Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mylovelyrats

Hilfe für Neuling

Empfohlene Beiträge

mylovelyrats

Hey ;)
Mein Name ist Mia, werde am 25.12. 19 Jahre alt und ich habe mir 3 Rattenbabys (auf dem Bild) von einer Hobbyzüchterin reserviert und hole diese zwischen Mittwoch und Samstag ab. ♥ *-*

 

Mein Problem ist nur, dass ich eine Wohnung habe, die meine Eltern finanzieren. - Ihr müsst wissen, meine Eltern kontrollieren mich etc. und sie hassen Ratten. Jetzt habe ich mir aber von meinem eigenen Geld diese heimlich zugelegt.
Wie soll ich das nur meinen Eltern erklären und was könntet ihr mir raten?
Ich habe echt Angst :(

 

Meine Eltern wissen zudem, dass ich seit ich 16 bin schon immer Ratten haben wollte, diese aber eine komische Ansicht bezüglich dieser Tiere haben.

 

Was soll ich tun?

 

Mia

post-6891-0-68955000-1480249619_thumb.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SchokosMama

Hey Mia,

Eltern sind echt komisch. Ich spreche da aus Erfahrung, bin ja selbst Mutter  :D . Den einzigen Tipp den ich dir geben kann: versuch es ihnen zu erklären; sag ganz offen wie sehr du die Ratti's haben möchtest, bleib ruhig, nicht maulen. Wenn du glaubst sie greifen dich an - denke sie wollen nur dein Bestes, auch wenn es für dich nicht so scheint. Sie sehen es einfach nur anders als du. Keine leichte Aufgabe .... Aber du machst das schon :] , glaub an deine Wünsche und ganz ruhig bleiben, auch wenn es schwer fällt, keine Vorwürfe, kein ihr hab immer, :evil: so nicht ! Zeig ihnen das du erwachsen bist- also ruhig bleiben und für seine Wünschen ruhig und sicher eintreten. 

Ich hätte es toller gefunden, du hättest dir Notratti's geholt, aber ich bin ja nicht deine Mutter ....

Ich drück dir die Daumen und meine Ratti's die Pfötchen ( alle 14. Mädchen )

Sag mir wie es gelaufen ist.

Alles Gute  :tongue:

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michelle

Hi Mia :tongue:

 

Also erstmal sind die drei Ratten super süß :r69: .

Deine Eltern stellen sich, wie viele andere Leute, unter Ratten bestimmt große Kanalratten vor. Meine Freunde haben sich sehr häufig geekelt, als ich erzählte, dass ich Ratten habe. Aber als sie sie dann gesehen haben, sahen sie das ganz anders. Sie sagten immer, dass sie sich die Ratten ganz anders vorgestellt haben und dass sie ja eigentlich gar nicht ekelig sind.

 

Erkläre deinen Eltern einfach wie sehr du Ratten liebst und warum das so ist.

Zeig ihnen auch die Fotos deiner zukünftigen Mitbewohner. Die kleinen sind so niedlich, da kann man doch gar nicht widerstehen.

Es gibt auch sehr viele Rattenseiten, auf denen man positive Eigenschaften der Ratte und Gründe, warum man sich Ratten anschaffen sollte findet. Solche Seiten könntest du deinen Eltern auch zeigen.

 

Ich und meine Nasen wünschen dir viel Glück :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

auch wenns eine persönliche Frage ist, aber finanzieren deine Eltern neben der Wohnung auch deinen Lebensunterhalt? Ratten kosten ja nicht nur in der Anschaffung Geld (mal von Käfig, Transportbox usw abgesehen), sondern es entstehen auch laufende Kosten sowie - teilweise hohe und unkalkulierbare - Ausgaben für Tierarztbesuche.

Ich finds schön, dass du dich für drei Ratten entschieden hast! Schade, dass du sie von einer Züchterin holst, denn im Tierheim und auf privaten Pflegestationen sitzen so viele Ratten, die ein Zuhause suchen.

 

LG Steffi

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mylovelyrats

Hallo,

 

auch wenns eine persönliche Frage ist, aber finanzieren deine Eltern neben der Wohnung auch deinen Lebensunterhalt? Ratten kosten ja nicht nur in der Anschaffung Geld (mal von Käfig, Transportbox usw abgesehen), sondern es entstehen auch laufende Kosten sowie - teilweise hohe und unkalkulierbare - Ausgaben für Tierarztbesuche.

Ich finds schön, dass du dich für drei Ratten entschieden hast! Schade, dass du sie von einer Züchterin holst, denn im Tierheim und auf privaten Pflegestationen sitzen so viele Ratten, die ein Zuhause suchen.

 

LG Steffi

Ja, meine Eltern finanzieren mir alles. Wegen meinem Studium habe ich keine Zeit arbeiten zu gehen.

Mein Vater mag an sich Ratten, nur meine Mutter nicht - und sie hat die Hosen an. :(

Ich kann mit ihr über nichts reden, und sobald ich das tue fängt sie an hysterisch zu werden - deshalb hat es keinen Sinn mit ihr darüber zu reden.. :/

Hey Mia,

Eltern sind echt komisch. Ich spreche da aus Erfahrung, bin ja selbst Mutter  :D . Den einzigen Tipp den ich dir geben kann: versuch es ihnen zu erklären; sag ganz offen wie sehr du die Ratti's haben möchtest, bleib ruhig, nicht maulen. Wenn du glaubst sie greifen dich an - denke sie wollen nur dein Bestes, auch wenn es für dich nicht so scheint. Sie sehen es einfach nur anders als du. Keine leichte Aufgabe .... Aber du machst das schon :] , glaub an deine Wünsche und ganz ruhig bleiben, auch wenn es schwer fällt, keine Vorwürfe, kein ihr hab immer, :evil: so nicht ! Zeig ihnen das du erwachsen bist- also ruhig bleiben und für seine Wünschen ruhig und sicher eintreten. 

Ich hätte es toller gefunden, du hättest dir Notratti's geholt, aber ich bin ja nicht deine Mutter ....

Ich drück dir die Daumen und meine Ratti's die Pfötchen ( alle 14. Mädchen )

Sag mir wie es gelaufen ist.

Alles Gute  :tongue:

Regina

 

Hallo,

 

auch wenns eine persönliche Frage ist, aber finanzieren deine Eltern neben der Wohnung auch deinen Lebensunterhalt? Ratten kosten ja nicht nur in der Anschaffung Geld (mal von Käfig, Transportbox usw abgesehen), sondern es entstehen auch laufende Kosten sowie - teilweise hohe und unkalkulierbare - Ausgaben für Tierarztbesuche.

Ich finds schön, dass du dich für drei Ratten entschieden hast! Schade, dass du sie von einer Züchterin holst, denn im Tierheim und auf privaten Pflegestationen sitzen so viele Ratten, die ein Zuhause suchen.

 

LG Steffi

lest oben was ich LaKara geschrieben habe :) Und vielen Dank an euch ♥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kitti

Hallo,

 

da hast du dir aber 3 Herzensbrecher ausgesucht. :r69:

 

Ich bin auch Mutter (meine Töchter sind 18 und 21 Jahre alt) und wenn du ihr zeigst wie vorbildlich du dich um deine Ratten kümmerst, dann stimmst du deine Mutter bestimmt um.

Zeig ihr wie gut du Verantwortung übernehmen kannst.

 

Ich drücke dir die Daumen. :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Bei aller Liebe, es ist keine Verantwortung, sich Ratten anzuschaffen, wenn man nicht das Geld dazu hat. Und ihr alle wisst das. Das, was hier geplant wird, kann einfach nicht gut gehen und verstehe auch den Züchter nicht, der seine Tiere in Hände gibt, wo erstmal abzusehen ist, dass die Tiere bald nach einem alle belastenden Nervenkrieg wieder abgegeben werden müssen.

 

Natürlich ist es verständlich, ein Tier haben zu wollen, aber derzeit hast du nichts was es für ihren Unterhalt braucht. Möglicherweise holst du dir die Ratten und die Mutter streicht dir das Geld oder setzt dich vor die Tür. Spätestens wenn du das erste mal mit einer 100€-Tierarztrechnung vor ihr stehst werden die Tiere im schlimmsten Fall krank wieder abgegeben. 100€ sind übrigens kein unüblicher Betrag, gerade bei drei Tieren.

 

Du bist noch nicht so weit und das Kind ist zum Glück noch nicht in den Brunnen gefallen. Schaffe die Voraussetzungen, die die Tiere brauchen, oder starte nochmal alles von vorne, informiere dich gut, lass dich von ordentlichen Rattenpflegestelen beraten (und kauf keine total verzüchteten Qualzuchten, sorry, Rex und Dumbo kaufen geht gar nicht) binde die Eltern von Anfang an mit in den Aufnahmeprozes mit ein, nicht erst wenn die Tiere schon vor der Tür stehen.

Ich weiß, das ist hart, aber so wie deine beginnen jedes Jahr hunderte Geschichten von Tierheimtieren und so sehr ich verstehe, dass man diese tollen Tiere haben will, haben alle Eltern recht wenn sie sich aufregen, wenn sich das Kind auf Kosten der Eltern ein Tier anschafft... :/ Nicht übel nehmen.

Aber lass es.

Wenn diese Züchterin wirklich vernünftige Ansätze haben sollte, wird sie sich über die Entscheidung freuen.

 

Vielleicht gibt es ja jemanden, der dich in der nächsten Zeit ab und an mal Urlaubspflege machen lässt, gerade über die Feiertage wird da immer viel gesucht. Irgendwann hast du auch eigenes Geld und dann stehen dir einfach ein paar Türen mehr offen, unter anderem diese.

 

Liebe Grüße

Judith

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mylovelyrats

Hallo

 

Bei aller Liebe, es ist keine Verantwortung, sich Ratten anzuschaffen, wenn man nicht das Geld dazu hat. Und ihr alle wisst das. Das, was hier geplant wird, kann einfach nicht gut gehen und verstehe auch den Züchter nicht, der seine Tiere in Hände gibt, wo erstmal abzusehen ist, dass die Tiere bald nach einem alle belastenden Nervenkrieg wieder abgegeben werden müssen.

 

Natürlich ist es verständlich, ein Tier haben zu wollen, aber derzeit hast du nichts was es für ihren Unterhalt braucht. Möglicherweise holst du dir die Ratten und die Mutter streicht dir das Geld oder setzt dich vor die Tür. Spätestens wenn du das erste mal mit einer 100€-Tierarztrechnung vor ihr stehst werden die Tiere im schlimmsten Fall krank wieder abgegeben. 100€ sind übrigens kein unüblicher Betrag, gerade bei drei Tieren.

 

Du bist noch nicht so weit und das Kind ist zum Glück noch nicht in den Brunnen gefallen. Schaffe die Voraussetzungen, die die Tiere brauchen, oder starte nochmal alles von vorne, informiere dich gut, lass dich von ordentlichen Rattenpflegestelen beraten (und kauf keine total verzüchteten Qualzuchten, sorry, Rex und Dumbo kaufen geht gar nicht) binde die Eltern von Anfang an mit in den Aufnahmeprozes mit ein, nicht erst wenn die Tiere schon vor der Tür stehen.

Ich weiß, das ist hart, aber so wie deine beginnen jedes Jahr hunderte Geschichten von Tierheimtieren und so sehr ich verstehe, dass man diese tollen Tiere haben will, haben alle Eltern recht wenn sie sich aufregen, wenn sich das Kind auf Kosten der Eltern ein Tier anschafft... :/ Nicht übel nehmen.

Aber lass es.

Wenn diese Züchterin wirklich vernünftige Ansätze haben sollte, wird sie sich über die Entscheidung freuen.

 

Vielleicht gibt es ja jemanden, der dich in der nächsten Zeit ab und an mal Urlaubspflege machen lässt, gerade über die Feiertage wird da immer viel gesucht. Irgendwann hast du auch eigenes Geld und dann stehen dir einfach ein paar Türen mehr offen, unter anderem diese.

 

Liebe Grüße

Judith

Ich arbeite über die Ferien und habe genügend Geld um meine den Rest zu finanzieren, das heißt Auto und Motorrad. und ich habe 3 Jahre lang in einem Tierheim gearbeitet und hatte davor Hasen und einen Hund - ich denke ich schaffe das. Und wie gesagt mein Vater unterstützt mich bei Allem, was ich mache. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

Judiths Beitrag kann ich nur unterstützen. Vielleicht ist einfach noch nicht deine Zeit, um in die Haltung von Ratten einzusteigen.

Noch geschwind was anderes, ich zitiere kurz aus unserer Nettiquette:

 

Zitieren mit Bedacht

Wenn du aus einem anderen Beitrag wörtlich zitierst, gebe nur den zitierten Passus wieder, nicht den gesamten Beitrag ("Vollquotes"). Antwortest du auf einen Beitrag direkt im Anschluß, sind Zitate oder Quotes meistens überflüssig. Sind bereits weitere Beiträge geschrieben worden und du möchten auf den letzen Beitrag eines Users direkt antworten, reicht meistens ein

„@ Nickname" völlig aus.

Bitte in Zukunft beachten!

 

Schönen Abend,

Steffi

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Ich fasse zusammen:

Daraus, dass deine Eltern beide anfangs Ratten gehasst haben, wurde nur noch eine Mutter, die sie nicht mag.

Daraus, dass deine Eltern dir alles finanzieren, ist nun eine unklare Einschränkung geworden.

Daraus, dass du ursprünglich nicht arbeiten konntest um Geld zu verdienen wurde, dass du in den Ferien arbeitest und damit doch genug Geld hast.

 

Ich erkenne ein typisches Muster, das sagt: Egal was wir dir sagen und für vernünftig halten, du wirst dir die Ratten sowieso kaufen und willst von diesen Bedenken nichts wissen. Das ist eine Entscheidung und die Ratten werden damit leben müssen.

Ein gutes Gewissen können wir dir hier nicht geben, geschweigedenn hellsehen, was mit den Eltern sein wird. Keiner hier kennt sie und nachdem du erwachsen bist und ja nun offensichtlich auch schon viel Erfahrung mit Tieren hast, weißt du selber am besten, was ein Elternteil (insbesondere deiner) hören will.

 

Das ist deine Entscheidung und dein Risiko. Viel Glück damit und eine schöne Zeit mit den Tierchen. Schade, dass bei der Anschaffung der Kleinen nur auf Äußerlichkeiten gegangen worden ist, aber auch das ist deine Entscheidung. Ich drücke die Daumen, dass die Tiere nun ein schönes Leben haben werden, sind ja tolle Tiere.

 

LG

Judith

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Käthe

Hey,

 

auch ich muss Judith da zustimmen. Wenn man finanziell (oder sonstwie) auf andere Menschen angewiesen ist, sollte man stets von Anfang an mit offenen Karten spielen.

 

Egal, ob die Meinung dieser nicht nachvollziehbar ist, sollte man diese respektieren und auch akzeptieren. Sie sitzen nunmal am längeren Hebel.

 

Ich an deiner Stelle würde mich mit deinen Eltern zusammensetzen und ihnen offen und ehrlich alles erklären und zeigen. Sie müssen wissen, was Rattenhaltung bedeutet und was für Kosten anfallen. Erst WENN sie dies abgesegnet haben, solltest du dir Gedanken über die Anschaffung machen.

 

Ansonsten leiden nur die Tiere, wenn du aufgrund der finanziellen Abhängigkeit den TA oder sonstiges nicht zahlen kannst.

 

LG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellkindhoch5

Hey,

 

hauptsächlich muss ich mich den Meinungen von Käthe, Judith & Lakara anschließen. Der richtige Weg wäre, abzuwarten bis du alleine und eigenständig für Sie zu sorgen.

 

Denn auch wenn du für sie Anschaffungskosten Geld aus deinem Ferienjob hast, kommen ständig laufende Kosten dazu (Futter, Streu und Tierarzt)

Gerade bei einigen leider häufig auftretenen Krankheiten kannst du nicht lange fackeln, so dass du dich des öffteren mal beim Nottierarzt oder in der Tierklinik wieder findest weil einfach kein "Haustierarzt" mehr auf hat und da sind 100 €! gar nichts. Hast du dir mal ernsthaft überlegt, wie du das in so einer Situation machen willst? Erstmal zwei Tage mit Mutti und Papi diskutieren? - Die Zeit hast du nicht. Hinfahren Rechnung nicht bezahlen - auch nicht der wahre Jacob!

 

Also mein Rat, wenn du dir die Tiere so sehr wünscht - such dir neben der Uni einen Nebenjob (450 €), dann müssen Mutti und Papi dich zwar weiterhin unterhalten aber du kannst deine Tiere dann eigenständig finanziell versorgen. Das das einzige was in deiner Situation Sinn macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Käthe

Also mein Rat, wenn du dir die Tiere so sehr wünscht - such dir neben der Uni einen Nebenjob (450 €), dann müssen Mutti und Papi dich zwar weiterhin unterhalten aber du kannst deine Tiere dann eigenständig finanziell versorgen. Das das einzige was in deiner Situation Sinn macht.

 

Hey,

 

auch damit wäre ich vorsichtig, wenn man ansonsten auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist. Ich würde immer offen und ehrlich über die Situation sprechen und dann GEMEINSAM eine Entscheidung fällen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

Hey,

 

auch ich muss Judith da zustimmen. Wenn man finanziell (oder sonstwie) auf andere Menschen angewiesen ist, sollte man stets von Anfang an mit offenen Karten spielen.

 

Egal, ob die Meinung dieser nicht nachvollziehbar ist, sollte man diese respektieren und auch akzeptieren. Sie sitzen nunmal am längeren Hebel.

 

 

Davon kann ich ein Lied singen, ich bin ja noch Minderjährig. Ohne meine Eltern kämen ratten gar nicht in frage, 1. könnte iuch mir das nicht Leisten und 2. könnte ich sie ja schlecht irgendwo im Haus verstecken.

Also ich würde deinen Eltern gegenüber ehrlich sein und sagen, dass du ratten hast.

 

Ach ja, un deine Ratties sind echt süß, ich habe auch ne Dumbo  :r69:

bearbeitet von 01AnnLee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

Hallo,

 

ich muss da den anderen Recht geben.

 

Ratten können viel Geld kosten und dieses Geld sollte man sicher haben.

Wenn deine Mutti die Hosen anhat, wird dein Papa dir bestimmt auch nicht einfach mal so 200 Euro für eine Tierarztrechnung geben können, oder?

 

Sei bitte vernüftig und denke an die Tiere. Diese müssen dann leiden, wenn kein Geld für den Tierarzt da ist und nicht du.

 

Ich weiß, das klingt hier immer alles so ruppig und gemein, ging mir bei meinem ersten Beitrag hier auch so.

Es handelt sich hierbei aber um Leute die jahrelange Erfahrung mit den Tieren haben und sich sehr gut auskennen. Sie sagen das nicht um dich zu ärgern, sondern um ein schönes und gesundes Leben der Ratten abzusichern.

Das wünschst du dir sicher auch.

 

Daher warte einfach noch ein bisschen, bis du dich selbst finanzieren kannst und du sicher weißt Geld für alles zu haben.

Das mit dem Geld ist immer so eine Sache. Du schaffst das bestimmt irgendwann (:

 

Abschließend möchte ich sagen, dass du hoffentlich nicht verscheucht wurden bist aus dem Ratteneck und hier nochmal reinschaust und dich äußerst. Wir sind hier alle erwachsene Menschen und niemand wird dir den Kopf abreißen.

 

Alles Gute und liebe Grüße :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

und kauf keine total verzüchteten Qualzuchten, sorry, Rex und Dumbo kaufen geht gar nicht) binde die Eltern von Anfang an mit in den Aufnahmeprozes mit ein, nicht erst wenn die Tiere schon vor der Tür stehen.

 

 Bescheidene Frage, was ist an Rex schlimm? ich habe keine Ahnung von den Rex, aber die auf dem Bild sieht doch normal aus O.o Also die Rex ist die hellgraue Dumbo oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

Rex-Ratten haben gekräuseltes Fell. Leider sind auch die Vibrissen gekrümmt und wachsen so oft in Richtung der Augen, was zu Reizungen und Entzündungen führen kann. 

 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

Hallo,

 

Rex-Ratten haben gekräuseltes Fell. Leider sind auch die Vibrissen gekrümmt und wachsen so oft in Richtung der Augen, was zu Reizungen und Entzündungen führen kann. 

 

Grüße

Steffi

 Darüber wurde ich gerade auch aufgeklärt, Danke, das wusste ich gar nicht 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo nochmal,

 

könntest Du bitte auf das Zitieren von Beiträgen, die eine direkte Antwort auf einen Beitrag darüber sind, verzichten? Es bläht den Thread unnötig auf und ist für das Verständnis des Textes eigentlich ja nicht nötig. Ich glaube, Lakara hat es auch schonmal angesprochen.

 

Danke!
 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung