Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bella

Falsche Internet-Infos zu Brot bzw.Schokolade (war:Unsinn? über Ratten)

Empfohlene Beiträge

Bella

Hi

Ich lese ja viel im Internet über Ratten. Ich fand eine Seite auf der stand das man wegen dem nagetrieb immer (!) trockenes hartes Brot geben soll. Aber weiter unten steht das man hin und wieder Schokolade geben kann. Für mich klingt das iwie blödsinnig. Erstmal zum Thema Brot ich weiß zumindest bei Kaninchen und Meeris das hartes Brot unsinn ist es hilft nicht beim zahnabrieb und es weicht schnell auf zudem die Inhaltsstoffe sind nicht gut für Nager. Was die Schokolade angeht erklärt es sich von selbst.

Irre ich mich da oder die Internetseite?

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polly

Brot ist für Ratten meines Wissens nach ungeeignet, da dort ja Gewürze wie Salz etc. enthalten sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quiddels92

Hi :)

 

Brot ist natürlich nicht besonders gesund, da geb ich dir recht.

 

Aber ich denke, als Leckerlie vollkommen ok, sofern es nicht ständig gegeben wird.

 

Meine kriegen ab und an auch harte kanten von vollkornbrot. Ist vll nicht nützlich für die Gesundheit, aber ich denke auch nicht schädlich in diesem Rahmen. Ich esse ja auch nicht nur ausschließlich Sachen die für mich supergesund sind und trotzdem bin ich fit ;D

 

Aber das ist meine Meinung.

 

Von einem mini - stück Schokolade stirbt denke ich auch keine Ratte, wobei ich das nicht füttere. Geben würde ich es trotzdem nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Millemaus

Um den Nagetrieb zu befriedigen ist (geeignetes) Holz wesentlich sinnvoller.

Alles, was sich durch Speichel erweicht, bringt da nicht wirklich viel.

 

Schokolade: würde ich absolut nicht machen. Da bin ich ein bisschen vom Hund geschädigt und weiß: Die Dosis macht das Gift. Eine Tafel Vollmilchschoki würde meinen 25kg Hund nicht umbringen. Aber bei einem kleinen Stück Zartbitterschoki und einer 500g Ratte wäre ich schon wieder um einiges vorsichtiger.

Und solange man sich nicht sicher ist: Lieber nicht geben, als es auszuprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
miau

Ratten können Theobromin abbauen (was für Hunde tödlich ist). Man könnte somit Schokolade verfüttern, ohne Angst um das Leben der Nasen zu haben. Das ist "nur" total ungesund wegen Fett und Zucker.
Ein Klecks Nutella o.ä. zur Medigabe kann jedoch auch mal ganz hilfreich sein, wenn anderes nicht funktioniert.


 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bella

Hey

Das man Schokolade geben KANN wusste ich gar nicht. :o dachte immer Schokolade ist Gift für ALLE Tiere egal ob Hund, Katz, Ratte oder Maus. Sollte man die Ratten an Nutella gewöhnen damit man es im Notfall nutzen kann?

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RasperrysRatties

Hallöchen,  :tongue:

 

Ich würde sie nicht daran gewöhnen... Und im Notfall auch nur ein ganz kleines bisschen geben  :]

Ich habe zum Glück nur Ratten die liebend gerne Medikamente nehmen!  :)

 

Als ich meinen Lumpi etwas Päppeln musste, habe ich ihm zum Beispiel Babybrei gegeben und er hat es sofort angenommen! Ich denke, dass solche besonderen Sachen sowieso immer gerne angenommen werden. 

 

Ich würde Schokolade aber auch nur geben, wenn es gar nicht anders geht eben wegen dem Zucker und dem Fett, wie es auch schon einige andere User geschrieben haben!  :]

 

Liebe Grüße!  :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bella

Huhu

Ich denke dann besser Babybrei.

Kann man dieses milupa 5 Korn breizeug auch geben?

Aber das mit dem Brot war aber Unsinn oder kann man es hin und wieder ein Eckchen geben?

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

Schokolade gehört nicht auf den Speiseplan. Auch nicht als Leckerchen. Wenn alles andere nicht hilft minimal wegen der Medikamente, aber selbst da gibt es 100 geeignetere Dinge, die ich vorher testen würde. Also bitte nicht anfangen "ab und zu", "ein bisschen" oder "zum dran gewöhnen".

 

Brot gehört wegen den Salzen etc. auch nicht in den Käfig.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bella

Hi

Ok dann war das tatsächlich falsch was auf der Seite stand. *grummel* sowas finde ich doof weil es genug Leute gibt die das dann glauben und ihren Tieren geben.

Da geb ich besser was anderes.

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung