Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
RainbowRicarda

Diverse Casa120-Umbaufragen (u.A. Etagenabstand)

Empfohlene Beiträge

RainbowRicarda

Hallo Ihr Bastelerfahrenen :)

 

Ich bin grade am rattengerechten Umbau (und Renovierung) einer Villa Casa120. Prinzipiell weiß ich glaube ich was ich tue, aber so ein paar Fragen sind mir jetz doch gekommen bzw. ich möchte mich absichern ob das wirklich so das schlauste ist was ich vorhabe.

 

Der größte und wichtigste Punkt ist glaube ich die Etagenanzahl bzw. davon abhängig der Abstand der Etagen. Ich bin an sich ein großer Fan von Volletagen, aber finde es auch gut wenn Ratten Klettermöglichkeiten haben. Bisher waren alle Villa Casas die ich online/im Forum gesehen habe mit "nur" 3 zusäzlichen voll (oder U)Etagen ausgestattet, was mich ein Bisschen wundert weil ich finde man könnte da 4 Zusatzetagen einsetzen (Plus die Bodenwanne) und bei der Casa ist das ja dann fast ein ganzer Quadratmeter mehr Lauffläche, würde sich für die Nasen also wirklich lohnen. Der Abstand zwischen allen Etwagen läge trotzdem bei über 28 cm (laut dem Käfigrechner sollten es mindestens 25 sein). Habe ich einen Denkfehler? Ist da ein Fehler im Rechner? Oder wäre das ok da 4 Etagen ein zu bauen? Bei der obersten Etage würde ich tatsächlich zwar nur eine Haletage einbauen und den Rest als Kletterlandschaft gestalten, aber ich würde den Abstand zwischen den Einzelnen Etagen eben so gestalten, dass das auf 4 Ausgerichtet ist, man Also oben theoretisch auch eine Volletage einsetzen kann. Oder doch lieber nur drei damit zwischen den Etagen mehr Platz ist? Momentan habe ich 4 Ratten und will die theoretische maximale Rattenzahl für die Casa nie auch nur Ansatzweise ausreizen aber den Nasen schon so viel bieten wie eben möglich ist.  Was meint ihr?

 

2. Frage: ich habe noch nie mit Siebdruckplatten gearbeitet und habe mich nach so viel Lob hier nun dafür entschieden in der Hoffnung, dass die Dinger dann wirklich für die Ewigkeit halten, bin aber noch etwas skeptisch^^. Leider ist trotz bemühungen beim Sägen der Etagen an einigen Schnittkanten die glatte Siebdruckseite (die wir nach oben nehmen wollen; auf der rauhen ist es aber auch passiert, wenden würde als nichts helfen) ausgefranst/gesplittert. Da könnte nun also doch wieder Urin eindringen. Ich bin mir grade unsicher wie ich das am besten abdichte, so dass es wirklich gut hält. Sabberlack (Acryl oder der für Metall? wir haben wegen der renovierung des casa-Ramens grade auch farblich passenden Metallsabberlack da), wasserfester Ponal oder eine kobination aus beidem? (nur Ponal ist arg hässlich weil man das hell ausgefranste Holz dann sieht, bei einer Kombination würde ich mich dann fragen was ich nach unten und was nach oben nehmen soll. Erst Ponal und dann Sabberlack drüber?) Da auf der Beschichtung der Siebdruckplatten ja wohl kein Lack hält mache ich mir so ein Bisschen Sorgen dass genau am Übergang von dem Ausgefransten dann doch nicht so gut abgedichtet ist und irgendwann Pipi eindringt und es müffelt und das würde mich dann echt ärgern...

Kann man bei Siebdruckplatten genauso wie bei normalem holz einfach Volierengitter drunter Tackern um von Unten Sputniks und Kuschelhäuser an die Etwagen zu hängen oder komme ich mit einem Tacker garnicht durch die Beschichtung?

Ansonsten eigentlich nur noch die Türen. Wir hatten jetzt vor die original Frontseiten raus zu lassen, einfach selber Holzrahmen zu basteln und mit Volierendraht zu bespannen und dann Löcher in Eckpfosten der Casa zu bohren und die Türen mit Schanieren zu besfestigen. So "beschädigen" wir zwar die Casa aber man kann Flügeltüren bauen die einigermaßen handlich sind. Falls hier aber jemand ne bessere Idee haben sollte bin ich offen dafür^^. Wir wollen die Casa eh erstmal Probeweise mit der Originalfront in Betreib nehmen und dann die Türen in Ruhe basteln (ich sehe mich jetzt schon fluchen wenn ich den Käfig durch die kleinen Originaltüren sauber zu  machen versuche :D , ich glaube nicht dass ich mir beim Türenbau dann lange Zeit lassen werde)

 

Danke und liebe Grüße

 

RainbowRicarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Schreib mal Hornisse an, die hat ne casa+türenumbau. Ich hatte mal 3 60 er aneinander, hab das vorhandene gitter genommen und nen Holzrahmen drum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainbowRicarda

Hallo,

 

Danke für die Info. :) Dass du drei 60er hattest hab ich damals gesehen, leider sind mittlerweile glaube ich die Bilder ncihtmehr online wo man genau sehen konnte wie du die Türen gemacht hattest (also wie du da den Ramen am Originalgitter befestigt hast).  Ich würde mich freuen falls du das nochmal zeigen magst (und vielleicht ist es auch für andere interessant) aber ich bin mir eigentlich recht sicher dass ich nicht die originalgitter nehmen mag, weil die Türen sonst so riesig sind und beim offenen Käfig Koplett in den Raum reinragen, ich glaube da sind zwei Flügeltüren mit nur der halben Größe deutlich praktischer.

 

Liebe Grüße

 

RainbowRicarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Kann ich gerne machen. Auf dem Handy hab ich leider nur diese bilder:

(Das unter der Tür ist weil ich den "FußRaum" auch noch ausgebaut hatte.

post-2413-0-04614700-1456319455_thumb.jpg

post-2413-0-48860100-1456319470_thumb.jpg

post-2413-0-29341100-1456319493_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainbowRicarda

Hallo,

 

Danke nochmal Jenny :)  (wenn ich das richtig sehe habt ihr aber die Stiele die normalerweise in die Löcher kommen abgeknipst? oder funktioniert die 60er anders?)

Wir haben uns für Volierengitter entschieden. Mit unserer Lösung kann man bei Bedarf auch sehr schnell wieder die Casa im originalzustand aufbauen. Ich glaub zwar nciht dass wir das brauchen aber falls wir mal eine Ratte haben sollten (HaWi?) die die Holzrahmen(+ Aluprofile) unserer Türen durchnagt könnten wir so sehr schnell wieder zu vollmatall(Eisen) wechseln. Wir lassen zwar die Casa nicht komplett unbeschadet (kleine Löcher für die Schaniere im Gestell) aber sie ist zumindest theoretisch in ihrem normalzustand aufbaubar.

 

Wir hatten uns auch schon für eine (halb)etage mehr entschieden als wir das große problem an dieser Idee festgestellt haben: Wenn man das macht liegt eine Etage (also die freie Fläche, nicht das Brett) in der Höhe der mittleren Stange und man hat somit nen ziemlich schlechten Zugriff.  Nach etwas hin und her haben wir uns entschieden die mittlere Stange raus zu nehmen und nun doch nur zwei Türen zu machen. Mal sehen was jetz noch alles schieflaufen wird ;)

 

Liebe Grüße

 

RainbowRicarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung