Jump to content
zooplus.de
advena

Kräuter für Ratten

Empfohlene Beiträge

advena

Hallo =) 

 

Laut dieser Liste http://www.kleintiergruppe-ol.de/download/futterliste_ratten.pdf kann man Ratten auch Oregano und Thymian gekauft. Ich biete im Auslauf immer wechselnde Kräuter an, bisher Basilikum und Petersilie (in Bio-Qualität). Heute habe ich mir Kräutertöpfchen von Oregano und Thymian gekauft. Hat hier jemand Erfahrung mit dem Verfüttern davon? Könnte ihr noch weitere Kräuter empfehlen?

 

Zusatzinfo: Selbstverständlich steht im Auslauf auch das gewohnte Trockenfutter (SSSR) sowie jederzeit frisches Trinkwasser zur Verfügung. Die Kräuter gebe ich nur im Auslauf, sie stehen nicht im Käfig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Justus

Unsere mögen Minze gerne.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

wie das mit Oregano und Thymian aussieht, weis ich nicht genau. Aber auf die verlinkte Liste würde ich mich nicht verlassen, da ich spontan mehrere falsche Aussagen darin finde.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

Hey,

 

mal abgesehen vom dem was Papiyu schrieb, steht bei Thymian und Oregano doch dabei als abgekühlter Tee anbieten.

Also so die Blätter zum fressen geben würde ich auch nicht, als Tee kann ich mir das gut vorstellen. Natürlich verdünnt mit Wasser.

 

Liebe Grüße :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mitten62

Hallo,

unsere Ratten bekamen immer wieder mal Thymian. Wächst bei mir auf dem Balkon. Die neuen Ratten mögen es auch. Zitronenmelisse ,Hafergras ,Minze ,

Bohnenkraut und andere Küchenkräuter werden auch gern gefressen. Alles in Maßen und in Bioqualität. Essbare Blüten kamen auch gut an. Die Samen dafür

gibt es im Bioladen.

LG

mitten62

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mizzekazze

löwenzahnblüten kommen sehr gut an. habe ich gelesen, noch nicht ausprobiert. ansonsten sind alle kräuter gut, obwohl man auch immer die Wirkung berücksichtigen muß. denke kamille ist in jedem fall gut. heute habe ich Spargel und Fenchel (auch das grün) ausprobiert. die Weibchen haben es restlos weggefuttert, die männchen  haben es mehr liegengelassen. wenn es bis abend nicht weg ist, tu ich die reste raus.


Oregano und Thymian sollen verdauungsanregend sein.würde ich nur in maßen geben, es sei denn sie sind ganz scharf darauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katja19

Hallo =)

 

Petersilie wird hier auch gern genommen, allerdings auch in Maßen (ist ja immer so mit Kräutern zwecks Blasengries usw)

 

Fenchel wird hier auch ab und an genommen, der sollte aber nur gekocht verfüttert werden ( außerdem gehört es ja nicht wirklich zu Kräutern ;) )

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Short-Eve

Hallo :moin:

 

Basilikumblätter sind aber okay oder?

Hatte gestern und heute 3-4 oben raufgepackt?! :o

 

Viele Grüße!

 

Eva :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Ja Basilikum mögen und dürfen sie =)

 

Ich richte mich immer hiernach

http://www.rattenecke.com/speiseplan.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mitten62

Hi,

und was ist mit Holunderblüten(frisch) oder Ästen vom Quittenbaum?

mitten62  :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

Holunder ist giftig soweit ich weis. Quittenäste sind ok, besser wäre aber vom Apfel- oder Birnenbaum.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
La Ratita

Hallo,

Holunderblüten sind nicht giftig. Die Früchte aber schon.

Ob Ratten sie allerdings mögen weiß ich nicht... einfach ausprobieren.

Holz sämtlicher Obst- und Nussbäume/-sträucher ist grundsätzlich ok. Naja vielleicht nicht gerade von Stachelbeeren oder so....

bearbeitet von La Ratita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tini83

Hallo,

 

die Rinde und Blätter vom Holunder sind auch giftig. Sie enthalten ein Glycosid, weshalb auch die Beeren vor Verzehr erhitzt werden sollten, damit sie ihre Giftigkeit verliert.

 

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

also fassen wir zusammen:

 

Blüte: ok?

Frucht: giftig, aber nicht nach dem kochen?

Rinde: giftig?

Blätter: giftig?

 

"Einfach ausprobieren" finde ich da einen fatalen Rat. Für mich gehört es bei so Unklarheiten nicht auf den Speiseplan. Dazu kann man zu viel anderes füttern. 

 

Viele Grüße

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tini83

Hallo,

 

zur Blüte habe ich bei meiner kurzen Suche nichts vernünftiges gefunden. Auf die Kerne soll man wohl auch im gekochten Zustand verzichten.

Insgesamt würde ich auch einfach komplett auf Holunder verzichten, da er zumindest bei Vögeln auch tödlich sein kann. Ob das bei Ratten auch der Fall ist oder sie wie viele andere Tiere "nur" Vergiftungssymptome zeigen, hab ich keine Ahnung.

 

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
La Ratita

@Papiyu: "einfach ausprobieren" bezog sich auf die Blüten und ob Ratten sie mögen oder nicht.

Natürlich nicht "einfach ausprobieren" ob etwas giftig sein könnte.

Die Blüten sind definitiv NICHT giftig.

bearbeitet von La Ratita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blacksun

Hallo,

 

weiß jemand wie es mit Koriander aussieht?

 

Basilikum und Minze und Gänseblümchen  mögen meine sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
advena

Also meine Mädels mögen keinen Thymian, frischen Oregano muss ich erst noch auftreiben - das letzte Töpchen ließ sich zu schnell hängen. Ich kann jedenfalls sagen, sollte ich mal eine Auslaufbegrünung wünschen, die ungiftig ist und die mir trotzdem nicht weggegessen wird, kann ich Thymian nehmen =)

 

Minze werd ich demänchst mal testen =)

bearbeitet von advena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mitten62

Hallo,

@Tini83 : welche Kerne? In Holunderbeeren sind keine Kerne. Ich habe schon Holundergelee gemacht und bin mir da sicher . Den Saft gibt es zu kaufen.

Mir geht es nur um die Blüten, die für den Menschen nicht giftig sind. Sind oft in Erkältungstees enthalten. Und Holunderblütensirup ist im Hugo. Und da die Ratten Rosenblüten fressen dürfen wollte ich halt mal wissen wie das mit Holunderblüten ist.

LG mitten62 :r68:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tini83

Hi,

meines Wissens nach haben Holunderbeeren kleine Kerne drinnen. Ähnlich wie Johannisbeeren. Ich habe sie aber noch nie selbst verarbeitet und kann daher nur das wiedergeben, was ich gelesen habe.

 

LG Tanja

bearbeitet von Tini83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich sitze hier gerade nit Überbleibseln vom Kochen: Minze und Koriander.

 

Minze stand hier im Thread schon.

Wie sieht es mit Koriander aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blacksun

Hihi,

habe ich eine Seite vorher auch gefragt :p

Also ich hatte mich erst mal belesen wie Koriander so wirken kann (beim Menschen) und hab es dann den Ratten gegeben. Sie fanden es toll, ich konnte keine negativen Folgen erkennen und sie finden es lecker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

dass Du gefragt hattest, hatte ich gesehen. Aber weil keine Antwort kam, dachte ich ich versuch nochmal mein Glück. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blacksun

Ich hatte auch schon in anderen Foren und Google geschaut, aber nichts gefunden. Wie gesagt, meine mögen es. Ich sehe auch keine Probleme bei der Wirkung von Koriander.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
floppy

Habe meinen Rattis heute zum ersten Mal Basilikum hingestellt - natürlich interessieren sie sich mehr dafür, die armen Pflänzchen aus der Erde zu buddeln, als die frischen Blättern zu fressen. An denen haben sie aber auch geknabbert. Aber sie haben immer versucht, an die Wurzeln zu kommen. Hoffe mal, dass das mit der Erde in Ordnung ist; sind Biokräuter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung