Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

18-Köpfiger Rattennachwuchs


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#21 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 10:23

Huhu!

Das klingt ja, als säßen Mama und Kiddies immernoch beim Bock. :eek:

Ich muss Emiko wirklich zustimmen. So langsam muss er echt aus'm Tran kommen. Das ist so doch kein Zustand - die armen Rattis! :(

Tierheime leihen Käfige aus. Ich schätze nicht, dass er keinen hat, sondern, dass es sich einfach nicht drum gekümmert hat.

Da muss echt was passieren. Und wenn die letzte Option das Tierheim ist, dann ist das eben so. Immernoch besser, als pausenlos Nachwuchs!!

LG Anna

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#22 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.569 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 13:45

Huhu,

wie ich das hier herauslese, sitzt der Bock wohl in einem separaten Käfig, es ist aber noch kein weiterer Käfig für die Babys vorhanden, wenn diese dann getrennt werden müssen.

Hmmm ... mal abgesehen davon, daß es für den Bock, der Gesellschaft braucht und kennt, traurig ist, daß er alleine hockt, ist 1,5 Jahre auch bereits ein für eine Kastration recht riskantes Alter .....
Das sollte dein Freund bei seiner Entscheidung unbedingt auch bedenken.

LG

#23 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 13:49

Hmmm ... mal abgesehen davon, daß es für den Bock, der Gesellschaft braucht und kennt, traurig ist, daß er alleine hockt, ist 1,5 Jahre auch bereits ein für eine Kastration recht riskantes Alter .....
Das sollte dein Freund bei seiner Entscheidung unbedingt auch bedenken.


Na toll :rolleyes: du warst wieder schneller als ich :D Das gleiche wollte ich auch gerade sagen, weil ich das in der Eile heute morgen (musste ja zur Arbeit) vergessen habe zu kommentieren.

Ab dem Alter würde ich dem Bock wünschen, dass er seine Eier behalten darf und einen schönen Lebensabend mit gleichgeschlechtlichen und gleichaltrigen Artgenossen verbringen darf und nicht einsam in einem Teeniezimmer (sorry, so sehe ich das :schulter: ) sein Dasein fristen muss.

#24 nukki007

nukki007

    Doppelaccount

  • Gelöschte
  • 147 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 14:56

NEIN! Die Mutter und die Baby's sitzen nicht beim Bock. Der Bock sitzt in einem seperaten Käfig, es sind bloß noch keine Käfige für die dann voneinander getrennten Baby's vorhanden. Darum wird sich aber gekümmert!


Jetzt mal zur Beantwortung der Fragen von Emiko:

Sollen die Tiere leiden, nur weil er 16 ist?

- Natürlich nicht!! Aber versetzt euch mal in die Lage, er hatte nicht vor sich Ratten anzuschaffen und jetzt hat er gleich 20 Stück. Ich glaube jeder wäre an seiner Stelle ein wenig überfordert!!

Das würde ich mal mit demjenigen besprechen, der ihm die Ratten geschenkt hat, der ist nämlich schuld an der ganzen Misere.

- Schon passiert, mehr als ein "Das tut uns leid" ist da nicht passiert.

Bitte vom Tierarzt

- Wie auch sonst?

Indem er ihm die Eier abschneiden lassen und in Monate langer Einzelhaft leben lassen will :confused: und die Gefahr einer Vollnarkose in Kauf nehmen will?

Das war eine Idee, kein Komplett durchdachter Plan des Teufels. Wir bemühen uns um eine GUTE Lösung für Mensch UND Tier.

Liebe Grüße

Edit: Ich habe eben einen Anruf von ihm erhalten, es besteht drigender Verdacht auf Ungezieferbefall. Bei allen Tieren. Tierarzt juchee, armer Kerl.

#25 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 15:07

Huhu!

Der arme... :(
Wenn die Tiere nicht zu 100% die Leidtragenden wären, müsste man die in ne Box packen und den Leuten vor die Tür stellen, die sie ihm geschenkt haben! :evil:

Verantwortungsloses Pack! Wahrscheinlich haben die auch noch Kinder! :evil:

LG Anna

#26 nukki007

nukki007

    Doppelaccount

  • Gelöschte
  • 147 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 15:16

Naja, es war ja sicher nicht böse gemeint, aber Tiere sollten niemals ein Geschenk sein. Sie hätten sich vorher schon erkundigen sollen, ob überhaupt interesse für die Tiere besteht, und sich mit ihm zusammen umhören und informieren können. Das wäre sicher eine bessere Möglichkeit gewesen. Naja, jetzt sind sie jedenfalls bei ihm und ich bin wirklich froh, dass er sich dennoch nicht dafür entscheiden wird auch nur ein Tier ins Tierheim zu geben. Ich halte euch auf dem laufenden.

Liebe Grüße

#27 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 16:13

Huhu

- Natürlich nicht!! Aber versetzt euch mal in die Lage, er hatte nicht vor sich Ratten anzuschaffen und jetzt hat er gleich 20 Stück. Ich glaube jeder wäre an seiner Stelle ein wenig überfordert!!


Ein Grund mehr sich aufgrund der Überforderung von dem Tier zu trennen.

Mal ne Gegenfrage: ich werde ja ständig danach gefragt, ob ich mich nicht in den 16jährigen hineinversetzen könnte. Ein wenig schon, aber ich kenne 16 Jährige gut (Lehrerin) und weiß, dass man in diesem Alter bereits vernünftige Entscheidungen treffen und fällen könnte/sollte.

Gegenfrage: Versetz dich mal in den Bock, der sein Leben lang Gesellschaft gewohnt war, der jetzt in Einzelhaft leben muss (in seinem sehr kurzen Leben) und womöglich noch kastriert werden soll, nur weil ein Teenie das so will. Und jetzt hat er wohl noch Parasiten.

Ich frag mich, wie dein Kumpel das alles schaffen und finanzieren soll: Geschlechtertrennung, Integration, absoluter Anfänger, Welpen groß ziehen, um liebes Zuhause suchen, Käfige kaufen oder bauen usw.

Naja. Ich habe meinen Standpunkt klar gemacht und ich denke, die richtigen Probleme werden erst noch kommen :rolleyes: Leider! Alles bischen viel für'n Anfänger...

#28 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.569 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 16:26

Hi,

naja, der Freund ist ja nun unbeabsichtigt in diese Lage geraten und von allem überrumpelt worden.
Ich denke schon, daß man da überhaupt erst einmal einen klaren Kopf bekommen muß.
Und ich ich finde es toll, daß ihr dieses Problem nun gemeinsam wälzt und euch Rat sucht :]

Und ebenso hoffe ich natürlich, daß die Tipps und 'Apelle' fruchten.
Wie Emiko es ja so schön erwähnt hat - versucht mal, euch in das Tier zu versetzen.

LG

#29 Daschi77

Daschi77

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 31 Beiträge
  • Wohnort: Brandenburg/Havel
  • Rattenanzahl : momentan 7

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 18:12

Hallo,
na, das ist mir ja mal ein bekanntes Problem!:tongue:
Für den Rattenbock wird das auf jeden Fall eine schwierige Zeit - und das tut nicht nur den Bock weh, sodern auch Dir! Mein Bock wurde mit gerade 3 Mon. kastriert - ich habe gelesen, dass von 3 - 5 Mon. das günstigste Kastrationsalter ist! Wenn der Bock nun schon 1 1/2 Jahre ist, kann es für den Bock lebensgefährlich sein und das für die Kastration gezahlte Geld ist dann trotzdem weg!
Vieleicht gibt es noch eine andere Möglichkeit?
L.G. Daschi

#30 nukki007

nukki007

    Doppelaccount

  • Gelöschte
  • 147 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 19:58

Hallöchen.
Ich hab ganz viele tolle Neuigkeiten für euch:

Ich war heute mal wieder drüben bei ihm, den Jungen und der Mutter geht es soweit gut, und auch der Bock schlägt sich soweit wacker. Wir haben auf Grund des Ungezieferverdachts gleich mal einen Bekannten von mir (Rattenspezialisierter Tierarzt... mein absolutes Heiligtum (Kostenlose Behandlung) ) kommen lassen. Die Tiere sind vollkommen gesund (zum Glück!)!! Natürlich habe ich die Chance genutzt, und habe meinem Kumpel auch noch mal vom Spezialisten über die Risiken einer Kastration aufklären lassen. Das Ergebnis wird wohl alle hier freuen:

Mein Kumpel hat sich Entschlossen seinen Bock mir zu überlassen. Die Argumente er könne das Tier jederzeit besuchen und dass der Bock bei der Kastration sterben könnte haben ihn dann doch überzeugt.

:D Ich bin zufrieden.. ihr hoffentlich auch! :]

#31 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 20:12

Mein Kumpel hat sich Entschlossen seinen

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

mir zu überlassen. Die Argumente er könne das Tier jederzeit besuchen und dass der

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

bei der

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

sterben könnte haben ihn dann doch überzeugt.


:lach1::leader::great::03::19::47::44::07::applaus::bang::bang::jubel::tanz1::dance:

#32 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 20:54

Huhu!

Super! *Emiko anschließ* :D

Wichtig ist nicht, dass wir zufrieden sind, sondern dass der Bock bei dir glücklich wird! :]

LG Anna

#33 nukki007

nukki007

    Doppelaccount

  • Gelöschte
  • 147 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 21:16

Ich denke, der kleine Kerl wird es bei mir sehr gut haben, auf ihn warten drei super liebe Jungs und ein großer Selbstbau. In zwei Monaten sind sie dann sogar stolze Besitzer eines eigenen Zimmers und kostenlose Tierarzthausbesuche sorgen für die Gesundheit, ich glaube, für das Wohlergehen meiner Männer-Wg ist gesorgt :D

#34 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 03 November 2008 - 21:07

Huhu Nukki,

ist denn der Kerle schon bei dir eingezogen? Klappt denn auch alles mit der Integration? :mad:




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de