Jump to content
zooplus.de
smin89

Ratten Neuling Hilfe!

Empfohlene Beiträge

smin89

Hallo zusammen

 

Ich bin absolut neu auf dem Gebiet der Rattenhaltung und bräuchte mal Hilfe.

Ich habe die Tiere von einer Bekannten, die sie leider abgeben musste weil sie umgezogen ist und in der neuen Wohnung keine Tiere halten darf.

Es sind zwei Mädchen, eine ca. 1 Jahr alt, die andere 7 Monate. Sie sind jetzt seit einer Woche bei mir.

Die jüngere ist total verspielt, kommt sofort zu mir wenn ich den Käfig aufmache und schnuppert. Sie frisst mir auch aus der Hand und kommt freiwillig zu mir auf den Schoß.

Die etwas ältere ist völlig ängstlich und sitzt fast den ganzen Tag total apathisch in der Ecke. Sie bewegt sich eigentlich nur zum Futternapf und zurück.

Was kann ich tun damit das anders wird, damit sie sich vielleicht wohler fühlt oder so? Vorher, als sie noch bei meiner Bekannten war, war sie genauso lebendig und verspielt wie die andere. Kann das am Umzug liegen?

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nita

Huhu...

 

Weißt du so ein Umzug ist für Ratten einfach Stress. Und wie auch Menschen verkraftet jede Ratte den Stress anders.

Gib ihr einfach Zeit und zwing sie nicht gleich. Du kannst sie mit Vitamin- oder Malzpaste locken.

In was für einem Käfig wohnen die zwei denn? Ist genügend Einrichtung und Lauffläche vorhanden? Ist alles neu oder hast du das Zubehör mit übernommen?

Das alles kann Einfluss auf das Verhalten deiner Ratten haben...

Auf jeden Fall würde ich die beiden bei einem rattenerfahrenen Tierarzt durchchecken lassen um Krankheit als Ursache ausschließen zu können.

Außerdem würde ich dir raten, noch 1-2 weitere Ratten dazu zu holen und zu deinen zu integrieren. Nicht einfach dazu setzen!

Paarhaltung ist nicht artgerecht für die Nasen und sie fühlen sich erst im Rudel wohl.

Hier im Forum findest du jede Menge Threads zum Thema Integration ;)

Irgendwo in deiner Nähe suchen bestimmt einige Notfellchen ein tolles Zuhause.

Und aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: In einem richtigen Rudel können auch die scheuesten Nasen auftauen. Aber eine Garantie gibt es da nie. Jede Ratte hat ihren eigenen Charakter...

 

LG

bearbeitet von nita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey

 

Noch eine Ergänzung: Hast du andere Haustiere, insbesondere Katzen? 

Oder ist sonst viel Trubel in dem Zimmer, in dem die beiden stehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
smin89

Ich habe einen neuen Käfig geholt. Eine ziemlich große Voliere. Platzt haben sie genug und die Einrichtung ist auch neu. Es gibt 3 Häuschen, 2 Hängematten, ein Kletterseil hängt drin, Wasserflasche und Futternapf natürlich. Was kann ich sonst noch an Einrichtung rein tun?

Ich wollte nach dem Wochenende sowieso mal mit ihnen zum Tierarzt und habe auch überlegt noch eine zu nehmen. Wie groß müsste ein Käfig mindestens sein um 3 oder sogar 4 Tiere zu halten. Und funktioniert das so einfach? Diese beiden kennen sich ja nun schon länger. Wie ist das wenn ich zum Beispiel noch ein oder zwei fremde Tiere dazu setze?

Trubel ist in dem Zimmer in dem ich sie habe eigentlich kaum. Ich hab sie im Wohnzimmer, bin aber alleine und es ist nie laut oder so. Allerdings gibt es eine Katze bei meinen Eltern oben drüber. Die hält sich aber eigentlich nie unten bei mir auf. Hat die Woche mal kurz geschnuppert, war dann aber gleich wieder weg.

Mal sehen was der Tierarzt sagt. Ich hoffe sie sind gesund.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nita

Huhu... :)

 

Zum Thema Integration gibt's hier im Forum im Bereich Verhalten einen ganzen großen Bereich. Lies dich dort mal in Ruhe ein. Bitte NICHT einfach dazusetzen.

Mach am besten mal ein Foto von deiner Voliere und verrat uns bitte die Innenmaße. Dann können wir dir sagen, ob sie für 3 oder 4 Tiere reicht. Wenn du kannst, würde ich dir zu zwei neuen raten. Dann muss während der Integration keiner allein sitzen.

Tierarzt wäre wichtig, vllt kannst du ja auch ne Sammelkotprobe abgeben (3 Tage hintereinander Kötteln einsammeln) und auf innere Parasiten prüfen lassen.

 

Da deine Voliere und auch das Zubehör neu ist, kann es auch sein, dass deine Ratten sich auch erstmal richtig einleben müssen.

Hast du Etagen drin? Ratten brauchen einiges an Lauffläche...

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo Smin89,

 

könntest Du bitte zu verschiedenen Fragen einzelne Themen im jeweiligen Unterforum eröffnen statt die Themen hier zu mischen? Wir haben hier separate Bereiche für Käfige, Gesundheitsfragen, Integration etc...

Dann bleibt es übersichtlich und wenn jemand später mal Beiträge zu bestimmten Themen sucht, findet er auch etwas.

 

Danke und Grüße!
Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey

 

Allerdings gibt es eine Katze bei meinen Eltern oben drüber. Die hält sich aber eigentlich nie unten bei mir auf. Hat die Woche mal kurz geschnuppert, war dann aber gleich wieder weg.

Viele Ratten haben grosse Angst vor Katzen und verhalten sich dann so wie du es beschrieben hast.

Wenn die Katze also im Zimmer war, riecht die Ratte das und geht instinktiv "in Deckung". Das legt sich aber, wenn der Geruch verschwindet. Daher auch NIE mit den gleichen Klamotten zu Katz und Ratz, weil du den Geruch des Todfeindes sonst mitbringst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung