Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Trine

Ratte bekommt Junge

Empfohlene Beiträge

Trine

Hallo,

 

ich bin grad ziemlich ratlos.

 

Mein Fall zeigt sich wie folgt:

 

Ich habe aktuel 4 Ratten. Und heute Abend haben wir bemerkt das eine davon geworfen hat.

 

Des seltsame an der Sache ist: Sie ist seit 24.11.2014 bei mir.

Wie kann es sein das sie erst jetzt wirft? Sie hatte keinen kontakt zu Männchen in der Zeit seit sie bei mir ist.

 

Die letzten zwei, die ich seit 6.3.2015 bei mir habe hatten Kontakt zu Männchen, aber die beiden haben nicht geworfen.

 

Wie kann sowas sein?  Hat  jemand sowas schonmal erlebt oder eine Erklärung für sowas?

 

Bin für alle Erklärungen offen.

 

LG Trine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Sitzen die denn zusammen? Dann könnts ja einfach sein, dass eine der Neuen Babies bekommen hat und die "alte" nur als Besuch bei den Babies vorbeigeguckt hat.

 

Ansonsten nochmal zügig alle Ratten (bis auf die junge Mama) zum Tierarzt schleifen und checken lassen. Das wär nämlich ohne Bockbesuch unmöglich.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
make_it_real

Huhu,

schau mal bei wem die Zitzen deutlich zu sehen sind (sofern die Welpen Milchbäuche haben).
Die Mutter würde ich im Käfig lassen (sofern es möglich ist ihn welpensicher zu machen) und die anderen Weibchen würde ich in einen anderen Käfig setzen.

Siehst du bei keinem Weibchen deutlicher die Zitzen und/oder habend ie Welpen keine Milchbäuche, suche nach einer Amme und fütter die Welpen mit Katzenaufzuchtsmilch.

Nur, weil ein Weibchen auf den Babys sitzt ist es nicht automatisch die Mutter und säugt sie auch nicht automatisch.

Bitte dringend gucken, ob sie alle weiße Bäuchlein haben.

Kein Ratte trägt solange, das war sicher eines der Weibchen, die du am 6.3. bekommen hast!

VlG Eileen
 

bearbeitet von make_it_real

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trine

 @ Judith

 

Ja sind alle zusmmen. Wenn eine der beiden neuen vom 6.3.15 geworfen hätte wäre es ja nachvollziehbar, das sie männlichen Kontakt hatten. Aber das ist definitiev nicht der Fall. 

 

Was soll der Tierarzt dann feststellen außer das es alle weibchen sind?

 

Es ist mir ein Rätsel.


Huhu,

schau mal bei wem die Zitzen deutlich zu sehen sind (sofern die Welpen Milchbäuche haben).
Die Mutter würde ich im Käfig lassen (sofern es möglich ist ihn welpensicher zu machen) und die anderen Weibchen würde ich in einen anderen Käfig setzen.

Siehst du bei keinem Weibchen deutlicher die Zitzen und/oder habend ie Welpen keine Milchbäuche, suche nach einer Amme und fütter die Welpen mit Katzenaufzuchtsmilch.

Nur, weil ein Weibchen auf den Babys sitzt ist es nicht automatisch die Mutter und säugt sie auch nicht automatisch.

Bitte dringend gucken, ob sie alle weiße Bäuchlein haben.

VlG Eileen
 

Habe ich. Ist alles in Ordnung. Und die Mami ist die einzige wo die Milchleiste also die Zitzen deutlich zu sehen ist. Und auch das Mutterverhalten ist so wie es sein soll. Die kleinen wurden vorher auch von ihr gesäugt. Ich bin Ratlos wie das passiert ist.....

bearbeitet von Trine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
make_it_real

Wieso bist du dir so sicher, dass es keine der Neuen war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

alle Ratten trennen würde ich auf keinen Fall. Wenn sie sich gut verstehen, kann das Weibchen mit Babys doch problemlos bei der Gruppe lassen.

 

Aber die beiden Neuen, die erst seit dem 06.03.2015 da sind, dürften innerhalb von nur 11 Tagen wohl kaum Eingewöhnung (was schon einige Tage dauert) plus eine vernünftige Integration (was mind. 2-3 Wochen dauert) hinter sich gebracht haben.

Diese zu separieren, wäre sicher eine Überlegung wert, denn mit blitzintegrierten Ratten zusammenzusitzen, ist Stress für die Mama.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
make_it_real

Ich würde nur die Mama mit Babys trennen, damit sie sich voll auf die Welpen konzentriert und ihr keine die babys klaut bzw sich die richtige Mami auch verantwortlich fühlt.
Züchter lassen ihre Weibchen auch alleine werfen und Mütter suchen sich freiwillig einen einsamen Platz im Käfig, wenn dieser groß genug ist.

VlG Eileen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

was "Züchter" da machen, werde ich nie verstehen.

Aber das wäre hier nun zu Offtopic, um es hier zu diskutieren und würde auch die Forenregeln verletzen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
make_it_real

Ich habe es bei meinen Notfallweibchen selbst erlebt, dass sie sich von den anderen separiert haben im Käfig als sie Welpen hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trine

Wieso bist du dir so sicher, dass es keine der Neuen war?

 

Weil sie weder von den Zitzen noch vom Mutterverhalten passen. Und erst war Martie (die Mami) die letzten Tage doppelt so dick, das wir eher auf eine Tumor im Bauch getippt haben. Seit heut ist sie aber wieder gerten schlank. Also eindeutig die Mami.

 

Hallo,

 

alle Ratten trennen würde ich auf keinen Fall. Wenn sie sich gut verstehen, kann das Weibchen mit Babys doch problemlos bei der Gruppe lassen.

 

Aber die beiden Neuen, die erst seit dem 06.03.2015 da sind, dürften innerhalb von nur 11 Tagen wohl kaum Eingewöhnung (was schon einige Tage dauert) plus eine vernünftige Integration (was mind. 2-3 Wochen dauert) hinter sich gebracht haben.

Diese zu separieren, wäre sicher eine Überlegung wert, denn mit blitzintegrierten Ratten zusammenzusitzen, ist Stress für die Mama.

 

Sie verstehen sich alle super. Und auch die Mami mit den kleinen lassen sie in Ruhe. Sie übelassen ihr das ganze große untere Haus für die kleinen. Also für ein Trennen sehe ich momentan keine Veranlassung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jadawin

Hallo,

ich finde das hier alles ziemlich merkwürdig.

Woher kommen die Jungen denn nun wirklich? Autogamie bei Ratten gibt es nicht, also war irgendwo ein Bock dabei. Denn das Ratten so lange schwanger sind ist mir auch neu. Es kann keine von "den Alten" sein...

Entweder du kannst deine eigenen Ratten nicht unterscheiden oder du sagst uns nicht die Wahrheit. Es wäre schön, wenn du uns die ganze Geschichte erzählen würdest.

 

Gruss Jenny

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Wieso bist du dir so sicher, dass es keine der Neuen war?

Schon eine etwas komische frage oder? Mal ehrlich wenn es nicht alles Albinos sind hat ja wohl ein Halter keine Probleme seine ratten auseinander zu halten und zu wissen welche nun die Neuzugänge sind und welche die alten..

 

Ich kann mir die ganze Geschichte nur so vorstellen dass du da unbemerkt einen bock bei dir hast trine. Und deshalb solltest du zu einem (rattenerfahrenen!) ta gehen und die Bande vorstellen.

Wohnen bei dir Weibchen und Böcke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noelana

Hallo Tine,

für mich klingt dein Post gerade so, als erhofftest du von uns zu erfahren, dass es eine mysteriöse Möglichkeit gibt, wie ein Weibchen nach vier Monaten ohne Bockkontakt trotzdem bei dir Junge werfen konnte. Da muss ich dich leider enttäuschen. Diese Möglichkeit gibt es schlichtweg nicht.

Weibchen sind ca. 21 Tage trächtig. Du hast die angebliche Mutter am 24.11.2014 bekommen. Sie hätte also absolut spätestens Ende Dezember werfen müssen. Ich kenne durchaus Fälle in denen Rattenmütter eine Schwangerschaft "aufgespart" haben, teilweise sogar bis zu drei Wochen, aber das war damals ein Wunder, unfassbar und ein totaler Einzelfall in der Rattennotfallvermittlung. Ein aufsparen über einen noch längeren Zeitraum ist körperlich einfach nicht möglich.

Du erzählst, dass am 06.03 weitere Nasen bei dir eingezogen sind, die eventuell schwanger sein könnten. Da wäre ein Wurf zum jetzigen Zeitpunkt durchaus im Rahmen und denkbar, da du allerdings darauf bestehst, dass keine der Neuzugänge die Mutter ist, schließe ich diese Version dann wohl auch aus. Eine "Übertragung" einer Schwangerschaft wäre schließlich nur durch Zauberei möglich gewesen :p

 

Rattenmütter muss man nicht von ihrem Rudel trennen, warum auch? Jetzt ist das Mutter-sein für die Nase ansträngend, in einer Woche wird sie vollkommen genervt sein und sich freuen, wenn sie gleichaltrige rattige Gesellschaft hat. Wenn es gut funktioniert im Rudel gibt es keinerlei Grund eine Mutter zu separieren. In deinem Fall kennen sich Mutter und Freundinnen ja noch nicht sehr lange. Wie hast du sie denn integriert? Du schreibst aber, dass sich alle gut miteinander verstehen und somit kannst du sie natürlich zusammen lassen.

 

Ich kann dir nur auch wieder raten: Lass die Ratten von einer rattenerfahrenen Person durchgucken. Es gibt auch bei Ratten innenliegende Hoden, die man nicht auf den ersten Blick erkennt usw. So etwas sieht man nicht von Anfang an und wir hatten da schon die wildesten Geschichten. Häufig sind Tierärzte da aber genauso aufgeschmissen wie alle anderen... Wo wohnst du denn? Evtl. gibt es ja eine erfahrene Rattenhalterin, die mal bei dir vorbei gucken würde. Es geht jetzt darum weitere Würfe zu verhindern!

 

Für das nächste Mal würde ich dir noch raten: Wenn du Nasen aufnimmst, die potenziell schwanger sein könnten, dann geh mit ihnen zum Tierarzt, lass sie untersuchen und wenn möglich abspritzen ("abtreiben"). Das verhindert unnötigen Nachwuchs und ist somit auch für die werdende Mutter eine Entlastung. Das erzähle ich nur deshalb, weil du das anscheinend bei den beiden Neuzugängen nicht getan hast :)

 

liebe Grüße

Noelana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zwicksi

Vielleicht ist eine deiner beiden neuen Ratten doch ein Bock, oder ein frisch kastrierter Bock, der noch gedeckt hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tini83

Hallo,

 

wie viele Ratten hast du den jetzt eigentlich? Oben schreibst du von 4 Ratten, in deinem Profil gibst du 5 Ratten an. Ich würde die zwei Neuen in jedem Fall einem TA vorstellen. Wenn sie Kontakt mit Böcken hatte ist auch bei ihnen noch eine Schwangerschaft möglich. Auch wenn ein TA da jetzt sicherlich nicht mehr viel machen kann, so ersparst du dir dann plötzliche weitere Überraschungen.

 

@Zwicksi: Da die neuen Ratten erst seit dem 06.03. da sind und die Mama bei einer Tragezeit von ca. 21 Tagen schon Ende Februar gedeckt werden musste, kann es keine von den neuen Ratten gewesen sein, falls da ein Bock bei sein sollte.

 

Wenn die Mama wirklich eine von den vorher vorhandenen Ratten ist, ist da entweder ein Bock bei oder die Mama hatte anderweitigen Kontakt mit einem Bock. Weil so ein Wunder wie bei der heiligen Jungfrau Maria gibt es nicht. Ich erinnere mich da nur allzu gut an so Fälle wie, "wir haben sie nur zusammen spielen lassen", "uns wurde gesagt in dem Alter sind sie noch nicht geschlechtsreif", die Ratte ist uns abgehauen als sie mit draußen war und irgendwo hat jemand erklärt das Weibchen sei durch die Gitterstäbe trächtig geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung