Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Muss ich sie zurück geben?


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
12 Antworten in diesem Thema

#1 Leeroy

Leeroy

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 2 Beiträge
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 19 Oktober 2008 - 12:13

hallo community!

ich hole mal etwas weiter aus, um die geschichte von sweet und dude (die namen sind nicht auf meinem mist gewachsen...) zu erzählen. vielleicht kennt sie schon jemand aus dem rattenforum, ich werde einfach mal ein bissl was reinkopieren...


wie alles begann:
mein freund und ich bieten 7 notfallmännchen ein zuhause. diese leben bei uns glücklich und bekommen die bestmöglichste pflege. seit 2 wochen haben wir nun noch 2 weibchen, die eher durch zufall zu uns gestoßen sind.

ich hol jetzt mal etwas weiter aus: die beiden mädels gehören eigentlich dem exfreund der freundin (jetzt exfreundin) eines kumpels meines mannes. der eigentliche besitzer wollte sie decken lassen, was sie wahrscheinlich auch sind. das kann ich nicht mit gewissheit sagen (einer meiner herren war es nicht!). jedenfalls standen die beiden mädels eines nachmittag bei dem kumpel meines freundes, weil der noch einen kennt, der männchen hat, die er zum decken zulässt.

als wir dann zum kaffee dort waren, bot http://www.rattenforum.de/phpbb/glossar.php?id=55 sich mir ein bild des grauens. die beiden mädels waren nicht größer als mäuse und total abgemagert. sie hausten seit einer woche in einer katzentransportbox (!!!), ohne festen futter- oder trinkplatz. als einstreu gab es ein altes t-shirt und dieses knallpapier, das in den luftpolsterumschlägen von der post ist. wasser gabs gar nicht, als futter nur, wirklich ausschließlich, pelletts. frischfutter kannten sie gar nicht.ein häuschen oder sonstige rückzugsmöglichkeiten, geschweige denn etagen gabs natürlich auch nicht,

ich betrat also den raum und sofort steckten die beiden mäuse, denn mehr waren es wirklich nicht, ihre zierlichen köpfe durch die löcher der katzentransportbox. ich hab meinen mann nur angesehen, der hat mit den schultern gezuckt so nach dem motto "ich kann dich ja eh nicht davon abhalten" und ich habe mir die box geschnappt und bin nach hause.

dort haben sie unseren 3-stöckigen intikäfig bezogen. die sind erstmal 3 stunden von etage zu etage gehüpft, so aufgedreht waren sie. und geklettert, kopfüber, wie kleine spiderschweine http://www.rattenforum.de/phpbb/images/smiles/icon_smile.gif dann gabs rattima, frisches wasser und paprika und gurke. die letzten beiden dinge wurden erstmal misstrauisch beäugt, nach kurzer zeit aber gierig verschlungen. ich hätte nicht gedacht, dass soviel in so kleine tiere reinpasst. die nächsten tagen wurden sie aufgepäppelt mit folgemilch und babybrei. mittlerweile sehen sie etwas aus wie ratten...

von der ex habe ich noch einige weitere schlimme haltungsdetails erfahren. sie leben dort in einem 35x15x20 cm großen hamsterknast ohne häuschen oder ordentlicher einstreu (nichtmal zeitung haben sie!!), bekommen nur pellets und nur hin und wieder wasser. der eigentliche halter ist die woche über immer auf montage. in der zeit kümmert sich sein bruder um die tiere, der sich aber vor ratten ekelt. er wirft das futter nur von oben in den käfig, wenn überhaupt, und macht sie nicht sauber. sie hätten in ihrer eigenen Sch**** gewatet, als sie sie zuletzt gesehen hat.

so, nun sind sie halt bei uns und fühlen sich sichtlich wohl. das problem ist nur, dass uns der eigentliche besitzer jetzt im nacken sitzt, dass wir seine tiere rausrücken sollen. was würdet ihr tun? ich meine, es liegt mir fern, ihm seine tiere vorzuenthalten, aber bis er mir nicht vorweisen kann, dass er einen ordentlichen käfig und eine ordentliche haltung garantiert, kann ich es einfach nicht mit mir vereinbaren, die beiden mädels rauszurücken http://www.rattenforum.de/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif ich habe schon mehrfach mit ihm telefoniert und ihm die leviten gelesen, aber das hat ihn nicht interessiert. letztes wochenende wollte er jemanden vorbeischicken, der die mädels abholöt. der ist dann nicht gekommen, aber dass er selbst nichtmal den schneid hat, sich meiner standpauke zu stellen, sagt mir schon einiges...

wie würdet ihr in diesem fall vorgehen?





sonntag (nach 3 wochen bei uns) kam die freundin des besitzers und hat sie abgeholt. auf meine vorhaltungen zwecks unterernährung und ähnlichem wurde so gut wie gar nicht reagiert. sie wurden einfach in einen hamsterkäfig gepackt. da war kein wasser oder futter drin, nichtmal streu! das haben sie sich noch bei uns erbettelt... zwischen tür und angel hab ich dann erfahren, dass sich bereits ein schlangenhalter für die hälfte der kinder angemeldet hat http://www.rattenforum.de/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif



was danach geschah:

Wir hatten die Ratten dann an den Besitzer zurückgegeben, da dieser schwere Besserung gelobt hatte.
Als wir vor knapp 2 Wochen mal zu einem Spontanbesuch vorbei schauten, bot http://www.rattenforum.de/phpbb/glossar.php?id=55 sich uns erneut ein Bild des Grauens; die beiden saßen nach gut 4 Wochen noch immer in dem kleinen Hamsterknast mit derselben Streu, die sie von uns hatten!!! Dass das ganze Ding bis zum Himmel gestunken hat und alles klitschnass war, muss ich sicher nicht noch extra erwähnen. Sie hatten kein Wasser im Käfig und der Futternapf sah auch so aus, als hätte er schon seit Tagen kein Futter gesehen. Ein Häuschen oder ähnliches gab es natürlich auch nicht. Im Käfig waren nur die beiden Mädels und das keimige Streu. Die Streu war übrigens unten drunter geschimmelt...
Der Käfig stand am Eingang unter der Treppe, ständig hat es gezogen.
Ich hab mir den Besitzer nochmals zur Brust genommen und die Mädels mitsamt Käfig wieder eingesackt. Nun sind sie wieder bei uns.

*seufz*

Bisher hat sich der Besitzer wieder nicht einmal gemeldet. Hab nun langsam die Nase voll von dem... Die beiden Mädels bewohnen zur Zeit eine große Voli in unserem Schlafzimmer, damit unsere Männers nicht freidrehen im Wohnzimmer.



ach, ganz vergessen:
angeblich haben sie die guten 3 wochen, die sie wieder bei ihm waren, nur brot und käse als nahrung bekommen -.-

nein, ein schutzvertrag wurde nicht unterschrieben. an sowas hatte ich in beiden situationen gar nicht gedacht. und beim zweiten mal dachte ich auch nicht, dass es wieder so schlimm ist... als wir ihm nach dem ersten mal die ratten zurückgaben, bzw. seine tussi uind seine ex unangekündigt vor unserer tür standen, um sie zu holen, schilderten sie mir in schillernsten farben, wie gut es doch die beiden mädels jetzt bei ihm haben würden und dass alles nur viel besser wäre und dass er die beiden ja so vermissen würde und blablablubb. nennt mich naiv, aber manchmal glaube ich eben noch an das gute im menschen http://www.rattenforum.de/phpbb/images/smiles/nixweiss.gif wobei mich die tatsache, dass sie mit einem leeren hamsterknast vor unserer tür standen und dann um streu gebettelt haben, schon skeptisch gemacht hatte. deshalb sind wir ja nochmal zu nem spontanbesuch dorthin gefahren.

die haben in "ihrem" haus ne glastür, bei der das untere stück eingetreten war. ergo hat es immer gezogen und natürlich genau dorthin, wo die ratten unter einer treppe zwischen stinkenden schuhe standen http://www.rattenforum.de/phpbb/images/smiles/icon_eek.gif och darf da gar nicht dran denken... ich hab nur kurz mit meinem finger drauf gezeigt und meinen mann angestupst und da war alles klar. obwohl ich immer einen auf den deckel krieg, wenn ich sage, dass ein zwei ratten mehr doch nicht auffallen, war auch er sofort bereit, die beiden wieder mitzunehmen.

wir hatten sie dann kurz mal umherlaufen lassen auf dem küchentisch, während ich dem besitzer die leviten gelesen hab. wieder tat er ganz geknickt und es würde ihm ja alles so leid tun, aber er wär ja die ganze woche auf montage und seine olle, die eig. versprochen hatte, sich währenddessen um die tierchen zu kümmern, wäre nicht einmal dagewesen... http://www.rattenforum.de/smilies/Emotionen/emo_0405.gif

tja, das war nun die leidensgeschichte im detail. was aus ihnen wird, muss ich mal sehen. momentan werden sie dicker und dicker. angeblich war bis kurz bevor wir kamen noch ein bock mit in dem käfig... http://www.rattenforum.de/smilies/Aktionen/schuhah001.gif nestbauen tun sie zur zeit auch mit vorliebe. ich befürchte, dass wir doppelter rattennachwuchs ins haus steht... http://www.rattenforum.de/smilies/Emotionen/emo_0909.gif

aber auch das werden wir irgendwie überstenen...






alles in allem eine sehr verzwickte situation :rolleyes:
so wie es aussieht, stehen die mädels kurz vor der niederkunft. es wird fleißig gebaut, sie werden immer dicker (zhaben jetzt schon die birnenform) und sind noch aufgekratzter als früher. sie waren schon immer richtige wirbelwinde, aber letzten abend wars besonders schlimm.

ich habe mir schon aus dem tierforum den rat geben lassen, sie zusammen zu lassen, da sie ja in etwa zeitgleich werfen müssten. sie zeigen untereinander nie aggressives verhalten. lediglich mal ein kleines rangordnungsgerangel mit kurzem protestquietsch und auf-den-rücken-drehen.

muss ich noch irgendwas beachten? den käfig habe ich gestern schon etwas umgestaltet und nochmal gründlich um das nest herum gesäubert. sie bekommen alle 2 tage einen teelöffel hüttenkäse pro nase und etwas folgemilch. natürlich neben trofu und grünzeug. nistmaterial haben sie auch genug, jeder schnipsel zeitung wird irgendwie mit eingebaut :D

bin über weitere tipps bezüglich der bevorstehenden geburten und auch dazu, wie ich weiter mit dem besitzer verfahren soll, dankbar.

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Steffi

Steffi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 299 Beiträge
  • Wohnort: Stadtbergen
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 19 Oktober 2008 - 12:43

Ich kann dir bezüglich der bevorstehenden Situation leider keine Tipps geben, wollte jedoch mein Entsetzen bezüglich der gesamten Situation äußern!
Ich finde es erstmal super, dass du die Kleinen da raus geholt hast, obwohl auf dich jetzt dieser Babystress zukommt.

Ich finde, dass sich das aber auch so anhört, als wollte der ehemalige Besitzer schnelles Geld zuverdienen durch Vermehren! Wie du geschrieben hast, gab es wohl schon Interessenten für die Hälfte der Babys zur Verfütterung an Schlangen. Bist du dir sicher, dass der sich dann nicht einfach (jetzt, wo die Kleinen bei dir sind) neue Ratten holt, um wieder genauso weiter zu machen? Vielleicht sollte man das im Auge behalten und ggf. das Vet-Amt drauf aufmerksam machen!? Ich weiß nicht, wie weit man da gehen kann/sollte!?

Ich wünsche den Kleinen jedenfalls alles Gute und dir viel Kraft für die bevorstehende Situation.

#3 Deathstar1978

Deathstar1978

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 35 Beiträge
  • Wohnort: Krefeld
  • Rattenanzahl : imo

Geschrieben 19 Oktober 2008 - 12:46

ganz ehrlich.... ich würde sie behalten... und dem vorbesitzer würde ich den tierschutz aufn hals hetzen. das was der angestellt hat ist weit von artgerecht entfenrt. is nur quälerei, selbst wenn er vorhatte futtertiere zu züchten. nachdem was du schreibst hätte der die welpen doch sofort von den muttertieren getrennt, als futter... sowas is nicht zu verantworten. was die bevorstehende niederkunft betrifft, da können die moderatoren hier garantiert besser helfen.. hab da keine erfahrung.

#4 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 19 Oktober 2008 - 12:49

Huhu!

Wow... :eek:
Da hast du ja zwei Mädels, die schon viel erlebt haben.

Ich würde es ganz einfach machen. Sobald wieder einer bei dir auftaucht und sie zurück haben will, sagst du, dass du sie behalten wirst und wenn sie das nicht akzeptieren, du jetzt und sofort an Ort und Stelle das Vet-Amt oder die Polizei anrufst. (Ob die was machen, spielt keine Rolle. Allein die Tatsache, dass man es tun will, ist meist schon Druckmittel genug.)

Bei sowas versteh ich echt keinen Spaß!

Schau dich doch in der Rattz-FAQ etwas um. Z.B. hier: R

Please Login or Register to see this Hidden Content



Da müsstest du alle wichtigen Infos zum Thema finden. ;)
Den beiden alles Gute. :]

LG Anna

Edit:

nachdem was du schreibst hätte der die

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

doch sofort von den muttertieren getrennt, als futter... sowas is nicht zu verantworten.

Manche Schlangen fressen nur Säulinge und das ist durchaus gängige Praxis, die nicht vom Vet-Amt beanstandet wird. *mich erkundigt habe* Aber nicht auf diese Art und Weise, wie oben beschrieben!

#5 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 19 Oktober 2008 - 12:53

Hallo,

rein rechtlich betrachtet gehören sie dir nicht, was bedeutet: ja,du musst sie eigentlich zurückgeben, seufz.

Allerdings ist natürlich die Frage, ob der Besitzer sie überhaupt zurückhaben MÖCHTE, wenn du ihm klarmachst, dass du gleichzeitig mit der Rückgabe das Veterinäramt und die Polizei wegen Tierquälerei informieren wirst ;) Zeugen für die Zustände hast du ja: du warst ja nicht alleine dort.

Hm, das Problem ist aber auch ein anderes: wenn er sie nicht wiederhaben will - dann wird er sich eben ein paar neue kaufen, die dann das gleiche Elend erleben.

Ich sags mal ganz ehrlich: ich habe inzwischen keinerlei Mitgefühl und Mitleid mehr mit Menschen, die so mit Tieren umgehen und zeige sowas grundsätzlich an! Erfolg hat das an sich meistens nicht, aber es ist für viele schon abschreckend, wenn die Polizei wegen den Tieren mal vor der Tür stand ;) Und sooo gut informiert sind die meisten dieser Halter ja glücklicherweise nicht ;)

Wenn er übrigens vermehrt, um damit Geld zu verdienen, ist ein guter Tipp auch immer der Hinweis ans örtliche Gewerbeaufsichtsamt ... die rücken dem dann meist eher auf die Pelle.

#6 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 19 Oktober 2008 - 12:59

Huhu!

Finde Dagmar's Vorschlag sehr gut.
Ich würde ihn auch einfach schlichtweg anzeigen.

Denn Dagmar hat recht. Wenn er sie von dir nicht zurückbekommt, holt er sich andere und macht damit weiter. :(

LG Anna

#7 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 19 Oktober 2008 - 13:03

Hallo,

spricht auch nichts dagegen: du hast Zeugen (nimm deinen Partner am besten mit) und eine Anzeige kostet nichts und jeder kann die machen. Was kann dir also passieren?
Ganz davon abgesehen ist der Herr dann mal aktenkundig geworden - was bei solchen Menschen NIE schadet.

#8 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 19 Oktober 2008 - 13:38

Hallo,

muss mich hier nun selber nochmal korrigieren ... sorry, aber das hat mich so wütend eben gemacht, dass das Hirn ausgesetzt hat:o

Also folgendes:
Das Problem ist: bis VetAmt und Polizei in die Gänge kommen, musst du die Tiere tatsächlich trotzdem zurückgeben, seufz. Dir geht es ja aber um die beiden Mädels.

Du kannst also nur mit einer Anzeige drohen und hoffen, dass er sie dir dann überlässt. Falls nicht, musst du sie leider tatsächlich zurückgeben.

Aber was anderes: ich hoffe doch sehr, die beiden überleben die Geburten ... so geschwächt, wie sie schon sind. Kommt ja leider bei halbverhungerten Tieren manchmal vor, dass sie es nicht packen, seufz. Ich drück euch also erstmal ganz doll die Däumchen!

#9 armoth

armoth

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 51 Beiträge
  • Wohnort: Schweiz
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: weibchen

Geschrieben 24 Dezember 2008 - 19:40

mir kamen die tränen als deinen bericht las. Mit solchen Menschen habe ich überhaupt kein mitleid und würde am liebsten das gleiche mit Ihnen machen.....Einfach nur traurig, wünsche dir mit deinen mädles alles gute und viel Kraft!!

#10 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 25 Dezember 2008 - 00:41

Hey Lioness,

heftige Geschichte, wirklich. Die armen Ratten... ich kann nicht verstehen, dass jemand so mit Tieren umgehen kann. :(

Wollte dir nurmal sagen, dass ich es klasse finde, dass du die beiden aufgenommen hast. Ich hoffe, die Nasen kommen wieder zu Kräften und überstehen vor allem die Geburt. :rolleyes:

Rechtlich gesehen musst du sie zurückgeben.
Habe dir dazu aber eine PN geschrieben.


LG
Peanut

#11 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.547 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 25 Dezember 2008 - 12:48

Huhu,

@peanut : du hast aber schon gesehen, daß der Thread vor zwei Monaten gestartet wurde ;)
Inzwischen dürfte sich manches getan haben.

Mich würde interessieren, wie es denn weitergegangen ist .....

LG

#12 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 25 Dezember 2008 - 12:57

Ups... :o
Der Thread war in den neuen Beiträgen drin, drum dachte ich, er ist aktuell und hab nicht auf's Datum geguckt... :rolleyes:

Na gut, egal... :D

#13 Lakes

Lakes
  • PensionsMod
  • 2.246 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Duisburg
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 02 Januar 2009 - 20:22

Hallo,

da diese Geschichte fuer Lioness aka Leeroy oder Leosmausi nur der Aufhaenger war, die armen Maedels nun auch noch die "stolzen" Muetter des A-Wurf sind, wird hier geschlossen.

Post wirst du noch bekommen.

LG
Lakes




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de