Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Flowers

Broschüre eines Zooladens "Meine Ratte" - Heu wird empfohlen!

Empfohlene Beiträge

Flowers

Hi :)

Hab mir grad die ****** Broschüre "Meine Ratte" gelesen...

Darin stand, dass man Ratten Heu anbieten solle, dies würde anscheinend Magenverstimmungen(oder so, irgend was mit Verstimmung oder so) vorbeugen... :confused:

 

Stimmt das?

Ich hab gehört, dass Ratten kein Heu brauchen/sollen !? :nothing:

 

 

Bin grad verwirrt :D Was stimmt denn jetz?????

 

 

 

GlG.

Juli

 

&

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Hallo.

Ich gebe meinen Ratten kein Heu, sie brauchen das nicht.

Sie stopfen ihr Haeuschen viel, viel lieber mit Zeitungspapier und außerdem staubt Heu so - was nicht gut fuer die Atemwege ist. Fressen tun's zumindest meine Ratten auch nicht, hab' auch noch nie von Ratten gehoert die Heu fressen.

 

P.S.: In meinem Rattenbuch ist 'n Bild von nem Kaefig mit 'ner Ratte die 'n Laufrad ist, so ganz auf das verlassen was da abgebildet ist und steht, kann man sich bei den meisten Buechern leider, leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Dass dieser Laden vom Boden bis zur Decke mit allem Drum und Dran von Ratten, deren Haltung und allem was dazu gehört, keine Ahnung hat, solltest du inzwischen wissen. ;)

 

Diese Broschüre kannst du in den Mülleimer werfen oder als Klopapier benutzen. Gerne darfst du sie deinen Ratten auch als Nistmaterial anbieten.

 

Aber gib bloß keinen Deut drauf, was da drin steht!!

 

Ratten brauchen ernährungstechnisch kein Heu. Auch als Nistmaterial nicht. Da Ratten schnell allergisch auf solche Dinge reagieren, kann Heu viel mehr Schaden anrichten, als Nutzen.

 

Zudem ist Heu pieksig und kann an den Füßchen zu winzig kleinen Verletzungen führen, die zu einem Bumblefoot werden können.

 

Kurz: Ratten bitte kein Heu geben!

Bei "Magenverstimmungen" (ich wüsste nicht, dass Ratten sowas hätten), ist ein Tierarzt aufzusuchen und das Frischfutter vorerst abzusetzen.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flowers

Hoi,

 

Ich verbessere mich:

Da stand --> "Täglich eine kleine Portion Heu(oder Hafer) beugt Verdauungsstörungen vor" ;)

 

An die Stillen Mitleser:

Nicht machen :)

 

 

 

GlG.

Juli

 

&

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ANJAundBOBBY

Hi,

 

Da stand --> "Täglich eine kleine Portion Heu(oder Hafer) beugt Verdauungsstörungen vor" ;)
Argh :rolleyes:

Hafer wird ja gerne genommen, am liebsten in Form von Haferflocken ;) (gute Päppelnahrung), aber Heu ist, wie ja schon gesagt wurde, Unsinn.

Ratten essen kein Heu, und ausserdem kann man sich mit Heu Milben ins Haus holen, und das bedeutet dann wiederum TA Besuch, 2 x Milbenbehandlung und mindestens eine obergründliche Käfigreinigung. Das braucht kein Mensch - und erst recht keine Ratte ;)

 

Eine gute Polsterung für die Häuschen sind Küchenrolle oder auch Zeitungen - zerrupft, geshreddert oder auch von den Ratten selbst geshreddert ;) Staubt nicht, kostet nicht viel / nichts und ist garantiert milbenfrei. =)

 

Liebe Grüsse

Anja

die für gute rattige Lektüre dieses Forum, die Homepage von Emiko und auch das Buch "Meine Ratten" von Brigitte Rauth-Widmann empfehlen kann

/edit: Ohne Ausschliesslichkeitsanspruch, wohlgemerkt. Nicht dass mich jetzt einer haut, der auch eine gute HP hat...;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wulpix

Huhuu,

 

Sorry, wenn ich euch jetzt ein wenig widerspreche...

 

Ratten essen kein Heu, und ausserdem kann man sich mit Heu Milben ins Haus holen

 

Wenn bei mir im Käfig nach der Reinigung frisches Heu drin ist steckt jede meiner Ratten mit dem Kopf im Boden und knabbert gemütlich am Heu...

 

Außerdem, wenns Heu eingefroren wird, ist auch mit den Milben Schluß...

 

Ich bin seit Jahren Pro Heu. Ich finde, dass es natürlich ist Heu mit im Käfig zu haben (viel unnatürlicher finde ich eigentlich Zeitung)... Ist auch schön anzusehen, wenn die das im Käfig rumtragen und ihre Häuser damit ausstopfen...

 

Gut, denen Heu im Futternapf vorzusetzen fände ich auch Blödsinn...

 

Na gut, ich bin auch Contra Stroh, weil das wirklich scharfkantig ist. Aber Heu... Nö, ich nd die Ratten lieben das und werdens beibehalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Nur weil deine Rattis Heu knabbern, bedeutet es aber nicht, dass sie es brauchen. So, wie Degus und Chinchillas z.B. Die brauchen Heu, weil es ein Grundnahrungsmittel für sie ist. ;)

 

Es muss schlussendlich jeder selbst wissen, aber mir wäre es zu gefährlich, wegen dem Bumblefoot, ehrlich gesagt. Ich hab 4 schwere Böcke und 4 schwere Kastraten, die sich garantiert daran pieksen würden.

 

Mir reicht es, wenn von denen irgendwann mal einer an HHL erkrankt. Ich muss es nicht noch auf nen Bumble ankommen lassen! ;)

 

Aber du hast recht: Tiefkühler und dann ist das Milbenrisiko minimiert. Mache ich für meine anderen Nager auch so. :]

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tigra-Andi

Hi, also ich habe meinen Rattis schon immer Heu gegeben:rolleyes: und sie finden es total klasse :Dund hatten auch noch nie irgendwelche Verletzungen davon. Sie bauen damit Nester, stopfen es überall hin und schleppen es durch die gegend. Damit will ich nicht sagen dass sie es brauchen, aber schlecht ist es auch nicht.

Jetzt noch mal eine Frage: Ihr gebt euren ratten ja oft zeitungen und so. Ich habe allerdings gehört, das diese aufgrund der druckerschwärze sehr schlecht sein soll für die ratten, ist da was dran :confused:? Das hat mir nämlich mal ein Tierarzt gesagt.

Danke im Voraus.

Mfg:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Früher war das so. Seit - ich meine 1998 :nagrue: darf in der Druckerschwärze kein Blei mehr verwandt werden.

 

Zeitungspapier ist seitdem nicht mehr schädlich. ;)

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

In der Broschüre steht echt vieles falsches drinne. Zum Beispiel auch, dass man einen Salzleck- / Mineralienstein für Ratten kaufen soll. Den brauchen sie bei genug ausreichendem Frischfutter definitv nicht. :] Hatte mir mal vorgenommen, denen mal eine überarbeitete Version deren ihres Flyers zuschicken, habs aber noch nicht gemacht. Keine wirkliche Lust dazu, weil der Laden unbelehrbar ist, wie ich auch schon feststellen durfte. *seufz* :rolleyes:

 

Ich bin auch gegen Heu im Käfig, aus den bereits genannten Gründen. Einzig, eine gut durchgefrorene Heukugel hin und wieder im Käfig wäre noch akzeptabel. :]=)

 

@ Tigra-Andi

 

Kannst du demnächst bitte für Fragen, die nicht direkt was mit dem Thema zu tuen haben, einen neuen Thread aufmachen? Wäre supi. :daumen:

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Huhu

 

bei der Broschüre, die ich auch kenne, hat mir schon der Titel gereicht "Meine Ratte", der dummerweise suggeriert, dass Einzelhaltung ok ist. Und das Schlimmste ist: dass selbst in einem Leitfaden von einem sehr bekanntem Rattenfutterhersteller immer im Sigular von "deiner Ratte" gesprochen wird. Schön peinlich kann ich nur dazu sagen :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mephisto

Hallo Zusammen,

 

ich muss jetzt echt mal sagen: Ich finde den Flyer gar nicht so schlecht.

 

Es stehen einige strittige Dinge darin (wie z.B. das mit dem Heu), aber das sind nun wirklich nicht die schlimmsten Fehler, die ein Anfänger machen kann.

 

Leider kann ich den Flyer gerade nicht finden und kann mich auch nicht mehr ganz genau an jede Einzelheit erinnern. Allerdings glaube ich, dass da auch drin stand, dass Ratten sehr sozial sind und nicht einzeln gehalten werden sollen. Der Tital dieses Flyers heisst wahrscheinlich "meine Ratte", damit es zu den anderen Flyern dieses Zoogeschäfts passt, denn soweit ich mich erinnere, waren alle Flyer im Singular betitelt: "mein Hund", "meine Katze", "mein Wellensittich" usw.

 

Außerdem stand glaube ich drin, dass Ratten beschäftigt werden wollen, dass sie Auslauf brauchen, dass sie einen großen Käfig benötigen. Und die angegebenen Maße waren sogar ziemlich groß! Soweit ich das richtig in Erinnerung habe, wurden bei einer Aktualisierung des Flyers die Maße wieder rausgenommen, denn als ich mir mal wieder einen mitgenommen habe, stand nur noch drin, dass der Käfig sehr groß zu sein hat. Wahrscheinlich wurden die Maße wieder rausgenommen, weil die Zooladenkette einen solch großen Käfig gar nicht im Programm hatte (kann ich mir vorstellen).

 

Auch die Ratschläge bezüglich des Futters fand ich nicht schlecht. Es stand zumindest drin, dass ein rattengeeignetes Trockenfutter gereicht werden soll und dass man täglich Salat, Gemüse, Obst als FriFu geben soll und dass immer frisches Wasser zur Verfügung stehen muss.

 

Mal ehrlich, wenn jeder Anfänger (aber auch viele unbelehrbare fortgeschrittene Halter) sich an diese Dinge halten würde, dann wäre ich schon recht froh und würde mich über das Heu nicht mal mehr beschweren...

 

Grüßle

Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Huhu

 

Der Tital dieses Flyers heisst wahrscheinlich "meine Ratte", damit es zu den anderen Flyern dieses Zoogeschäfts passt, denn soweit ich mich erinnere, waren alle Flyer im Singular betitelt: "mein Hund", "meine Katze", "mein Wellensittich" usw.
Und genau das finde ich so schlimm. Es gibt genug Tiere, von denen man was die Haltung angeht NICHT im Sigular sprechen darf bzw. sprechen sollte! Dazu gehören nunmal Rudel- und Schwarmtiere!

 

Recht gebe ich dir absolut, dass durchaus schlimmere Fehler von Anfängern gemacht werden können. :]

 

Peinlich finde ich aber sehr, dass ein Rattenfutterhersteller, durchweg, durch den kompletten Leitfaden von "deine Ratte braucht dies", "deine Ratte will jenes", "deine Ratte freut sich über"... gesprochen wird.

 

Ich zitiere:

"Im Gegensatz zu manch anderen Nagern (welche :confused: wird hier nicht erwähnt) sind Ratten tagaktiv. (Aha? :confused: ) Das bedeutet, dass wir tagsüber wach und zum Spielen bereit sind. Wir sind gesellige Tiere und werden einsam und unglücklich, wenn wir allein gelassen werden. Man kann leicht auf uns aufpassen (hä? :confused: ), warum nimmst du dir nicht gleich ein Paar? (Autsch!! :rolleyes:)

 

Ich zitiere weiter:

Zwei Jungen und zwei Mädchen leben glücklich miteinander, wenn sie aus demselben Wurf stammen. (Achso, andere also nicht :confused: , dann hab ich nur unglückliche Ratten). Ein Junge und ein Mädchen kommen auch gut miteinander aus (wie schön :rolleyes: ), aber vergesse nicht, dass sie auch Babyratten haben werden! (Von wievielen ist hier leider nicht die Rede) ;)

 

Also bei diesem Flyer kann man m.E. sehr viel falsch machen. Ich teile dir gerne per PN mit, von wem der Flyer stammt, du wirst nicht schlecht staunen, denn das würdest du wahrscheinlich nicht erwarten ;)

 

Noch was Geiles:

Zitat:

Lebensalter: 2-4 Jahre (aha)

Wurfgröße: 6-12 Junge (was für eine Untertreibung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mephisto

Hi Sonja,

 

das klingt ja echt grausam!! Da hat jemand mal so richtig gut recherchiert :rolleyes:

 

Kannst mir gerne ne PN schicken, das interessiert mich wirklich immer... Vor allem, weil ich die Leute immer gerne drauf aufmerksam mache, dass sie nen Haufen *zensiert* verzapfen. Natürlich immer noch freundlich, damit sie nicht gleich den Rolladen runter lassen und auch ankommt, was man vorschlägt.

 

Grüßle

Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara
aber vergesse nicht, dass sie auch Babyratten haben werden!

 

Wärs nicht so tragisch, würd ich den Satz ja fast schon niedlich finden... so nach dem Motto "wenn deine Ratten sich gaaaanz arg liebhaben, dann machen sie vielleicht mal Babies"

 

Hätt auch gerne ne PN, bilde mich da ganz gerne weiter...

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wulpix

Huhuu,

auf der Homepage des _-_-_-_ (Name darf ja nicht genannt werden) ist ein Artikel, den ich bis auf ein paar Schnitzer (aber nicht die hier genannten) ganz okay ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Huhu

 

ich denke, bei dem Flyer von dem ich gesprochen habe, wurde er originale englische Flyer einfach unreflektiert ins Deutsche übersetzt. Die Engländer haben in vielerlei Hinsicht die gleichen Vorstellungen von der richtigen (? was ist richtig? Oft auch Ansichtssache) Rattenhaltung, in ein paar Punkten gehen diese aber doch mit unseren Vorstellungen hier auseinander. Daher hätte man den Flyer ruhig "deutscher" machen können (klingt gleich wieder so negativ, gell, ich hoffe, ihr versteht was ich meine)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Mal abgesehen von den Schreibfehlern bereits auf der ersten Seite :rolleyes: könnte ich kotzen, wenn ich das Wort "Spielratte" lese :evil:

 

Wir sind ganz schön vom eigentlichen Thema abgekommen :rolleyes: Vielleicht kann man diesen Thread ins Allgemeine schieben, dort ist er jetzt wohl etwas besser aufgehoben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Wir sind ganz schön vom eigentlichen Thema abgekommen :rolleyes: Vielleicht kann man diesen Thread ins Allgemeine schieben, dort ist er jetzt wohl etwas besser aufgehoben :)

 

Habs mal verschoben. ;)

 

Wegen Spielratte ... Ja, schon ganz schön blöde ausgedrückt. Hab da noch was gefunden, was ziemlich blöde ist. Man soll nur Gitterkäfige oder ein Vivarium (Was auch immer das ist??? :confused: ) nutzen, aber keine Holzkäfige, da solche durchgenagt werden ... :rolleyes: Also, da hinkt es gewaltig ... :rolleyes:

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Vivarium

 

Unter einem Vivarium versteht man eine Anlage oder ein Gebäude zur Aufzucht und Pflege lebender, meist wechselwarmer Kleintiere in Aquarien, Terrarien oder Paludarien. In der Antike wurde jede Form eines Tierparkes Vivarium (lateinisch: vivarium = „Behälter für lebende Tiere“) genannt.
Quelle: Wikipedia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

@ Emiko

Danke, fürs raussuchen der Erklärung. =)

 

Hab auch nochmal bei Wiki geschaut. Und bei Google Bilder angeschaut. Das ist ja quasi sowas wie ein Aquarium oder Terrarium. :rolleyes: Dann ist das ja absolut ungeeignet für die Rattenhaltung. :rolleyes: Und sowas steht als Empfehlung in einer Broschüre einer Firma, die Rattenfutter und - zubehör verkauft. :rolleyes:

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Hallo, um nochmal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen:mad: also, ich habe meinen Ratten bisher auch immer Heu gegeben... Sie sind total scharf drauf und fressen davon jede Menge! Ob sie es brauchen weis ich nicht. Sie fressen nämlich auch ihr Zeitungspapier, obwohl sie wirklich genug Futter bekommen und da fand ich Heu doch natürlicher als Zeitungspapier..Bisher habe ich mein Heu nie eingefroren, aber in Zukunft werden ich das machen. Das Heu war auch nicht staubig. Bei Pferden (die ja unbedingt Heu brauchen) macht man das Heu nass, wenn man einen Heuallergiker hat, oder man gibt Heucobs, das ist pelletiertes Heu, für altePferde, die nicht mehr gut kauen können. Oder man füttert Grassilage. Aber nass machen kann ich den Ratten das Heu ja nun schlecht, schliesslich wollen sie ja noch drauf schlafen. Gibt es denn wirklich jemand, dessen Ratte schonmal von einem scharfkantigen Heuhalm so böse in den Fuss gestochen wurde? Ich kann mir das gar nicht so richtig vorstellen.:confused: Ich meine, draussen in der Natur laufen sie ja schliesslich über noch ganz andere Sachen, oder?

Gruß

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Ich weiß von einer Maus, die ihren rechte Hinterfuß wegen eines Ballenabszesses verloren hat und von einem Hamster, der eine lebensbedrohliche Backentaschenentzündung von Heu getragen hat.

 

Diese beiden Fälle sind für mich Grund genug, meinen Ratten kein Heu zu geben. Das hat nix mit der Parasitenangst oder sowas zu tun, denn Heu habe ich wegen der Degus und Chinchillas eh im Haus.

 

Meine Jungs sind, wie bereits erwähnt, alle sehr schwer und "Risiko-Bumblefoot"-Anwärter, so dass ich da kein Risiko eingehen würde.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu, hm naja, ich will es ja auch nicht ausschliessen, aber dann könnte ja auch eine Ratz mit dem Fuß im Käfiggitter hängenbleiben und sich ganz schlimm verletzen, das ist nämlich meinem Hamster mal passiert. Und deshalb empfiehlt man ja trotzdem nicht gleich, keine Volis oder käfige mehr zu benutzen...Ich meine, es ist halt recht unwarscheinlich, oder? Vielleicht hängt es auch mit der Größe und dem Gewicht der Tiere zusammen, aber wie ist es dann mit Meerschweinchen, die haben doch auch nackte Füße, brauchen aber meines Wissens nach das Heu, oder? Und sie sind ja nun viel schwerer als Ratten...:confused:

Viele Grüße

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Tach

 

Ich weiß von einer Maus, die ihren rechte Hinterfuß wegen eines Ballenabszesses verloren hat und von einem Hamster, der eine lebensbedrohliche Backentaschenentzündung von Heu getragen hat.

 

Also ich habe schon Ratten wegen Ballenabszessen einschläfern lassen müssen und habe noch nie Heu oder Stroh im Käfig gehabt, das mag also absoluter Zufall sein.

 

Ich meine, draussen in der Natur laufen sie ja schliesslich über noch ganz andere Sachen, oder?

Weiß nicht, solche Vergleiche sind m.E. immer mit Vorsicht zu genießen. Unsere Ratten leben nunmal nicht draußen, sind herhetschelt und verwöhnt und andere Umstände gewohnt. Ich vergleiche es mal mit uns: wir sind es gewohnt mit Schuhen aus dem Haus zu gehen. Würden wir barfüßig umherlaufen würden wir uns etliche Verletzungen zuziehen. Ein "Buschmensch" der keine Schuhe kennt, der kann über Stock und Stein laufen, ohne dass er sich auch nur einen Kratzer zuzieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung