Jump to content
zooplus.de
Rattenjosie

Selbstgebackenes Für Ratzen

Empfohlene Beiträge

Rattenjosie

Hi!!!

Hier schon mal 2 Rezepte!!!

1. Knabberspaß für Rattis

Rattenfutter, Nüsse, Müsli, Mehl, Milch und Eier vermischen. Die gut klebrige Masse zwischen 2 Oblaten geben und bei 200°C backen bis sie schön braun und hart sind. Einige Tage liegen lassen.

 

2. Kuchen für Ratten

4 Eier, 4 EL Mehl, 4 EL geriebene Haselnüsse, 30 Walnüsse (ohne Schale) und Rosinen miteinander vermischen und flach (ca. 2 cm) dick auf Backpapier verstreichen. Im Heißluftofen bei 200°C goldbraun backen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenjosie

Hi!!!

Und noch ein paar!!! :D

Karottenkekse

 

Zutaten:

 

100 g Vollkornmehl

1 Ei

3-5 Karotten waschen und reiben

ggf. etwas Wasser

mit ein wenig Honig abschmecken

 

Alles zu einem Teig verarbeiten und mit einem Teelöffel Kekse formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Kekse mit Eigelb bestreichen und mit Petersilie oder auch Nüssen garnieren.

Bei 180°C (E-Herd ohne Umluft) backen, bis sie goldgelb sind.

 

Bananenkekse

 

Zutaten:

 

1 - 2 reife Bananen

Haferflocken

gehackte Nüsse

Sesamkörner

Vollkornmehl

 

Bananen matschen, die Haferflocken dazugeben, dann die Nüsse/Körner und das Mehl zugeben. Solange kneten, bis ein schöner Keksteig draus geworden ist.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, plattdrücken, bei 150 Grad backen, bis die Kekse hart sind (etwa 40 - 50 Minuten).

 

Nagerringe

 

Zutaten:

 

100g Haferflocken

40g Sesam

1 Karotte oder Apfel, geraspelt

1 Ei

ggf. Wasser

1 - 2 TL Honig

 

Alles gründlich vermischen, dann dick ausrollen und Ringe ausstechen, bei 175 Grad ca 15 Min backen.

 

Walnusskugeln

 

Zutaten:

 

100 gr Vollkornmehl

1 Ei

30 gr Sesam oder Vollkornhaferflocken

30 gr gehackte Walnüsse

ggf. etwas Wasser

 

Alles gründlich verkneten, Kugel formen, im Backofen bei etwa 150 Grad 30 - 40 Minuten backen

 

Nagerrollen

 

Zutaten:

 

Leere Küchenrolle (kleinschneiden)

Haferflocken zart

Müsli

Eier

etwas Honig

Rosinen, ungeschwefelt

braunen Zucker

 

Erst das Müsli in eine Schüssel geben, das Ei dazu, dann soviel Haferflocken, bis eine zähe Masse entsteht.

Mit einem Teelöffel den Brei fest in die Rollen drücken, mit einem Dosenpieker diese so mit kleinen Löchern versehen, dass man dort später ein Band oder Blumendraht zur Befestigung durchstecken kann.

Bei etwa 130 Grad 1 - 1,5 Stunden im Backofen durchtrocknen.

 

Bunte Kekse

 

Zutaten

 

Obst und Gemüse,je nach Geschmack

(z.b. Bananen,geraspelter Apfel oder Karotte)

Haferflocken

verschiedene Körner (Sesam,Dinkel etc.)

gehackte Nüsse

Mehl

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen,bis ein

geschmeidiger Teig entsteht.Ausrollen und Kekse ausstechen.

Bei 150°C ca. 20 Minuten backen,bis sie richtig hart sind!

 

Nuß-Oblaten

 

Zutaten:

 

Rattenfutter

einige Haselnüsse und Rosinen

Mehl

Ei

Backoblaten

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten bis auf die Oblaten in einer Schüssel gut miteinander

vermischen.Falls der Teig zu trocken ist,noch ein wenig Wasser

dazu geben!Die Masse ca. 2cm dick zwischen 2 Oblaten streichen

und gut andrücken.Bei 150°C ca. 45 Minuten backen.

 

Nager-Kipferl

 

Zutaten:

 

1 Tasse Haferflocken

1 Tasse Kokosflocken

1 Tasse geriebene Haselnüsse

Rosinen

gehackte Haselnüsse

geriebene Äpfel und Bananen

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten gut miteinander vermengen.Falls der Teig ein wenig zu

trocken ist,Wasser hinzugeben.Die Masse zu kleinen Kipferl formen und bei 150°C 10-15 Minuten backen.

 

Knabberkuchen

 

Zutaten:

 

250g Rattenfutter

1 Ei

1 EL Mehl

Backoblaten

 

Zubereitung:

 

Rattenfutter,Ei und Mehl in einer Schüssel gut

miteinander vermischen.Falls der Teig etwas zu trocken sein sollte etwas Wasser dazugeben. Die Masse ca. 2cm dick zwischen 2

Oblaten geben und gut andrücken.Bei 150°C ca. 45 Minuten backen

 

Karotten-Plätzchen

 

Zutaten für ca. 50 Stück

 

100g geraspelte Karotten

100g gehackte Erdnüsse

100g Hirse

100g Bruchmais

100g geschälte Sonnenblumenkerne

2 Eier

1 EL Honig

1 EL Wasser

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten gut miteinander vermengen und mit einem Löffel kleine

Plätzchen formen.Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech

legen und bei 180°C 10-12 Minuten goldbraun backen

 

Holz-Kräuter-Kräcker

 

Zutaten:

 

Ca. 10cm lange Holzstücke von einem gesäuberten Ast

Kräuter

Mehl

Eier

 

Zubereitung:

 

Die Kräuter mit den Eiern und dem Mehl vermengen und um die

Holzstücke legen.Das Ganze bei 150°C restlos durchtrocknen

lassen.

 

Brotzeit

 

Zutaten:

 

1 Roggenbrötchen

getrocknete Kräuter oder

Grünlinge

Eier

Mehl

 

Zubereitung:

 

Das Roggenbrötchen in Scheiben schneiden und richtig hart werden lassen. Je nach Geschmack die Kräuter oder die Grünlinge mit Ei und Mehl verrühren und auf die Brötchenscheiben geben.

Das Ganze bei 175°C backen, bis es richtig trocken ist.

 

Ratten-Kekse

 

500g Rattenfutter

 

mit 3 Eiern verrühren und Mehl unterheben, bis der Teig nicht mehr so klebrig ist. Nun die Masse in ein kleines Schnapsglas füllen und aufs mit Backpapier ausgelegte Blech st?rzen. Zwischendurch das Glas immer mit Wasser ausspülen, damit die Masse nicht darin hängen bleibt. Die kleinen Häufchen bei 150°C ca. 20 Minuten durchtrocknen lassen.

Sie müssen richtig schön hart sein!

 

Knabberstangen

 

Zutaten:

 

2 Tassen Pellets (ohne Kräuter)

1 TL Kohlrabi

1 TL Fenchel

1 TL Möhren

3 EL Mais (wenn möglich frischen)

4 EL stilles Mineralwasser

1 TL krause Petersilie

1 TL Schnittlauch

1-2 Schaschlikspieße

1 Blumendraht

 

Zubereitung:

 

Die Pellets fein zermahlen und in eine Schüssel geben.Kohlrabi,

Möhre und Fenchel in kleine Stücke hacken und jeweils 1 TL zu den

Pellets geben.Ebenfalls 1 TL Mais dazugeben.Nun nach und nach

Wasser dazu schütten,bis eine feste,knetbare Masse entsteht. Dieses gut durchkneten und zu einer großen Rolle oder mehere kleine Formen.Den restlichen Mais auspressen und die Stangen damit bepinseln,(der Saft dient wegen dem hohem Stärkegehalt als Bindemittel).Die Petersilie und den Schnittlauch ganz klein hacken und die Stangen darin wälzen.Ca. 1cm vor Ende den Schaschlikspieß durch die Stangen stecken.Dort soll das Loch entstehen,an dem man die Stangen aufhängen kann.

 

Ein Backblech mit Papier auslegen und die Stangen darauf legen.

Das Ganze wird bei 100°C ca.1 Stunde gebacken.Die Stangen sind

fertig,wenn man den Spieß herausziehen kann,ohne das etwas von

der Masse daran hängen bleibt.Wenn man die Stangen gut durchkühlen

lassen hat,kann man den Spieß entfernen und einen Blumendraht

hindurchziehen. Jetzt kann man sie in den Käfig aufhängen.

Viel Spaß beim backen!!!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast The Dark

Hallo,

 

das klingt fast wie Weihnachtsbäckerei :D

Ich weiß aber nicht ob ich das mit meinen zwei linken Händen und meinem nichttalent beim Kochen hinkriegen kann ;)

Aber vieleicht probiere ich's mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jessy333
Original von Rattenjosie

Ratten-Kekse

 

500g Rattenfutter

 

mit 3 Eiern verrühren und Mehl unterheben, bis der Teig nicht mehr so klebrig ist. Nun die Masse in ein kleines Schnapsglas füllen und aufs mit Backpapier ausgelegte Blech st?rzen. Zwischendurch das Glas immer mit Wasser ausspülen, damit die Masse nicht darin hängen bleibt. Die kleinen Häufchen bei 150°C ca. 20 Minuten durchtrocknen lassen.

Sie müssen richtig schön hart sein!

 

 

 

super rezept!

es ist wirklich total einfach und kommt super an bei meinen süßen.

ich hab kleine kugeln geformt (hände ab und zu nass machen, dann klebt's nicht so) und auf schaschlik-spieße aufgespießt

kann man super aufhängen und die kleinen sind 'ne weile beschäftigt ;)

 

 

 

lg jessy

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kakaomaus
super rezept!

es ist wirklich total einfach und kommt super an bei meinen süßen.

ich hab kleine kugeln geformt (hände ab und zu nass machen, dann klebt's nicht so) und auf schaschlik-spieße aufgespießt

kann man super aufhängen und die kleinen sind 'ne weile beschäftigt ;)

 

 

 

lg jessy

 

super Tipp, werde ich heute ausprobieren, habe extra Futter gekauft:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

... habe extra Futter gekauft:D ...

 

Öhm, ist zwar was Offtopic, aber, sollte nicht immer Rattenfutter im Haus sein?? :confused:

 

Nochwas zum Thema. Ich backe auch öfters mal Kekse für meine Rattenkinder. :] Ich nehme dann etwas Obst und Gemüse (Apfel, Banane, Karotte ...) und mische da Haferflocken, Maismehl, gemahlene Haselnuss, Paniermehl, Korinthen, Sonnenblumenkerne, Sesam rein. :]=)

 

Grüßchen :but:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Ich mach ab und zu mal Klorollenkekse - und zwar so:

 

- ca. 750g Rattima

- 2-3 Eier

- etwas Mehl

- Cocosflocken (geraspelt) nach Belieben hinzufügen

- Haselnüsse (gemahlen) nach Belieben hinzufügen

- zum Schluss schön viel Honig, damits auch schön klebt

- alles gut vermengen

 

- Klorollen vierteln

- Masse in Klorollenviertel füllen (eventuell mit einem Löffel etwas nachdrücken, damit alles schön fest ist)

- bei 100 °C im vorgeheizten Backofen (Umluft) mindestens eine Stunde backen ( bei höherer Temperatur wirds sonst außen braun und innen bleibts weich)

- manchmal dauert es auch 1,5 Stunden - ich teste immer, durch leichtes Zusammendrücken, obs in der Mitte auch schön fest ist

 

- alles gut auskühlen lassen und dann "servieren"

- das Rezept reicht für ca. 25 Kekse - eingefroren hab ich sie noch nie, sondern immer für Bekannte mitgebacken, deshalb weiß ich nicht, wie lange sie sich halten, da immer alles direkt verfüttert wurde ;)

 

Meine Jungs liiiiieben diese Kekse - und sie müssen sich das Innere erarbeiten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kakaomaus

Natürlich habe ich Rattenfutter da, aber zum Backen brauche ich extra welches :p

 

Kleine Kugeln sind es nicht wirklich geworden, hab mich da etwas mit der Masse verschätzt. Aber es sind gute Kekse geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lea

Hi,

Ich follte mal eine Liste mit rzepten für Ratten kekse reinstellen

Ich habe so etwas nicht gefunden(war ich zu dumm??)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lea

:DRattenRezepte:D

Kuchen für Ratten

4 Eier, 4 EL Mehl, 4 EL geriebene Haselnüsse, 30 Walnüsse (ohne Schale) und Rosinen miteinander vermischen und flach (ca. 2 cm) dick auf Backpapier verstreichen. Im Heißluftofen bei 200°C goldbraun backen.

 

 

Karottenkekse

 

Zutaten:

 

100 g Vollkornmehl

1 Ei

3-5 Karotten waschen und reiben

ggf. etwas Wasser

mit ein wenig Honig abschmecken

 

Alles zu einem Teig verarbeiten und mit einem Teelöffel Kekse formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Kekse mit Eigelb bestreichen und mit Petersilie oder auch Nüssen garnieren.

Bei 180°C (E-Herd ohne Umluft) backen, bis sie goldgelb sind.

 

Bananenkekse

 

Zutaten:

 

1 - 2 reife Bananen

Haferflocken

gehackte Nüsse

Sesamkörner

Vollkornmehl

 

Bananen matschen, die Haferflocken dazugeben, dann die Nüsse/Körner und das Mehl zugeben. Solange kneten, bis ein schöner "Keksteig" draus geworden ist.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, plattdrücken, bei 150 Grad backen, bis die Kekse hart sind (etwa 40 - 50 Minuten).

 

Nagerringe

 

Zutaten:

 

100g Haferflocken

40g Sesam

1 Karotte oder Apfel, geraspelt

1 Ei

ggf. Wasser

1 - 2 TL Honig

 

Alles gründlich vermischen, dann dick ausrollen und Ringe ausstechen, bei 175 Grad ca 15 Min backen.

 

Walnusskugeln

 

Zutaten:

 

100 gr Vollkornmehl

1 Ei

30 gr Sesam oder Vollkornhaferflocken

30 gr gehackte Walnüsse

ggf. etwas Wasser

 

Alles gründlich verkneten, Kugel formen, im Backofen bei etwa 150 Grad 30 - 40 Minuten backen

 

Nagerrollen

 

Zutaten:

 

Leere Küchenrolle (kleinschneiden)

Haferflocken zart

Müsli

Eier

etwas Honig

Rosinen, ungeschwefelt

braunen Zucker

 

Erst das Müsli in eine Schüssel geben, das Ei dazu, dann soviel Haferflocken, bis eine zähe Masse entsteht.

Mit einem Teelöffel den Brei fest in die Rollen drücken, mit einem Dosenpieker diese so mit kleinen Löchern versehen, dass man dort später ein Band oder Blumendraht zur Befestigung durchstecken kann.

Bei etwa 130 Grad 1 - 1,5 Stunden im Backofen durchtrocknen.

 

Bunte Kekse

 

Zutaten

 

Obst und Gemüse,je nach Geschmack

(z.b. Bananen,geraspelter Apfel oder Karotte)

Haferflocken

verschiedene Körner (Sesam,Dinkel etc.)

gehackte Nüsse

Mehl

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen,bis ein

geschmeidiger Teig entsteht.Ausrollen und Kekse ausstechen.

Bei 150°C ca. 20 Minuten backen,bis sie richtig hart sind!

 

Nuß-Oblaten

 

Zutaten:

 

Rattenfutter

einige Haselnüsse und Rosinen

Mehl

Ei

Backoblaten

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten bis auf die Oblaten in einer Schüssel gut miteinander

vermischen.Falls der Teig zu trocken ist,noch ein wenig Wasser

dazu geben!Die Masse ca. 2cm dick zwischen 2 Oblaten streichen

und gut andrücken.Bei 150°C ca. 45 Minuten backen.

 

Nager-Kipferl

 

Zutaten:

 

1 Tasse Haferflocken

1 Tasse Kokosflocken

1 Tasse geriebene Haselnüsse

Rosinen

gehackte Haselnüsse

geriebene Äpfel und Bananen

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten gut miteinander vermengen.Falls der Teig ein wenig zu

trocken ist,Wasser hinzugeben.Die Masse zu kleinen Kipferl formen und bei 150°C 10-15 Minuten backen.

 

Knabberkuchen

 

Zutaten:

 

250g Rattenfutter

1 Ei

1 EL Mehl

Backoblaten

 

Zubereitung:

 

Rattenfutter,Ei und Mehl in einer Schüssel gut

miteinander vermischen.Falls der Teig etwas zu trocken sein sollte etwas Wasser dazugeben. Die Masse ca. 2cm dick zwischen 2

Oblaten geben und gut andrücken.Bei 150°C ca. 45 Minuten backen

 

Karotten-Plätzchen

 

Zutaten für ca. 50 Stück

 

100g geraspelte Karotten

100g gehackte Erdnüsse

100g Hirse

100g Bruchmais

100g geschälte Sonnenblumenkerne

2 Eier

1 EL Honig

1 EL Wasser

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten gut miteinander vermengen und mit einem Löffel kleine

Plätzchen formen.Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech

legen und bei 180°C 10-12 Minuten goldbraun backen

 

Holz-Kräuter-Kräcker

 

Zutaten:

 

Ca. 10cm lange Holzstücke von einem gesäuberten Ast

Kräuter

Mehl

Eier

 

Zubereitung:

 

Die Kräuter mit den Eiern und dem Mehl vermengen und um die

Holzstücke legen.Das Ganze bei 150°C restlos durchtrocknen

lassen.

 

Brotzeit

 

Zutaten:

 

1 Roggenbrötchen

getrocknete Kräuter oder

Grünlinge

Eier

Mehl

 

Zubereitung:

 

Das Roggenbrötchen in Scheiben schneiden und richtig hart werden lassen. Je nach Geschmack die Kräuter oder die Grünlinge mit Ei und Mehl verrühren und auf die Brötchenscheiben geben.

Das Ganze bei 175°C backen, bis es richtig trocken ist.

 

Ratten-Kekse

 

500g Rattenfutter

 

mit 3 Eiern verrühren und Mehl unterheben, bis der Teig nicht mehr so klebrig ist. Nun die Masse in ein kleines Schnapsglas füllen und aufs mit Backpapier ausgelegte Blech stürzen. Zwischendurch das Glas immer mit Wasser ausspülen, damit die Masse nicht darin hängen bleibt. Die kleinen Häufchen bei 150ºC ca. 20 Minuten durchtrocknen lassen.

Sie müssen richtig schön hart sein!

 

Knabberstangen

 

Zutaten:

 

2 Tassen Pellets (ohne Kräuter)

1 TL Kohlrabi

1 TL Fenchel

1 TL Möhren

3 EL Mais (wenn möglich frischen)

4 EL stilles Mineralwasser

½ TL krause Petersilie

½ TL Schnittlauch

1-2 Schaschlikspieße

1 Blumendraht

 

Zubereitung:

 

Die Pellets fein zermahlen und in eine Schüssel geben.Kohlrabi,

Möhre und Fenchel in kleine Stücke hacken und jeweils 1 TL zu den

Pellets geben.Ebenfalls 1 TL Mais dazugeben.Nun nach und nach

Wasser dazu schütten,bis eine feste,knetbare Masse entsteht. Dieses gut durchkneten und zu einer großen Rolle oder mehere kleine Formen.Den restlichen Mais auspressen und die Stangen damit bepinseln,(der Saft dient wegen dem hohem Stärkegehalt als Bindemittel).Die Petersilie und den Schnittlauch ganz klein hacken und die Stangen darin wälzen.Ca. 1cm vor Ende den Schaschlikspieß durch die Stangen stecken.Dort soll das Loch entstehen,an dem man die Stangen aufhängen kann.

Ein Backblech mit Papier auslegen und die Stangen darauf legen.

Das Ganze wird bei 100°C ca.1 Stunde gebacken.Die Stangen sind

fertig,wenn man den Spieß herausziehen kann,ohne das etwas von

der Masse daran hängen bleibt.Wenn man die Stangen gut durchkühlen

lassen hat,kann man den Spieß entfernen und einen Blumendraht

hindurchziehen.

 

BananenKeks

 

2 reife bananen -matschen

haferflocken zart und normal -dazu bis teig dick

cornflakes -kleinbröseln

haselnüsse -hacken

haferfleks (kölln) -dazu

sonnenblumenkerne -dazu

bischen honig -gut durchrühren

dann die küchenrolle in 1 cm streifen schneiden, blumendraht hinknoten, aufs blech legen, füllen -> ab in ofen, ca 5 stunden bei 100°, die müssen also eher tocken als backen!! Wichtig: der teig muß schon fast trocken sein also wirklich viel haferflocken rein! und: es bringt nix die temperatur beim backen hochzudrehen, bei 200° werden sie innen weich und außen schwarz,

 

Knabberstangen

 

100 ml Wasser

100 ml Mehl

200-300 ml Körnerfutter, Trockengemuese, Kraeuter usw. - je nach Geschmack eurer Ratten

8 bis 10 kurze Hoelzer

 

- Mehl in einem Topf in kaltes Wasser einruehren

- Brei erwaermen, dass er fest wie Brotteig wird

- in den Teig verschiedene Sachen einkneten

 

BananenKokosKekse

400 g Kokosflocken

2 Eier

150 g gemahlene Haselnüsse

2 Eßl Mehl

& in der Kaffemühle zerkleinerte Banananchips

 

Das Ganze vermischen, evtl. mit Wasser oder Fruchtsaft (oder nem Ei mehr) zu nem verarbeitbaren Teig verarbeiten.

Kleine Kugeln rollen und dann ab in den Backofen bei 150 °C, meine haben 40 Minuten gebraucht bis sie hart waren.

 

knabberkuchen aus Körnern

 

250 g Körnerfutter

einige Rosinen und Haselnüsse

1 Ei

1 EL Mehl

einige Backoblaten

Bis auf die Backoblaten alles gut vermengen. Eventuell etwas Wasser zufügen, falls die Mischung zu trocken erscheint. Die zähe Masse wird dann fingerdick zwischen zwei Oblaten gegeben; gut andrücken. Bei 150 Grad Celsius im Backofen 40 bis 50 Minuten backen.

 

Nagerringe:

 

100 g Vollkorn-Haferflocken

50 g Dinkelschrot

25 g Weizenkörner, in Wasser gequollen

20 g Hirse

20 g Sesam

1 Karotte, geraspelt

1 kleiner Apfel, gehobelt

1 Ei

Wasser

 

Zutaten vermengen, dick ausrollen und Ringe ausstechen. Im Backofen bei 175 Grad Celsius ca. 15 Minuten ausbacken.

 

Körner Crunchies

 

250 g ungebleichtes Weizenmehl

175 g Maismehl

125 g Körnerfutter

1 TL Öl

2 EL getrocknete Petersilie

175 ml Rinder- oder vegetarische Brühe

 

 

Ofen auf ca. 100 -125°C vorheizen und zwei Backbleche einfetten.

Alle Zutaten mit einem Handrührgerät vermischen, dann den Teig zu ca. 2 cm großen Kugeln formen und auf die Backbleche legen (sie gehen nicht auf, daher kann man sie sehr dicht nebeneinander legen).

Ca. 45 min. backen, dann Ofen abschalten und Kugeln im Ofen erkalten lassen, bis die Kugeln trocken und knusprig sind.

 

Nager-Pizza

 

Für den Boden:

220g Mehl, 40g Fertigfutter, 3 Eier & 125ml Milch zu einen Teig zusammenkneten.

 

Für den Belag :

rührt ihr 80g ganze Haselnüsse, 40g Rosinen, 20g geriebene Haselnüsse, 80g Fertigfutter, ein kleines Ei & einen TL Honig zusammen.

Stecht nun 8-10 Kreise,1-2 cm dick aus und streicht den Belag drauf. Nun alles bei 150°C 40-45 min backen.

 

WeihnachtsKekse

3 Möhren

1 Apfel

1 Ei

Rattima

ein paar Sonnenblumenkerne extra

ein paar Erdnüsse mit Schale (da müssen sie sich ihre Leckerchen erarbeiten *lach*)

100 g Kokosflocken

getrocknete rote Beete

Bananenchips (im Mixer zerkleinert)

etwas Honig

etwas Wasser

ein wenig Mehl (damit das ganze auch etwas klebt)

 

Das ganze gut mengen und dann mit einem Eßlöffel kugeln in der Handfläche formen und

TIPP: auf Oblaten setzen wo wir auch unsere Kokosmakronen drauf backen

Das ganze bei 130 Grad (Umluft) ca 1,5 Std. trocknen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo Lea,

 

kuck mal hier: Rattis Kochstudio

 

Dorthin verschiebe ich dich nun :D

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Darf ich mal fragen, wo du alle Rezepte nun herhast? Weil du schreibst, dass du erst keine gefunden hast. ;)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenkindlein

Huhu Yvonne84!:tongue:

Ich glaube Lea meinte, dass sie hier im Forum keine Rezepte gefunden hat.

 

@ Lea: Das ist aber toll dass du so viele Rezepte hier rein stellst! Da bekommt man sofort Lust los zu backen :]

 

Liebe Grüße

Lisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

:tongue: zusammen,

 

hier wäre aber auch schon ein Thread gewesen. ;)

 

Selbstgebackenes für Ratten

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bad Rat

na die rezepte klingen ja echt lecker, werd ich dan mal demnächst ausprobieren:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

:tongue: zusammen,

 

hier wäre aber auch schon ein Thread gewesen. ;)

 

Selbstgebackenes für Ratten

 

LG Claudi

 

Hab es mal dahin verschoben, also, mit in den Thread gepackt. ;)

 

Grüßchen :but:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ninjin93

Das sind echt tolle Rezepte!:]

Bei einigen stand das da Mandeln reinkommen, ich hab aber gelesen das Ratten keine sollen wegen der Blausäure. Ich mein ich haben meinen Nasen auch schon mal welche gegeben (aus Unwissenheit:rolleyes:) und sie leben immer noch, oder gibt es da Unterschiede?

 

Eure Ninjin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GothAngel

:Dalso wäre es nicht für die fellnasen bekäme ich glatt hunger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratty

Ich hab auch schon eins ausprobiert:

Das mitr den Oblaten.

Es ist eine wahnsinnige Sauerrei!!!!

Und alles klebt danach.

Meiner Ratte hats aber echt geschmeckt, sogar die die zerfallen sind.

Da es so viele waren, hab ich ein paar an Hasen und Meerschweinchenhalter weitergegeben, auch die fandens SUPI!!!!

 

Sogar meinem Hund hats geschmeckt!

Also:

Alle rund um zufrieden!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pinkeRatte

:Dda sind echt klasse rezepte dabei :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Annabelle

Huhu,

 

habe mal ein neu ausgdachtes Rezept probiert und meine Ratzies sind richtig begeistert davon.

Falls mal jemand ausprobiern will hier ist es viel spaß dabei. :D

 

ca. 30g Dinkelschrot

60g Sesam

10g gemahlene Haselnüsse

10g Kokosflocken

150g Haferflocken

3 EL Magerquark

ca. 200g Mehl bis die ganze Masse etwas fester ist

2 frische Pfirsiche ( ohne Schale )

1 Banane

5 Scheiben Ananas ( ich habe sie aus der Dose genommen weil wir keine frischen da hatten )

 

Das ganze in Eine Schüssel und dann alles gründlich mit dem Mixer durchmixen bis eine dickflüssige Masse entsteht.

ich habe die Masse dann auf runde Backobladen gestrichen und dann anschließend noch Kokosflocken drüber gestreu damit das ganze ein bisschen schmackhafter aussieht ^^.

Das ganze anschließend bei 200°C im Backofen 20min backen, anschließend das ganze noch richtig schön aushärten lassen bis sie richtig hart sind. =)

 

LG Annabelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

auf so eine geringe Menge, finde ich 5 Scheiben Ananas deutlich zuviel. Wenn sie aus der Dose sind, ist der Zuckergehalt sehr hoch, zudem ist der Saeuregehalt in Ananas auch sehr hoch, weswegen sie nur sehr wenig gefuettert werden sollten.

 

Ananas wuerde ich daher eher durch Weintrauben oder Aepfel ersetzen.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratz09

Hallo.

Hab mich eben auch ans Backen gemacht und meine Nasen lieben die Nageringe und Nußoblaten :D

Und ich muss sagen als ich die Nageringe gebacken hab, hat unsre ganze Wohnung nach denen geduftet.

Die Rezepte sind echt spitz!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mia

wir (also bisher eigentlich mein freund) haben grad ne brotbackphase. werde dann mal die "rest"hitze für rattengebäck nutzen (^_^) man muss es ja dann eh noch trocknen lassen, oder? (weil hätte gern etwas auswahl bis die viecher kommen... is aber noch so lang hin...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lea

Hi!

Habe heute mal wieder gebacken(nach eigenem Rezept)

Kräuter Pizza

Zutaten:

-Mehl

-Wasser

-Gehackte Kräuter

-Käse(nach geschmack muss aber nicht)

So gehts:

-Mehl und wasser solange vermischen bis es einen schönen Teig gibt. So viel Wasser und Mehl mischen wie viel Teigmenge man haben möchte.

-Gehackte Kräuter untermischen

-Wie eine Pizza Formen und in Pizza Stückchen schneiden

-Je nach laune mit Käse bestreuen

-Auf 200°C unter und ober hieze ca. 10-25 Minuten backen bis der Käse verlaufen ist oder alles braun ist.

 

TIPP:Mit etwas gewürz schmeckts auch dem Menschen:D

 

LG

LEa:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung