Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Schwanger???


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 jans

jans

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 4 Beiträge
  • Wohnort: Weeze(zwischen kleve und krefeld)
  • Rattenanzahl : 3

Geschrieben 22 Oktober 2008 - 17:26

Habe 3 weibliche ratten und mein bruder zwei mänliche als ich auf abschlussfahrt war hat mein vater alle zusammengesetzt da er nicht nachgedacht hat....:evil:die sind zwa nicht dick oder so geworden jedoch verhalten 2 von denen sich nun anders und bei einer von ihnen hab ich angst da sie erst 3 monate alt ist und noch nicht komplet ausgewachsen gibt es irgendein merkmal an dem ich es erkennen kann ob die schwanger sind?und ist das ein problem bei der kleinen?und wenn sie es sind hab ich auch noch ein paar fragen zum ablauf...was muss ich während der geburt beachten?müssen alle 3 getrennte käfige haben während der aufzihzeit oder kan ich die 2 eventuel schwangeren zusammen lassen bzw alle 3 zusammen lassen? und ab welchem alter kann ich die jungen abgeben abnhemer hät ich genug mein bruder wolte eh noch 2 mänliche dazu und ich wolte noch 2 weibliche haben und die anderen bekomm ich bei freunden die auch ratten haben unter...mein käfig müsste groß genug für alle sein er ist 4 quadratmeter groß und hat 3 etagen mit jewals 4 quadratmeter....??

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 22 Oktober 2008 - 18:07

Huhu!

Ein erwachsener Mann müsste eigentlich wissen, dass eine Ratte bis zu 470 Nachkommen pro Jahr produzieren kann. :evil:

Nun ist es passiert - was soll man da noch machen? *seufz*
Ich drücke dir die Daumen, dass es kleine Würfe werden.

Wie lange ist es denn jetzt her, wo er sie zusammen hat laufen lassen? Anfang der 3. Schwangerschaftswoche, fangen die Bäuche an, rundlicher zu werden. Sie werden birnenförmig (also vorne schmal, hinten dick).

Hier steht alles, was zu beachten musst:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Du kannst die Mommys in der Regel zusammen lassen. Ratten sind sehr sozial und meistens helfen sie sich gegenseitig bei der Aufzucht der Jungen.

Es kann zwar zu etwas Gezicke kommen, aber solange sie sich nicht beißen, kannst du sie zusammen lassen.

Du solltest den Mädels viel Eiweiß füttern und viel Nistmaterial zur Verfügung stellen.

Die Babys müssten mit 4,5 Wochen nach Geschlechtern getrennt werden.

Viel Glück.

LG Anna

#3 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 22 Oktober 2008 - 19:53

Hallo Jans,

da du sehr viele Fragen auf ein Mal gestellt hast, habe ich deinen Thread mal ins Allgemeine verschoben.

Vielleicht bringst du das nächste Mal ein freundliches Hallo raus, denn du willst ja viele Antworten bekommen ;) Und ich gebe zu, dass ich deinen Thread drei Mal lesen musste, weil mich die Aneinanderreihung von Fragen doch etwas verwirrt hat...

Ich schlage vor, dass du erstmal in aller Ruhe die FAQ durchliest und die bereits vorhandenen Threads. Du bist leider nicht der Einzige, der ungewollten Nachwuchs hat.

Sollte etwas unklar sein, dann kannste ja jederzeit fragen. Bitte beachte aber eins: Geschlechtertrennung MUSS durch den Tierarzt erfolgen, weil man das bei so jungen Ratten von 4-5 Wochen nicht leicht erkennen kann, ob Männlein oder Weiblein ;)

#4 jans

jans

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 4 Beiträge
  • Wohnort: Weeze(zwischen kleve und krefeld)
  • Rattenanzahl : 3

Geschrieben 04 November 2008 - 18:26

huhu:-)
Dankeschön für die hilfe!
Tschuldigung wegen der schlechten Form der Fragestellung!
zum Glück ist nur eine ratte schwanger geworden
der tierartzt hat geraten die im seperaten käfig zu tuhn was ich nun auch gemacht hab
er vermutet das die kleinen diese woche noch kommen:-)
hab auch schon ein gutes zuhause für die kleinen:-)
die tochter vom tierartzt wolte soger 2 stück haben dafür macht er dan auch die geschlechtstrennung umsonst und hat die untersuchung auch umsonst gemacht + anschließende kastration eines mänchens da ich eins behalten will und 2 weibchen...
habt mir sehr geholfennn dannkee:-*
mfg jan

#5 Steffi

Steffi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 299 Beiträge
  • Wohnort: Stadtbergen
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 04 November 2008 - 18:31

Huhu!

Bist du dir sicher, dass der TA Ahnung von Ratten hat?

Ich weiß ja nicht, wie das bei Ratten ist (bin Rattenneuling), aber bei Mäusen darf man das schwangere Tier auf keinen Fall von den anderen trennen. Daran kann die Maus mit ihren Babys sogar sterben. Die anderen helfen doch dann als Ammen der angehenden Mama beim Nestbau und nachher auch bei der Aufzucht.

Da Ratten auch Rudeltiere sind, wird das bei denen nicht anders sein!!

Warte mal noch, was die anderen sagen.

Grüßle,
Steffi

#6 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 04 November 2008 - 18:34

Huhu

+ anschließende

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

eines mänchens da ich eins behalten will u


Du weißt aber schon, dass die Kastration mit hohen Risiken verbunden ist und der arme Ratterich dann Monate lang alleine leben muss? Willst du das dem Tier wirklich antun?

#7 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 04 November 2008 - 18:40

Hi,

wieso solltest du denn das schwangere Mädel einzeln setzen, gab es denn Probleme in der Gruppe ?
Ansonsten ist das nämlich eigentlich nicht nötig.
Stattdessen muß dann, wenn Mama + Töchter zurück ins Rudel sollen, integriert werden.

Ein Böckchen kastrieren zu lassen finde ich eine nicht so gute Idee - es muß nämlich mit 4,5 Wochen von den Mädels getrennt werden, anschließend warten, bis es in ein Alter kommt, in dem es kastriert werden kann, und dann noch warten, bis es nicht mehr zeugungsfähig ist ( das sind nach der Kastra 4 - 6 Wochen ).
Ein Baby so lange alleine zu setzen, wo es eigentlich unbedingt Spielgefährten bräuchte, nur um dann einen Kastraten im Rudel haben zu können ?

Viell. überlegst du es dir doch lieber nochmal und behälst nur Mädels ;)

LG

#8 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 04 November 2008 - 18:40

Huhu!

Steffi hat recht. Dein Tierarzt kann auch recht haben. In der Regel ist es so, dass Rattenweibchen sich gegenseitig helfen, da sie sehr sozial sind. Man sollte sie, solange sie sich vertragen, zusammen lassen, damit sie der Mama unter die Arme greifen und sie nicht überfordert ist.

Trennen ist erst dann notwendig, wenn die Mommy Stunk macht.

Hm...

Auch Emiko hat recht. Einen von den kleinen Jungs von seinen Brüdern weg zu reißen und dann 4 Monate allein sitzen lassen, ist gar nicht gut.

Denn er muss erstmal 3 Monate alt sein, bis er kastriert werden kann. Davor sollte er auf keinen Fall kastriert werden, weil die Hoden noch nicht in den Hodensack abgestiegen sind und weil er dann einfach noch zu klein ist. Manche Rattenjungs bleiben bei zu früher Kastration sogar körperlich zurück und bleiben Zwerge.

Nach der Kastration muss er dann nochmal 4-6 Wochen seperat sitzen, weil er in der Zeit noch zeugungsfähig ist.

Willst du das einem kleinen Kerl antun? Würde ich nicht wollen. :schulter:

Edit: Wenn du unbedingt einen Kastraten willst, dann würde ich sagen, vermittel alle deine Böcke zusammen (bzw. paarweise; keinen allein!) und alle Weibchen, die du nicht behalten möchtest, warte ab, bis du alle wieder integriert hast und Ruhe eingekehrt ist und DANN machst du dich auf die Suche nach einem Einzelkastraten aus der Notfallvermittlung. ;)

LG Anna

#9 Shanti

Shanti

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 10 Beiträge
  • Wohnort: Auf`n Dorf
  • Rattenanzahl : derzeit 3

Geschrieben 06 November 2008 - 15:41

Hallo,
ich habe mal Ratten gezüchtet, wohl gemerkt habe mal!!!
Das Weibchen kannst du ganz beruhigt wieder zurück setzen, sie brauch sogar den Kontakt zu den anderen Weibchen, was meinst wie die kleine Dame sich jetzt fühlt weil sie plötzlich alleine ist und nicht mal weiß warum!Setz sie wieder rüber zu den anderen, ist auch für die Welpies einfacher, wenn sie in die Sturm und Drang Phase kommen, das halt gleich drei Weibchen Zucht und Ordnung halten:D.

Ich hatte damals 23 Rattenweibchen in einem umgebautem Hochbett mit täglichem Freilauf von min. 2-4 Stunden, wie ich grad auch Zeit hatte, zumal sie auch selber entscheiden konnten wann sie rein und raus wollten.
Wenn ich eine Dame hab decken lassen ist sie immer im Rudel geblieben, zumal die Babys dann, find ich, ein besseres sozialverhalten erlangen als wenn sie nur mit ihrer Mutter zusammen sein würden.Glaub mir es ist besser für die kleinen und für die Mum, denn im Moment setzt du deine Dame einer unnötigen Stressituation aus, was nicht gut für sie ist!

Warum möchtest du eigentlich einen Kastraten zu deinen Mädels setzen?
Was hat das für einen Hintergrund oder für eine Bewandniss?

Ich persönlich sehe da keinen Sinn darin.Hatte mal nen Kastraten in meiner Weibergruppe, den ich wieder raus nehmen musste, da alle Mädels ständig nur auf ihn rum hackten, das war natürlich nicht so toll für ihn...überleg es dir und bleib vllt doch lieber bei deiner Mädeltruppe!

#10 jans

jans

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 4 Beiträge
  • Wohnort: Weeze(zwischen kleve und krefeld)
  • Rattenanzahl : 3

Geschrieben 11 November 2008 - 17:43

Hi,
Danke für die zahlreichen antworten
ich werds nicht nur überlegen werds direkt sein lassen!
wusste nicht was dies für probleme sind...
bin eigentlich relativ unerfahren vorallem in der (auf)zucht von kleinen hab bis jetzt immer nur freunden die schlangen haben die futterratten geklaut weil sie mir total leid tahen...wo ich auch meine 3 her habe...:o
fürs zusammensetzen ist es leider schon zu spät die welpen sind gesterrn um 11 uhr gekommen da muss ich leider noch was warten da die mum jetzt mit den welpen nurn großes aquarium hat da ich bei meinem käfig angst mid den giterstäben hatte wegen der spielphase der welpen wenn sie mal was größer sind....die geburt ist aber soweit ganz gut verlaufen und die große ist gut erholt und kümmert sich gut um die kleinen-beschützen auch beim füttern der großen wurd mir mal eben im finger gebissen-
ich weiß nicht aber einer/eine der kleinen ist sehr rot gefärbt ist sie/er vll krank oda kann dies vorkommen?unter meinen bildern hab ich 2 bilder wo man ihn / sie siht....:(

#11 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 18:13

Huhu!

Wieso, die sehen doch alle ganz normal und gesund aus. ;)
Du solltest der Rattenmama eigentlich kein Heu geben... Aber nun ist es schon mal drin. Gib ihr zusätzlich viel Klo- und Zeitungspapier als Nistmaterial.

LG Anna

#12 Lakes

Lakes
  • PensionsMod
  • 2.246 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Duisburg
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 11 November 2008 - 19:23

Hallo,

ich habe noch nie gezuechtet, werde nie zuechten und bin absolut gegen zuechten, aber ich habe grade den 16ten Wurf dieses Jahr hier sitzen und kann damit sagen, dass es ganz normal ist wenn sie ein bisschen roter sind, grade wenn sie erst 1-2 Tage alt sind.

Was aber extrem schaedelich ist, ist ein Aquarium fuer die Mutter und die Welpen, egal wie gross es ist. Es schadet den Atemwegen der kleinen und der Mutter.
Was fuer einen Kaefig hast du denn, dass du Angst hast wegen der Welpen?

Alle meine Welpen sind in den letzten Jahren in Gitterkaefigen aufgewachsen mit einem Gitterabstand von 1cm. Dieses war absolut nie ein Problem. Die kleinen haben einen irren Spass an den Gitterstaeben zu klettern und staerken so ihre Muskeln und lernen das Klettern von frueh an richtig gut und sicher. Man muss natuerlich drauf achten, dass sie nicht einfach sehr hoch klettern koennen und dann im Fall der Faelle einfach grade runter fallen. Aber durch Etagen, Koerbe und Haengematten ist das alles sehr gut machbar.

Die Mutter sollte man im normal Fall nicht umsetzen, ich wuerde an deiner Stelle aber trotzdem dafuer sorgen, dass sie aus dem Aquarium raus kommt.

Wenn du sie umsetzt kannst du auch gleich as Heu weg lassen, das schadet mehr, als das es hilft.
Als Nistmaterial kannst du Zeitungen zerreissen, Kuechenrolle und Klopapier anbieten und fuer die ersten Tage gebe ich auch immer ein Handtuch dazu.

Ich finde es sehr schade, dass du es nicht geschafft hast dich ein bisschen zu informieren, wo du doch schon laenger wusstest, was da auf dich zu kommt. Dich koepft hier keiner fuer Fragen, dafuer sind wir da, und wenn du dir unsicher bist dann frage doch einfach nach. So schadest du grade der Mama mehr, als du den Welpen hilfst.

Informiere dich bitte auch, wenn du das noch nicht getan hast, ueber die Ernaehrung einer saeugenden Mutter und das Zufuettern wenn auch die Welpen selber mitfressen.

LG
Lakes

#13 jans

jans

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 4 Beiträge
  • Wohnort: Weeze(zwischen kleve und krefeld)
  • Rattenanzahl : 3

Geschrieben 12 November 2008 - 18:26

das aquarium hab ja giterstäbe als "deckel" also schadet es ihnen denk ich mal nicht ja ich weiß nur eben haab einfach das gemacht was ich gehört habe und da war vol vieles leida falsch aba kann man leida nicht mehr ändan:( mit dem futer hab ich hier schon vieles gelesen und biete der mutter jetzt mehreres an habe auch son zeug aus der zohandlung wo sie selber ratten züchten besorgt was irgendwie mehr mineralien und sowas enthält und eben normales rattenfuter und jughurt(wenn es nicht gut ist bitte direkt mit mir meckern habb es so selbst auch nur gesagt bekommen)...und übermorgen mach ich mich nochmal aufem weg dorthin und werde für die kleinen i-was holen bzw wenn ihr mir tips gibt werd ich es bestimmnt direkt holen wenn ich weiß wo ich sowas bekomme....das mit dem stroh ist schon erledigt nun haben sie toletenpapir von charmin xD;-)

#14 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 12 November 2008 - 18:30

Sorry Jans, meinst du, du könntest deine Beiträge ETWAS leserlicher schreiben? Kein Punkt, kein Komma, keine Rechtschreibung... :rolleyes: Das ist ja keine Grammtikschule hier, aber wenn du Antworten erwartest, solltest du es den Lesern nicht so schwer machen. Ich habe deinen Beitrag zwei Mal gelesen und blick immer noch nicht durch.

Teures Klopapier enthält meist ätherische Öle und Parfüm, das solltest du nicht in den Käfig tun.

#15 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 12 November 2008 - 18:37

Huhu!

Es geht bei dem Aquarium nicht darum, ob ein Gitter drauf ist oder nicht! ;) Es ist rundherum geschlossen und der Urin sammelt sich unten drin. Da keine Luftzirkulation vorhanden ist, können die Rattis durch den im Urin enthaltenen Ammoniak krank werden.

Die Ernährung der Rattenmama sollte bestehen aus...

- hochwertigem Rattenfutter (Rattima, Rattenschmaus von JR Farm oder Reggie Rat)

- zusätzlichem Eiweiß (Joghurt, Hüttenkäse, Quark oder auch getrocknete Gammarus oder Mehlwürmer)

- frischem Gemüse und Obst.

Zusätzlich darfst du noch Babygläschen mit Gemüse (z.B. Karotte-Kartoffel) geben oder Kolbenhirse. Das dürfen auch die Babys essen, wenn sie alt genug sind. ;)

Was du auf keinen Fall geben solltest, sind Mineraliensteine oder sowas. Bitte auch keine Vitamintropfen oder so ein Zeug. Von Mineralien- und Salzlecksteinen können Ratten Nierensteine bzw. Nierenversagen bekommen und da Ratten Vitamin C selbst herstellen können, kann es durch Vitamintropfen zu einer Überdosierung kommen, wodurch die Ratten krank werden.

LG Anna




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de