Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
isasophie

Eine Schwäche für alle!

Empfohlene Beiträge

isasophie

Hallo,

 

ja, wie??? Hier teilen sich die Fronten in Böckchen- und Weibchenhalter??? Und wo soll ich nun hin???n :rolleyes:

 

Ich gestehe: ich liebe sie alle :D Ob Weib, ob Kerl ... ich gebe keinem Geschlecht den Vorzug.

 

Früher hab ich Weibsen gehalten ... dann gab es in Stuttgart Bocküberschuss und ich habe Böckle genommen. Da ich momentan nur ein Geschlecht halte, bin ich nun also Böckchenhalterin.

Aber ich mag die Mädels genau so gerne :D

 

Irgendwann nächstes Jahr (wenn ich mehr Platz habe) will ich dann unbedingt wieder beides halten (natürlich streng geschlechtergetrennt, aber das muss ich ja wohl hoffentlich nicht extra betonen)

 

Beides hat seine Vorzüge ... und lieb und anhänglich werden sie alle :D

 

GEGEN JEDE PARTEIISIERUNG!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steffi

Beides hat seine Vorzüge ... und lieb und anhänglich werden sie alle :D

 

GEGEN JEDE PARTEIISIERUNG!!!

 

Mein Reden... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Hallo.

Naja, ich liebe auch beide Geschlechter und finde die Boeckchen auf keinen Fall "bloeder" als die Maedels, aber halten tu ich eben lieber Weibchen.

Wuerde auch irgendwo mal ein ganz schlimmer Notfall sein & ich haette die Moeglichkeit Boeckchen zu nehmen, wuerde ich da natuerlich genauso wenig zoegern wie bei den Maedels.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Ich hatte aber gerade echt Probleme beim Verfassen des Beitrags. Eigentlich wollte ich schreiben: "Sie müssen nur fellig, mit 4 Beinchen, einer zuckenden Nase und haarigen Öhrchen ausgestattet sein."

 

Aaaber dann ist mir eingefallen: da war mal eins mit vorbeigehendem Haarausfall ... und Tom hatte nur 3 Beine ... und es gab schon welche aus vorher völlig vermilbter Haltung mit nur noch Ohrresten ...

 

Bleibt also nur die zuckende Nase :mad:

 

Naja, ich möchte gerne wieder beides halten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

Hier teilen sich die Fronten in Böckchen- und Weibchenhalter???

 

Ist ja gar nicht wahr *beides hier hab* :baby:

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

Neid :rolleyes:

 

Aaaber nächstes Jahr habe ich auch wieder beides - und freu mich da riesig drauf! :D

 

In miener jetztigen Wohnung sind alle Ratten im Wohnzimmer ... und bei den vielen Kerls, die hier sind, wäre das wohl nicht sooo gut, denke ich.

 

Oder? Alex, mich würde mal interessieren: hältst du Böcke und Weibsen in einem Raum? Oder sind es Kastratten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

nee nee, die sind räumlich getrennt.

Die Böcke wohnen bei uns im Wohnzimmer, die Mädels im großen Flur.

 

Und die Vermittlungsfellchen sind ein Stockwerk höher untergebracht ( Maisonettewohnung )

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo,

 

hält jemand hier beide Geschlechter in einem Raum? Ich kenne 1-2 Halter, die dies tun und da keine Probleme damit haben. Die gewöhnen sich wohl an die Gerüche der anderen. Da würden mich ein paar Erfahrungen mehr noch interessieren.

 

Obwohl ich demnächs dann auch verschiedene Räume dafür nutzen kann :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

ich kenne 3 Leute von denen 2 permanent und 1 wegen Urlaubsbetreuung dann auch Jungs im selben Raum hat. Ich habe das im Moment auch.

 

Es stoert sie meist nur am Anfang, wenn ueberhaupt, selten gibt es Boecke die da permanent drauf reagieren, aber auch die gibt es.

 

Also alles eine Frage des Tieres.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Danke, Lakes! So habe ich es auch berichtet bekommen. Finde ich interessant ... auch wenn mir eine räumliche Trennung doch lieber ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Huhu

 

*sich kurz hier einwirft und gleich wieder zum TA verschwindet*

 

hält jemand hier beide Geschlechter in einem Raum? Ich kenne 1-2 Halter, die dies tun und da keine Probleme damit haben. Die gewöhnen sich wohl an die Gerüche der anderen. Da würden mich ein paar Erfahrungen mehr noch interessieren.

 

Wir raten hier grundsätzlich von einer Haltung zweier Geschlechter in einem Raum ab, weil wir hier leider schon mehrfach die Erfahrung mussten, dass etliche Anfänger sich "soooo sicher waren", dass nichts passieren kann, weil "ihnen sooo etwas ja nicht passiert". Ende vom Lied: viele schwangere Tiere und viel Geschrei ;)

 

Die gewöhnen sich wohl an die Gerüche der anderen.

Als ich vier Monate lang Böcken bzw. dann Kastraten im gleichen Zimmer wie die Weiber hatte, hatte ich 4 Monate lang NUR Stress! Das war grausam. Meine Weiber haben total verrückt gespielt und sind aggressiv geworden. Ich würde heute nie wieder beide Geschlechter getrennt im gleichen Zimmer halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo Emiko,

 

interessant ... eine andere Erfahrung.

 

Du hast Recht, was Anfänger angeht. Gut, dass du das nochmal betont hast.

(Nach langjähriger Rattenhaltung wissen die meisten aber sicher, wie man da Nachwuchs vermeiden kann ... da heißt es dann absolut sicher voneinander abtrennen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knuddelbande

Huhu

 

Na da habe ich ja was angefangen :o

Alsooo, ich habe doch auch beides. Und auch wenn ich geschrieben habe, dass ich eine Schwäche für Böckchen habe...natürlich liebe ich die Mädels auch. Gar keine Frage. Wir haben mit Mädels angefangen und eine unsere ersten Ratten wurde 3 Jahre alt. Unsere Murmel :kerze: wurde von mir abgöttisch geliebt. Sie war etwas ganz besonderes.

 

Aber eine Schwäche für Böckchen kann ich einfach nicht verleugnen.

Außerdem ist es eh wurscht, ob Böckchen oder Weibchen. Hauptsache Rattis :liebe:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ANJAundBOBBY

Hi,

 

bäh, ich bin weiterhin überzeugte Böckchenhalterin :p, auch wenn ich Mädels - wenn ich bei Mädelshaltern zu Besuch bin - ebenfalls süss finde.

 

 

Zu der Haltung beider Geschlechter in einer Wohnung / in einem Raum:

 

Ich denke, das kommt wirklich auf die Tiere selbst an, auch aus eigener Erfahrung. Ich halte selbst nur Böcke und hatte auch schon Mädels zur Urlaubspflege. Die Buben wohnen im Schlafzimmer und haben Auslauf im Wohnzimmer auf Sofa und Schreibtisch und / oder im Flur. Die Mädels standen immer im Wohnzimmer auf einem fahrbaren Tischchen, weit weg von Sofa und Schreibtisch, gut verschlossen, da kommt kein Faulbock hoch. Schon gar nicht, wenn er auf dem Sofa ist ;)

Und ich hatte - je nach dem Charakter der Ratten - die unterschiedlichsten Erfahrungen:

 

1) den Böcken gingen die Mädels an ihrem pelzigen Allerwertesten vorbei. Kurz in die Luft geschnüffelt, "passt scho", keinerlei Interesse

2) zwei Jungböcke und ein erwachsener Bock prügelten sich im Auslauf (im Flur, ca 3 Meter vom Mädelskäfig weg, durch eine Absperrung getrennt!) wie wild, weil sie einander die - doch sowieso unerreichbaren - Mädels nicht gönnten. Auch nach Abreise der Mädels musste ich einen Bock kastrieren lassen, das ging gar nicht! :rolleyes:

 

3) den Mädels gingen die Böcke an ihrem pelzigen Allerwertesten vorbei

4) die Mädels hingen eine ganze Zeit lang voller Interesse schnüffelnd am Gitter

5) (die Härte!) 1 Mädel wurde allein durch den Geruch der Böcke schon rattig! und das jedes Mal! :rolleyes:

 

Ich persönlich würde nach fast 6 Jahren Rattenhaltung keine Böcke und Mädels in einem Zimmer halten wollen, denn im Charakter der Tiere steckt man nicht drin, ich zumindest nicht.

 

Allerdings ist zu bedenken, dass isasophie und ghostwriter sehr viel längere Rattenerfahrung haben als ich, und dass sie gewiss einiges sehr viel besser beurteilen können.

 

Für Anfänger würde ich aber definitiv davon abraten, Mädels und Böcke in einem Haushalt - oder gar in einem Zimmer - zu halten:

 

1) sind die Gefahren unerwünschter Kontakte zwischen einem Romeo und einer Julia viel zu hoch (manche Mädels sind wahre Ausbruchskünstlerinnen, und auch eventuelle Mitbewohner sind nicht immer so zuverlässig, alles schon passiert)

2) steckt man als Anfänger im Charakter der Ratten schon gar nicht drin

und

3) ist es gewiss nicht jedermanns Sache, wenn z.B. zwei sich prügelnde Böcke im Auslauf über Mamas nackten Fuss rennen, dabei eine oberflächliche Vene erwischen und Mama das gerade geführte Telefonat mit den ruhigen Worten abbrechen muss "Du, ich muss jetzt mal auflegen. Ich blute wie Sau. Die Buben haben gerade eine Vene auf meinem Fuss erwischt und mir läuft gerade das Blut in den Schlappen. Igitt, ich habe doch heute morgen erst den Boden gewischt" ;) (Zum Glück hielt die Gesprächspartnerin ebenfalls Ratten und nahm diese Information mit Fassung auf ;))

 

Schon lange wieder verheilte Grüsse ;)

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo Anja,

 

Allerdings ist zu bedenken, dass isasophie und ghostwriter sehr viel längere Rattenerfahrung haben als ich, und dass sie gewiss einiges sehr viel besser beurteilen können.

 

 

Nee, DAS eben nicht - sonst würde ich nicht fragen :rolleyes: Aber man lernt nie aus und ich weiß auch nach sooo vielen Jahren noch lange nicht alles über unsere wundervollen Lieblinge ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

ich musste beobachten, dass meine Peaches im Moment "notgeil" auf die kleinen Jungs ist. Und zwar so schlimm, dass sie sogar auf dem Kaefig meines Einzelkastraten die Hueften schwingt und dabei fast abhebt...

 

Beklopptes Viech. Aber sie hat da halt total Spass dran und ich sehe nicht, dass sie dadurch Stress hat. Meine anderen Maedels finden die Jungs zwar spannend, aber nur weil es fremde Ratten sind und nicht weil es Jungs sind.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

dass sie sogar auf dem Kaefig meines Einzelkastraten die Hueften schwingt und dabei fast abhebt

 

:D:D:D Das kann ich mir bildlich vorstellen ... mit fliegenden Ohren also :D:D:D

 

Naja, DA kann dann aber doch nichts passieren, oder? Ich nehm ja mal an, der ist nicht frisch kastriert? Öhm, lass sie doch, vielleicht machts den beiden ja Spaß :mad:

 

Ich plädiere mal lautstark: für sexuelle Freiheit von Ratten --- sofern sie verhüten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

nee der ist schon lange kastriert und mag nur keine anderen Ratten. Dieses aeussert er durch Zehenabbeissen durchs Gitter und bei Kontakt ausserhalb des Kaefigs durch heftigstes verprueglen. Daher lass ich sie da nicht :)

 

Und oooooh ja, sie flattert und wirft den Hintern hoch...

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie
Und oooooh ja, sie flattert und wirft den Hintern hoch...

 

Lach :D:D:D Wie das klingt .... :D:D:D

 

Was mal wieder beweist. Männer, die nicht leicht zu haben sind, machen die Mädels gaaaanz scharf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knudn

Huhu

 

ich hab leider auch schon gegenteilige Erfahrungen machen müssen. Geendet hat das ganze in einem fast abgetrennten Ohr. Daher kommen hier keine Jungs und auch keine Kastras in Pflege, Urlaub, Integrationshilfe etc. zu mir. Und dabei standen die nicht mal im selben Zimmer. Da reicht im Rudel nur eine Ratte die dann ihren Kopf aufgrund der Jungsdüfte vollends verliert und schon hat man nur Stress.

 

vlg knudn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo,

 

nun lese ich also sowohl solche als auch solche Erfahrungen. Es scheint also doch sehr von den einzelnen Rattis abzuhängen.

 

Dann überlege ich mir wirklich gut, ob ich nicht nur verschiedene Zimmer nutze, sondern auch verschiedene Zimmer in verschiedenen Stockwerken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

ich finde, Anja hat das sehr gut zusammengefasst. man weiß halt nie, wie die Tiere dann drauf sind - auch als langjähriger Halter kann man es nicht vorab beurteilen.

Ich weiß auch von Fällen, in denen es zu üblen Kloppereien gekommen ist, und die Kerls nicht mehr zu versöhnen waren, auch als die Mädels nicht mehr da waren.

Daher rate ich im Grunde auch von der Haltung beider Geschlechter ab, erst recht, wenn keine strikte Trennung möglich ist.

Und wenn, dann sind verschieden Stockwerke sicher die bessere Lösung, manchmal reichen einfach die Gerüche ( übrigens auch an einem selbst ).

 

Das wir beide Geschlechter haben, hat sich vor einigen Jahren so ergeben, zum Glück klappt es auch gut. Aber gerade wenn Mädels rattig sind, kann es schon mal stressen, gerade auch die Weiber selbst.

Wir möchten auch die Mädelgruppe nun endgültig auslaufen lassen - haben wir schon länger vor, aber es kam irgendwie immer anders.

Und ich gestehe - wir ( da sind mein Männe und ich uns einig ) haben es einfach eher mit den Klötenträgern :)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cracrichi

Hi

 

Wenn ich das alles so lese bin ich schon etwas ängstlich wie das wird, wenn ich in 4 Wochen meine Inti mit dem Jungs und Mädels durchziehen will....Ich könnte sie zwar in verscheidenen Räumen halten, hoffe aber doch dass alle zusammen wohnen können:hope:

Im Moment habe ich immer das Gefühl Jemanden zu vernachlässigen, weil die Mädels im Wohnzimmer und die Jungs hier im Büro stehen.

 

Hmmm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

ääähh.... du meinst ja aber Kastraten, und nicht Vollböcke ;)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cracrichi

Naaaaaaaaaaaaaaatüüüüüüüürlich!!!! :D Ich hab die Jungs vor 2 Wochen entmannt im TH abgeholt. Sie sind wieder fit und ich zähle die Tage bis es endlich losgehen kann also die 6 Wochen um sind....:]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung