Jump to content
zooplus.de
Mysoul1989

Unerwartet Rattenbabys (war: Dringend Hilfe , sind verzweifelt)

Empfohlene Beiträge

Mysoul1989

Hallo zusammen,

Ich habe mich gerade frisch hier angemeldet und komme gleich mit einem heiklen Thema.

Wir hatten vor Jahren das letzte Mal Ratten und haben uns nun entschieden mit einem neuen Weibchenrudel von 5 Mädels zu starten, wir sind also keine absoluten Neulinge.

Vor einer Woche sind unsere Mädels in unseren geräumigen Eigenbau eingezogen.

Wir haben die 5 ( alle 12 wochen alt und Geschwister ) von einer Hobbyzüchterin die einen sehr guten Eindruck gemacht hat. Eine Ratte war etwas mopsiger und wir haben uns nichts weiter dabei gedacht.

Vor 2 Tagen sah sie dann aus, als würde sie bald platzen. Heute Nacht hat sie dann ein Nest gebaut und geworfen.

Wir haben mit der Züchterin rücksprache gehalten und die Zeugung muss mit einem der Brüder gewesen sein, also haben wir nun einen Inzestwurf.

Momentan herrscht hier gedankliches Chaos, was sollen wir tun? Wir würden sie gern aufziehen und weitervermitteln. Allerdings birgt es ja gewisse Gefahren eben weil es eun Inzestwurf ist, wir wollen keine kranken Tiere abgeben. Viele raten dazu sie zu verfüttern.

Ich fühle mich total hilflos.

Wir hatten noch nie einen Wurf, weil wir das nie wollten und nun stehen wir vor dem Problem was wir tun sollen.

Hat jemand Erfahrungen, Tipps oder Meinungen dazu?

Ich bin über jede Antwort danlbar.

Lg von mysoul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Lass dich von dieser grandiosen Züchterin nicht verrückt machen. Es ist egal, wer der Papa war, die Kleinen werden normale Ratten werden. Natürlich könnten da Krankheiten auftreten, das liegt dann aber kaum an dem, was da gerade an Inzest passiert ist, sondern an den vielen Generationen an Inzest, die die Züchterin vorher gemacht hat, um vielleicht irgendwelche super Farben oder ähnliches zu produzieren.

Generell aber, Inzucht zeigt sich bei Ratten ganz selten mal mit irgendwelche Auffälligkeiten. Solange du nun die Ruhe bewahrst, sie ordentlich ernährst und langsam an alles gewöhnst, was Ratten so brauchen, werden das tolle Rattenbabys werden.

 

Wobei, in einem Punkt ist es doch sehr wichtig, wer der Papa ist... wie lange hast du sie? Entweder versteckt sich der Papa bei dir noch in der Truppe oder war vorher noch zu lange mit seinen Schwestern zusammen und dein wirkliches Problem kommt noch, denn wahrscheinlich sind auch alle anderen trächtig und zeigen es nur noch nicht so deutlich. Du solltest unbedingt einen wirklich erfahrenen Tierarzt aufsuchen oder dir jemanden einladen (nicht die Züchterin!!), der sich deine übrigen Mädels anguckt, ob es a) wirklich Mädels sind und B) noch Zeit ist, weiteren Nachwuchs zu verhindern. Es gibt ein Medikament, mit dem man relativ schonend eine Trächtigkeit in einem frühen Stadium noch unterbrechen kann, was für alle das beste wär... denn sie sind wirklich noch sehr jung für Nachwuchs und bei 5 Mamas müsstest du auf mindestens 50 Babies kommen...

 

Tief durchatmen... :)

Wie lang hast du sie schon?

 

LIebe Grüße

Judith

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich kann mich Judith nur anschließen.

Inzucht an sich macht keine Ratten krank. Dann muss schon vorher was falsch gelaufen sein bei der "Züchterin".

Und gerade wir hier im Notfallbereich erleben häufig Ratten, wo die Eltern unbekannt sind oder wo man weiß, dass z. B. Geschwister zu spät getrennt wurden, und es darum Babys gab. Trotzdem sind diese Ratten kein bisschen kränker. Lass Dich da nicht verrückt machen.

 

Zu Babys findest Du hier im Forum sehr viele Informationen. Lies Dich einfach mal durch das Forum "Allgemeine Themen" oder schau über die Suche nach passenden Themen.

Es ist natürlich nciht leicht, wenn man mit nur 5 Ratten gerechnet hat und plötzlich sind es deutlich mehr und man steht nicht nur vor einer noch unbekannten Tierart, sondern hat auch noch Babys mit dabei.

 

Wichtig ist nun wirklich, was Judith schon sagte:

Sicherstellen, dass Deine wirklich alle Weibchen sind und von einem TA die anderen 4 anschauen lassen. Dann ist vielleicht noch ALizin spritzen möglich und Du musst nur mit einem Wurf zurecht kommen. (Denn irgendwelchen Aussagen der "Züchterin" würde ich jetzt definitiv nicht mehr trauen, auch wenn sie Dir versichern sollte, dass bei den anderen 4 absolut nichts passiert sein kann.))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mysoul1989

Danke für die Antworten. Ratten sind uns zum Glück nicht unbekannt, da es nicht unsere ersten sind. Nur mit dem Nachwuchs haben wir überhaupt keine Erfahrung, wir wollten auch niemals züchten, weil es eine sehr große Verantwortung ist.

Wir haben sie erst vor einer Woche bekommen. Das einzige was auffiel war das sie ein bisschen mopsig war.Und heute früh habe ich denn schon vom weiten das quicken gehört.

Das es definitiv alles Mädchen sind steht fest, nur ob noch eine trächtig ist, muss noch festgestellt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

Hi,

 

wart ihr inzwischen beim TA und wie geht es den kleinen? Hast du schon nach potentiellen neuen Besitzern ausschau gehalten? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung