Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
01AnnLee

Todesfall- Was tun mit der Übrigebliebenen?

Empfohlene Beiträge

01AnnLee

Hey,

 

Schweren Herzens und unter vielen Tränen haben wir uns gestern Abend dazu entschlossen, unsere Josett einschläfern zu lassen. Sie hatte gestern gegen 17 Uhr plötzlich eine art Rattenlähmun bekommen. Sie konnte sich kaum noch bewegen und nicht mehr fressen&trinken. Leider hatten wir erst um 20 Uhr die möglichkeit, zu einer Tierklink zu fahren, die aber auch 1 Stunde von uns entfernd liegt. Der TA hat uns gesagt, das ihre Chanchen schlecht stehen. Sie hätte evtl. überlebt, wenn an sie mit Medikamenten vollgepumt hätte, aber das hätte den Tod nur heraus gezögert, und so haben wir uns entschlossen, sie über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen. Dabei war sie gerade mal 10 Monate alt... :rip:  :kerze:  :winky:

Heute haben wir sie im Garten beerdigt, und nun stellt sich die frage, was wir mit ihrer Schwester machen. Sie ist auch 10 Monate alt, und wir wollen sie nicht weggeben. Also sollten 1-2 neue Ratten als "ersatz" her, auch wenn es mich nicht gerade glücklich macht. Aber da die beiden unsere ersten Ratten sind, haben wir keine erfahrung mit Vergeselschaftung. Braucht man umbedingt einen extra Käfig? Wielange dauert sowas etwa? 

Wir wollen mal im Tierheim schaun, und ich werde mal hier im Fprum nach "Notfellchen" sehen.Aber könnt ihr Tipp geben zum vergeselschaften?

 

LG :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Käthe

Hey,

 

zu aller Erst: mein Beileid!

 

Zum Thema kann ich euch nur raten, dass ihr MINDESTENS 2 weitere Ratten aufnehmen solltet, da Ratten Rudeltiere sind und ein Rudel erst AB 3 Tieren beginnt. Bei einer Paarhaltung kommt es häufig zu Streitigkeiten, da die Tiere nicht ausgelastet sind.

 

Ich würde euch raten, eine Suchanzeige hier im Forum zu schalten. Wenn ihr Glück habt, haben kompetente Notfallvermittler die passenden Nasen für euch. Diese können euch auch bei der Auswahl beraten und gut auf eure Wünsche und Bedürfnisse eingehen, da sie die Charaktere und Eigenschaften der Tiere meist kennen. Das ist in den Tierheimen nicht der Fall. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass man dort keine Tiere holen soll. Dennoch denke ich, dass es gerade in eurem Fall besser ist, von Notfallvermittlern Tiere aufzunehmen, da sie euch dann ggf. bei der bevorstehenden Integration zur Seite stehen können. Nützt ja nichts, wenn ihr hinterher Schwierigkeiten habt.

 

Zur Integration selbst solltet ihr euch hier mal genauestens einlesen:

 

http://www.ratteneck.eu/topic/11258-wie-integriert-man-ratten-richtig-miteinander-einige-wichtige-grundlagen/

 

 

Vorab nur so viel: ein 2. Käfig wird benötigt!

 

 

LG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

 

 

Ich würde euch raten, eine Suchanzeige hier im Forum zu schalten. Wenn ihr Glück habt, haben kompetente Notfallvermittler die passenden Nasen für euch.

 

 

Danke für den Tipp, ich habe hier im Forum ein Tierheim in unserer Nähe gefunde, wo 4 Ratten abzugeben sind:-) ich hoffe, das meine Eltern&ich da mal hingehen können und ein paar Adoptieren könne ;-)

 

 

bearbeitet von Niniel
Zitat entsprechend gekennzeichnet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Deine Ratte ist wegen einem lange unbehandelten Lausbefall gestorben. Du solltest keine neuen Tiere aufnehmen, ehe du deine übrige Ratte nicht ordentlich durchbehandelt hast! Das wäre für die neuen Ratten nicht fair...

 

LG

Judith

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
La Ratita

Hallo AnnLee,

 

darf ich fragen, wie alt du bzw. deine Schwester seid ? Bitte nicht falsch verstehen - meine Tochter hatte auch Ratten und ich traue dir zu, dass du dich gut um sie kümmerst, schließlich weißt du ja schon gut Bescheid, dass man eine Ratte nicht alleine halten soll und machst dir Gedanken darüber.  Aber eine Vergesellschaftung dauert manchmal lange und es kann auch schonmal schwierig werden, falls sich die Ratten nicht gut verstehen, miteinander kämpfen, quietschen usw...

Hast du die Möglichkeit, im Notfall andere Rattenhalter in deiner Nähe um Hilfe zu bitten ?

Würde deine Mutter dir helfen bzw. interessiert sie sich für die Ratten ?

 

Viele Grüße von la ratita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

Hallo AnnLee,

 

darf ich fragen, wie alt du bzw. deine Schwester seid ? 

Ich bin 14, 

meine Eltern interessieren sich beide ebenfalls für Ratten und haben mir auch gesagt, das sie mir helfen werden. Ich habe eine Freundin, die Hobbymäßig Ratten Züchtet ( sie ist 17) und sie wird mir sicher helfen, ich habe von ihr bis jetz immer Hilfe bekommen wenn es Probleme gab. Ich denke, das ich im Notfall schon ein paar Leute hätte. Aber ich werde mir auf jeden Fall noch im Internet genaueres dazu durchlesen und wir haben ja auch noch ei Buch.

LG  :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Im Zweifelsfall findest du hier im Forum sicherlich bessere Informationen als in Büchern. Leider werden Haustierbücher oft von Menschen geschrieben die selbst keine Erfahrung mit dem jeweiligen Tier haben.

 

Rattenvermehrer zu sein heißt in der Regel auch nicht, dass diese Person wirklich Erfahrung und Wissen zur Rattenhaltung hat.

 

Ich würde dir wirklich das Forum hier empfehlen, da findest du zu jeden Thema Infos und musst dich nicht auf die Aussagen einer einzelnen Person verlassen.

 

Lg,

Jana

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
La Ratita

@chiflada : Hola! Ich denke, es ist sehr wichtig, dass man im Notfall richtige Hilfe in der Nähe hat. Ein Forum und virtuelle Bekannte können das nicht ersetzen. Wenn AnnaLee bei einer Inti plötzlich eine Ratte mit Bissverletzung hat, muss sie sofort zum TA d.h. Eltern oder genug Geld für ein Taxi muss verfügbar sein.

Das nur am Rande, mit den Tiervermehrern hast Du natürlich Recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Um den Fahrdienst zum TA ging es mir dabei auch nicht wirklich, da hilft natürlich tatsächlich kein Forum ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung