Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Zu wenig Luftzirkulation?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 01:13

Huhu,

ich war mir jetzt nicht sicher, ob dieses Thema ins "Käfig"- oder "Gesundheitsforum" gehört...

Also, ich habe ja vor Kurzem den Selbstbau für meine Rattis fertiggestellt. Mein Mann hatte bei der Planung die tolle Idee, die Bodenwanne des alten Gitterkäfigs zwischen zwei Etagen des Selbstbaus zu stellen und vorn dann ein Brett anzubringen mit Magnetschnappern, dass man aufklappen und so die Bodenwanne herausziehen kann.

Hier zwei Bilder zum Verdeutlichen:

Geschlossen:
Eingefügtes Bild

Mit offener Klappe und herausgezogener Wanne:
Eingefügtes Bild

In der Etage über der Wanne ist ein Loch (ca. 10cm Durchmesser), durch das sie nach unten in die Wanne gehen können.
Die Wanne ist 96cm breit, 56cm tief und 16cm hoch. An den Seiten liegt sie überall komplett an, über der Wanne sind 2cm Platz bis zur Etage. (Also die Etagen sind 18cm auseinander). Ich weiß, dass Etagen eigentlich einen größeren Abstand haben sollten... die oberen sind auch alle 30cm+ auseinander, wir wollten nicht, dass über der Wanne noch so viel Platz ist.

Die Ratten lieben diese Streu-Höhle da unten über alles! Ich würde schätzen, sie verbringen 3/4 des Tages da drin, bauen da unten auch ihr Nest.

Meine Frage ist jetzt: Wenn sie da so viel Zeit drin verbringen, reicht dann das 10cm-Durchmesser-Loch? Ich mache mir Sorgen, dass eine zu geringe Luftzufuhr besteht.
Oder denkt ihr, die Kleinen würden automatisch nach oben kommen, wenn es ihnen dort unten zu stickig würde?

Momentan öffne ich die Klappe mehrmals täglich (schon allein, um die Frischfutterreste und die Köttel herauszunehmen).
Ich habe auch absolut nicht das Gefühl, dass es ihnen schlecht geht. Wie gesagt, für die Rattis ist diese dunkle, warme Buddel-Kuschel-Höhle ein Traum. Aber reicht das Einstiegsloch für die Luft, was meint ihr? Ich möchte das Loch natürlich auch nicht nochmal dreimal so groß aussägen, es soll ja schön dunkel bleiben da unten, dafür ist die Höhle ja da...

Danke schonmal für Antworten! =)

LG
Peanut

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Danglatha

Danglatha

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 110 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: NRW
  • Rattenanzahl : 8
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 15 November 2008 - 01:36

hallo,

also, 100%ig beantworten kann ich deine frage nicht.
jedenfalls hätte ich, genau wie du, arge bedenken.
nicht nur das allgemein sehr wenig belüftung da unten herrscht, hinzu kommt noch der ammoniakgeruch der ausscheidungen.
deine süßen werden wahrscheinlich gerne da unten sein, weil´s dort am dunkelsten ist.
ich würde evtl. einfach die unteren bretter herraussnehmen, oder aber nach möglichkeit versuchen, ihnen auf der obersten etage eine "dunkle" rückzucksmöglichkeit zu verschaffen.
vielleicht kannst du da mit tüchern irgendwas zaubern ;)

lg
danglatha

#3 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 10:51

Huhu Peanut

ich sehe das auch ein wenig bedenklich. Ich hatte früher mal einen Schrankkäfig:

Wie du siehst, ist die oberste Etage komplett zu, wenn man die Türen zumacht. Die Ratten haben sich aber alle immer in diesem oberen Bereich aufgehalten. Jedes Mal, wenn ich die Türe aufgemacht habe, ist mir ein Schwall Rattenodeur entgegengekommen, dass ich fast tot umgefallen wäre. Also habe ich ein Seitenfenster nachträglich einbauen lassen (siehe links oben im Käfig):


Die Luft ist um einiges besser geworden, die Ratten haben dennoch weiterhin oben gepennt ;)

Also, wenn ich du wäre: würde ich flachere Kotwannen kaufen, so dass ein Schlitz zwischen Kotwanne und Holzebene bleibt. (Einfach nach "Kotwanne(n)" googlen. Oder ich würde in der unteren Holzebene vorne noch zwei Durchgänge a 10 cm Durchmesser reinbohren. Oder kombinieren: noch ein Loch mit 10 cm Durchmesser und niedrigere Kotwanne.

#4 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 11:50

Hallo ihr 2,

danke für eure Antworten! Okay, dann bin ich also doch keine Glucke, sondern meine Sorge ist begründet. Gut zu wissen. :o

oder aber nach möglichkeit versuchen, ihnen auf der obersten etage eine "dunkle" rückzucksmöglichkeit zu verschaffen.
vielleicht kannst du da mit tüchern irgendwas zaubern

Das ist eine gute Idee, sie nach oben zu locken. :]
Ich könnte eine der beiden Türen von innen mit einem Handtuch behängen. Das wäre eine Idee, dann wäre es auch oben dunkel, aber durch die andere Tür bzw dadurch, dass Handtuch nur aus Stoff ist, wäre gute Luft garantiert.

Also, wenn ich du wäre: würde ich flachere Kotwannen kaufen, so dass ein Schlitz zwischen Kotwanne und Holzebene bleibt.

Okay, das kann ich machen. Aber doofe Frage: Was würde das denn an der Luftzirkulation ändern? Meinst du, wegen des Holzes, weil da Luft durchziehen kann? Oder ich hab das jetzt nicht ganz verstanden...


PS.: Emiko, dein Selbstbau ist ja ein Traum... *blockundstiftzück* Wann kann ich ihn abholen kommen??? :D *fg*

#5 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 11:56

Huhu!

Also, diese Bodenwanne ist ja recht praktisch. Deswegen würde ich sie wohl drin lassen. Aber entweder die Etage erhöhen, wie ja schon vorgeschlagen wurde oder die Etage ganz rausnehmen.

LG Anna

#6 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 12:14

Die obere Etage ganz herausnehmen geht nicht, da an ihr die stützenden Vierkanthölzer befestigt sind...
Aber ich werde wohl auf der rechten Seite dann noch einen zweiten, größeren Eingang sägen und in die Etage ein paar Löcher hineinbohren... *grübel*

#7 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 12:16

PS.: Emiko, dein Selbstbau ist ja ein Traum... *blockundstiftzück* Wann kann ich ihn abholen kommen??? :D *fg*


Den hab ich schon vor Jahren verschenkt ;) 33,-€ beim Möbeldiscounter, Bretter beim Baumarkt zuschneiden lassen, Lack, Stichsäge + Vorsatzgitter. Mehr hab ich nicht gebraucht.

#8 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 12:53

Den hab ich schon vor Jahren verschenkt ;)

Eingefügtes Bild

Also, ich hab mich mit meinem Männe beraten. Das Ergebnis hab ich mal im Paint aufgekritzelt:
(Alles in rot käme neu dazu.)
Eingefügtes Bild
Mein Mann schlug vor, an der Außenseite des Schranks ein Loch zu fräsen und an der Vorder- und Seitenwand der Wanne Löcher ins Plastik zu bohren. Außerdem würden wir das Einstiegsloch vergrößern.

Und dazu noch halt die oberen Etagen mit Handtüchern abdunkeln, um die Nasen mehr nach oben zu locken.

Meint ihr, das würde reichen?
Denn wie gesagt, die Etage direkt über der Wanne ist nicht mehr versetzbar, auf ihr sitzen die Vierkanthölzer, die Ebene stützt den ganzen Käfig.
Die untere könnten wir höchstens weiter nach unten versetzen, das wäre möglich. Dann würde nur die Klappe leider nicht mehr passen. :( Hmmm...

Aber was sagt ihr zu meiner Kritzelei? Eventuell würde das ja schon reichen...?

#9 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 12:57

Ist ja im Prinzip genau das, was ich dir geraten habe. Aber die Etage einfach etwas nach oben zu versetzen ist glaube ich einfacher. Weglassen würde ich sie auf keinen Fall, denn sonst nimmst du den Ratten nur die Lauffläche. Würde unten jeweils zwei Löcher rein machen, also zwei im Brett und zwei an der Seite.

Edit: Ach Gott ich seh gerade erst, dass da vorne schon ein Loch im Brett ist. Macht doch noch eins auf der linken Seite rein.

#10 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 13:08

Aber die Etage einfach etwas nach oben zu versetzen ist glaube ich einfacher.

Denn wie gesagt, die Etage direkt über der Wanne ist nicht mehr versetzbar, auf ihr sitzen die Vierkanthölzer, die Ebene stützt den ganzen Käfig.

:D

Edit: Ach Gott ich seh gerade erst, dass da vorne schon ein Loch im Brett ist. Macht doch noch eins auf der linken Seite rein.

Wie sollten sie denn sonst unten hinein kommen? Hrhr... :D :D

Mein Süßer meinte, an der Seitenwand ein Loch zu fräsen wäre besser, um den längsten Luftweg zu garantieren... :confused:
Ist ja aber eigentlich Jacke wie Hose...

#11 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 13:16

Wie sollten sie denn sonst unten hinein kommen? Hrhr... :D :D

Ich hab das nicht gleich gesehen, der Durchgang hätte ja auch hinten sein können, wie bei meinem Schrankkäfig. Seitenlöcher sind nicht verkehrt. Wie gesagt, ich würde zwei reinmachen.

#12 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 15 November 2008 - 13:21

Ich hab das nicht gleich gesehen, der Durchgang hätte ja auch hinten sein können, wie bei meinem Schrankkäfig.

Ja, ok, stimmt ja... :D *gg*


Seitenlöcher sind nicht verkehrt. Wie gesagt, ich würde zwei reinmachen.

Hm, okay, werde ich machen, danke. :]

#13 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 02 Dezember 2008 - 15:40

Wir haben das Problem jetzt ganz einfach gelöst.
Die Vorrichtung mit der Klappe und der Schale drin war ja ne süße Idee von meinem Mann, aber das haben wir rausgenommen.
Jetzt ist der komplette Schrank ausgebaut, bis unten hin. Und nichts ist mehr mit einer Klappe verschlossen. :]

LG
Peanut

PS.: Laut CageCalc passen in den Käfig jetzt 15 Ratten! :eek: Selbst wenn ich standardmäßig von den Calc-Ergebnissen immer ein paar Ratten abziehe... selbst 10 wären schon viel... :eek:
Da könnte ich dann nach der Mädelstruppe mal ein richtig schönes, großes Rudel holen! *träum* :D




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de