Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bibigu

Auslauf und Gesellschaft

Empfohlene Beiträge

Bibigu

Hallo zusammen,

 

ich bin jetzt nicht sicher ob das Thema hier hin oder vielleicht zum Verhalten gehört. Deshalb bitte ich im Bedarfsfall schon mal ums Verschieben.  :mad:

 

Ich habe da mal ein paar generelle Fragen zum Auslauf bei denen ich euch für eure Meinungen dankbar wäre.

 

Ich habe die Auslaufzeit bei uns zumindest für´s erste in die Nachmittagsstunden gelegt. Anfänglich klappte das auch ganz gut, da die Ratties da ohnehin immer mal kurz rausgeguckt haben und es sich bisher immer ganz gur einrichten ließ das sie dann die Voliere verließen um sich zu "bewegen" und ich in der Zeit schnell "aufräumen" konnte. ( halt altes Zewa aus dem Schlafhaus raus und neues im Käfig verstecken).

 

Ich bin so gar nicht dafür das Schlafhaus hochzureißen und die Tiere mit Gewalt zu wecken. Ich nehme mir also echt die Zeit vor der Tür zu hängen und sie anzulabern, evtl auch mal ein Leckerchen zu reichen. Gerade bei Hola habe ich das Gefühl die kommt manchmal ganz schlecht in die Gänge. Richtiger "Morgenmuffel". Jedenfalls kam da gestern so gar keiner aus den Socken außer Wisper, die hopste regelrecht aus der Tür, aber die anderen Beiden ignorierten mich voll weg.

 

Naja so richtig Stimmung kam bis ich ins Bett gegangen bin auch nicht mehr auf. Erst heute früh steppte in der Voliere die Ratte. Ich habe die beiden Schlafmützen dann gestern einfach in Ruhe gelassen, aber so werden sie auf Dauer ja auch nicht gerade agiler. 

Ich habe die Vermutung sie hatten im vorherigen Heim gar keinen Auslauf und fordern ihn vielleicht deshalb auch nicht so ein. Was meint ihr dazu?

 

Aber das ist nicht alles. Wir haben Katzen, deshalb kann / möchte ich sie nicht einfach so herum hopsen lassen. Andererseits habe ich immer wieder mal keine Zeit stundenlang im Auslauf zu hängen. Einerseits denke ich muss ich die nicht die ganze Zeit entertainen und andererseits habe ich irgendwie das Gefühl ihnen nicht genug Aufmerksamkeit zu kommen zu lassen, wenn ich "abhaue". Aber der menschliche Rattenstall muss ja auchirgendwann mal aufgeräumt werden.

 

LG Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

 

 

Ich habe die Vermutung sie hatten im vorherigen Heim gar keinen Auslauf und fordern ihn vielleicht deshalb auch nicht so ein. Was meint ihr dazu?

 

Meine Pflegeratten hatten 2 Jahre lang keinen Auslauf. Einige Tage hier und ich musste aufpassen, dass sie mir beim Öffnen der Türe nicht abhauten ;)

Die waren rund um die Uhr parat, um abzuhauen, da gab es nie eine sichere Zeit. Die mussten eindeutig was nachholen ;)

 

Natürlich ist es wichtig, dass sie sich im Auslauf auch sicher fühlen.

Katzengeruch ist da äusserst kontraproduktiv. Eventuell hast du noch tolle Ratten mit Instinkten erwischt - daher Katzenverbot im Rattenzimmer, grüüüüüüündlich durchwischen und den Tieren Zeit lassen, das katzenfreie Revier zu erobern. Wird sicher ne Weile dauern, bis sie sicher sein können, dass die Katze nie mehr da ist.

 

Ansonsten finde ich den Nachmittag als Auslaufszeit unpassend. Ratten sind eher in der Dämmerung aktiv, daher sollte man diese Zeiten nutzen. Zudem sind die Lichtverhältnisse dann auch passender für die sensiblen Augen. Reines Sonnenlicht ist den meisten Ratten schlicht zu hell.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibigu

Huhu Niniel,

 

danke schon mal. Das mit den Instinkten und katzenfrei ist so eine Sache. Mit meinen Kindern lässt sich das nahezu nicht umsetzen. Ich schaffe es ja nicht einmal die Kinder aus der Abstellkammer oder der Werkstatt fernzuhalten. Licht aus und Türen zu funktioniert hier einfach nicht. Aber ich fürchte unsere 3 sind da ziemlich Instinktfrei. Zumindest juckt die nicht einmal der Katzengeruch an der Katze selbst. Uns ist der Kater auf die Voliere gesprungen um sich da oben breit zu machen und alle drei hingen ganz interessiert unter ihm. Daraufhin hat er sich so erschrocken das er einen halben Meter hochgesprungen ist.

 

Nachmittag heißt bei mir so gegen 17.00 Uhr! Hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen! Klar im Sommer ist da eindeutig hell, aber jetzt ist es bei uns schon so düster das ich Licht einschalten muss. Wobei wir im Auslaufzimmer sofern es geht das Lich ganz aus lassen oder zumindest die Deckenlampen so drehen das es im Auslauf selbst möglichst dämmrig ist.

 

Heute standen alle auch wieder da und kamen mit in den Auslauf. Allerdings habe ich ihn heute in einem anderen Raum gemacht und da waren sie doch etwas zurückhaltend. Ich musste noch etwas erledigen und habe gedacht ich gucke mal ob sie allein toben, aber das war nix.Erst als ich fertig war und mich dazusetzte kamen sie raus und turnten munter auf mir rum.

 

LG Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crissi

Hi!

Also bei meinen Mädels ist das ganz ähnlich. Hier fängt die Auslaufzeit erst so gegen 20 Uhr an. Die Damen sind dann Grad erst aufgestanden und brauchen dann auch immer erst noch einen Moment. Morgentoilette, ne Kleinigkeit fressen nachschauen ob auch alles klar ist im Käfig . Ich hab leider auch manchmal nur die eine Stunde Zeit, die sie hier immer raus kommen. Ich habe auch schon versucht die sechs nach den Schmuseeinheiten mal alleine toben zu lassen. Das hat gar keinen Zweck. Die Mädels wollen den Auslauf quasi nur um bei mir zu sein. Sobald ich weg bin sitzen 3 in der Ecke und sind total verängstigt und die anderen gehen schlafen oder machen Unsinn (dann aber richtig )

 

Das sie süßen manchmal keine Lust haben ist glaube ich ganz normal. Meine Alice ist z.B. die totale Angstratte gewesen. Wenn sie nicht freiwillig kommt jage ich sie auch nicht durch den ganzen Käfig, sondern lasse sie. Dann will sie einfach nur mal ihre Ruhe haben, holt sich irgendwann noch einen Leckerbissen und genießt die Ruhe. Jeder hat halt mal einen schlechten Tag, auch die Rattis.

 

Vielleicht musst du auch einfach nur noch irgendwas zur Beschäftigung anbieten? Hier gibt's immer ganz fies gemein eingepackte Leckerlies, z.B. in Brötchentüten oder Eierkartons oder ähnliches.

 

Ich würde mir einfach nicht so viele Sorgen machen. Wenn du mal einen Tag nur ne Stunde Zeit hast hängst du eben am nächsten Tag mal ne Stunde dran. 17 Uhr wäre für meine viel zu früh. Die du sind dafür aber auch Vormittags wach. Vielleicht doch erst später? Vielleicht sind sie dann fitter?

 

LG Cristina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibigu

Hallo Cristina,

 

vielleicht bin ich wirklich noch etwas verbissen. Ist ja noch alles neu und ich will wie wohl viele andere auch möglichst alle richtig und so gut wie möglich machen. Veilleicht sind die Ratties auch schon genervt von mir. :)

 

Klar habe ich auch schon in Erwägung gezogen das 17.00 Uhr einfach zu früh ist. ( Wobei ich das auch nur etwa halte.) Heute waren sie von 16.30 bis 17.45 im Auslauf. Sie waren gerade wach und kamen auch gleich angetapst. Also dachte ich mir wäre ich ja blöd sie nicht genau dann zu begeistern. Hätte ich jetzt 30 Minuten gewartet bin ich davon überzeugt hätten die wieder im Traumland geruht.

 

Nach dem Auslauf haben sie noch etwas gefuttert und sind wieder verschwunden. Nun ist 20.30 Uhr und die pennen! Naja vielleicht sind sie geschlaucht? Aber gestern kam ja auch keiner raus obwohl Anabell und Hola gar nicht im Auslauf waren. Dafür das Weibchen im allgemeinen mehr Action brauchen als Böcke glaube ich langsam 3 ziemliche Schlaftüten eingepackt zu haben. :-D

 

Nein im ernst. Ich frage mich wirklich was ich falsch mache oder ob ich an deren Trägheit etwas ändern könnte. Sie sind jetzt erst knapp 4 Wochen hier, aber wirklich schon total zutraulich und trotzdem ich kann nicht behaupten mal länger als 30 Minuten "Action" beobachtet zu haben. Und mit Action meine ich gar nicht rennen, toben etc. einfach nur Bewegung.

 

Ich glaube jetzt verzettel ich mich total und hüpfe gerade von einem Thema zum anderen..

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crissi

Was machen sie denn überhaupt wenn sie im Auslauf sind? Hopsen sie nur auf dir rum oder liegen sie einfach nur in der Ecke? Meine süßen hatten am Anfang einfach nichts besseres zu tun als stundenlang in meinem Pulli oder auf der Schulter zu sitzen. Das ist bei denen die zuletzt hier eingezogen sind auch noch so. Mit der Zeit werden sie aber immer aktiver. Vielleicht sind sie einfach noch unsicher und Wissen gar nicht so recht was sie jetzt machen sollen. Du kannst auch mal versuchen sie mit einem Katzenwedel zu bespaßen, da tauen sie vielleicht auch auf. Mit der Zeit würde ich einfach rumprobieren, die können sich auch gut an deinen Tagesablauf gewöhnen. Alice hatte so einen komischen Rhythmus als sie hergekommen ist, dass ich nachts aufstehen musste, um sie überhaupt mal erwischen zu können mittlerweile schläft sie aber genauso wie die anderen auch. Zwischendurch die Lage peilen machen die Mädels hier auch, aber dann pennen die auch weiter.

 

Ich dachte auch ich hätte die langweiligsten Ratten überhaupt, das hat sich inzwischen ganz schön geändert. Die haben nur Unsinn im Kopf

 

LG Cristina

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibigu

Mensch Crissi danke. Das erleichtert mich schon ein wenig.

 

Naja Wisper rennt erstmal wie bekloppt durch den Auslauf, aber das hält vieleicht 5-10 Minuten. Sieht ein wenig so aus als müsse sie Energie loswerden. ann wird sie langsamer, wenn´s was zu futtern abzugreifen gibt ist das Thema Nr. 2. Und dann springt sie entweder auf irgendjemanden herum oder lungert ab (entweder im Häuschen oder halt irgendwo wo die anderen beiden sind.

Hola muss auch erstmal den Auslauf vermessen, aber bedeutend weniger als Wisper. Auch bei ihr ist Futteraufnahme auf Platz 2 und dann geht´s noch schneller ab in die Lungerphase. 

Anabell spaziert ein bißchen durch den Auslauf, aber recht gemächlich und versteckt sich gern. Bei ihr habe aber auch ich überempfindliche und zu ungeduldige Anfängerin das Gefühl"kommt vielleicht noch".

Wenn meine Kinder im Auslauf sind ist immer mehr los und dann geht´s auch immer länger bis wieder Ruhe einkehrt.

 

Mit Spielzeug bin ich so irre unsicher und da sie nichts mitgebracht haben bin ich noch im Aufbau. Ich werde morgen mal Fotos machen von unserem selbstgebauten Tunnelpark. Ich find es cool und sie nehmen es auch alle prima an. Das sind ursprüngliche Schachteln, durch die sie prima durchkrabbeln können. Wir stellen die immer im Kreuz auf, mit einem Loch in der Mitte wo man rausgucken kann. Dann haben wir noch Bälle, die nicht wirklich interessieren, einen Klingelball, der heute für Panik gesorgt hat. Im Zimmer meines Sohnes haben wir zwei Regalfächer leer geräumt und eine Treppe raufgebaut. 

Ach eine lastikflasche (unbenutzt) hatten wir auch schon mit, die fand Hola etwa 2 Minuten super interessant.

 

Ich wollt eigentlich noch eine Decke reinpacken und Katzenwedel werde ich mal besorgen. 

 

Vielleicht sollte ich etwas zum Klettern bauen / besorgen? Was sie alle gern machen im Auslauf sich auf die Hinterfüsse stellen udn die Nase so hoch es nur geht in die Luft halten als wollten sie gucken was hinter den Bretten ist.

 

LG und vielen lieben Dank Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung