Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Yeen

Tonhäuser anknabbern/fressen - unbedenklich?

Empfohlene Beiträge

Yeen

Hey Leute,

ich habe letzte Woche angefangen Tonhäuser für meine Bande zu formen. Ich habe "Bio-Töpferton" genommen, welcher als "reines Naturprodukt" ausgeschildert ist. 

Das formen und trocknen (er trocknet an der Luft) klappte super, lackiert habe ich ihn mit Sabberlack, erst Bunt dann Klar.

fltm8gm3kmaz.jpg

 

q4f5duyxgln.jpg

 

10996115_842016675837789_851990898073671

 

Nunja, meine Mädels die nun das erste fertige Haus bekommen haben finden es leider... Zum anbeißen gut... Ja, sie setzen sich dran und fressen es, knabbern stücke ab und futtern die dann... Das Haus ist nun erstmal wieder raus aus dem Käfig, da ich mir nun Sorgen mache ob der Ton schaden anrichten kann, ich denke da irgendwie an Katzenklumpstreu im Magen, oder sowas... 

 

11004024_842461389126651_1378819691_n.jp

 

Hat da jemand Ahnung? 

bearbeitet von Yeen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

Ahnung habe ich nicht wirklich. Aber wenn es wirklich reines Ton ist (und nicht Fimo o.Ä.), dann ist es nichts anderes als feiner Sand, und der kann nichts im Magen anrichten. Das quillt nicht und klumpt nicht.

Ton ist einfach eine Bezeichnung für die Partikelgröße des Materials. Wenn die Partikel klein sind, dann ist es Sand und wenn sie sehr klein sind, dann ist es Ton. Ton wird auch als Heilmittel eingesetzt und soll Giftstoffe binden. Ich halte es also für völlig unbedenklich, wenn die Ratten Ton futtern.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mericet

Vögel essen gerne schon mal Erde und kleine Steinchen um die Samen im Magen zu zerkleinern, da sie nicht kauen können bzw. in freier Wildbahn zur "Neutralisierung" von Pflanzentoxinen und Bitterstoffen. Hilft also der Verdauung.

 

Giftig ist es daher denke ich mal nicht (weiß nicht wie das mit dem ganzen Lack ist), aber ich weiß nicht wie der Rattenmagen die Erde generell verdauen kann und ob es nicht zu Verdauungsproblemen gibt bei zu viel Erde.

bearbeitet von Mericet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey,

danke das hilft mir schon!

Laut "Inhaltsangabe" ist drin: Tonsubstanz, Quartz, Calcium, Feldstat, Wasser.


Der Lack ist völlig ungiftig und auch für Kinderspielzeug geeignet, bedenken habe ich nur wegen dem Ton selbst. 


Ich denke, dass die Mädels das nun nur antesten (das machen sie auch mit neuen Sputniks und so -.-) und nicht regelmäßig dran rumknabbern, aber ich wusste eben nicht in wiefern das schädlich ist, auch wenns nur wenig ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frenzi

Nur zur Info:

Erde wird manchmal auch von Tieren gegessen um vermehrt Mineralien aufzunehmen - und vielleicht schmeckt es ja auch nicht schlecht ; ) - manche Völker essen ebenfalls verschiedene Erdarten. Giftig sollte es daher zumindest nicht sein. Nur übermäßiges Futtern könnte dazu führen, dass verschiedene Stoffe nicht mehr richtig aufgenommen werden, da Ton auch bestimmte Nährstoffe binden kann. Wie sensibel die Verdauung allerdings darauf reagiert weiß ich nicht.

bearbeitet von Frenzi
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

Quarz ist extrem scharfkantig und kann den Magen / Darm aufschneiden, so dass sie innerlich verbluten. Deswegen soll man (sofern man sowas anbietet) für Sandbäder Sand nehmen, der keinen Quarz enthält. In wie weit der Quarz noch scharf und damit gefährlich sein kann, wenn er in Ton verarbeitet ist, kann ich nicht einschätzen.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

Ton hat die Partikelgröße von < 2 µm. 500 davon passen in einen Millimeter - wenn ich mich jetzt nicht verrechnet hab. Das ist so winzig, dass es nichts mehr zerschneiden kann. Sand hat eine größere Korngröße.

Quarz, Feldspat, etc. sind einfach nur verschiedene Mineralien, die in Sand bzw. Ton vorkommen können.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mus

Hi,

 

wenn die da nur jetzt am Anfang rumknabbern, wie du vermutest, würde ich das auch als unschädlich einstufen. Aber wenn sie nicht bald damit aufhören, lieber wieder raus mit den Häusern. Ich musste gerade vorhin in einem ganz anderen Zusammenhang was für Menschen nachlesen und bin dabei auf die mögliche Überdosierung von Kieselerde gestoßen. Durch den Siliziumgehalt drohen da offenbar Nierenschäden und evtl. andere Probleme (mir unklar, wie "gesichert" diese Beobachtungen sind). Falls das auf Ratten übertragbar ist, wäre mir das Risiko zu groß. (Silizium ist glaub ich in Quartz und Feldspat, oder?)

Und eben wie schon gesagt wurde: Eventuell bindet der Ton Nährstoffe im Magendarmtrakt, die den Ratten dann fehlen.

 

Also: Bisschen anknabbern okay, falls es zur Gewohnheit wird eher nicht okay.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Hab das haus heut nachmittag dann wieder rein und bis jetzt sinds nicht arg viel mehr stellen. Vorallem nicht tief es sieht so aus als würden sie nur die farbe abziehen *augenroll*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung