Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Was tun gegen Rattengeruch?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#1 Karotten-Trio

Karotten-Trio

    Doppelaccount

  • Gelöschte
  • 16 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 10 November 2008 - 21:26

Hallo!
Meine Mitbewohner beschweren sich ständig, dass es im Haus nach meinen Ratten stinken würde. Ich selbst habe so gut wie keinen Geruchssinn mehr, kann also nicht wirklich was dazu sagen, ich rieche immer nur die Holzpellets und eine Mischung aus Gurke und Paprika, also nichts Unangenehmes in meinen Augen.
Ich mache sie schon immer sauber bevor sie wirklich dreckig werden, aber es scheint anscheinend nicht zu helfen.
Hat jemand Tipps, was ich noch tun kann? Es sind 5 Jungs.
Liebe Grüsse Sandra

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 10 November 2008 - 21:29

Huhu!

Was für Einstreu hast du? Gehen sie aufs Klo? Welches Streu hast du im Klo?

Zu oft sauber machen ist auch nicht gut. Dann markieren sie nur noch mehr, um ihren Eigengeruch wieder herzustellen. Wie oft machst du sauber?

LG Anna

#3 Karotten-Trio

Karotten-Trio

    Doppelaccount

  • Gelöschte
  • 16 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 10 November 2008 - 21:34

Hallo!
Ich nehme für die oberste Etage, welche Hauptaufenthaltsort ist Holzpellets und für die anderen Stellen normales Kleintierstreu.
Nein aufs Klo gehen sie nicht.
Die obere Etage mache ich ca. 1x die Woche sauber, den Rest der Eigenbauten seltener, da sie hier so gut wie nie hingehen, bzw. hinmachen.

Grüsse Sandra

#4 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 10 November 2008 - 21:44

Huhu!

Diese Holzpellets sind als Einstreu für Rattenfüßchen ungeeignet... :( Sie können den Bumblefoot fördern. Und gerade bei Böcken sollte man da vorbeugen, weil die meist richtige Brocken werden und Übergewicht auch sehr förderlich für Bumbles ist.

Tausch die Pellets mal gegen Zeitung aus. ;) Verwende im ganzen Käfig einfach mal Zeitungspapier als Einstreu. :]

Dann stell mal Klo's auf. Tu erstmal Chinchillasand rein. Zum "Aufklogehen-Angewöhnen" eignet der sich am Besten. In den ersten Tage sammelst du die Köddel ein und legst sie rein. Mit einem ausgedienten Küchensieb kannst du sie dann einmal am Tag raussieben! ;)

Wenn sie sich ans Klo gewöhnt haben, kannst du dafür diese Pellets (im Klo sind sie okay) verwenden oder Maisstreu. ;)

Versuch das mal. :]

LG Anna

#5 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 10 November 2008 - 21:46

Huhu!

Hallo!
Ich nehme für die oberste Etage, welche Hauptaufenthaltsort ist Holzpellets und für die anderen Stellen normales Kleintierstreu.

Holzpellets sind gar nicht gut, leider. Zum Einen sind sie schlecht für empfindlichen Rattenfüße, so kann es schnell zu Bumblefoot kommen. :(
Zum anderen sind Holzpellets nicht so saugfähig.

Versuch es mal mit Maisstreu, die ist sehr ehrgiebig und bindet den Geruch ganz gut.
Etagen abwischen würde ich persönlich 2x pro Woche machen. 1x pro Woche eine gründliche Reinigung, bei der alles gescheuert wird, Hängematten ausgewechselt und die Häuschen geschrubbt.

Probier das mal. Was dann noch vom Geruch übrig bleibt, ist normal, denn Jungens markieren nunmal etwas mehr. ;)


LG
Peanut


Edit: Mist, Anna war schneller! :p

#6 Karotten-Trio

Karotten-Trio

    Doppelaccount

  • Gelöschte
  • 16 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 10 November 2008 - 22:00

Zeitung hatte ich schon versucht, das wird vollgepinkelt, dann in die Häuser geschleppt und anschließend auf das freie Holz gekackt. Das will ich wirklich nicht haben und kommt mir auch definitiv nicht mehr in die Eigenbauten rein!
Mit Klos fange ich auch nicht wieder an, hatte ich lange genug. Es bringt nichts.



Maisstreu habe ich hier noch nie gesehen, wüsste nicht, wo ich das herkriegen sollte. Die Holzpellets finde ich super saugfähig, also ich bin total zufrieden damit! 2x pro Woche die Etage sauber zu machen finde ich irgendwie übertrieben, selbst nach einer Woche ist der Dreck noch nicht wirklich schlimm.

Grüsse Sandra

#7 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 10 November 2008 - 22:19

Hi,

hm, wenn du alle Vorschläge so schlecht findest, ist das schwer.

Warum stört es dich, wenn sie aufs Holz kacken? Ist das nicht beschichtet? Falls nein, dann wäre das der Hauptgrund, weshalb der Käfig stinkt. Falls doch - wo ist dann das Problem, lässt sich doch 1a alles aufwischen.

Wenn du deinen Ratten nicht beibringen willst, auf's Klo zu gehen, wird's auch immer müffeln. Ratten sind nicht dumm, sie können das lernen. Man muss nur geduldig sein.

Maisstreu gibt's in jedem Zooladen, Futterhaus o.ä. und kostet auch nicht die Welt, es ist wie gesagt, sehr ergiebig.

Holzpellets sind im Vergleich zum Maisstreu oder Hanfstreu nicht so saugstark. Und wie schon erwähnt, ist es ganz schlecht für die Füße, Pellets haben in einem Rattenkäfig deshalb nichts verloren - außer im Klo vielleicht, wobei ich da eher die saugfähigere Maisstreu nehmen würde.

Und zum Putzen: Auch wenn die Etagen nicht sichbar verdreckt sind - getrocknete Urinpfützchen, hier und da ein Ködel, Reste vom Frischfutter... das ist nicht so lecker.
Etagen abzuwischen kostet keine 5 Minuten, das sollte man ruhig 2x pro Woche machen.

Wie gesagt, probier's einfach mal. Du möchtest ja doch, dass sich am Geruch etwas ändert, oder?


LG
Peanut

#8 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 10 November 2008 - 22:41

Hallo

Die obere Etage mache ich ca. 1x die Woche sauber, den Rest der Eigenbauten seltener, da sie hier so gut wie nie hingehen, bzw. hinmachen.


Das das finde ich schon wenig. Ein Mal die Woche sollte der komplette Käfig gründlich gereinigt werden, nicht nur die obere Etage. Vielleicht solltest du den Hinweis deiner Mitbewohner schon ernst nehmen. Es ist so wie du gesagt hast, dass man das als Rattenhalter nicht mehr richtig einschätzen kann, denn wir sind den Geruch ja gewohnt. Wenn du keinen Streit mit deinen Mitbewohnern haben willst, hiflt eben nur die Käfigreinigung und das 1x komplett gründlich, wenn nicht sogar zwei Mal die Woche. Und gut lüften. Wenn sich das rumspricht, könntest du irgendwann auch mal Probleme mit dem Vermieter bekommen, daher würde ich die Beschwerden schon ernst nehmen.
Täglich Zeitungspapier wechseln, Maisstreu ins Klo, dieses alle 2-3 Tage leeren, 1-2 Mal gründliche Käfigreinigung in der Woche und jeden Tag zwischendurch etappenweise Käfigeinrichtung unter der Dusche sauber machen. Auch wenn sie nicht sehr verschmutzt aussehen mag, nimmt sie doch den Geruch an.
Ich finde auch nicht, dass es in der Wohnung nach Ratten stinkt. Aber wenn ich mal am Wochenende weg war und dann wieder Heim komme, haut es mich fast rückwärts wieder raus zur Tür!

#9 ANJAundBOBBY

ANJAundBOBBY

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 554 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Oberursel bei Frankfurt/M
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 10 November 2008 - 23:08

Hallo Karotten-Trio,

Ich selbst habe so gut wie keinen Geruchssinn mehr..

Wie meinst Du das?
Eine Kollegin von mir hatte mal einen Unfall, sie konnte gar nichts riechen, und war deshalb auf Hinweise von anderen angewiesen, was z.B. .... öhm... den Gebrauch von Deo anbetraf. Diese Hinweise nahm sie aber dankbar an, denn sie selbst hatte ja, wie gesagt, überhaupt keinen Geruchssinn.

Sollte dies bei Dir auch zutreffen, dann würde ich auf jeden Fall die Hinweise Deiner Mitbewohner ernst nehmen.

Ich halte selbst auch 5 Buben, 3 davon richtige Ferkelböcke ;), und die können ganz schön stinken, d.h. ihre Käfige und vor allem die Köttel (meine Buben kacken Riesentorpedoes ;)) und das Pipi.

Zeitung lässt sich mit einigen Streifen Tesafilm relativ bubensicher an den Etagen festkleben. So mache ich das. Nichts ist stinkiger als Pipipfützen auf nackten Etagen, in die sich die Ferkelböcke dann auch noch zum Schlafen reinlegen. Pfui bäh! :rolleyes:

Und Deine Buben haben doch gewiss "Kackecken". Genau da stellst Du die Klos rein und legst die Köttelchen rein. Bereits von den Ratten auserkorenen Kackecken werden generell auch mit Klo gut angenommen.

Und eine gründliche Käfigreinigung 1 x die Woche ist einfach Pflicht. Sonst stinkt das einfach zum Himmel, und auch die Ratten fühlen sich in dem Mief nicht wohl.

Und wie war das mit dem Holz? Ist es beschichtet / lackiert? Wenn nicht, dann zieht das Pipi bald ein, und Dein Zimmer wird mit "köstlichem" Eau de Rattenpipi beduftet :rolleyes:

Mit etwas Übung bekommt man auch die schlimmsten Ferkelböcke relativ sauber und relativ geruchsfrei (und glaube mir, ich habe hier drei Prachtexemplare sitzen ;)).

Liebe Grüsse
Anja

#10 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 00:19

vor allem die Köttel (meine Buben kacken Riesentorpedoes ;)) [...]

Nichts ist stinkiger als Pipipfützen auf nackten Etagen, in die sich die Ferkelböcke dann auch noch zum Schlafen reinlegen. Pfui bäh! :rolleyes: [...]

Deine Buben haben doch gewiss "Kackecken"[...]

Dein Zimmer wird mit "köstlichem" Eau de Rattenpipi beduftet :rolleyes: [...]


ROFL... :D
Anja, ich bepiss mich hier gleich vor Lachen, du immer mit deiner Ausdrucksweise... herrlich... *tränchenwegwisch* :D:D:D

#11 Petra

Petra

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 563 Beiträge
  • Wohnort: NRW
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Mädels, Kastrat

Geschrieben 11 November 2008 - 08:40

Hallo
ich hatte das Problem mit der Geruchsbelästigung auch. Die 5 Mädels wohnen bei meiner Tochter im Kinderzimmer. Am Anfang gings noch, aber nach einigen Wochen beschwerte sich mein Mann über den immer schlimmer werdenden Rattengeruch. Ich bekam richtigen Streit mit ihm, weil er wollte, dass wir die Ratzen wieder abschaffen. Leider bekam meine Tochter es auch nicht hin, ihre Zimmertüre zu zu lassen. Sie selbst riecht durch ihren Heuschnupfen auch schlecht und ihr macht es nichts aus. Ich rieche es auch, wenn ich das Zimmer betrete, aber nach 1-2 Minuten riecht man es nicht mehr. znächst haben wir darauf geachtet, dass immer die Tür geschlossen ist zu dem Zimmer wo der Käfig drinsteht. Und dann habe ich die Holzetagen lackiert, hat aber nichts geholfen. Deshalb habe ich die Holzetagen mit selbstklebender Folie beklebt. Das hat prima geholfen, war einfach zu machen und nicht teuer. Und tausche alle zwei Wochen alle Textilien aus, Hängematte, strickleiter, wird alles gewaschen. Die Holzhäuser habe ich durch Plastik und Tonhäuser ersetzt. Häuser mit Boden habe ich weggetan, weil sie bei mir ständig in die Häuser pieseln. Jetzt sind nur noch die Leitern aus Holz und die stinken ebenfalls und werden bei nächster Gelegenheit durch Plastikrampen ersetzt.
Was die Einstreu betrifft habe ich folgende Erfahrung gemacht:
Normale Kleintierstreu saugt ganz gut und wenn man jeden Tag oder jeden zweiten die oberste Lage entfernt, riecht es gar nicht. Allerdings werde ich es leider trotzdem austauschen müssen, weil es staubt und meine Ratzen sich immer zum schlafen reinlegen und dann schonmal niesen. Vielleicht versuche ich es mal im Klo mit der Einstreu:confused:
Im Klo habe ich nichtklumpende Katzenstreu gehabt, die meine nicht fressen, aber durch das ganze Zimmer verteilen. Deshalb habe ich im Klo nun Holzpellets, die bei mir ebenfalls sehr gut saugen und auch nicht verteilt werden.
Sand aller Arten kann man zwar super sieben aber wenn er vollgepieselt wird, stinkt er ganz schnell ganz furchtbar!
Ich wische meine Etagen jeden Tag ab, weil sonst Pipi draufsteht, das stinkt dann nach spätestens zwei Tagen wie auf einem Bahnhofsklo. Ich mache das mit warmem Essigwasser oder nur mit warmem Wasser und ab und zu auch mal mit Käfigreiniger, dann achte ich aber drauf, dass die Ratzen nicht in der Nähe sind, weil es schädlich für ihre Atemwege sein soll. Sie dürfen dann erst wieder auf die Etagen, wenn alles trocken ist. Das mache ich aber nur wirklich ganz selten, wenn es zu arg riecht. Man soll auch Natron nehmen können, damit habe ich aber keine Erfahrung.
Fakt ist jedenfalls, dass Ratten müffeln. Ich kann verstehen, dass sich Leute davon gestört fühlen. Mich selbst stört es nicht, aber man sollte seine Mitbewohner schon akzeptieren.
Viele Grüße
Petra:tongue:

#12 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 11:35

Huhu!

Normale Kleintierstreu ist aber einfach zu staubig. Wenn man auf Streu zurückgreifen will, sollte es Hanfstreu oder Chipsi Feinstreugranulat sein. Beide sind super staubarm und saugen gut.

LG Anna

#13 ANJAundBOBBY

ANJAundBOBBY

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 554 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Oberursel bei Frankfurt/M
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 11 November 2008 - 12:51

Hi,

@peanut:
Lieben Dank! *verneig* :D

@Petra:
Ja, genau so handhabe ich das auch.
Plastikhäuser, nur abwaschbare Einrichtungsgegenstände, selbstklebende Folie, die gut abwaschbar ist, und die Textilien regelmässig waschen, (Ich habe die selbstklebende Folie an den Schnittkanten der Etagen, da meine Etagen aus beschichteten Brettern bestehen).
Und die Erfahrung, dass vollgepinkelter Sand zum Himmel stinkt, habe ich auch schon gemacht. Pfui bäh! :rolleyes: In meinen Rattenklos ist nichtklumpende Katzenstreu von Thomas (im gelben Beutel). Da kann man die Köttel (zumindest die Torpedoes meiner Riesenböcke) gut mit einer Katzenklo-Schaufel raussieben.

Ach ja, unsere kleinen Stinker....

Sich selbst putzen sie ja blitzeblank sauber, aber den Saustall im Käfig kann die Mama wegputzen... ;)

Mit einer Wäscheklammer auf der Nase

Anja

#14 Petra

Petra

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 563 Beiträge
  • Wohnort: NRW
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Mädels, Kastrat

Geschrieben 11 November 2008 - 13:13

Hallo!
@Anna, ja genau deshalb werde ich das jetzt auch austauschen. Bis jetzt hatte ich das Streu in der Buddelkiste, aber es ist zu staubig.
Was habt ihr denn so in eurer Buddelkiste und wie macht ihr die sauber?

@Anja, hm, meine Mädels machen nur so kleine Köttel, die sind auch nicht größer als das Granulat von der Katzenstreu... muss dann immer das ganze Granulat austauschen, echt ägerlich!

LG
Petra

#15 Leeloo1982

Leeloo1982

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 19 Beiträge
  • Wohnort: NRW/Eifel
  • Rattenanzahl : 5

Geschrieben 11 November 2008 - 17:30

HI....also nachdem ja hier schon so viel Vorschläge in Sachen Geruchslos stehen.....kann ich in absolut krassen fällen .....einen geruchsstopper empfelen - wir haben ein frettchen und in extremen zeiten wie in der Ranz (Paarungszeit) verwenden wir das..... ich kann mir nicht vorstellen das Deine Ratten so schlimm riechen - also.....wer weiß ....einbildung vielleicht von anderer Seite...... Hier stehen sooooooooooooo viele Tipps drin also wenn was hier nicht helfen sollte....??? gibt es vielleicht gar keine Lösung. Hoffe das Du Dein kl Problemchen in den Griff bekommst...... LG:tongue:
Leeloo und die 6 gestörten.....

#16 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 17:56

Hallo

nein bitte! Keine "Geruchsstopper", Deos, Duftlampen oder sonst irgendwas in der Art! Zum einen stinkt es dann nur noch noch mehr, zum anderen neigen Ratten zu Atemwegserkrankungen. Das einzige, das wirklich hilft ist die regelmäßige Käfigreinigung und regelmäßiges Lüften. Eventuell kannst du auf pflegeleichtere Käfigeinrichtung aus Plastik zurückgreifen, die du regelmäßig abwäschst, jedoch dabei nicht vergessen, Knabberhölzer usw. in den Käfig zu legen.

#17 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 18:10

Huhu!

Bei Geruchsstoppern, die den Geruch aufsaugen oder überdecken sollen, markieren die Ratten nur noch mehr, um diesen - für sie - Gestank los zuwerden und wieder nach Ratte riechen zu lassen.

Ist also einerseits gefährlich, wie Emiko sagte, und andererseits macht es den Geruch nur noch schlimmer.

LG Anna

#18 Karotten-Trio

Karotten-Trio

    Doppelaccount

  • Gelöschte
  • 16 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 11 November 2008 - 22:10

@

Please Login or Register to see this Hidden Content

:
Ich finde das eklig wenn sie aufs Holz kacken und pinkelm, vorallem stört das die Tiere, sie sollen sich ja nicht in den Kot legen und trampeln alles breit und sind dann dreckig oder das Futter wird im Kot verteilt. Doch das Holz ist beschichtet. Wirklich gut abwischen kann man das nicht. Also meine Holzpellets sind deutlich saugfähiger als Hanfstreu! Davon abgesehen strinkt selbst sauberes Hanfstreu in meinen Augen mehr als die Ratten selbst.

@

Please Login or Register to see this Hidden Content

:
Also sorry, aber wenn sie Teile der Eigenbauten so gut wie nie benutzen und dort nach 2 Monaten noch alles sauber ist, wieso sollte ich dann einmal die Woche alles sauber machen?
Und nochmal: Zeitungspapier werde ich nicht mehr nehmen und Maisstreu habe ich wirklich noch nie gesehen. Ich bin mit den Holzpellets auch sehr zufrieden!

@AnjaundBobby:
Ich habe durch wiederkehrende Nasennebenhöleninfektionen den Großteil meines Geruchssinns verloren. Aber es ist doch egal ob man Zeitungspapier mit Tesafilm festmacht oder nicht, es wird doch trotzdem matschig wenn sie draufpinkeln und wird trotzdem zerissen. Oder meinst du eine extra breite Tesafilmrolle mit der du die gesamte Zeitungsfläche überklebst?
Und wie gesagt ich mache doch nicht 1x die Woche die Eigenbauten sauber, wenn sie noch nichtmal jede Woche in bestimmte Ecken der Eigenbauten gehen, dann kann da ja auch gar nichts dreckig werden wenn keine Ratte hingeht. Das Holz ist beschichtet.

Liebe Grüsse Sandra

#19 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 22:14

Huhu Sandra!

Du fragst nach Verbesserungsvorschlägen und wenn du welche erhältst, reagierst du patzig drauf. Dann frag halt nicht. :schulter:

LG Anna

#20 ANJAundBOBBY

ANJAundBOBBY

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 554 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Oberursel bei Frankfurt/M
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 11 November 2008 - 22:25

Hallo,

@Karotten-Trio:

hm, bei mir wird Zeitung durch Rattenpipi nur matschig, wenn sie nicht dick genug ist. Ein, zwei Blatt sind natürlich nix ;)
Die Zeitung muss schon dick genug sein, z.B. eine ganze Bildzeitung auseinandergefaltet, und dann noch eine drüber. Das ganze dann mit ein paar Streifen Tesa am Rand der Etage festkleben. Selbst wenn die Buben an der Zeitung rumrupfen, bleibt noch genug übrig zum Draufpinkeln etc =)
(Und die Bildzeitung ist nicht meine übliche Lektüre, sondern ein Freund, der bei einem Verlag arbeitet, sammelt die für mich :])

Und wie gross sind denn Deine Eigenbauten? Die müssen ja riesig sein, wenn sie Ecken haben, wo die Ratten nicht hingehen! *staun* Also, von meinem Aneboda (auch nicht gerade klein) werden alle Ecken benutzt (und beschmutzt ;)) Magst Du mal ein Bild hochladen?

Ich finde das eklig wenn sie aufs Holz kacken und pinkeln

Hehe, eine Freundin von mir bezeichnet das Resultat immer als "Zementkaka" ;)

Tja, aber langsam bin ich hier auch mit meinem Latein am Ende.

Etwas hilflose Grüsse
Anja




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de