Jump to content
zooplus.de
Blackwolve

Zooladenhaltung wirklich so schlimm wie in diesem Video?

Empfohlene Beiträge

Blackwolve

Hallo Leute.

Ich habe gerade einen Film von Peta über Zoohandlungen auf Youtube gesehen. Und naja, es geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Sieht es in Deutschen Zoohandlungen wirklich so aus?!

Bei 3:17 kommen eben auch Ratten vor. Und meine frage eben, werden Ratten wirklich so gehalten in Zoohandlungen in Deutschland oder ist das ein Einzelfall? Ich bin zwar schon öfters in Deutschland gewesen. Aber noch nie in einer Zoohandlung.

 

 

Ich selbst wohne ja in der Schweiz. Hier kenne ich nur 2 Zoohandlungen die (manchmal) Ratten haben. Die eine in meinem Dorf. Die hatte da aber ne grosse Vogelvoliere mit drei Rattenmädels drinn ( war ich echt beeindruckt da die auch gut eingerichtet war und so). Die Andere Zoohandlung hatte zwar keine so schöne Voliere für die Ratten sondern ein Glaskäfig, aber der war auch so Pultgrösse für 4 Ratten mit Klettermöglichkeit und verschiedenen Versteckmöglichkeiten( natürlich nicht artgerecht...aber um einiges besser als da im film o.O) Ausserdem hab ich in beiden Läden die Verkäuferinnen ein wenig ausgefragt. Die eine konnte mir auf Anhieb die richtigen Käfig mindestmasse nennen, die andere musste zwar kurz nachlesen hat mir dann aber auch die korrekten Infos gegeben. Und beide haben mir gesagt dass man Ratten mindestens zu 3 halten muss. Als ich die Verkäuferin aus dem Laden mit dem Glaskäfig gefragt hab ob ich die Ratten mal anschauen könne ( hatten sich ja versteckt) hat sie natürlich gleich zugesagt und die Häuschen und Wurzeln angehoben damit ich die Ratten sehen konnte. Sie hat mich dann aber auch gleich gefragt ob ich denn schon Ratten zuhause habe und was ich für einen Käfig habe. Das hat mich alles ziemlich beeindruckt. Auch wenn ich auch hier in der Schweiz keine Ratten aus dem Tierhandel kaufen würde. Fand ich es doch gut dass wenigstens diese Beiden Läden Ahnung zu haben schienen.

 

Allerdings muss ich auch sagen dass ich früher als ich noch kleiner war auch noch einen anderen Laden gekannt habe, der die Ratten definitiv nicht artgerecht hielt. Der ist aber mittlerweile geschlossen. Und in den anderen Tierläden die ich kenne verkaufen sie keine Ratten...

 

 

Aber eben zu der Zoohandlung frage. Hier ist noch das Video weswegen die Frage überhaupt erst aufgetaucht ist. Und eben die Ratten kommen ab 3:17

 

http://www.youtube.com/watch?v=nF55p0YxTZ0

 

Und nur damit jetzt niemand was falsch versteht.Keine der Ratten die jetzt bei mir sind ist aus einer Zoohandlung. ( bei den Notfellchen weiss ich zwar nicht woher sie kommen, aber ich mein damit dass nicht ich sie in einer Zoohandlung eingekauft hab)

bearbeitet von Blackwolve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kikoij

Also Nein das ist ja schrecklich :(

 

Ich wohne in Deutschland aber hier gibt es nur 3 Zooläden bei uns im Ort und ALLE sehen ausnahmslos besser aus als das da, das ist wirklich ganz schrecklich...

 

Hier leben die Ratten nicht in sowas und nicht in den Mengen...es sind vielleicht 6 Tiere maximal in einem großen Terra...bzw irgendwas mit Glasscheiben aber das ist hinten so das da Gitter sind das die Belüftung komplett gewährleistet ist. Und es ist alles viel tierfreundlicher als DAS! Hier werden auch keine Katzen angeboten oder Faultiere oder sowas. Das finde ich geht gar nicht... :evil:

 

Also hier sieht es nicht so aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blackwolve

Danke Kikoij :) da bin ich ja erleichtert

 

Ich mag Deutschland eigentlich sehr... und war dann doch naja wirklich geschockt da ich Deutschland eigentlich immer etwa auf die gleiche Stufe wie die Schweiz gestellt hatte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey...

Ich war in letzter Zeit so oft wie nie zuvor in diversen Zooläden (große Ketten, kleine Läden,..) und ich war meistens sehr geschockt.

 

Ich persönlich(!!!) kann nur bestätigen, dass es in vielen Zooläden hier in Deutschland so oder so ähnlich ausschaut wie in dem Video.

bearbeitet von Millemaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

ich komme aus Duisburg und weiss genau von welcher Zoohandlung da die Rede ist. Ich war selber schon dort und es ist eine Katastrophe. Der Schein ist sehr schoen, Kinder und unerfahrene Menschen sind sehr beeindruckt, und ich muss sagen ich war es auch, aber wenn man mal genauer hinschaut ist es gruselig. Ich musste irgendwann dort raus, da mir die Traenen in den Augen standen.

Ansonsten kenne ich bestimmt 20 Zoohandlungen, hier im Ruhrgebiet gibt es ja an jeder Ecke eine und ich muss sagen mir ist noch keine begegnet bei der ich sagen wuerde es ist ok (mal davon abgesehen, dass meine Einstellung mir sagt, dass Zoohandlungen so oder so nicht ok sind). Ich kaufe in Zooläden mit Tierverkauf auch nichts. Ich gehe zu einer Kette die auf dem Franchise Verfahren beruht, also der eine Laden nichts mit dem anderen zu tun hat, auch wenn sie den gleichen Namen tragen und unterstuetze gezielt die ohne Tierverkauf.

 

So schlimm wie in diesem Film habe ich die Rattenhaltung noch nie gesehen, aber ich meine, dass mir bekannt ist, dass Nagetiere in Deutschland in Glaskaefigen gehalten werden muessen und es garnicht anders darf. Aber ein zu hoher Besatz fuer zu kleine Glaskaesten und kaum Versteckmoeglichkeiten ist Gang und Gebe.

Ebense werden Hamster zumeist in grossen Gruppen gehalten und derjenige der Gebissen wird, wird blutend rausgenommen, wenn es denn gemerkt wird. Dass Hamster keine Gruppentiere sind, wird dabei ignoriert.

Zudem werden auch alle Langschwanztiere am selbigen hochgehoben. Dass man dabei die Wirbelsaeule brechen kann oder sich der Schwanz schaelen wird ignoeriert. Eine artgerechte Beratung habe ich in noch keinem Zoogeschaeft bekommen und auch noch nie gehoert, ich spiel da manchmal gerne Maeuschen und stelle mich da schief dahinter und bin furchtbar interessiert an den Tieren die dann da sind. Tiere sind einfach eine Ware und damit Geld. Und da heisst es wohl in den meisten Faellen, mir doch egal wie es reinkommt, hauptsache es kommt rein.

 

Ebenso weiss ich von einem Bekannten, der mal eine Reptilienhandlung betrieben hat, dass er die Futtertiere ausschliesslich in Makrolonboxen halten durfte. Er hatte grosse schoen eingerichtete Terrarien und die wurden ihm vom Amtstierarzt untersagt.

 

Bzgl des Tierschutzgesetzes sind Österreich und Schweiz uns um Längen vorraus, was ich super finde, aber tragisch für Deutschland.

 

LG

Lakes

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blue

Hallo! :tongue:

 

In Zooläden oder Zooabteilungen von Baumärkten habe ich schon unendlich oft solche toten/halbtoten Fische gesehen oder solche, die immer wieder dieselbe Bewegung durchgehen. :(

 

Es gibt hier in Bonn einen großen, relativ neuen Zooladen (ist seit 1 Jahr da), der auch Tiere anbietet. Wenn man hinter den Nagerschachteln (also ich kann das wirklich nicht Käfig nennen) herläuft (steht frei im Raum) - dort gibt es Zubehör - dann ist da dieser Geruch von altem Urin... Selbst, wenn unser Käfig mal mieft, dann ist das kein Vergleich - ich glaube, da müsste ich ettliche und ettliche Wochen warten, bevor das so riecht... :(

 

Da lag auch schonmal ein Ratterich, der war zu groß für das Häuschen & lag deshalb obenauf. Die Augen waren halboffen & er atmete schwer...

Furchtbar. :(

 

Ich nehme an, dass es in diesen Miniglasbehältern, in denen die da stecken, unendlich heiß sein muss, denn der Laden ist so schon überheizt, zumindest jetzt im Winter. Und hinter dem Glas oder Plexiglas ist es ja nochmal stickiger... auch im Sommer...

 

Andernorts ist es aber nicht besser. Immer dieser Gestank von altem, zersetztem Urin!

Oder kranke Tiere dazwischen.

 

In den Niederlanden war ich in einem Gartencenter mit Tierabteilung, dort saßen zwei süße Chinchillas in einer Voliere, die für Ratten schon zu klein wäre.

Einer der beiden saß oben, ganz still & bewegte sich nicht, war aber wach und lebte. :( Ich hab ein bisschen leise mit ihm gesprochen...

 

In einem großen Zooladen in den Niederlanden (auch so eine Kette) ging es den Tieren auch nicht besser.

 

Generell finde ich auch, dass immer viel zu viele Tiere auf viel zu kleinem Raum eingepfercht sind.

Auch bei Vögeln ist das so.

 

Mein Mann war mal in diesem "größten Zooladen Deutschlands" aus dem Video - ein Freund fuhr hin & er wusste gar nicht, was ihn erwartet. Er war total schockiert.

 

Diese Insektenschachteln mit "Futtertieren" für Echsen finde ich immer grausam, obwohl ich kein Insektenfan bin.

 

Da läuft eine ganze Menge falsch, das ist einfach nur grauenvoll.

Aber das wissen wir ja alle schon.

 

Wenn Tiere Profit bringen sollen, dann müssen sie billig sein und billig leben... ;(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schoko_Printe

Oh man das ist ja schrecklich :trueb: Die armen Tiere....die kleine arme Maus sah ja schrecklich aus. Und das Kätzchen :trueb:

und trotzdem wird das weiter so laufen weil es leider immer Leute gibt die sich die Tiere kaufen. Und so weiß der Handel natürlich "oh das Läuft ja,wir brauchen mehr Tiere" oh Gott :trueb: ich hab das hier in den Tierhandlungen auch einmal gesehen die werben damit "alles für mein Tier" gehen also von Tierliebe aus haben aber gleichzeitig mehrere Batagamen bei denen viele ohne fuß oder schwanzteil rumlaufen. Schrecklich :wut: und Ratten werden in Plexiboxen gesteckt wo zig Ratten drin sind aber nur 1 Haus und ne halbe Paprika das wars...nicht mal klettern können die......

[Entfernt]

 

Am besten an Hundebesitzer die kaufen ja auch meist in solchen Läden ein.

Damit mal Leute aufmerksam und wach werden und merken das die mit nem Kauf von nem "Kaninchen fürs Töchterchen" sowas nur unterstützen.

Bei uns sieht man nämlich nur sehr selten Leute die sich für den Tierschutz einsetzten auf der Straße...... :(

bearbeitet von Drotning
Bitte keine solchen unsachlichen Sätze mit Aufruf zu Gewaltätigkeiten hier posten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
siebi

Hallo,

ich möchte ja niemanden enttäuschen, jedoch sieht leider so die Realität aus (Ausnahmen bestätigen die Regel). Z.B. der Besitzer der 1. Zoohandlung in Duisburg stellt sich

in der Öffentlichkeit selbst als größter Tierfreund da. Er liebt es seine große Tierliebe immer wieder in Filmbeiträgen zu präsentieren. Mißstände werden schnell kleingeredet

oder ein süßes Tiergesicht mit dunklen großen Knopfaugen wird schnell zur Ablenkung in die Kamera gehalten. Machen wir uns doch nichts vor, Tiere in einer Zoohandlung

sind genauso einfach nur Ware, wie Milch, Butter usw. im Supermarkt. Die Ware muß schnell und möglichst gewinnbringend verkauft werden. Es gibt zwar genug Vorschriften,

doch wie immer fehlt es an den nötigen finanziellen Mitteln ausreichende und vor allem unangemeldete Kontrollen seitens des Veterinäramtes durchzuführen. Obendrein

ist auch nicht jeder Amtstierarzt daran interessiert Mißstände aufzudecken bzw. genauer auch hinter die Kulissen (z.B. Quarantäne-Raum) zu gucken. Die Nachsorge wäre

mit häufigeren Kontrollen verbunden, was nicht in den Zeitplan des Arbeitsalltages passen würde. Gut jede Zoohandlung muß einen Tierarzt vorweisen, doch gewinnbringend

ist der Tierarztbesuch nicht. Oft werden die Mitarbeiter von ihren Chefs dazu angehalten die Dinge selbst zu regeln, d.h. unverträgliche Gruppentiere selbst zu entsorgen

bzw. zu verfüttern (falls ein Terrarienbereich mit angeschlossen ist) oder unverträgliche und kranke Tiere vegetieren in der Quarantänestation dahin. Wenn sie Glück haben

sterben sie schnell, wenn nicht dann nicht...!!! Auch nicht verkaufte Tiere (die ständig durch "Frische" ausgetauscht werden/entschuldigt den Ausdruck) werden weder vom

Großhändler bzw. Züchter zurückgenommen und/oder von Mitarbeitern mit nach Hause genommen. Das ist gar nicht möglich !!! Den Rest könnt ihr euch denken...

 

Mit traurigen Gedanken verabschiede ich mich jetzt erstmal, sonst heul ich noch

 

siebi

 

PS: Zoofachhandel hat absolut nichts, aber auch gar nichts mit Tierliebe zu tun...!!!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich hatte mich mal bei einer Zoohandlungskette mit Lebendtierverkauf beworben (nicht der aus dem Video...). Auf die Frage, wie ich mir so einen Arbeitsbeginn vorstelle, antwortete ich: Kasse vorbereiten, dann nach den Tieren schauen, füttern, tränken, säubern etc. Wenigstens ein Minimum an Lebensqualität erhalten muss doch möglich sein.

Die Chef´s sagten dazu nichts mehr, das Gespräch war sehr schnell zu Ende und ich habe den Job nicht bekommen, obwohl ich eine ähnliche Ausbildung habe und mich meiner Meinung nach auch gut angestellt bzw. vorgestellt habe.

 

Schlimm ist es, wie es in manchen Zoohandlungen ausschaut. In einer Zoohandlung sah ich eine total struppige, zerrupfte und apathisch dasitzende Maus. Die Verkäuferin meinte: Die schläft nur. :79:

Noch schlimmer sieht es oft hinter den Kulissen aus, wo die Elterntiere leben müssen.

Die Tiere im Laden haben ja die Chance, dass doch mal nette Leute kommen und sie kaufen (bitte, lauft jetzt nicht in den nächsten Zooladen!!!), aber die Elterntiere haben diese Chance NIE! Sie sitzen ihr ganzes Leben lang in kleinen Boxen, bekommen Babys am laufenden Band... Die tun mir noch mehr leid als die süßen Jungtiere im Laden.

 

Irgendwer hatte diese Seite schon mal hier verlinkt, aber ich tue es noch mal: http://www.gegen-zooladenkaeufe.de/

Man kommt von dieser Seite erst mal nicht mehr los. Unter "Herkunft der Tiere" und dann unter "Aus Sicht einer Zuchtfarm-Ratte" ist eine herzzerreißende Geschichte, die mich zu Tränen gerührt hat. :girl:

 

Grüßlein!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sushi95

Hey also bei der Tierhandlung wo ich war wurden zum Glück geschlechter getrennt und auch nicht mehr als 5 Tiere in einem Käfig gehalten. Sie hatten auch frisches Gemüse drinne und es waren auch keine Ratten unter 7-8 Wochen da. Jedoch sind die Tiere aus der Zoohandlung um einiges schüchterner als von Züchtern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

Ich denke, man kann von überall her schüchterne und womöglich auch kranke Ratten bekommen. Auch von Züchtern, da hatten wir hier schon genug Beispiele dafür.

Das Sinnvollste ist daher, die Tiere aus dem Tierheim oder von Notfallvermittlern zu holen, die nicht den Profit im Auge haben, sondern das Wohl der Tiere. Nur dann kannst Du sicher sein, auch richtig beraten zu werden.

 

Grüsse

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pixel-Paws

ich möchte noch kurz auf die schweiz zurückkommen.

 

finde es spannend, was du schreibst, blackwolf. weil ich letztens ebenfalls total überrascht war! ich war in zooladen futter kaufen, als ich zwei wunderhübsche english blue hoodet ratten sah. rein interessehalber habe ich mal nachgefragt und habe erfahren, dass beides jungs sind, die bereits kastriert sind! natürlich kosten sie zwar ein vermögen, aber ich war extrem überrascht! als grund gab sie an, dass sie diese haustiervermehrerei (sie hats natürlich netter ausgedrückt) nicht unterstützen wollen, und darum nur weibchen und kastrierte männchen abgeben. sie hat mich auch sofort gefragt, ob ich schon ratten habe und wie sie gehalten werden, etc.

 

ebenfalls habe ich im selben laden beobachtet, wie eine mitarbeiterin einige jugendliche ermahnt hat, als diese bei den fischen an die scheiben geklopft haben!

 

und habe ich eine arbeitskollegin, die ihre 1. ausbildung in der selben zooladenkette gemacht hat. und ich sagte ihr halt in einer diskussion über sinn und unsinn vom verkauf von lebenden tieren im zooladen und brachte so argumente, die man halt immer so liest. eines war, dass die tiere halt als futtertiere verkauft werden, wenn sie nicht weg kommen. da wehrte sie sich wehement dagegen. sie sagte, sie hätte es in ihrer 3 jährigen lehrzeit sowie in den 3 jahren arbeit danach NIE erlebt, dass ein tier nicht verkauft wurde! es werden auch deutlich ältere tiere, die nicht mehr süss und klein sind, gut verkauft.

 

 

ich denke in letzter zeit oft darüber nach. ich denke wie in vielen anderen bereichen auch: es gibt überall schwarze schafe!

 

das einzige, was halt wohl immer noch (für mich) klar gegen die zooladenkäufe spricht, ist die ungewisse herkunft und vorgängige haltung der tiere.

 

@BW

kannst du mir noch sagen, in welcher zoohandlung du warst? gerne auch per PN. =) täte mich noch interessieren, ob es der selbe ist wie bei mir (also die kette).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pixel-Paws

Hallo,

 

Ich denke, man kann von überall her schüchterne und womöglich auch kranke Ratten bekommen. Auch von Züchtern, da hatten wir hier schon genug Beispiele dafür.

Das Sinnvollste ist daher, die Tiere aus dem Tierheim oder von Notfallvermittlern zu holen, die nicht den Profit im Auge haben, sondern das Wohl der Tiere. Nur dann kannst Du sicher sein, auch richtig beraten zu werden.

 

ich bin auch schon an "tierschützer" geraten, die mich mit meinen fragen total alleine gelassen haben und mir jede noch so scheue ratte in die hände gedrückt hätten!

 

andererseits habe ich eine hammermässige züchterratte, die züchterin steht mir sogar heute noch, obwohl sie nicht mehr züchtet und auch keine ratten mehr hält, jederzeit mit rat und tat zur seite!

 

es gibt doch immer eine kehrseite der medallie, nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

Pixel, die Diskussion brauchen wir wohl nicht weiter zu führen. Du weißt ja, dass und warum wir hier ein tierschutzorientiertes Forum sind und die Meinung vertreten, dass man zuerst den Tieren, die es schon gibt, ein Zuhause geben sollte, bevor man neue "produziert" ;)

 

Grüsse

Steffi

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Titan

Also bei den grösseren Ketten wie D***er, F***pf oder F***us werden die Kleintiere meiner Meinung nach deutlich besser gehalten als in den meisten Privathaushalten. Zumindest die, die zum Verkauf stehen. Wie es hinter den Kulissen aussieht, sprich, da wo die Verkaufstiere herkommen weiss ich nicht.

 

Ansonsten gibt es hier nur einen kleinen privaten Zooladen, welcher die Tiere wirklich in so Glasschaukästen ohne Einrichtung hält. Da hängt aber zumindest ein Zettel, dass die Tiere von lokalen Züchtern eingekauft werden.

bearbeitet von Drotning
Markennamen entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blackwolve

@ Lakes : Ja ich bin wirklich froh dass die Schweiz sich in Sachen Tierschutz recht mühe gibt.

 

@Pixel-paws :

Bei der Tierhandlung bei mir im Dorf sitzt auch ein Hase der schon seit 5 Jahren dort ist...naja verkauft wurde er zwar nicht er ist immer noch dort aber Frostfutter ist er zum glück nicht geworden. :)

Und jap ich schreib dir gerne in welchen ich war. Aber per Pn ^^

 

Mhm... ich hatte gehofft dass das Video übertrieben seie... hoffentlich ändert sich in Deutschland da auch bald was... Ich mein die Schweiz muss auch noch vieles verbessern...aber sie ist schon auf nem guten weg :) Zum glück sind wir nicht son grosses Land XD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

@titan: Also bei unserem "d***r" werden die tiere in genau diesen Glaskästen gehalten! Von tierschutz oder artgerecht keine spur!

Die einzige frischluft die sie bekommen ist durch einen kleinen vergitterten spalt aus metall wo löcher drin sind.

 

Da würde ich noch eher von einem Züchter kaufen bei dem ich sehe wie die tiere artgerecht aufwachsen, als im zoohandel wo sie ihr leben damit verbringen in zu kleinen zuchtkäfigen aufzuwachsen, zu früh von der mutter getrennt zu werden, danach im glaskasten zu landen in dem sich lediglich einstreu und ein haus befindet und man danach von irgendwelchen müttern mit kleinen kindern gekauft wird die einen in einen aus plastik bestehenden kunterbunten hamsterknast stecken. punkt.

bearbeitet von Drotning
Markennamen entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Titan

Nun darüber kann man sich dann wohl streiten wie viele D***r Läden die Tiere gut halten oder eben nicht.

bearbeitet von Drotning
Markennamen entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Wohl eher, wieviele Zooläden, ich kenne nämlich keinen der sie Artgerecht oder WENIGSTENS gut hält.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellnase

Hallo,

Ich wohne in der nähe Speyer am Rhein und in Speyer gibt es soweit ich weiß 2 Zooläden. Das eine ist ein D*hner und das andere ein Fr***napf. Im erster genannten ist das Terrarium sehr klein und es sind viel zu viele Ratten darin, genau wie bei Meerschweinchen und Kaninchen.

Im zweiteren haben die Ratten ein Terra mit klettermöglichkeiten einem Kratzbaum. Ich habe mich einmal mit einer "Fachkraft" unterhalten und sie hat gesagt sie schaut immer, dass nur 4 Ratten in einem Terra sitzen immer nach Geschlechtern getrennt. Auch habe ich schon gesehen, dass sie einen einzelnen Ratten-bock über ein halbes Jahr dort sitzen hatten, bis in augenscheinlich jemand gekauft hatte.

 

Aber so schlimm wie in dem Video ist es nur im ersteren gennanten.

 

Liebe Grüße

Fellnase

 

P.S.: Das soll jetzt nicht heißén, dass ich das für gut halte. ich kaufe weder meine Ratten noch deren Zubehör in Läden, die Lebentiere verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey...

Ich nochmal :)

 

Wie gesagt: ich war in letzter Zeit in so dermaßen vielen Zooläden, ich kanns nicht mehr zählen!

In keinem einzigen(!) wurden die Tiere halbwegs artgerecht gehalten. Egal ob es nun Kleintiere, Fische oder Reptilien waren.

 

War ganz lustig:

Ich war mit meinem Freund in einem Zooladen und war geschockt von den Bedingugen, unter denen die Kleintiere gehalten wurden (15 Hamster in einem 30x30cm Glaskasten, 10 Degus in einer vll. 60x60x120 Voliere, Rattenmännchen und -weibchen zusammen, alle am niesen usw.).

Mein Freund war schockiert, was sie da an Fischen hatten (kranke Tiere, unmögliche Haltungsbedingungen). Und weil ich mir ganz gerne Spinnen usw, angucke, waren wir auch in der Terraristikabteilung, wo zwei Männer sich über die absolut unmöglichen Haltungsbedingungen der Reptilien usw. ausließen. Der Zooladen versagte also auf allen Ebenen.

 

Anderer Zooladen:

Ich saß 10 Minuten vorm Rattenglaskasten (1 Haus, leerer Futternapf, Wassertränke, ca. ein dutzend Tiere) und merkte, dass die Tiere niesen. Ich sprach eine Verkäuferin darauf an. Ihr Kommentar? "Ja, das ist so. Aber das sind nur Futtertiere." WTF?

 

Anderer Zooladen:

Ich saß vor dem (auf dem Boden stehenden) 40x40cm Glaskasten der Ratten und plötzlich kam eine Ratte aus dem Häuschen herausgerollt. Sie konnte nicht mehr laufen, rollte nur noch um die eigene Achse. Mir kam sofort alles hoch und ich sprach eine Verkäuferin darauf an. Sie holte eine Transportbox und brachte das Tier "nach hinten". Nie wieder was davon gehört/gesehen.

Selber Zooladen:

Der Chef erzählte mir, dass man dämmerungs-/nachtaktive Tiere laut Tierschutzgesetz erst ab 18Uhr verkaufen dürfe. 5 Minuten später (gegen 13Uhr) verkaufte er eine Maus in einem durchsichtigen Plastikbehälter, in dem früher mal Eis war.

 

Ich könnte noch eine ganze Weile so fortfahren, aber dafür fehlt mir gerade einfach die Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

bitte nennt hier keine Markennamen. Vor allem dann nicht, wenn detailliert über Mitarbeiter und Zustände in den Läden geschimpft wird. Ein Forum ist eine ziemlich öffentliche Angelegenheit, was viele ja nicht wahrhaben wollen. Das, was hier zu lesen ist, kann sehr schnell als üble Nachrede dargestellt werden und dem Ratteneck damit sehr schaden. Wir hatten solche Fälle auch schon.

 

Ich hoffe sowieso, dieses Thema artet nicht in eine Sammlung von Horrorgeschichten über Zooläden und deren Mitarbeiter aus. Es hilft keinem Tier, sich hier darüber auszulassen. Statt zu reden sollte jeder lieber Taten folgen lassen und keine Zooläden unterstützen, die Tiere halten und verkaufen. Egal, ob man jetzt einzelne Filialen kennt, die es ein bisschen besser machen. Es ist einfach falsch.

 

Grüße!

Steffi

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blackwolve

ja es ging ja auch eigentlich nur darum dass ich wissen wollte ob die darstellung in dem film der realität entspricht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattencrew

Hallo zusammen,

wir haben hier in Neumünster 2 Zooläden, der gleichen Kette unter verschiedenen Namen.

Aus Datengründen werde ich hier keine Namen preis geben (:

 

Also Laden nummer 1:

Die Ratten sind in kleinen Glaskästchen ähnlich wie Aquarien... bei der kleinsten Bewegung panisch.. alle auf Bodenhöhe, was für Ratten ein Horrorzustand ist. Naja, an der Einrichtung kann man nicht Meckern, auch wenns kleine Ebenen sind, sie sind da... Futter & Versteckmöglichkeiten vorhanden... immer Ratten in Gruppen von 2-8 Tieren (Leider zu klein die Würfel ca 50 lang,50 breit & 30 tief ... :/

Wie gesagt, die Süßen sind sehr verstört & panisch dort ...

 

Laden nummer 2 :

2 große Volieren, einmal für Böckchen & Weibchen, jede ca 1,60 hoch, 80 breit & locker 70 tief.

Viele Ebenen, Versteckmöglichkeiten, Grün sowie Trockenfutter.

Wenn man vor den Volieren steht kommen die Ratten gleich an gelaufen & gucken wer zu "Besuch" kommt, ist Personal da & macht die Volieren auf, klettern sofort alle Ratten drauf los & wollen auf die Schultern & den mobilen Kletterbaum testen!

Also dort würde ich jeder Zeit eine Ratte her holen, alle Tiere gesund & fit . Auch nicht diese Massenzucht, das die Ratten kleinstbleibend sind, die erwachsenen sind schon ordentlich ne Hand voll Ratte.

Aus diesem Haus hat meine Mutter ihre Mäuse geholt, alle samt sind aufgeschlossen, kennen viel & haben nur flausen im Kopf !

 

Es gibt definitiv immer 2 Seiten,

wie gesagt wir haben hier das richtige Beispiel wie es sein soll & wie es manchmal leider so ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pixel-Paws

 

Laden nummer 2 :

2 große Volieren, einmal für Böckchen & Weibchen, jede ca 1,60 hoch, 80 breit & locker 70 tief.

Viele Ebenen, Versteckmöglichkeiten, Grün sowie Trockenfutter.

Wenn man vor den Volieren steht kommen die Ratten gleich an gelaufen & gucken wer zu "Besuch" kommt, ist Personal da & macht die Volieren auf, klettern sofort alle Ratten drauf los & wollen auf die Schultern & den mobilen Kletterbaum testen!

Also dort würde ich jeder Zeit eine Ratte her holen, alle Tiere gesund & fit . Auch nicht diese Massenzucht, das die Ratten kleinstbleibend sind, die erwachsenen sind schon ordentlich ne Hand voll Ratte.

Aus diesem Haus hat meine Mutter ihre Mäuse geholt, alle samt sind aufgeschlossen, kennen viel & haben nur flausen im Kopf !

 

Es gibt definitiv immer 2 Seiten,

wie gesagt wir haben hier das richtige Beispiel wie es sein soll & wie es manchmal leider so ist ...

das ist ja klasse! hätte ich jetzt nicht erwartet, richtig toll. =)

schade, warum denn nicht immer so? ist doch schlimm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung