Jump to content
zooplus.de
Jasmin95

Fressen meine Ratten zu wenig?

Empfohlene Beiträge

Jasmin95

Hey ihr Lieben! :tongue:

 

Da ich das Forum gerade entdeckt habe und somit neu hier bin, hoffe ich dass ihr mir weiterhelfen könnt. :D

 

Meine Freundin und ich haben uns (nach langer Überlegung) vor ein paar Tagen Ratten gekauft.

 

Es sind 2 Weibchen (Sami :frag: & Maisy :r89: )  wir haben sie aus einer Tierhandlung geholt.

 

Die beiden sind total herzig und auch uns gegenüber nicht mehr ganz so scheu. Sie lassen sich eigentlich sehr gut hochnehmen und klettern auch schon auf uns herum wenn wir sie zum Auslauf aus dem Käfig holen. ;)

 

Wir geben ihnen täglich frisches Wasser und achten immer darauf dass sie genug Trockenfutter in ihrem Napf haben.

Nur ist der Napf leider sehr unberührt.

Sie holen sich schon ab und zu etwas und bunkern es dann in ihrem Häuschen, aber es kommt uns so vor als essen sie wirklich sehr wenig. :(

Am Anfang haben wir mehrmals versucht ihnen auch Frischfutter (Bananen, Äpfel, Himbeeren, Paprika, Gurken etc. etc.) anzubieten, aber das haben sie auch kaum angerührt..

 

Ich habe dann auch nochmal in der Tierhandlung nachgefragt welches Futter sie bekommen haben, da kam dann aber nur diese "hilfreiche" Antwort:

"Alles was bei uns im Regal steht, die haben bei uns alles bekommen und auch gefressen!" - Thanks for nothing :achja:

Also hoffe ich wirklich dass mir einer von euch ein paar Tipps geben kann!

 

Die beiden machen aber keinesfalls den Eindruck als ginge es ihnen schlecht.

Meine Frage an euch: Wie viel Nahrung nehmen denn so kleine Nager in der Regel zu sich?

 

Ein großes Dankeschön im Vorraus!  :dankeee:

Jasmin :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kali

Hallo Jasmin.

 

Zuerst solltet ihr euch überlegen noch 1-2 Ratten dazu zu halten. Paarhaltung ist bei Ratten nicht artgerecht, ein Rudel fängt bei 3 Stück an. Die Paarhaltung kann die Gefahr mit sich bringen, dass sich die Zwei schnell gegenseitig auf den "Sack" gehen und sich aggressiv verhalten.

 

Ihr solltet zudem, auch wenn es noch kaum angerührt wird, tortzdem täglich Frischfutter anbieten. Gerade wenn eure Ratten noch sehr jung sind müssen sie Frischfutter-Fressen noch richtig lernen. War bei meinen kleinen damals auch so, hat etwas gedauert. Mittlerweile leeren sie den Napf bis zum nächsten Morgen. (Frischfutter gibts bei uns immer am Abend)

 

Hast du zufällig mal gewogen wie viel Trockenfutter denn wirklich verschwindet?  Was genau verfüttert ihr aktuell? Wie alt sind eure Ratten?

Solang die Zwei nicht schlapp und irgendwie kränklich wirken ist denke ich erstmal alles mehr oder weniger ok.

bearbeitet von Kali

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trojani

Hallo Jasmin,

erst mal würde ich mir nicht so große Gedanken machen. Ratten brauchen eine Weile um sich in einer neuen Umgebung anzupassen. Ratten aus Tierhandlungen kennen meist kein Frischfutter, so dass ich da ein wenig Geduld haben würde. Futter immer wieder anbieten, irgendwann merken die schon, dass das lecker ist. Das Gleiche gilt auch bei Trockenfutter. Ratten sind immer sehr Misstrauisch was Veränderungen angeht. Wenn Sie immer Futter angeboten bekommen, werden Sie DIr schon nicht verhungern :-)

Zur Menge kann ich gar nicht viel sagen, das hängt auch immer mit der Frischfuttermenge zusammen. Mit der Zeit wirst Du ein Gefühl dazu entwickeln wieviel sie verputzen. Die angebotene Menge sollte dann in etwa dem entsprechen was sie essen, damit sie sich nicht nur die leckeren, meist Kalorienreichen Sachen, raus picken. Futter sollte aber immer zur Verfügung stehen!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim kennenlernen und ja, Ratten sind Rudeltiere und drei wären tatsächlich besser:-)

LG

Trojani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jasmin95

Dankeschön an euch Beide für die schnellen Antworten :D

Wenn ich das lese geht es mir gleich viel besser! Ich habe den beiden Rabauken in der Früh noch Obst in den Käfig gelegt und den Napf mit "frischem" Trockenfutter befüllt.

Schauen wir mal was mich erwartet. :confused: 

 

@ Kali - Dann werde ich ihnen das Frischfutter auch am Abend hineinlegen damit wir in der Früh gleich wissen ob sie es verputzt haben. :)

Man merkt dass sie sich ein paar Sachen aus dem Napf nehmen, es ist aber wirklich eine kleine Menge die dann fehlt. (Ich hab heute mal etwas weniger reingegeben)

 

Also: Das Trockenfutter haben wir von der Marke "Rat Nature", wir haben eine Kräutermischung, Obst und Gemüse (wie oben beschrieben), Snacks (Joghurt-Drops, Nagermurmeln, Nüsse), ich lasse sie auch Magerquark von meinem Finger schlecken (das mögen sie richtig gerne!).

Ja, das wars eigentlich schon. ^_^

Und die Beiden sind erst 11 Wochen alt. :r78:

 

Wir haben am Anfang auch überlegt uns gleich 3 Ratten zu kaufen, haben uns dann aber nur für 2 entschieden. (Mit dem Hintergedanken später noch eine dritte zu kaufen =) )

Also meint ihr dass wir uns lieber noch eine dritte dazu holen sollten?

Ich habe nur etwas Angst dass sich die Beiden mit der neuen Ratte nicht vertragen werden.. Wie sind denn eure Erfahrungen mit sowas? :hu:

 

Liebe Grüße & :dankeee:

 

Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kali

Hi Jasmin.

 

Mit Integration kenne ich mich noch nicht aus, ich weiß nicht ab welchem Alter man das Step-by-Step machen muss. Informier dich da am Besten genau vorher.

Du kannst aber hier mal im Forum die Suchfunktion nutzen, es gibt viele Informationen dazu wie das ganze ablaufen sollte. Letztendlich ist es das Beste für eure Mädels: Auch wenn man nicht gern dran denkt, wenn eine mal stirbt ist die andere ganz allein... mal abgesehen vom Sozialverhalten, dass im Rudel nochmal anders ist als bei Paaren.

 

Mit Milchprodukten solltest du aber aufpassen. Ratten sind laktoseintollerant und so tust du ihnen damit nichts gutes. Wenn du welche verfütterst dann also am besten laktosefreie Sachen. Aber auch die nur in geringen Mengen.

 

Aber sonst hört sich das Fressverhalten, wie Trojani auch sagt, nicht besorgniseregend an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Ab 10 wochen sollte man eine richtige Integration vornehmen. Die angst dass sie sich nicht verstehen ist beim richtigen vorgehen 99% unberechtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

Hey (:

 

Wie meine Vorredner schon sagten, wären mindesens 3 Ratten erst artgerecht. Wenn ihr euch noch 1-2 Ratten dazu holen wollt, entscheidet euch aber bitte nicht noch einmal für eine Zoohandlung.

Es sitzen sehr sehr viele Ratten in Tierheimen und suchen ein neues zu Hause. Das ist definitiv die bessere Wahl und im Gegensatz zu einem Zoohandlungskauf,  unterstützt ihr damit eine gute Sache (:

 

Falls du nicht weißt was Integration heißt: Man kann neue Tiere nicht einfach in ein bestehendes Rudel setzen. Ratten haben eine Rangordnung und wenn dort einfach jemand neues dazu kommt kann  das sehr böse enden, mitunter sogar mit so schlimmen Verletzungen das die Ratte stirbt.

Deshalb gibt es Integration. Dabei lernen sich die Ratten kennen. Das kann mehrere Wochen dauern, wenn sie aber gut verlaufen ist und abgeschlossen ist sollte ein intaktes Rudel da sein :D

 

Wie Kali schon sagte, gibt es hier im Forum schon viele Threads die das Thema behandel. Nutze die Suchfunktion oben rechts und lese dich ein wenig in das Thema ein (:

 

Ansonsten nutze für das Thema Integration bitte nicht diesen Thread, den hier hast du jah die Frage über Futter gestellt. Es ist besser wenn es hier auch weiterhin darum geht, damit man nicht die Übersicht verliert und man auch genau weiß um was es geht.

 

Liebe Grüße :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jasmin95

Okay, dann werde ich mich mal ein bisschen informieren :]:)

Du hast eh vollkommen Recht! Wir haben auch überhaupt nichts gegen ein Weibchen mehr einzuwenden :64:

 

Hab gehört dass man nicht zu viel Eiweiß verfüttern sollte, ich gebe auch immer nur ganz wenig auf meinen Finger, aber vielen Dank, hab nicht gewusst dass sie laktoseintollerant sind. :blink:

 

Dankeschön nochmal! :dankeee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jasmin95

@ Tenoa

 

Danke für die ausführliche Erklärung! :D

Werde mich mal ein bisschen durchlesen ;)

 

Liebe Grüße &  :dankeee:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

ich hatte hier auch mal zwei Weibchen aufgenommen - Yuki und Juno - die gefühlt rein gar nichts gefressen haben. Da hat ich auch abgewogen und es fehlten immer nur wenige Gramm. Dabei bekamen sie die Reste vom Futter, das der Vorbesitzer uns mitgegeben hatte (war glaubs das Wellnessfood für Ratten von JR Farm, also erstmal grundsätzlich nicht ungeeignet).

Sie waren wirklich schwierig, trauten sich auch nicht, das ganze Gehege zu nutzen.

Beides besserte sich erst, als sie im Rudel von den anderen lernten, was man so alles fressen kann und das man einfach überall rum wuselt.

Daher wäre eine Integration zu Tieren, die jetzt in gescheiter Haltung sind und rattengerecht ernährt werden, auch eine Lösung für dein Futterproblem ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yarrsi

Hey Jasmin,

ich halte zwar selber noch nicht lange Ratten, und eigentlich wurde schon alles gesagt, aber ich geb trotzdem mal meinen Senf dazu :D

Ich denke auch, dass die Tatsache, dass sie wenig essen an der neuen Umgebung liegt. Gibt ihnen einfach ein paar Tage Zeit.  Meine haben am Anfang auch nicht so recht gegessen^^

Ich würde auch damit rechnen, dass ihr euch 2 Ratties dazuholen "müsst", eine Einzelratte ist (Zum Glück!) schwer zu bekommen.

Aber wenn ihr ein Einzelchen retten könnt, umso besser!

Zur Integration gibt es viele Foreneinträge, ich kann auch die Tagebücher von Serena-t (http://www.ratteneck.eu/topic/5898-serena-t-serenas-rattentagebuch/) und Yeen (http://www.ratteneck.eu/topic/12960-yeen-alles-dreht-sich-um-essen) empfehlen, da hab ich selber viel über Integrationen gelernt :)

 

Liebe Grüße, Jan

 

Tanate Edith: Warum funzt der Link zu Yeen nicht? Grrr :D

bearbeitet von Yarrsi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jasmin95

Vollzitat entfernt

Hallöchen,

 

unsere Kleinen werden von Tag zu Tag zutraulicher :64:

Wenn sie dann mal ein paar Wochen bei uns sind wird sich das Problem sicher bessern. Wir werden auf jeden Fall weiter darauf achten wie viel sie verspeisen. :]

Himbeeren scheinen sie schon mal zu mögen. :D

 

Uuund wir haben natürlich vor uns noch ein bis zwei Ratten anzuschaffen, damit unsere Süßen nicht alleine sind. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jasmin95

Vollzitat entfernt

Hello :tongue:

 

Seinen Senf dazuzugeben kann nie schaden. ;)

 

Sie gewöhnen sich langasam, aber doch, ziemlich gut ein. Wenn ich mich am Morgen vor den Käfig setzte und das Türchen öffne, kommen sie schon angerannt und sitzen dann plötzlich auf deinem Arm.^^

Sind ganz schön neugierig die zwei!

 

Wir werden uns noch Ratten dazuholen. :64:

Ich glaube die Integration hört sich aufwendiger an, als sie dann sein wird. Ist sicher interessant mitanzusehen!

 

Dankeschön für die Tipps! :D

Werde mal ein bisschen reinlesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Wenn ihr die kleinen noch keine Woche habt und es noch ein Schwesterchen Ode zwei gibt könnte das jetzt gleich noch prima klappen. Das müsste dann aber sofort sein.

 

Normalerweise sollte man Tiere nicht kaufen, aber in dem fall... ob zwei oder drei macht da nun auch keinen großen Unterschied mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jasmin95

Vollzitat entfernt

Hey,

 

sie wären ab Morgen erst eine Woche bei uns..

Also meinst du dass wir (falls derselbe Wurf, wo unsere beiden her sind, noch in der Tierhandlung ist) - (Ich weiß dass viele dagegen sind Ratten von einer Tierhandlung zu kaufen :()

wir einfach eine mitnehmen und ausprobieren sollen?

Sie sind ja doch erst 11 Wochen alt. Man merkt aber schon wer von den beiden das "Sagen" hat :rolleyes:

 

Wir haben jetzt schon ziemlich viel Geld für die beiden ausgegeben und jetzt auch noch einen extra Käfig kaufen zu müssen (weil wir eine dritte Ratte brauchen) kostet halt auch wieder, ne.. :unsure:

 

Ich beiß mir eh in den Hintern, weil wir nicht einfach gleich drei (so wie wir es vorhatten) mitgenommen haben. :cray:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LovelyRatz

Hi ,

du mir ging es wie dir! Ich habe meine Ratten auch aus der Zoohandlung. Ich fing auch mit zwei an: Gustav und Emil. Leider verstarb mir Emil bereits nach einer Woche, ich hatte ihn mit einer Behinderung (einem runden Kopf) gekauft. Gustav war unglücklich- ich auch. Und dann kam die Frage: Was nun? Ich habe auch zuerst nach Abgabetieren geschaut. Doch von allen bekam ich nur zu hören, dass so eine  Integration immer auch schief gehen kann. Und eins war mir klar: Ich wollte hinterher nicht 2 Käfige stehen haben und Gustav wäre immer noch alleine.

Also habe ich mich dafür entschieden noch einmal in die Zoohandlung zu gehen. Dort habe ich Bolle und Anton geholt, beide waren zuvor schon mit Gustav zusammen gewesen. Und sie haben sich sofort gut verstanden. 

Ich weiß auch, dass hier viele gegen Zoohandlungskäufe sind. Aber ich denke, dass in solchen Situationen es das beste für die Tiere ist, gerade wenn der Besitzer noch Anfänger ist, wenn ein "bekanntes" Tier in das Rudel dazu kommt.

 

Zu dem Futter kann ich dir nur eins sagen: meine haben das Futter aus der Zoohandlung auch kaum angerührt. Da ist aber auch oft viel Mist drin. Ich habe schnell auf das Futter von Ratima umgestellt. Das lieben sie.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Bitte bleibt hier beim Thema Ernährung :)

Zu den Themen Integration und Zooladenkäufe haben wir ja schon andere Threads in denen weiter diskutiert werden kann.

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung