Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bambina

Ratten und Frettchen?

Empfohlene Beiträge

Bambina

Hallo zusammen,

 

ich hab gerade gelesen daß man Ratten und Meeries nicht zusammen in einem Raum halten sollte. Wie sieht das eigentlich mit Frettchen aus? Kann man Ratten und Frettchen zusammen in einem Raum halten? Ich finde nämlich auch Frettchen sehr süß und würde mir vielleicht in Zukunft welche zulegen wollen.

 

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hi Jenny!

Also, ich weiß es nicht genau, aber ich weiß, dass Ratten ein Teil der natürliche Nahrung von Frettchen sind. Darum glaube ich nicht, dass man sie zusammenhalten sollte...

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

Hallo zusammen,

 

@ Anna: Ich glaube, Jenny meinte in einem Raum und nicht in einem Käfig ;)

 

Ich persönlich kann da momentan nichts zu sagen, da ich mich damit noch nicht beschäftigt habe. Aber vielleicht weiß ja jemand was :D

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

@ Claudi: H-a-h-a... :evil: Ich hab in einem Raum gemeint! ;) Ist schon klar, dass sie nicht zusammen in den Auslauf sollten (hoffe ich jedenfalls). Aber die Frettchen würden ewig am Gitter ihres Käfigs kleben und abwarten, bis die Ratten sich mal wieder bewegen, bis ihnen Sabber aus dem Mundwinkel läuft. Und wenn die Frettchen dann Auslauf haben, werden sie den Rattenkäfig besetzen und versuchen, ihn zu knacken. Das dürfte für die Ratten nicht besonders schön sein. Denn wir wollten auch unbedingt Frettchen. Nachdem ich bei der Freundin gesehen habe, wie Frettchen und Ratten aufeinander reagieren, haben wir es uns nochmal überlegt...

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lomita

Hallo,

 

Es kommt auf die Tiere drauf an.

Eigentlich interessierem sich die Frettchen nicht sonderlich viel für Ratten wenn beide im Käfig sind.

 

Nur Auslauf sollte man in einem anderen Raum machen.

 

Denn wenn Frettchen den Auslauf im gleichen Zimmer haben wo die Käfige stehen hängen sie viel am Käfig.

Ebenso ist es mit den Ratten wenn die Auslauf haben hängen sie bei den Frettchen am Käfig.

 

Man sollte aufjedenfall darauf achten das beide Käfige so verschlossen sind das keiner raus kann.

 

Es gibt aber auch Frettchen die sich gar nicht für Ratten interessieren.

 

Solltest du dir Frettchen anschaffen rate ich dir zu älteren Mädels da (für Anfänger sind ältere Frettchen sowieso geeigneter)

 

Mann sollte aufjedenfall nicht vergessen das Ratten af dem speiseplan von Frettchen stehen.

 

 

Lomita.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Jap, kann Lomita zustimmen. Ratten stehen auf dem Frettchenspeiseplan! Ich würde sie unter keinen Umständen in einem Zimmer halten! Ich denke, dass allein die Geräusche und Gerüche schon sehr aggressiv machen und die jeweiligen Tiere verunsichern. Außerdem wäre es mir persönlich zu gefährlich: was passiert, wenn eine Ratte es schafft irgendwie an den Frettchenkäfig zu gelangen? Schwups sind die Pfoten ab oder sonst etwas.

 

Dann ist natürlich noch die Auslaufsach, die Lomita angesprochen hat. Sowohl Ratten als auch Frettchen markieren. Wenn die versuchen, ihre Düfte jedesmal zu überdecken, riecht es sehr bald wie auf einer Bahnhofstoilette ;) Frettchen habe auch so schon einen sehr starken Eigengeruch, dagegen sind Ratten harmlos.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bambina

Hallo zusammen,

 

vielen Dank für eure Antworten. Ich glaube ich nehme mal lieber Abstand von Frettchen. :(

 

Aber mal anders gefragt. Welche Tiere kann man denn zusammen mit Ratten in einem Raum halten? Aber jetzt nicht unbedingt Fische. :D Die sind mir ein bißchen zu entspannend.

 

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hallo Bambina!

Wir haben ja bekanntlich einen (kleinen) Zoo. Und wir halten in unserem Wohnzimmer neben unseren Ratten noch Degus, Mäuse, ein Chinchilla, Stachelmäuse und Zwerghamster. Das läuft super. Kommt aber immer auf die jeweiligen Tiere an.

Ich würde vielleicht Mäuse empfehlen. Was meinst du? ;)

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

Hallo zusammen,

 

@ Anna: Klappt das wirklich mit Mäusen? Ich meine, sie geben ja auch Laute von sich und vor allem die männlichen Mäuschen haben einen starken Eigengeruch. Außerdem werden doch Mäuse von Ratten als Futterkonkurrenz angesehen. ?(

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

Mäuse sind Beutetiere von unseren Ratzenasen .

Da muß also 100prozentig abgesichert sein, daß sie unerreichbar sind !

 

Leider habe ich schon oft vom *Mäusemassaker* gehört .

Also wenn - dann seeehr gut absichern :] .

 

LG

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hi!

Ja, bei mir kommt keiner dem anderen zu nahe. Davon abgesehen haben die auch gar kein Interesse aneinander.

Bei meinem alten Rudel (Texas, Race, Flora und Luca) war es noch besser. Sie lebten ein ganzes Jahr lang mit einem Mäuseböckchen zusammen. Er schlief mit ihnen in einem Häuschen, aß mit ihnen aus einer Schüssel usw. Er wurde geputzt und putzte sie seinerseits selbst.

Anfangs hatten sie mal zusammen Auslauf. Es war nur ein Versuch. Dann wollte er immer raus, wenn die Mädels draußen waren. Und irgendwann ging er mit in den Rattenkäfig, wenn der Auslauf vorbei war. Und dann habe ich ihn irgendwann einfach dort gelassen. Das ist natürlich ein Einzelfall! Das sollte nirgendwo die Regel sein!

Ich sage ja immer: Es kommt auf die jeweiligen Tiere an. Kann man sicherlich nicht mit allen Mäusen und Ratten machen. Aber so wie ich das von anderen auch schon gehört habe, gibt es bei Mäuse- und Rattenhaltung im gleichen Raum keine Probleme.

Wenn die Ratten natürlich den Mäusekäfig im Beschlag nehmen, dann muss einer ausziehen, das ist klar. Das ist bei mir aber wirklich in keinster Weise der Fall. Die leben hier alle nebeneinander her.

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu Anna,

 

es mag bei dir ( und auch anderen ) gut gegangen sein - leider kenne ich aber auch etliche Berichte, wo sich 'ne Maus in den Rattenkäfig verirrt hat .

Und anschließend konnte der/die Halter/in die Überreste rauskratzen :( .

Daher halte ich eine Verallgemeinerung 'da passiert nichts' einfach für riskant und denke, lieber auf Nummer sicher gehen :) .

 

LG

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

Hallo zusammen,

 

eine gute Freundin von uns hatte leider auch ein Erlebnis der weniger schönen Art.

Eine ihrer Ratties hat sich in den Mäusekäfig verirrt und dort eine von den Mäuschen mit einem Biß getötet. :(

Sie hat uns erzählt, daß diese Geschichte so schnell passiert war, daß sie gar nicht eingreifen konnte. Man sollte also tatsächlich seeehr vorsichtig sein.

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiorella

hi,

ich denke auch das kommt auf die jeweiligen tiere an.

ich hab z.B. 3 ratten und 2 katzen.die eine ratte turnt auf den katzen und ärgert sie,die beiden anderen kommen gar nicht erst aus den käfig raus,wenn die katzen im zimmer sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hallo!

Also "Da passiert nichts!" das würde ich niemals sagen! Weil man Tiere zwar einschätzen kann, aber 100 %ig sagen, was sie tun werden, das kann man nicht!

Ich würde es halt versuchen, denke ich. Ich würde vorsichtshalber sowohl am Mäuse- als auch am Rattenkäfig Karabiner anbringen. Wenn im Auslauf dann die Ratten am Mäusekäfig hängen, dann - wie schon gesagt - muss einer ausziehen.

Ich kann ja nur von meinen Erfahrungen berichten. =)

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Celtic-Rats

Hi,

also ich halte Wüstenrennmäuse, Hamster und Ratten mehr oder minder in 1 Zimmer und das geht gut. Keiner ist agressiv auf den andern.

 

Klar mein Hamster und nen Rattenweibchen finden den Geruch des andern sehr interessant, trotzdem hatten sie noch kein Kontakt und das bleibt auch so.

man muss dazu sagen das die Mäuse und der Hamster auf hohen Schränken stehen, die Ratten imemr auf dem Boden.

 

Auch Hund & Katze machen bei mir kein Problem, ein HUnd meint zwar die ratten wären Beute, aber der Hund sitzt wenn die Ratten auslauf haben vor der Türe *gg*. Mein Kater hat Panik vor Ratten und rennt vor denen weg.

 

Frettchen woltle ich mir auch schon anschaffen und werde es erstmal nach hinten legen, da ich in den nächsten 4 Monaten nicht weiß wie nun alles kommen wird(wie wo und vorallem welcher Job^^ und ob und wohin Umzug, und Vermieter und sonst was).

 

LG, Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

@Anna - neee, wollte dir das auch nicht vorwerfen .

Eigentlich meinte ich eher, daß es leider oftmals so aufgefasst wird von anderen Lesern nach dem Motto 'da geht es gut, dann klappt das bei mir auch' .

Man sollte sich aber halt bewußt sein, daß ein Risiko besteht, und daher alles entsprechend absichern.

 

LG

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

@ Alex: Na, das ist wahr! ;)

Also: Nur weil es bei mir geklappt hat / klappt, heißt das nicht, dass es auch bei dir / euch klappt.

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Timon

bei uns leben hund, katze und ratten in einem raum bzw in einer wohnung in der die türen nie geschlossen sind...

 

hund und katze gucken ab und zu ratten-tv, aber sonst nix... sicherlich würde ich die katze nicht mit den ratten alleine lassen,a aber angst hat da keiner vor dem anderen... sitzt das katerchen bspw. vorm käfig und guckt, was die ratten so treiben, kommen diese oft an den käfig und begrüßen das katerchen... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

Hallo zusammen,

 

ich hab da jetzt mal ne ganz blöde Frage. Wie ist das eigentlich mit Wellensittichen, usw.? Kann man unsere gefiederten Freunde zusammen mit Ratten in einem Raum halten? Ich meine, die Piepmätze zwitschern und bewegen sich auch den ganzen Tag im Käfig.

Ich habe nicht vor, mir Vögel anzuschaffen, aber interessieren würde mich das schon mal. :]

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

Ratten und Vögel passt auch nicht ;) .

Die Vögel brauchen ja auch Freiflug - wie soll man sie dabei vom Rattenkäfig fernhalten ?

Und so ein Kontakt endet i.d.R. seeeehr ungesund.

Ebenso sehen Ratten Vögel auch gerne mal als Beute an.

 

LG

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Celtic-Rats

Also ich habe Ratten hier die haben schon nen Nyphemsittich auf dem gewissen - auch der "Abgabe" Grund. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

Hallo zusammen,

 

das ist mir schon klar, daß man den Piepmätzen keine Freiflüge im Rattenzimmer geben sollte. Das hatte ich auch nicht gemeint. ;)

Ich dachte eher an den Geräuschpegel, das Zwitschern, das Tirilieren und die schnellen Bewegungen im Vogelkäfig.

Unsere Ratties sollen doch so geräuschempfindlich sein.

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung