Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Theia

Ratte gefunden (Hannover)

Empfohlene Beiträge

Theia

Hey Leute,

das Thema gibt es sicherlich schon, habe es aber auf die schnelle nicht gefunden.

Also, ich arbeite in einer Disco und da steh ich heute hinterm Thresen und plötzlich unterhalten sich zwei Kollegen darüber, dass irgend so nen Mädchen gestern ihre Ratte bei und verloren hat, nachdem sie sie im Rucksack an der Gederobe abgegeben hat und sie dann anscheinend aus dem Rucksack ausgebüchst ist. Naja ein Kollege hat sie vorhin gefunden.(Wie sauer ich bin beton ich mal nicht extra...!)-.-

Ich hab ja selbst Ratten und hab sie deswegen mitgenommen. Ich hab mich in die kleine arme Maus natürlich schon verliebt und würde sie jetzt einfach behalten. Platz im Käfig ist bei mir noch massig.

Ich hab nun mehrere Probleme bzw Fragen, Anmerkungen etc.:

1. Ich hab jetzt natürlich erstmal gesagt, dass sie mich anrufen sollen, falls das Mädel anruft. Von wegen zurück geben. Aber ehrlich gesagt bin ich nicht gewillt, das nach der Nummer zu tun... Muss ich ihr die Kleine zurückgeben?(Bin mir Recht sicher das es nen Mädel ist. Obwohl ich sie noch nicht so genau untersucht hab um sie nicht noch mehr zu stressen.)

2. Grad haust sie in einem Umzugskarton. Geht natürlich nicht über die ganze Intizeit. Hat also vielleicht jemand einen Käfig, der für die Übergangsunterbringung geeignet wäre?(Komme aus Hannover)

3. Was auch noch schlimm ist(Ich hasse diese Frau jetzt schon...-.-) die Maus sieht mir danach aus, als wäre sie jünger als 6Wochen....... Ich würde mal nach nem Fotoabgleich grob sagen, dass sie so um die 5Wochen alt ist. Vllt auch erst 4...... Tipps Ratschläge?(Mozerella und Käsepaste hat sie schon genommen, getrunken hat sie auch schon nen bisschen.)

4. Die Frau vom Tiernotdienst hat mit bzgl. Tierarzt gesagt, dass ich bis Montag warten kann, falls nichts auffällig ist. Was sagt ihr? Doch lieber heute gehen?

5. Es wäre meine erste Inti. Ich trau mir das durchaus zu. Allerdings bin ich in Anbetracht ihrer Jugend, doch etwas verunsichert. Tipps? Falls für so nen Sonderfall Rudelinformationen hilfreich sind: Meine sind alle so knapp 8 Monate alt. 3 Weibchen,1 Kastrat.

 

Ich hoffe ich hab jetzt nichts vergessen. Ich freue mich über schnelle Antworten.

Gruß Theia

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

oh je was für eine Geschichte. :(

 

Ich würde vermuten, dass Du rein rechtlich die Ratte zurückgeben musst, weil es ihre ist.

 

Ein Besuch beim TA ist sicher nicht falsch: wobei Dir damit Kosten entstehen und Du die von der Besitzerin zurückfordern können solltest, bevor sie die Ratte zurückbekommt. (Wenn Du Glück hast, will sie sie dann nicht mehr haben. ;) )

Und rennt vielleicht in den nächsten Zooladen und holt sich eine Neue ... :(

 

Ratten sind nunmal sehr krankheitsanfällig und wenn man so eine junge Ratte draußen rumschleppt, fängt sie sich leicht was ein. Eine Lungenentzündung könnte z.B. innerhalb kürzester Zeit tödlich verlaufen. :mad:

 

Ich könnte so eine Ratte auch nicht mehr zurückgeben!

 

Auch mit 4 Wochen frisst eine Ratte scgon ganz normal Trocken- und Frischfutter. Du kannst zum Päppeln, falls sie Dir zu dünn vorkommt, Babybrei oder sowas geben: schau mal über die Suche - die sollte Dir im Unterforum Ernährung einige Threads dazu liefern.

 

Wegen einem Käfig frag mal laybi von der Rattenhilfe Hannover.

 

Bezüglich Integration lies Dir bitte diesen Text durch: klick hier .

Junge Ratten sollten dazu mind. 10 Wochen alt sein und sie brauchen unbedingt gleichaltrige Spielgefährten. Du solltest Dich daher nach mind. einer weiteren Ratte ibn ihrem Alter umsehen. Die kannst Du dann per Babyinti direkt zu ihr dazu setzen und dann, wenn beide über 10 Wochen sind, zu Deinen integrieren.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Theia

Hey,

ja ich weiß. Ich hatte auch nen mega Hals. Das will man fast gar nicht glauben. Ich hoffe mal sie meldet sich einfach nicht(wenn ja.... Standpauke ist wohl kein angemessener Begriff, für das was sie erwartenwürde!) und ansonsten waren meine Kollegen auch schon soweit mich zu decken, a la:" Ne, eine Ratte haben wir nicht gefunden."

Also ich hab heute Nacht stündlich nach ihr gesehen(oh ja ich bin übernächtigt...) und sie scheint weitestgehend fit zu sein. Kein Schniefen, kein Keuchen, kein Rascheln und kein Schleim. Und sie leckt brav einigermaßen viel von der Käsepaste, die ich da hab.

Zum TA wollt ich so oder so. War nur die Frage, ob Montag oder heute, aber eig hatte ich schon kurz nach dem Text entschieden heute zu gehen.

Danke für den Kontakt zu laybi.

Ich hatte zwar nicht geplant mein Rudel zu erweitern, aber nun ja unverhofft kommt oft.

Also wer hat nen kleinen Knirps abzugeben?;) Meine neune Kleine brauch Gesellschaft!!!

Ich nehm gerne noch so nen einsamen Knirps, aber mir ist schon bewusst das es die wahrscheinlich eher im Doppelpack gibt. Also naja immer her mit der Meute.

Da ich bis jetzt davon ausgehe, dass die Kleine nen Weibchen ist, würde ich entsprechend auch gerne noch kleine Weibchen dazunehmen.

Gruß Anthea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

für die Rattensuche mach am besten einen Thread im Vermittlungsbereich auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anja

Hallo,

 

ganz ehrlich? 

 

Lösch den Beitrag hier, ich hab das hier nie gelesen und du Theia hast keine gefunden ;)

Such der kleinen paar Freunde, schenk ihr ein schönes Zuhause und gib sie nie wieder zurück!!

 

Rechtlich gesehen müsstest du sie zurück geben, tierschutzrechtlich mit Sicherheit nicht.

 

Grüße und viel Glück

Anja

bearbeitet von Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blue

Hey Theia,

 

wer sagt denn, dass die Rattie nicht vorsätzlich ausgesetzt wurde? Das wäre doch auch ein rechtlicher Verstoß (hohe Geldstrafen und Zeux?)?

 

Kannst Du Dir da völlig sicher sein, dass sie aus einem Rucksack kam? Du hast doch gearbeitet.

Ich meine: Wer packt denn ein Haustier in einen Rucksack/eine Tasche und geht in die Disco? Halloooohooo?!

Eine Rattie kann überall aus einem Rucksack geholt werden oder selbst herausklettern.

 

Und ob nun innerhalb oder außerhalb des Lokals eine Aussetzung statt fand - vielleicht ist sie auch nur von draußen reingeschlüpft, weil es wärmer war oder irgendwie lecker duftete - , wer kann das schon sagen.

 

Wie Du Dich um Deine FundRrattie kümmerst, finde ich ganz große Klasse. :]

 

:winken:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

Hallo,

 

ich denke mal eher du müsstest sie mit Begründung nicht zurück geben.

Den dieses Verhalten war ganz und gar nicht artgerecht und könnte man schon als Tierquälerei ansehen.

Eine Ratte (was schon schlimm genug ist) in einem Rücksach IN eine Disco mitzunehmen und um schön feiern zu gehen den Rucksack auch noch an der Theke abgeben...  :evil:  Ne, das geht echt gar nicht!

 

Wenn sie also anruft, würde ich ihr das auch so erklären.

Ich hoffe aber sie ruft einfach nicht an und du kannst die kleine Maus behalten, da hat sie es um einiges besser :]

 

Ich wünsch dir viel Glück mit der Fellnase!

 

Liebe Grüße :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Ruf doch morgen mal bei der Polizei an und frag nach, ob da eine Anzeige wegen Tierquälerei und Aussetzen möglich ist. Aktuell noch gegen Unbekannt, aber wenn sie sich nochmal meldet, dann nicht mehr.

Würd ich auf jedem Fall machen, es gibt ein Tierschutzgesetz und das Quälen von Wirbeltieren ist nunmal strafbar und das darf sie ruhig erleben. Sei da nicht so passiv.

Und geh zum Tierarzt mit ihr und lass dir alle Rechnungen ausdrucken und sammle die. Sonst hast du nachher nichts in der Hand auf dessen Grundlage du etwas zurückfordern kannst.

 

Lass dich da mal beraten. Wenn man da zur Dienststelle vorbeigeht sind die meistens recht hilfreich.

 

LG

Judith

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ouka

Hallo,

 

zu der Sache wegen "Quälen von Wirbeltieren" kann ich rechtlich leider nur sagen, dass Ratten gleichzeitig auch unter das Schädlingsgesetz fallen und deshalb ganz legal "gequält" und von Privatpersonen getöet werden dürfen. (Stand von 2013, aber ich glaube da hat sich nicht viel geändert)

 

Würde mich hier dem Kommentar vom Anfang anschließen: Geh mit der Maus zum TA und dabei springen dann vermutlich Kosten raus, die den Anschaffungswert des Tieres übersteigen sollten. Ich weiß nicht, was man im Tierhandel für eine Ratte zahlt, aber mehr als 15-20€ werden da ja nicht sein.

Ansonsten reicht es (je nach Alter der "Besitzerin") vielleicht auch, wenn du ihr mit dem Anwalt drohst und der Ansage, dass Einzzelhaltung sowie draußen rumschleppen nicht Artgerecht ist... eventuell hast du Glück und das ist ihr dann alles zu viel Aufwand.

 

LG

Ouka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laybi

Hallo,

 

 

ich habe ihr eine KN mit meiner Telefonnummer geschickt. Habe noch einen geeigneten Käfig hier und bin auch zuhause.

 

 

LG Alina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

@ Ouka,

 

sicher das da Farbratten drunter zählen? Ist jah was anderes als Wildratten.

 

Lg :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Es ist doch wirklich eine klare Unterscheidung zu treffen zwischen dem Töten von Schädlingen durch zugelassene Mittel und Fachleute und dem QUÄLEN von Tieren EGAL welcher Art!! Das ist Blödsinn, in Deutschland darf man kein Tier quälen, egal um welches Tier es geht (gehen wir mal davon aus, dass dies hier nicht in einem durch ein Ethikkommitee genehmigtes streng kontrolliertes Experiment begründet ist)! Ein empfindungsfähiges Tier in eine enge Tasche zu stecken und in eine laute Disko mitzunehmen hat überhaupt nichts damit zu tun, dass man Schädlinge im Sinne des Infektionsschutzgesetzes tötet! Selbst das muss möglichst schnell und unter Vermeidung von Qualen passieren.

Überdenke das bitte nochmal, Ouka, und verbreite sowas nicht weiter. Man kann nicht öffentlich darstellen, dass man mit Ratten tun und lassen kann, was man will, blos weil eine Verwandtschaft zu einem Wildtier besteht, das unter das Infektionsschutzgesetz fällt.

 

Selbst wenns ne Wildratte gewesen wäre, wäre es ein Zufügen von Stress, deren Zweck in keinster Weise gerechtfertigt ist.

 

Grüße

Judith

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Theia

Hey Leute,

erstmal danke für die vielen Tipps. Ich kann leider mit Bestimmtheit sagen, dass die Frau sie nicht ausgesetzt hat. Nach dem ihr Freitagnacht nämlich aufgefallen war, dass sie weg ist, hat sie Kollegen hinterm Tresen Bescheid gesagt und sie auch noch kurz gesucht. Gefunden wurde sie dann Sa-Nacht und ich hab sie mitgenommen.

Ich hab ja schon am Anfang des Themas geschrieben, dass ich nicht gewillt bin sie zurück zugeben. So halte ich es auch weiterhin. Ich schätze auch einfach, wer zu faul ist einen Abend später nochmal vorbeizukommen um persönlich nach seinem Tier zu fragen, der hat auch einfach kein Interesse. Müsste sie mir nicht auch nen Beleg für die Kleine zeigen? Ich meine wer sagt MIR denn das es ihre ist? Nur weil sie, sie den Abend im Rucksack hatte.

Der Kleinen gehts übrigens gut. Sie ist auch schon das erste Mal aus ihrem Pappkarton ausgebüchst, wie es sich für eine anständige Rabaukin gehört würde ich sagen.

Aber die brauch dringend Gesellschaft... Ich ertrag es nicht das sie nicht tobt... 

Naja ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß Theia

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Hallo Theia,

 

im Zweifelsfall ist die Kleine gestorben... Vielleicht gibt ihr das mal kurz zu denken...

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dieNici

Huhu,

 

schön, dass du die Kleine aufgenommen hast und ihr nun ein artgerechtes Zuhause geben willst :)

 

Rechtlich gesehen müsstest du sie ihr höchstwahrscheinlich schon zurückgeben. Allerdings ist das auch eine Frage der Beweisbarkeit. Erstmal muss sie dir beweisen, dass genau das ihre Ratte ist. Um aber zur Beweisfrage zu kommen, müsste sie überhaupt erstmal ihre "Sache" (was Tiere ja nunmal leider vom Gesetz her sind) einklagen. Das wird sie ganz sicher nicht machen. Einen anderen Weg würde es für sie nicht geben, wenn du das Tier nicht so einfach an sie wieder herausgibst.

 

Viel Spaß mit der Süßen!

bearbeitet von dieNici
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blue

Hey,

 

 

Theia:

"Ich meine wer sagt MIR denn das es ihre ist?"

 

 

 

sammymum:

"im Zweifelsfall ist die Kleine gestorben... Vielleicht gibt ihr das mal kurz zu denken..."

 

Genau das!

 

(Nur um Missverständnissen vorzubeugen:

Was ich weiter oben schrieb, waren Möglichkeiten.

Ich wollte nicht überall die hier: ;) hintersetzen, weil es a ) nicht lustig ist und b ) soll es ja nachher nicht heißen, dass hier irgendwer irgendwen zu irgendwas angestiftet  hätte.)

 

Ja, das ist eine gute Idee, dass Du uns auf dem Laufenden halten magst!

 

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Theia

Hey Leute,

ich wollte euch ja auf dem laufenden halten.

Die Kleine ist wohlbehalten in ihren neuen Käfig gezogen(nochmal danke laybi, die Route haben wir uns jetzt sicher gemerkt;)) und hört ab jetzt auf den Namen Emma

Sie ist munter, frisst gut und ist sehr schmusig. Was natürlich nicht weiter verwunderlich ist, da sie immernoch alleine sitzt:(.

Meine Bemühungen Gesellschaft für sie zu finden fruchten irgendwie nicht. Der TA hat gesagt, dass ich im Zweifelsfall wohl doch eine kaufen muss...

Hmm, Zwickmühle. Kaufen: Blöd. Isohaft: Blöd.

Aber wie gesagt ansonsten ist alles am Laufen und sie lebt sich langsam ein.

Gruß Theia

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kniepel

hey, bust du denn grundsätzlich gewillt noch eine zweite kleine ratten dazu zuholen
und de kleinen dann irgendwann in dein rudel zu integrieren?
wenn ja, dann schau im TH nach (falls noch nicht passiert), kannst ja auch vorher mal anrufen und fragen was sie
grad da haben. oder aber über ebay kleinanzeigen. da finden sich immer leute, die keine lust mehr auf ihre ratten haben
oder "versehentlich" eine trächtige ratte gekauft haben.

ansonsten würde ich an deiner stelle versuchen sie hier übers forum zu vermitteln.
einen käfig und einrichtungsgegenstände habe ich übrigens auch noch hier....
wenn du also noch was brauchst, melde dich gern.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Theia

Hey,

weiter oben habe ich ja schon geschrieben, dass ich sie behalten und später in mein Rudel integrieren möchte.

Nur ist sie eben erst 5 Wochen alt, kann also noch lange nicht zu meinen Großen und hockt deshalb in nem geliehenen Zweitkäfig. Also brauch sie Gesellschaft. Sie kann ja wohl kaum fast zwei Monate da alleine sitzen. Ich hab auch noch genug Platz, als ich mir meine Nasen gehohlt hab, wollte ich 4-6 Tiere je nachdem was für ne Gruppe grad im TH ist und dann sind es eben erstmal vier geworden. Platz hab ich aber für sieben.

Im TH hab ich schon angerufen: Niete, keine jungen Tiere. Hier und beim Rattenforum nen Thread eröffnet: Niete

Bei Ebay Kleinanzeigen hab ich noch nicht geschaut. Das ist ein guter Tipp. Danke.

Mal schauen. Bis jetzt scheiterte es daran, dass keiner junge Ratten zum abgeben hat... Bis Mittwoch hab ich mir die persönliche Frist gesetzt und mein TA hält das auch für sinnvoll, dass wenn ich dann keine Ratte/n über ne Vermittlung bekommen habe, ich wohl oder übel kaufen muss.

Ich bin aber dran und versuch das zu vermeiden.

Gruß Theia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kniepel

okay, also hier :[Link entfernt] kannst du auch mal schauen.
da findet sich meist noch mehr....

LG

bearbeitet von Drotning
Bitte keine Links mit zugehörendem Forum posten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tini83

Hallo,

manchmal dauert es ein paar Tage, bis man passende Gesellschaft findet. Ich hatte hier im April auch einen kleinen ca. 4 Wochen alten Einzelbock sitzen. Ich hatte Glück und wir haben durch Zufall nach 1 Woche in der Nähe zwei ungefähr gleich alte Böcke gefunden.

Ich weiß ja auch nicht, wie weit du für Notfallmädels fahren würdest, weil im Ruhrgebiet sitzen zur Zeit auch einige Babys. Das war zum Beispiel bei meinem Böckchen der Notfallplan. Da sind von einem Großnotfall aus München noch eine Gruppe Babyböcke gekommen, weil es hier in der Gegend absolut keine Notfallbabys gab, die vom Alter ansatzweise passten.

 

Schönen Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Ich fahr kommendes WE (wahrscheinlich Sonntag) von Augsburg über Ulm und dann die A7 hoch (Kassel, Göttingen usw. ) bis Hameln.

Falls du da passende Näschen findest, könnte ich sie dir mitbringen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Theia

Hey,

das ist wirklich sehr lieb. Dann streck ich meine Fühler noch etwas weiter aus und melde mich bei dir, sollte sich was auf deiner Route ergeben.

Heute im Laufe des Tages war ich schon etwas verzweifelt. Aber wie ich sehe wird das schon.:)

Gruß Theia

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Also habt ihr nun entschlossen, Tierquälerei zu ignorieren und unter den Tisch fallen zu lassen? Herzlichen Glückwunsch. Dann braucht sich aber keiner mehr beschweren darüber, dass es die Menschheit doch nie lernt, besser mit Tieren umzugehen.

Wie selten hat man die Möglichkeit, an jemand ranzukommen, der sowas macht?

 

Lass das übrigens bleiben zu behaupten, sie wäre tot. Das wäre ziemlich blöd, immerhin hast du es nun öffentlich angekündigt und damit ist es für alle Zeit nachzuvollziehen. Sowas kündigt man nicht an.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Hey,

 

@ Judith, pöbel hier mal nicht rum und hör auf, Deine Prinzipien auf alle anderen Menschen zu übertragen. Was Theia macht ist ihr Bier und wenn mans nicht verkraftet, wenn Tipps auch mal nicht angenommen werden, sollte man keine geben. Sei froh, dass wir (noch) in einer so freien Gesellschaft leben, in der Entscheidungen noch im weitesten Sinne selbst getroffen werden können. Das schließt deine Meinungsfreiheit, aber auch Theias Handlungsfreiheit mit ein.

Wenn sie's anzeigt und tatsächlich das Mädel belangt wird, wird das sehr wahrscheinlich nicht zu einem Haltungsverbot kommen und die Ratte muss zurück zu dem Mädel bzw. die entscheidet, ob sie die Ratte zurück möchte.

Tierschutzrechtlich ist da noch nicht so viel passiert, das Tier wurde nicht ausgesetzt und es wurden ihm nicht mit Absicht Schmerzen zugefügt.

 

Ob sie es hier ankündigt oder nicht, ist ziemlich egal, da sich jemand, der seine Ratte mit in die Disko nimmt, sie an der Garderobe abgibt und dann nicht sucht, wahrscheinlich nicht in einem Tierschutzorientierten Rattenforum anmelden wird.

 

Liebe Grüße, Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung