Jump to content
zooplus.de
Leandra

Wie schütze ich einzelne Möbel vor nagen?

Empfohlene Beiträge

Leandra

Hallo,

nach einer langen Ratten-Pause werde ich in ein paar Wochen wieder 4 Mädels adoptieren und bin schon fleißig bei der Planung. Damals hatte ich den Luxus mein großes Jugendzimmer zur Hälfte in einen Auslauf umbauen zu können. Mittlerweile wohne ich in einer Wohnung die kaum größer ist als der Auslauf damals, es wird also nicht wieder einen eigenen Auslauf sondern eine Rattensichere Wohnung geben.

Um meine eigenen Möbel mache ich mir dabei keine besonders großen Sorgen, aber die Einbauküche vom Vermieter muss ich irgendwie vor Nageattacken schützen. Mit Brettern zu bauen kommt kaum in Frage da ich diese Bretter im normalen Alltag nirgendwo unter bringen kann.

Kennt Ihr vielleicht einen Weg die Küche so unattraktiv zu gestallten, dass keine von den Mädels auf die Idee kommt dran rum zu knabbern? Ich hab daran gedacht mit einem unangenehmen Geruch zu arbeiten, aber das könnte vielleicht auch zu störend sein?

Danke für Eure Hilfe und Liebe Grüße,
Lea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey,

eine Rattensichere Wohnung finde ich nicht optimal. Natürlich ist es klasse wenn die Ratten so viel Platz haben, aber es ist auch alles Platz den du putzen und sauber halten musst (ganz davon abgesehen was für Putzorgien man bei Milben oder Wurmbefall einlegen muss!). ich habe am Käfig einen Dauerauslauf angebaut und glaube mir, da hat man gut zu tun. Zudem finde ich, dass Ratten immer einen warmen Untergrund haben sollten, dh Decken oä über dem normalen Bodenbelag (PVC, Laminat etc), das in der ganzen Wohnung? Eher unschön. Teppichboden geht in einem rattenzugänglichen Raum finde ich gar nicht. 

Wenn die ratten nur zeitweise Auslauf bekommen kriegt man das sicher irgendwie hin, dann hätte ich aber auch keine Bedenken dass sie die EBK annagen, da haben sie ja dann genug anderes zu tun. In einem Dauerhaften Auslauf wird natürlich alles angenagt, den würde ich nie in die Küche verlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leandra

Die ganze Wohnung ist nur knapp 20m² groß, da lässt sich leider nichts abtrennen. Ich hab schon alle Möglichkeiten durch gespielt aber es ist zu wenig Platz um einen Dauerhaftenauslauf abzutrennen und um den dann abzubauen und wieder zu verstauen auch. Ist nicht optimal aber anders geht es momentan nicht. Aber meine Voliere ist ziemlich groß, deswegen sollten ein paar Stunden am Tag genügen.

Was den kalten Boden angeht, ich hab zwar PVC aber auch einige Decken die für den Auslauf ausgelegt werden. Wenn ich merke das das nicht reicht würden auch noch immer Teppichreste funktionieren um für einen warmen Boden zu sorgen.

Und naja, das putzen ist nie besonders schön aber da muss ich dann eben durch, ist kaum mehr als der Auslauf von meinem letzten Rudel.

bearbeitet von Leandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spassvogel

 Aber meine Voliere ist ziemlich groß, deswegen sollten ein paar Stunden am Tag genügen.

 

Du solltest deinen Ratten mind. 2 Stunden am Tag Auslauf bieten, egal wie groß der Käfig ist! Es kann auch mal Ausnahmen geben von einer Stunde oder einem Tag mal garnicht (zb. bei eigener Krankheit) nur dies sollten auch AUSNAHMEN bleiben und möglichst vermieden werden! :)

 

LG Richi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leandra

Ich sag ja, ein paar Stunden am Tag ;)

in den Stunden muss ich nur eben irgendwie verhindern, dass die Küche gefressen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lauralina94

Hm, also als Übergangslösung könnte Karton dienen. Auch wenn das angenagt wird, dann gehen sie nicht sofort an die Küche? Das nagen hörst du ja bestenfalls, wenn es so eine kleine Wohnung ist. Vielleicht auch doppellagig?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suenie

Du könntest ja theoretisch mal im IKEA schauen, es gibt ja immer so Leisten die an Küchen unten dran sind ( weiß den Namen gerade nicht), diehnt dazu, dass kein Staub unter die Küchenmöbel kommt. Die leisten sind sicher nicht so teuer und die kannst du dann direkt vor die leiste an deiner Küche machen. 

 

Bei den Kanten an den Schranktüren fällt mir jetzt auf die schnelle leider auch nichts ein. Evtl bringt es was wenn man so "Zugluftsopper" die man an die Wohnungstüre legt davor legt, wobei sie da ja auch leicht dahinter kommen können.....

 

Grüße

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Wie gesagt wenn es kein Dauerauslauf ist hätte ich da keine bedenken. In der zeit in der meine damals Auslauf gekriegt haben haben sie diesen auxh genutzt und wurden beschäftigt, da hätte niemand an Möbel annagen gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey

 

Wenn meine auch mal automatisch so brav wären :D Aber vllt ist ein ganzer Abend Auslauf auch zu lang, um ständig sinnvoll beschäftigt zu sein und nicht auf blöde Ideen zu kommen ;)

Aber ich habe gemerkt, dass sie sich etwas «erziehen» lassen. Wenn hier jemand irgendwo nagt, wo er es nicht soll, wird er laut angesprochen. Dann halten sie inne. Macht er weiter, geh ich hin und nehm ihn weg. Nagen sie dagegen an einer Korkröhre oder woanders, wo es erlaubt ist, passiert gar nichts. Die meisten verstehen das sehr sehr schnell, sodass die Neulinge schnell «möbeltauglich» sind ;) Natürlich nie 100%, man muss schon schauen, wenn's irgendwo nagt, wo es nagt. Aber zu 90% sind es dann erlaubte Dinge. Erst recht, wenn es immer wieder neue, erlaubte Dinge gibt, frische Äste zum Beispiel. Oder am Wochenende gab es «Opferholz» - kleine, unbehandelte Holzstückchen. Die werden gut geschreddert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Käthe

Bei mir werden keine Möbel angefressen - außer von Futzi meine Ecke vom Billyregal. Aber auch nur, weil sie während der Inti im abgetrennten Bereich waren und ihr das zu öde war. Nachdem offen war, hat sie nie wieder etwas angefressen. Ich muss endlich mal mit Edding drübermalen :D

 

Allerdings ist das komplette Zimmer mit MDF-Tapetenschutz versehen. An der Heizung ist natürlich keiner - da finde ich ab und an mal fette Putzbrocken. Das häuft sich einmal und dann geht da monatelang wieder keiner dran.

 

Niniel hat auch schon Recht, dass man die Nasen halbwegs "erziehen" kann. So musste ich mich tief räuspern und drohend "Peeeeep(pie)" sagen, da dreht sich ein kleines blödes Dumboohrengesicht vorsichtig nach hinten um und rannte kichernd weg ... :D

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung