Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Icephoenix

Umbau eines OSB-Terrariums

Empfohlene Beiträge

Icephoenix

Hallo ihr Lieben,

 

bitte jetzt keine Schnappatmung bekommen beim Wort "Terrarium": Ich habe früher schon mehrere Schrank- und Selbstbauten auf die Beine gestellt und weis, worum es geht und was No-Goes sind!

 

Kurz vorweg: Aktuell halten wir noch Bartagamen, welche jedoch im Mai ausziehen. Uns verbleibt dann unser großes Terrarium inkl. Unterschrank, die wir uns damals passgenau fürs Wohnzimmer haben schreinern lassen. Also ein qualitativ, optisch und finanziell ziemlich großes Projekt, weshalb wir diesen Großbau auch als Grundlage für einen Rattenselbstbau nehmen werden.

 

Eckdaten des Projekts:

 

Gesamtgröße: 180l x 60t x 145h

Davon bewohnbar: 180l x 60t x 95h

+ 50cm Unterschrank/Aufbewahrung

Belüfung aktuell: Seitliche Bohrungen so wie im Deckel

Deckel zweitgeteilt komplett aufklappbar

Im Deckel befindet sich aktuell noch die Technik.

 

post-634-0-87037500-1429004213_thumb.jpeg

 

 

Unser Plan bisher:

 

Die Rückwand fliegt natürlich raus! ;) Ebenso alle Lampen, Kabel und Sand. Erstmal leer machen, das Monster.

Die Glaselemente in der Front werden entfernt (ob wir die Glastüren ersetzen oder drinlassen, darüber grübeln wir noch...)

In die freien Flächen kommt Kaninchendraht

Die seitlichen Belüftungen vergrößern, ebenfalls mit Draht

Der "Boden" des Deckels wird entfernt, so dass die volle Höhe innen nutzbar wird.

Eine Deckelseite fixieren und innen mit Draht betackert (als Möglichkeit für Hängesachen), die andere Seite weiterhin aufklappbar für guten Zugriff

ALLE Holzflächen werden mehrfach mit Sabberlack behandelt

Alle "annagefähigen" Holzleisten werden innen mit Aluleisten geschützt.

Es soll eine Halbetage über die gesamte Länge geben (oder 2 leicht versetzte) sowie Etagen über die volle Tiefe an den Seiten. Der freie Raum in der Mitte wird mit Hängematten, Seilen, Röhren usw genutzt.

 

Anfangs fand ich die Idee, das Terrarium umzubauen (die ursprünglich von meinem Freund kam) garnicht soooo gut. Ratten im Terrarium!? Nur 95cm Höhe - ich hatte immer 2m hohe Schrankbauten?! Ohweh.... Aber je länger ich darüber nachgedacht habe, desto besser finde ich es. Warum?

 

- 95cm Höhe sind über Minimum, ich versuche da noch zu intervenieren auf 110-120cm aufzubauen, aber letztlich ist es OK wenn die Einrichtung stimmt.

- 180cm Läuffläche sind auch eher ungewöhnlich, ABER! Ich habe in meinen 5 Jahren Rattenhaltung früher die Erfahrung gesammelt, dass besonders im fortschreitenden Alter eine große Lauffläche wichtig wird (Stichworte Hinterhandlähmung). Lauffläche lässt sich nicht ersetzen - Höhe lässt sich dafür durch entsprechende Einrichtung tausendmal besser "ausbauen".

- die Front bietet beinahe komplette Belüftung, zusammen mit den seitlichen und oberen Entlüftungen, ohne dass Durchzug entsteht.

- die Höhe 50cm über dem Boden, durch den Unterschrank, ermöglicht einen angenehmen Kontakt und verhindert Bodenkälte (da wir überall fliesen haben).

- rund um das Terrarium ist genug Platz für einen großen Auslauf, der über eine flache Rampe frei zugänglich sein soll ohne Herumgetrage

 

Ich denke, mit den geplanten Umbaumaßnahmen könnte das ein richtig schönes großes Heim für 4-6 Ratten werden!

 

Ich freue mich über eure Meinungen zu dem Projekt und auch konstruktive Kritik und Vorschläge :)

post-634-0-46767600-1429004221_thumb.jpeg

post-634-0-69573900-1429004228_thumb.jpeg

bearbeitet von Icephoenix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Icephoenix

Nach einigen Tagen des Brütens und überlegens, auch zusammen mit anderen Rattenhaltern, hat sich ein kleiner Plan entwickelt:

 

post-634-0-23793200-1429367101_thumb.jpeg

 

- Alle Glasflächen durch Draht ersetzt (x-Flächen)

- 5-10 cm hoher Plexiglas-Streuschutz unten

- Deckelklappen innen mit Draht betackert zur Anbringung von Hängesachen

- eine große Etage über 3/4 der Gesamtfläche

- 2-3 kleinere Etagen

 

Nicht zu sehen: Boden und Etagen werden wahrscheinlich mit PVC ausgelegt, die Etagen durch flexible Röhren und Brücken verbunden und auf den Unterseiten ebenfalls mit Draht betackert, so dass viele Hängematten, Hängehäuser und Klettermöglichkeiten angebracht werden können.

 

Ich bin mit dem jetzigen Plan sehr zufrieden :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey,

Ich finde den Plan bisher wirklich gut! Aber, du sagtest "alle" Glasflächen durch Draht ersetzt. x-Flächen" lässt du die scheiben mittig drin? ich würde die komplette grasfrotn rausnehmen und da zwei klapptüren dranmachen mit scharnieren. Dann könntest du auch komplette Volletagen reinmachen.

bearbeitet von Yeen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Icephoenix

Danke für deine Meinung, Jenny :) Ist eben ein etwas "anderes" Projekt als ein Schrank, da freue ich mich über alle Ideen!

 

Bei den Türen sind wir uns noch nicht ganz einig. Wärend der Bauphase werden wir sie drin lassen und schauen, ob die Belüftung über die großen Drahtflächen reicht (zumal auch im Deckel und an den Seiten Bohrungen sind). Theoretisch müsste das DICKE reichen. Terrarien an sich müssen ja, schon allein wegen der Abwärme, schon an sich ne gute Belüftung haben. FALLS es nicht reichen sollte oder Zweifel bestehen, werden die Glasscheiben und Schienen entfernt und wir bauen zwei neue Türen aus Draht und Leisten :)

 

Die komplette Front rausnehmen geht leider nicht. Das Ding ist wie gesagt vom Schreiner und in sich Stabil. Die Holzplatten sind sehr dick und schwer, die Verstrebung der Front hält alles stabil und verhindert auch das Durchhängen des schweren Deckelaufbaus. Zudem finde ich persönlich dieses Fenstermuster auch optisch sehr sehr schön (und auch Rattenkäfig darf ja auch mal hübsch sein :p ), dafür nehm ich die Unannehmlichkeit mit den kleineren Türen in Kauf.

 

Ob wir eine 3/4-Etage reinmachen oder sogar eine Volletage werden wir schauen, wenn das Terrarium leer ist und wir nen guten Überblick über die Größe bekommen. Die jetzige Rückwand nimmt enorm viel Platz weg. leer lässt sich besser planen. Etagen zu ändern ist ja auch kein großes Problem

bearbeitet von Icephoenix
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung