Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sylvia

Baudoku einer Alu-Steck-Voliere

Empfohlene Beiträge

Sylvia

Hi

 

ich werde meine Doppelvoliere gegen eine im AluStecksystem tauschen.

Die kleinen Türen und der ganze Dreck drumherum ist nicht mehr meins -.-

 

 

Der Käfig wird lbh 60*150*170

Mit 20mm Aluprofilen, 

dickem Draht mit 1.45mm Stärke und 19mm Masche und 

2mm Plexiglasscheiben

www.alu-steck.de

www.stegplattenshop.com (ist in der Nähe und wir konnten selber abholen)

www.draht-driller.de

 

Zudem brauche ich noch Glasführungsprofile für die Schiebetüren. ..hab ich einfach bei Amazon bestellt.

10m LED Lichtband für indirekte Beleuchtung 

 

Was noch fehlt:

Schwarzer Lack für die blanken Profile

Etagenbretter

Befestigung für die Etagenbretter 

Silikon zum Einkleben der Platten

 

Kosten bis jetzt:

Aluprofile und Eckeverbinder: 116 €

Draht: 35 € inkl. Versand

Plexi: 111€ 

Glasführungsprofile: 10€ 

Beleuchtung: 20€

 

Wahrscheinlich muss ich noch einen Dremel kaufen für die Gitter usw.

Ich kann mich noch lebhaft an die Schmerzen in der Hand vom Bau des Degus Käfigs erinnern -.-

 

Donnerstag kamen die Glasführungsprofile und der Draht.

Das Plexi haben wir Freitag abgeholt.

Die Profile befinden sich in Produktion *freu*

 

Und zum Glück *toitoitoi* keine Probleme bis jetzt.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Und noch ein paar Bilder :D

 

 

Transport der 2mm Plexiglasschreibe für die Rückwand... zum Glück liess sie sich biegen (wie ich mir das auch vorgestellt hatte *gg* )

Seitenteile sind ebenfalls aus 2mm Plexi...

2016-02-0912.20.54u6u93.jpg

 

Aber bei der Plattengrösse ging mir der Ar*** zunächst auf Grundeis ;-)

146 x 166 cm

2016-02-0912.17.14oiup5.jpg

 

Und unspektakulär... der Draht...

Für die Schiebetüren und den Deckel.... ich hoffe immernoch, dass das so klappt wie geplant...

2016-02-0912.16.49omu3y.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey

 

Da bin ich aber mal sehr gespannt, wie es am Ende in der Benutzung ist. Das wäre ja endlich die ideale Kombination aus Selbstbau und Alu. Gut zu reinigen aber variabel in der Gestaltung. Quasi mein Rattengehege-Traum schlecht hin ^^ Besonders gespannt bin ich auf die Befestigung vom Gitter. Da gab es in meinem Hirn beim Träumen immer nur Blockaden :x

Aus welchem Material machst du die Etagen?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Das Gitter oben soll in die Doppelstege. In meiner Vorstellung hält es so :D ...Alternativ einkleben mit Silikon ...oder, wenn das auch nicht geht, von oben mit extra Schrauben (selbstschneidende oder so ähnlich) anschrauben.

Volierenbauer bevorzugen wohl das Schrauben.

 

Die Schiebetüren sollen "roh" bleiben. So hatte ich das schonmal in einem Glasterra. Sollten sie beim Schieben oben aus der Schiene rutschen, kommen je rechts und links so Plastikprofile dran (Klemmschienen (?))

 

Bei der Grundplatte hadere ich noch mit mir. Die muss passend für den 10mm Steg sein und so haltbar, das ich sie nach einem Jahr nicht austauschen muss. Sicher ist, das ich sie mit Silikon einkleben will ...Rattenpipi soll nicht in den Steg laufen und da anfangen zu muffen.

 

 

Für die Etagen werden es -wie immer bei mir- weissbeschichtete Spanplatte beklebt mit DeCeFix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

wie meinst du das mit der indirekten Beleuchtung? Im Käfig oder zur Dekoration aussen?

 

Viele Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Nee, das soll aussen/hinten angebracht werden. Das ist ne 10m LED-Leiste.

Wahrscheinlich werde ich oben und unter dem Tisch weiterkleben, weil 10m nur für hinten zu viel sind, ich die Leiste aber auch nicht abschneiden will...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Das AluSystem wurde heute versandt *freu*

 

Ich stehe mit Lack eigentlich auf Kriegsfuß -trotzdem möchte ich unbedingt wieder einen Schwarzen Käfig -.-

Habe bis jetzt nur einen Doppel-Jenny lackiert und war nicht wirklich zufrieden.

 

Habt ihr Tipps für mich? Besser mit Grundierung oder reicht ein einkomponenten Lack mit Grundierung und Lack in einem?

Und womit trägt mans am besten auf ... eigentlich wollte ich sprühen mit einer Spraydose.

Irgendwelche Ratschläge ? :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Du könntest normale schwarze Sprayfarbe nehmen und dann mehrmals mit sabberfestem klarlack überstreichen. Es sei denn es gibt sabberfeste Sprayfarben, aber das weiß ich nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey

 

Wir hatten den Dom mit einem All-Inklusive-Spray-Lack renoviert. Das hält eigentlich prima, abgesehen dort, wo  sich der Rost von unten durch den Lack fressen will -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Wir haben unsere domtüren (alu) auch einfach gestrichen mit metall-sabberlack und einer walze gerollt. Klarlack drüber und super wars.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Wisst ihr noch in welcher Preiskategorie die Lacke waren und eventuell von welcher Marke ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Die Profile sind gerade angekommen *jippi*

 

20160215_11430621sab.jpg

 

Und heute saut's hier richtig. Die ganze Zeit Schneeregen und fies kalter Wind :kalt:

Da hab ich keinen Bock in den Baumarkt zu fahren.

 

Hier mal meine Einkaufsliste:

 

* Dremel

 

* Gummihammer

 

* schwarzer Lack

Premium

 

* Aquariensilikon

 

* 12 Möbelbeine 40 cm (35,-)

 

* Ringschrauben

 

* 4 Weiße Spanplatten 8mm

56 x 146 ; eher etwas kleiner

 

* Bretter für Rampen

 

* DeCeFix  (36,-)

56 cm Breite

4x 150 cm

 

 

Und ich muss jemanden mitnehmen, der hinter mir steht und mich auffängt, wenn ich an der Kasse umkippen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Ich kann dir nachher mal sagen welchen Lack ich genommen habe, der ist nicht so extrem teuer, sabberfest und deckt auch ganz gut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Ich glaub, brauchst du nicht. Hab mir schon einen rausgesucht, der auch teurer ist. Darf er auch sein, damit das Ergebnis gut wird. Der hat auch die höchste Deckkraft.

Ich würde mich immer ärgern, wenn ich die teuren Profile mit schlechtem Lack versaue -.-

 

Weiss nur immernoch nicht, ob ich sprühe oder rolle. Werde ein Profil mitnehmen und "vergleichen" und Walzen dran halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Ok, dann bitte auch das Ergebnis dokumentieren :D Vielleicht mach ichs dann ja nächstes Mal genau so :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Wofür die folie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Klar, mach ich polly...

 

 

Die Folid ist für die Etagenbretter. Auf der Beschichtung klebt die wie Hölle und hält ewig.

 

Allerdings befürchte ich, ich muss was anderes aussuchen. Spanplatte weiss 8mm hat 2-3 Wochen Lieferzeit (sagt zumindest die Filialverfügbarkeit). Das ist mir echt zu lange. Eventuell haben sie noch ne angeschnittene Platte da *hmpf

Größer geht auch nicht, weil das Profil nur 10 mm aufnehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Das würde ich nixht machen. Wir hatten die auxh über ein Jahr auf den etagen, Dan kam eine die nagefreudig alles abgepult hat... die Etagen sind doch schon selbst super beschichtet, lackiert die schnittkanten gut und dann wird das super. Wenn du auf ganz Nummer sicher gehen willst nimm doch Siebdruck, da kann selbst an den schnittkanten nixhts einziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Ich hab das seit ungefähr 10 Jahren so und eigentlich nie Probleme. Abgesehen von den etwas beknabberten Etagenaufgänge. Das Problem ist ja immer, wenn sie irgendwo einen Anfang finden ...ne Ecke, ne Kante ...dann pulen sie daran eventuell rum. Haben aber meine schon verstorbenen und meine jetzigen 6 nie gemacht ...die Bretter jetzt sind genau so ;-)

Und mit DeCeFix fängts auch nicht an zu stinken. Die Bretter, die nur beschichtet waren, konnte ich getrost nach einem Jahr in die Tonne hauen ...mal abgesehen, das man die Folie, wegen der sehr glatten Oberfläche, viel besser abwischen kann *meine Meinung*

Siebdruck ist mir zu teuer und ich vertraue der phenolharz Beschichtung ähnlich viel zu, wie der weissen melaminharz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Hast du da spezielle Folien genommen oder die normalen selbstklebenden von deren Homepage? Finde die Idee nämlich gerade so gut, dass ich sie mir jetzt einfach klaue :D Habe keine Lust mehr zu streichen  :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Auf deren HP hab ich noch nicht geguckt. Ich nehme immer diese. Wichtig ist, das der Untergrund gut haftet (beschichtet oder lackiert. Bei rohen Holzoberflächen löst es sich sehr leicht) und das man nicht stückelt, sondern ein Folierenstück für ein Brett nimmt. Und glatt, blasenfrei und faltenfrei verklebt.

 

https://www.hornbach.de/shop/d-c-fix-Klebefolie-Marmoroptik-weiss-67-5x200-cm/3829415/artikel.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Ah okay, dann werde ich Mittwoch mal direkt zum Baumarkt fahren, danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Gerne :-)

Ich hoffe du hast auch Glück damit und lange Freude dran.

 

 

 

So, Rückwand zusammengehämmert *puhhh*

Ich hatte es ja schon vermutet, daß nicht mein Zollstock falsch misst, sondern die die lange Seite 2mm zu lang gemacht haben *grummel*

Jetzt beult es sich hinten etwas (auf dem Foto unten links). Naja, abwarten... wenn es ganz aufgebaut ist, fällt es bestimmt nicht mehr auf.

Heisst, erst Plexi rein und dann mit Silikon verfugen -.-

 

20160215_184114sts1c.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Heute war ich im Baumarkt shoppen. Ganz an die Einkaufsliste habe ich mich nicht gehalten, weil diverses nicht da war und ein paar Sachen quasi wieder rausgeflogen sind ...mitgenommen habe ich

 

* ein Brett Spanplatte roh 8mm für die Grundplatte (da hab ich mich noch schön mit dem total unfreundlichen Mitarbeiter am Holzuschnitt in die Köppe bekommen ×D )

* eine Rolle DCFix um das Brett zu bekleben

* schwarzen PU Lack nach EN 71-3 und Pinsel (ja, spontan umentschieden)

* Aquariensilikon 2 Tuben

* ein paar Ringschrauben

* Fichtenleimholz-Brett (das unterwegs wohl angerissen ist -.- ) und ein Kantholz für den Tisch

* 2 Dreiecksleisten um den Käfig zum Lackieren drauf zu stellen (wenig Auflagefläche)

 

 

Morgen gehts dann los =)

 

 

Nicht bedacht habe ich, das ich auch die Gitter schwarz haben will und dafür Walzen hätte kaufen müssen...

 

 

Ja, jetzt gehts los mit den ganzen Schiefläufern ...ich bin gespannt was noch kommt :D

bearbeitet von Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Münchner-Notfelle

Ich bin schon sehr gespannt. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung