Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Freundlich

Was tun bei Rattenallergie / Allergie gegen Ratten

Empfohlene Beiträge

Freundlich

Wir wollen unsere Ratten so gerne behalten, aber mein Mann bekommt keine Luft mehr wenn er in der Wohnung ist. das ist erst seit die Ratten da sind und nur in der Wohnung.

Weiß jemand ob man was dagegen tun kann`?

Also ich meine ob jemand mit Rattenallergie Erfahrung hat.

Wir haben eine große Wohnung und die Ratten sind in einem eigenen Zimmer und mein Mann geht nicht mehr in den Bereich der Wohnung. Auch wenn er sie nicht anfässt ist es da sobald er in die Wohnung kommt.

 

Habt ihr keinen Tipp?

bearbeitet von Freundlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Ich fürchte zum Wohle deines Mannes ist es das Beste wenn ihr für die Ratten ein neues schönes Zuhause sucht :(

Keine Luft mehr bekommen ist ja schon ein krasses Allergiesymptom.

Einige Menschen haben nur eine Kontaktallergie, damit klappt das Zusammenleben noch eher.

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freundlich

Danke Jana,

wahrscheinlich wird das die Konsequenz sein.

Hast du einen Tipp, wie man sie gut untergebracht bekommt? Wir würden auch die Unkosten (Futtergeld) bezahlen. Vielleicht dürfen wir sie dann ja ab und zu mal sehen. Hier im Forum haben wir sie schon eingestellt, aber hast du sonst noch Ideen?

Es sind 2 ganz liebe Weibchen, 2,5 Monate alt

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

ohje, es tut mir leid, dass Dein Mann so heftig auf die Ratten reagiert. Ich stimme Jana aber zu. Eine Allergie, die auf die Atemwege geht und das auch noch so deutlich, damit ist nicht zu spaßen. Das ist nicht zu vergleichen mit ein paar juckenden Hautstellen, wie viele sie hier haben nach Kontakt mit Ratten (ich hatte das auch).

 

Hier im Forum ein Vermittlungsaufruf zu posten ist schonmal eine gute Idee. Hier lesen auch viele Notfallvermittler mit, die vielleicht eine andere Idee haben. Dann gibt es auf Facebook noch diverse Rattengruppen, in denen auch vermittelt wird und natürlich gibt es andere Rattenforen, die wir aus verständlichen Gründen hier aber nicht verlinken. Über Google findest Du sie aber sicher leicht.

 

Du musst nur unbedingt aufpassen, dass die Ratten nicht bei irgendjemandem als Futtertier landen. Schau Dir die Interessenten genau an und setze eine Schutzgebühr fest, die über dem "Zooladenpreis" für Ratten liegt.

 

Alles Gute wünsche ich Euch!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey,

seit ihr sicher, dass es von den Ratten kommt? Mein Bruder reagiert mit Atemnot usw z.b. auf Heu. Was habt ihr als Untergrund im Käfig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kuschelratte

Hallo,

 

ich hatte/ habe auch eine Allergie mit Atemnot (zum Glück nicht gegen die Ratten) und lasse mich hypodesensibilisieren. Das hilft super gut! Vielleicht wäre das eine Möglichkeit? Sprich doch mal deinen Haut- oder Hausarzt darauf an!

 

Liebe Grüße und ich drücke die Daumen, dass ihr die Kleinen behalten dürft!

bearbeitet von Kuschelratte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Hmm,so eine Desensibilisierung dauert aber sehr lange oder? Also, ich vermute in dieser Zeit sollte man dann auch keine Ratten halten.

 

Dem Hinweis mit etwaigem Heu finde ich gut. Und da fällt mir auch ein dass ich mal Besuch hatte der recht heftig auf Hanfstreu reagiert hat.

Klarheit gibt da aber vermutlich nur ein Allergietest.

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kniepel

hey, von einer desensibilisierung würde ich abraten. es dauert es viel zu lang bis man ein ergebnis merkt und

wenn du pech hast (was wirklich nicht selten ist), wird es dadurch schlimmer und nicht besser.

lasst euch beim hausarzt testen, damit ihr klarheit habt. wenn es wirklich an den ratten liegen sollte,

bleibt euch wohl nur, sie abzugeben. :(

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freundlich

Danke für die vielen Antworten.

Leider sind es definitiv die Ratten auf die mein Mann reagiert.

Wir haben da inzwischen schon alles ausgetestet. Z.B. wird die Atemnot schlimmer wenn er sie auf dem Arm hat.

Am Anfang war es immer weg wenn er z.B. auf Arbeit war. nun geht es aber nicht mehr weg obwohl er nun schon 3 Tage nicht mehrzuhause ist.

Er bekommt jetzt Medikamente. Wenn die Ratten weg sind müssen wir die komplette Wohnung desinfizieren, denn sie durften ja überall mit hin.

Es ist wirklich schlimm für uns, da wir sehr an ihnen hängen. Mein Sohn (12) ist schon total traurig.

 

Wir haben halt die Hoffnung das sie irgendwohi kommen wo wir sie ab und zu besuchen können.

Das Schlimme ist, wir werden nie wieder welche haben können. Ich hatte schon immer Ratten, schon vor 20 Jahren wo es noch total verpönt war.

Dann als die Kinder klein waren hatten wir keine, auch um flexibel in Urlaub fahren zu können. 


Hey,

seit ihr sicher, dass es von den Ratten kommt? Mein Bruder reagiert mit Atemnot usw z.b. auf Heu. Was habt ihr als Untergrund im Käfig?

 

Leider sind es definitiv die Ratten.

Wir haben auch noch einen Hamster, bei dem Heu, kleintierstreu usw. drin ist. Den haben wir schon 1,5 Jahre und da hatte mein Mann nie Probleme. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freundlich

Hallo,

 

ich hatte/ habe auch eine Allergie mit Atemnot (zum Glück nicht gegen die Ratten) und lasse mich hypodesensibilisieren. Das hilft super gut! Vielleicht wäre das eine Möglichkeit? Sprich doch mal deinen Haut- oder Hausarzt darauf an!

 

Liebe Grüße und ich drücke die Daumen, dass ihr die Kleinen behalten dürft!

 

Leider läuft uns die Zeit weg. Mein Mann kann nicht mehr in unsere Wohnung, er ist selbständig und kann seit 3 Tagen nicht mehr arbeiten. Das ist eine Katastrophe. eine Desensibilisierung würde zulange dauern.

Es ist auch den Kindern nicht zuzumuten, dass ihr Papa nicht zuhause ist.

 

Ich hatte eben Kontakt mit einer Frau, die sagt sie habe schon 4 Ratten im alter von 14 Wochen (meine sind 10 Wochen). Sie würde sie evtl. nehmen.

sie kann aber keine Schutzgebühr zahlen. Sie hat mir ein Foto vom Käfig geschickt, der sehr schön und groß aussieht.

Ich fahre morgen hin und schaue mir das mal an.

Ich werde ihr alle Sachen dann mitgeben (Rattenspielzeug usw.) und auch Futtergeld für die ersten Monate. 

Vielleicht können wir die Kleinen dann mal besuchen.

Drückt mal die daumen das es dort schön ist und das es klappt.

 

Frage:

Ist es kein Problem wenn meine 2 zu den 4 kommen die ja 1 Monat älter sind?

Meine sind sehr sehr lieb, sie beißen nicht und würden sich wahrscheinlich auch nicht wehren.

Geht das gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freundlich

Frage:


Ist es kein Problem wenn meine 2 zu den 4 kommen die ja 1 Monat älter sind?


Meine sind sehr sehr lieb, sie beißen nicht und würden sich wahrscheinlich auch nicht wehren.


Geht das gut?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

Ist es kein Problem wenn meine 2 zu den 4 kommen die ja 1 Monat älter sind?

 

Wie weit sind deine denn im Sozialverhalten? Kabbeln die schon ihre Rangordnung aus oder nicht?

Im schlimmsten Fall muss man noch 2-3 Wochen warten, eh man die Tiere integrieren kann. Aber wenn alle vom Sozialverhalten erwachsen sind, ist der Altersunterschied kein Problem mehr.

 

Aber hier würden bei mir alle Alarmglocken läuten:

 

sie kann aber keine Schutzgebühr zahlen. 

 

 

Wieso nicht?

Was macht sie, wenn einer der 2 krank ist? Wenn sie Sonntagnacht zum Nottierarzt muss und nicht vorher von euch Geld holen könnte?

Wenn sie schon keine Schutzgebühr zahlen kann, sieht es wohl mit unerwartet hohen Ausgaben auch eher mau aus. Da solltest du dir wirklich überlegen, ob die 2 dort gut unter kommen oder ob sie mit ihren 4 Ratten nicht schon finanziell ausgelastet ist.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freundlich

Hey,

 

 

Wie weit sind deine denn im Sozialverhalten? Kabbeln die schon ihre Rangordnung aus oder nicht?

Im schlimmsten Fall muss man noch 2-3 Wochen warten, eh man die Tiere integrieren kann. Aber wenn alle vom Sozialverhalten erwachsen sind, ist der Altersunterschied kein Problem mehr.

 

Aber hier würden bei mir alle Alarmglocken läuten:

 

 

 

Wieso nicht?

Was macht sie, wenn einer der 2 krank ist? Wenn sie Sonntagnacht zum Nottierarzt muss und nicht vorher von euch Geld holen könnte?

Wenn sie schon keine Schutzgebühr zahlen kann, sieht es wohl mit unerwartet hohen Ausgaben auch eher mau aus. Da solltest du dir wirklich überlegen, ob die 2 dort gut unter kommen oder ob sie mit ihren 4 Ratten nicht schon finanziell ausgelastet ist.

 

 

Liebe Niniel,

nein sie kabbeln sich nicht.

Es ist sogar so, dass eine z.B. eine Gurke von mir holt, sie in den Käfig bringt und die Beiden die Gurke dann zusammen fressen.

Sie sind sehr lieb zueinander. Ich hab sie erst einaml "streiten" gesehen, da gab es aber keinen "Gewinner", nach 4 Sekunden war es schon wieder vorbei.

 

Zu der Frau: sie sagt sie hätte erst Montag Geld, falls ich eine Schutzgebühr wolle. Wie gesagt fahren wir heute Mittag hin und schauen mal wie ihre Ratten leben.

Es bricht mir das Herz, die Kids haben schon heute vor der Schule Abschied genmmen, falls wir sie dort lassen.

Als wenn die beiden Mäuse (wir nenne sie Mäuse) es merken würden, waren sie heute früh schon wach und besonders lieb.

Ich kann garnicht mehr weiter schreiben, alles Liebe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

 

 

Ich hab sie erst einaml "streiten" gesehen, da gab es aber keinen "Gewinner", nach 4 Sekunden war es schon wieder vorbei.

 

Wenn es sich abwechselt, wer gewinnt, dann ist das reines Spiel. Sie sind also definitiv noch zu jung für eine Integration zu Tieren über 12 Wochen. Solang sie selbst noch keine Rangordnung auskabbeln, sind sie nicht weit genug im Sozialverhatlen. Schlimmstenfalls fassen sie Dominanzverhalten der Älteren als Spiel auf, was die Älteren weiter in die Aggression treibt. Das kann im schlimmsten Fall mit tödlichen Bissen enden. 

 

Sie sollten also wirklich noch einige Wochen im getrennten Käfig sitzen und dann langsam integriert werden. Einfach mit in den Käfig setzen geht meist schief. Wenn es gut geht, hat man mehr Glück als Verstand, meist gehen die Tiere aber selbst dann nach einiger Zeit aufeinander los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freundlich

Wollte euch nur kurz informieren, dass die Beiden nun in ihrem neuen Zuhause sind.

 

Ich wünsche euch allen noch viel Freude mit euren Rattenfreunden, alles Liebe Z.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freundlich

Noch kurze Info: Meinem Mann geht es bedeutend besser seit sie weg sind, Er kann wieder Treppen steigen und bekommt besser Luft. Also lag es leider eindeutig an unseren süßen 2.

 

Wir hätten so gerne Rattenähnliche Tiere.

 

Welches Tier könnt ihr empfehlen, dass zahm wird, Menschbezogen ist und intelligent ist?

 

Wenn wir eine Idee haben könnte mein Mann sich auf das Tier testen lassen, damit wir wissen, ob es gehen würde.

Einen Hamster haben wir bereits, der ist sehr lieb und zahm, aber leider überhaupt nicht mit einer Ratte zu vergleichen. Er ist ein süßes kleines Schusselchen, ein kleiner Doofie halt :-)

 

LG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

das ist schön, dass es deinem Mann besser geht.

Puh, die Frage gehört hier eigentlich nicht her. Mach doch im Offtopic-Bereich einen Thread auf, die User helfen dir sicher gerne weiter :) 

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung