Jump to content
zooplus.de
Bella

Können Ratten als Haustiere verboten werden?

Empfohlene Beiträge

Bella

Huhu

Bevor ich noch tiefer in der Ratten sache stecke und mich total freue wenn ich endlich welche adoptieren darf.

Habe ich eine Frage die vielleicht auch andere interessieren wird.

Ich möchte fragen ob iwer Vermieter oder Nachbarn verbieten kann das man Ratten (in meinem fall ein kleines Rattenrudel) zu halten? Ich meine mal gelesen zu haben das "Käfigtiere" und darunter zählen auch die süßen Farbratten nicht verbieten darf. Allerdings zählen Ratten ja leider noch zu den ekeltieren.

Wie schaut es aus? Kann man einem Mieter verbieten Ratten zu halten? Meine Nachbarn verbieten ja auch das ich bestimmte Tiere halten dürfte weil sie ja stinken würden. Ich hab da etwas Angst denn Ratten haben ja nunmal ihren eigengeruch der mich nicht so stört aber was wenn es die stört und sie mich zwingen meine Nasen wieder wegzugeben? Ich wünsche mir sooo lange welche ich möchte die kleinen dann nicht mehr hergeben.

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Millemaus

Hey...

 

Also soweit ich weiß, ist die Rechtslage da nicht eindeutig (die Erlaubnis richterabhängig).

Theoretisch kannst Du Ratten im Käfig halten, wenn sie niemand anderen im Haus belästigen. Da fällt einem als erstes natürlich der Geruch ein. Aber es gibt auch Leute, die panische Angst vor Ratten haben und wenn die nachweisen können, dass ihre Lebensqualität durch deine Rattenhaltung eingeschränkt wird, dann könnte es zu Problemen kommen.

Würde ich in einem Haus mit vielen Parteien und wenig Kontakt zu den Nachbarn leben, würde ich niemandem sagen, dass ich Ratten halte. Solange man die Ratten regelmäßig sauber macht und den Müll richtig entsorgt (nicht im Bio- oder Papiermüll, alles nur in den Restmüll!), dürfte die Kleintierhaltung niemandem auffallen.

In einem Haus mit nur 2 oder 3 Parteien würde ich es schon ansprechen um sicherzugehen.

 

Davon ab gehe ich mal davon aus, dass es dieses Thema hier bereits einige Male gibt ;) Nutz dafür doch mal die Suchfunktion. Ich bin sicher, Du wirst fündig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bella

Hey

 

Ich hab sehr wenig Kontakt zu meinen Nachbarn. Außer Hallo und wie gehts gibt's da nix. Ja aber wenn keiner weiß das ich Ratten habe dann wird auch keiner Angst haben oder? Ich denke da mach ich die Ratten klos jeden Tag oder jeden zweiten Tag sauber. Ich musste mich damals von meinen Kaninchen trennen weil sie viel Dreck machten und das die Nachbarn gestört hat. Ich hab das streu immer in den Restmüll getan. Aber ein paar Monate später bin ich umgezogen. Aktuell hab ich einen Hamster und da hat sich bisher keiner beschwert.

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Kleintiere/Käfigtiere sowie Zierfische und Ziervögel bedürfen keiner Erlaubnis und dürfen nicht verboten werden.

 

Einfach niemandem sagen, das du Ratten hast und fertig. Wenn jemand fragt, hast du kleine Nager.

Steht ein TA-BESUCH oÄ an, die Transportbox gut abdecken, damit niemand zufällig reingucken kann.

 

Ich stecke gerade, dank meiner ätzenden Nachbarn, mitten in diesem Thema und kann das deswegen so direkt sagen.

 

Kleintierhaltung darf nur verboten werden, wenn sich Nachbarn durch die Tiere gestört fühlen, aber selbst dann ist das für den Vermieter nicht so einfach durchzusetzen, da er und die Nachbarn in der Beweispflicht sind.

Am Ende wirds entweder im Sande verlaufen oder vorm Schiedsmann enden.

 

Zur Anzahl wird immer gesagt "so lange es das übliche Maß nicht übersteigt" ...aber was ist das übliche Maß. Da ist es dann ggf. richterabhängig.

Aber bei Ratten hat man ja idR nur einen Käfig stehen. Also auch eigentlich wumpe ob man jetzt 5 oder 10 hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning
Bella

Hi

Ich denke so werde ich das machen und keinem der Nachbarn davon erzählen und ganz ehrlich geht die das nix an und ich hätte eh keine Lust auf dumme Sprüche.

Ich tu dann ein Tuch drüber wenn jemand zum TA muss.

Ich will sie dann nicht mehr hergeben.

 

Du bist mittendrin in diesem Thema?

 

Naja 3-4 Nasen reichen mir ich möchte ja auch jeder gerecht werden. :D

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suenie

Huhu,

 

ich bin langsam etwas Vorsichtig geworden, was das angeht. Vorher wusdten meine Vermieter immer von den Ratten und waren grundsätzlich auch damit einverstanden. Ein Vermieter hat es uns dann aber bei der Wohnungsübergabe beim Auszug reingedrückt. Hatte behauptet die komplette Wohnung würde nach Ratten riechen ( war natütlich nicht so, aber gut...) Er war ziemlich darauf bedacht, möglichst wenig von der Kaution zurück zu zahlrn ind hatte damit einen tollen Grund gefunden.

 

Der andere Vermieter hatte sich nie daran gestört und hst dich auch immer erkundigt wie es den kleinen geht.

 

Ich hatte mich jetzt trotzdem dazu entschieden, diesmal den Vermietern nichts zu erzählen. Er war aber auch schon vor dem Käfig g standen und hat gefragt, ob da Wüstenrennmäuse drin sind, ich habe es mit einem einfachen " so ähnlich" beantworter und gut war die Sache.

 

Wenn ich zum Tierarzt gehe ist die Box immer in einen alten Kopfkissenbezug gesteckt, so wird es dann draußen auch nicht zugig.

Wir haben hier im Haus nämlich eine "Tierhasserin" die sich auch ständig über unsere Katzen beschwert, obwohl die in drn meisten Fällen auch gar nichts getan haben (können).

 

Liebe Grüße

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvia

Du bist mittendrin in diesem Thema?

 

Ja leider. Aber wegen meinen Kaninchen und Meeris die meine Nachbarn hören wollen. Im Endeffekt geht's nur darum das sie Streit süchtig ist und mir eine verpassen will ...entsprechend hab ich auch ständige Kontakt zum Mieterschutz bzw einer Rechtsanwältin für Mietrecht.

Das was ich weiter oben geschrieben habe, sind Auskünfte etc in meinem Fall .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bella

Hey

Da kommt in mir die nächste Frage auf.

Wie ich die Ratten "verstecke" weiß ich aber wie verheimliche ich das Zubehör und den Dom? Wenn er ankommt ist der sicher zerteilt aber auch keine 10cm groß. Dazu das Zubehör wie z.b das hanfstreu die Sputniks usw.?

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Millemaus

Wenn Dus bestellst kommt doch eh alles in Paketen.

Und wenn wer fragt sagst Du, es ist für den Hamster. Ich würde mir da keinen Kopf drum machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jasmin95

Ich denk auch, dass du dir da keine Sorgen machen musst.

Wer fragt denn seinen Nachbarn, was er da schönes bestellt hat? Wäre doch irgendwie eigenartig. ^^

Zumindest mir würde das nie in den Sinn kommen. Voll creepy. Vor allem wenn man mit seinen Nachbarn eh nie ein Gespräch anfängt.

 

Mach dir da nicht so viele Gedanken! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bella

Hi

In wievielen Paketen kommt der Dom eigentlich? Und wie kommt er an? Steht da drauf Kaskadendom für Ratten?

Ich weiß ich mach mir zu viele Gedanken aber ich halt Angst 1. Davor das ich die Ratten wieder abgeben muss und 2. Meine Wohnung verliere.

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo Bella,

 

ich habe meinen Dom damals abgeholt. Es waren wenn ich mich recht erinnere 2 oder 3 - sehr schwere - Pakete, die neutral verpackt waren außen. Falls es jetzt um den Dom gehen sollte möchte ich Dich bitten, im Bereich "Käfig / Auslauf" ein ein neues Thema aufzumachen, damit es hier nicht zu OT wird. 

 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bella

Hi

Dann bin ich ja beruhigt dann könnte ich ja auch im Notfall sagen das es ein Regal ist.

Ich kann ihn nicht abholen er muss geliefert werden.

So zurück zum Thema.

 

Ich hoffe meine Betreuerin sagt nicht im Flur das ich Ratten habe denn das wäre doof.

Lg

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

Hey,

 

selbst wenn sie es sagt. Ratten sind trotzdem "Käfigtiere" und dürfen eigentlich wirklich nicht verboten werden.

Eben, wie schon erwähnt, wie Zierfische auch.

 

Mach dir nicht so einen Kopf (:

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SunStorm

Bei Nachfragen (wenn die Kleinen doch entdeckt werden) würde ich gar nicht darauf eingehen, dass das Thema scheinbar noch umstritten ist. Sondern Quellen angeben, die Farbrattenhaltung als normale Kleintierhaltung sieht und "Ekeltier" überholt ist. 

 

Z.B. 06.12.2009, Rechtsanwältin Fries über Tasso: https://www.tasso.net/Service/Rund-ums-Tier/Tier-und-Recht/Fragen-Antworten/159/Farbratten-Haltung--Fussbodenabnutzung-durch-Hund?kat=bacf4ba8-329f-4468-ba1c-3799c0b87d8e&searchtext=&page=25

Das Amtsgericht Hannover hat im Jahre 2002 entschieden, dass die artgerechte Haltung von Ratten in einer Mietwohnung nicht generell verboten werden darf, sondern zu der erlaubnisfreien „Kleintierhaltung“ gehöre. Dass die Nachbarn sich ekeln und glauben, dass Ratten Krankheiten übertragen, ist unerheblich. Eine festgelegte Anzahl gibt es zwar nicht, entscheidend ist ob je nach Größe der Wohnung eine artgerechte Haltung (...) möglich ist.

Diese Rechtsanwältin "denkt" nicht, dass das Thema umstritten ist sondern Ratten erlaubt sind. Aber da kann es durchaus unterschiedliche Ansichten geben..

 

Anders sieht es bei nachweisbaren Objektiven Gründen aus wie sehr starker Tierhaarallergie oder Phobien (ärztlich nachweisbar) von Nachbarn aus. Da habe ich allerdings bisher nur von Hunden und Katzen gelesen mit denen Nachbarn ja eher in Berührung kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo SunStorm,

 

ich vermute, das Thema hat sich dann in irgendeiner Weise geklärt.  Es ist ja aus Mai 2016 ;)

 

Grüße!
Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MarionS

Ist ohnehin die Frage, ob jemand der eine solche Phobie hat, dass er ein Problem hat mit Dingen in der (verschlossenen) Nachbarwohnung, nicht mal lieber seine Angststörung behandeln lassen sollte, an Statt seine Umwelt damit zu belästigen.

 

Was die Übertragung von Krankheiten angeht, sollen die Leute lieber Angst vor mir haben. Ich als Bankkassierer hab den ganzen Tag mit Menschen zu tun, ich bin der reinste Multiplikator für alles, was gerade im Viertel grassiert - - und es ist alles kompatibel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung