dem Programm wird jede Unterhaltungselektronik überflüssig.

 

Liebe Grüße

 

siebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

@Judith_München

Ehrlich? Dann hab ich das mit irgendwem verwechselt :D

Aber umso besser :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Ich würd da auch überlegen, ob du es ihr wirklich so bequem machen willst, immerhin ist es ein Weibchen und wenn sie irgendwo in deiner Wohnung ein Nest baut, wirds echt ein Problem..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quinnie

auf Wunsch von siebi noch ein Foto:

 

post-5104-0-07586300-1400379867_thumb.jpg

 

und ein kleines Vid:

 

ratty.mpg

 

und noch ein ganz schönes:

 

ratty u amsel2.mpg

 

leider kann ich nur Ausschnitte hochladen, mein Internet ist hier sehr langsam.

bearbeitet von quinnie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quinnie

ich sehe, einige von euch sahen sich die Vids an. Ich bin jetzt daheim, mit schnellem Internet und lade noch ein paar Vids hoch, vielleicht habt ihr Spaß daran-

quinnie

 

Hier beim Apfelschalenessen -  mit Vogelkonzert -

 

cV2 gek - Kopie2.mpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hör mal, so süß wie das ist, man soll wirklich keine Wildratten füttern... es gibt da so ein paar Gesetze, die ganz unangenehm und teuer werden können und es ist auch aus div. anderen Gründen überhaupt nicht sinnvoll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
siebi

Hey,

Danke für das Bild. Es ist wirklich schwierig, da halt manche Farbis auch aussehen wie Wilde.

Du hast am Anfang von einer Familie geschrieben. Gibt es da jetzt mehrere Tiere und wenn

ja, kannst Du ungefähr das Alter bestimmen ?

 

Liebe Grüße

 

siebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

ob es dort mehrere Ratten gibt, kann man in den Videos sehen. Im Hintergrund sieht man noch andere. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quinnie

hallo, um es klarzustellen, ich füttere sie nicht! - Die Aufnahmen entstanden durch Zufall, als ich Vogelstimmen aufnahm und in einer Schüssel nur eun paar Apfelschalen hatte. - Als ich eine de Wildis  sah, habe ich natürlich die Webcam eingeschaltet und sie aufgenommen.

Jetzt gibt es natürlich auch keine Apfelschalen  mehr und alle essbaren Abfälle werden gut verschlossen weggeworfen!

Es sind  auch bis auf eine alle wieder verschwunden.- und die werde ich auch noch los, ich habe dort, wo ich sie sah, alles dichtgemacht und ätzende Toilettenreiniger verteilt.- Die mag sie sicher nicht.

Gruß,

quinnie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Issa

Hay ,

wir hatten auch mal Wildrattis bei uns im Keller. Das war auch ganz süß und lustig und die war auch ziemlich "zutraulich".. Aber die haben sich dann auch vermehrt. Wir konnten aber alle mit Lebendfallen einfangen, auch die allerkleinsten (ca 3-4 Wochen alt) . Wir hatten sie dann alle (ich glaube es waren 9+/- ) in einen Käfig gemacht weil wir alle zusammen raussetzen mussten und nicht einzeln. Als wir dann alle hatten, haben wir sie in einer verlassenen Scheue frei gelassen =)

 

Hier ein Video  ;) Später hatte sie sogar auch aus meiner Hand gefressen

 

 

LG Issa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quinnie

Hallo,

bis jetzt hat sich ratty nicht stören lassen, ich habe die Ecken verrammelt, Pfeffer darüber gestreut, u.a.- Dies hhat sie mit lautem, zornigen Pfeifen vermerkt, als sie an den alten Platz wollte. 

Aber die Kleine ist hartnäckig. Tagsüber hält sie sich in einer Ecke hinter der Spüle auf, am Rascheln zu hören Auch dort kann sie kein Nest bauen, nur sich mit Mühe allein hineinquetschen.. Wenn ich dann abends in die Schlafecke gehe (leider zwar durch eine Wand, aber keine Tür abgetrennt) , folgt sie mir und verzieht sich in eine Ecke am andern Ende, dort kann sie auch kein Nest mehr bauen wegen Platzmangel, aber sie bleibt trotzdem dort. Gegen Morgen , 4 Uhr, bekommt sie wohl Hunger und geht nach draußen. - Aber  später geht sie wieder unter die Spüle, wo auch nur ganz wenig Platz ist, habe auch dort so gut ich konnte dichtgemacht und schläft dort.

Heute nacht hatte sie wohl Streit mit einem Gartenschläfer, am Krach zu hören.

Ich verstehe nur nicht, weshalb sie nicht mit ihrer Familie, die ich auch gesehen habe , fortgezogen ist sondern alleine hier blieb.Nächste Woche bekomme ich eine Lebendfalle und versuche es damit.

Gruß,

quinnie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
siebi

Hey,

vlt. ist die Kleine doch tragend (oder krank) und sie meint, bei Dir ist der sicherere Platz. Da wirst Du Dir noch gut

was einfallen lassen müssen.

 

Viel Erfolg dabei

 

siebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung