Jump to content
zooplus.de
01AnnLee

Ratte auf Diät setzen?

Empfohlene Beiträge

01AnnLee

Hallöchen,

 

nach dem gestrigen TA besucht ( Rattie hat ein Ekzem an/auf/in der Nase) hat der TA gemeint, das sie ja schon ... kräftig gebaut ist. Sprich: Sie ist vielleicht ein weeeeennigg zu dick... wiegt stolze 431 Gramm, was ja nah am Maximum ist ( Weibchen, 1,5 Jahre alt.)

 

Nun ja, die kleinen werden eben von hinten bis vorne verwöhnt, jetzt ist das Ergebnis halt nicht so dolle.

 

Meine Frage, sollten wir sie auf Diät setzen und wenn ja wie?

Denn irgendwann wird sie sicher die 450-Gramm marke knacken....

 

Aber wie kann sie effektiv abspecken? Gut, natürlich sollten wir menschen erst mal mit den ganzen leckerlies aufhören, aber dann? In einen extra Käfig setzen, nur mit Wasser und Brot geht ja schlecht und ist nicht gerade Tier gerecht....  :r64:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainbowRicarda

Huhu,

 

sind den alle im rudel zu dick oder ist sie die einzige? (wenn das ganze rudel abnehmen muss ist das deutlich einfacher als wenn es nur eine weniger bekommen darf)

Was gibt es regulär an futter und wieviel?(sowohl trockenfutter als auch frischfutter)

Welche Leckerli gibt es und wie oft?

Müssen sie sich das futter erarbeiten oder liegt es nur im napf?

 

Und wie sieht der auslauf aus? (größe, dauer und wieviel bewegt sie sich da?) neben dem Futter kann man ja auch über die bewegung am Gewicht drehen.

 

Grundsätzlich gilt dass immer futter zur verfügung stehen sollte, aber das kann ruhig eher "margeres" futter sein (z.B. Serenas selbstmischung ist sehr viel ausgewogener als ein kauffutter das voll von nüssen ist, nur so als beispiel) und man kann sie auch für das futter arbeiten lassen. (gib mal turnaround in der Forensuche ein).

 

Liebe grüße

 

Rainbowricarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

mein Davy hatte über 700 Gramm und war nicht dick, sondern einfach ein Riese ;) die Grammzahl ist also nicht unbedingt ausschlaggebend für "zu dick", sondern die Figur an sich. Kannst du mal ein Foto zeigen, wo man das erkennt?

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Käthe

Ich finde das Gewicht auch erstmal nichtssagend.

 

Meine Jamie war fett - die hatte zum Schluss Ü500, obwohl sie kaum Ungesundes bekommen und sich auch viel bewegt hat.

 

Aktuell ist Dotti die schwerste. Sie ist auch etwas mopsig, aber sie bekommen ebenfalls ausschließlich Gesundes. Skippy aus demselben Rudel knackt nur selten die 300 Gramm und ist generell winzig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

Hey,

 

danke für alle Antworten. @Papiyu ich versuche mal ein bild von ihr zu machen wo man sie gut erkennt, @Rainbowricarda nur sie ist so dick.

 

Aber ich muss auch sagen, sie ist ziemlich groß, vielleicht muss sie einfach so viel wiegen?

 

​Auslauf variiert, da sie viel schläft ( sie ist von natur aus eine schlafmütze  und lauffaul  :mad: ) täglich 1 Stunde, aber wie läuft nicht viel sondern sucht sich dann in meinem zimmer eine ecke wo sie schlafen kann.... XD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nagerlaie

Also jetzt mal ehrlich, einfach just for fun schlechte Laune rüberbringen, das Gewicht einer Ratte mag zwar in Relation zu ihrer Größe, meinetwegen auch noch in Relation zum Alter stehen (ein paar Gramm plus) - aber "Übergewicht" bei den Aussagen vom Tierarzt und den eigenen "von hinten bis vorne verwöhnt" in Frage zu stellen ist überflüssig. Als ob 01AnnLee nicht selbst Augen im Kopf hätte und ihre Ratte auf ihre Sportlichkeit und Aussehen selbst prüfen könnte.. Diese permanente Relativierung ist einfach.. merkwürdig. Plötzlich ist sie "groß" und nicht "dick" und das mit dem Thread war dann auch nicht so ernst gemeint? Genau, vielleicht "muss sie einfach so viel wiegen?", wenn sie "so viel frisst" "wie sie frisst", dann wird natürlich auch ein Schuh draus...

 

Just for fun, weil man halt nichts besseres zu tun hat?!.

 

Übrigens, wie das auch bei Menschen mit ihrem Übergewicht beobachtbar ist, ist so ein "Rattenspeck" nicht nur "niedlich", sondern führt eben auch zu Einschränkungen und ich halte es für wahrscheinlich, dass so eine Ratte eben auch aufgrund ihres Gewichtes träger wird (den Verlust an Lebensqualität mal ganz außen vor). Nur mal so am Rande, zu den "Verharmlosungen" von "verwöhnt" und hihi, ein weeeeeeeeenig zu dick..

bearbeitet von nagerlaie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Was gibst du ihr denn zu futtern? Fertigmischungen enthalten oft viele Dickmacher und sind auch sonst nicht so gesund. Ich kann Serenas Selbstmischfutter empfehlen.

Und was bekommt sie an Frischfutter? Obst enthält meist mehr Zucker als Gemüse, also sollte es mehr Gemüse als Obst geben.

Den Futternapf würde ich auf eine höhere Etage stellen, damit die Kleine etwas klettern muss um daranzukommen (natürlich nur, wenn noch alle im Rudel fit genug zum durch die Gegend klettern sind). Frischfutter fädel ich gerne auf Faden auf und hänge das dann ganz oben in den Käfig. Oder in eine Pappschachtel füllen, damit sie sich durchnagen müssen. Wenn du auch welche im Rudel hast, die zu dünn sind, würde ich denen dann zwischendurch extra was zustecken, damit die nicht auch abnehmen.

Und sonst halt viel Bewegung. Mag die Kleine es, mit einer Katzenangel zu spielen? Bei einer Katzenangel ist damals sogar Yukiko ziemlich schnell geworden. Und damals war Yukiko schon 2 Jahre alt und fast immer über 400g schwer (sie war zwar auch groß, aber nicht groß genug für ihr Gewicht).

 

Das Gewicht deiner Ratte kann besonders wenn sie mal alt ist, zum Problem werden. Yukiko konnte sich am Ende überhaupt nicht mehr richtig festhalten, sie wäre so vom Arm gerutscht, hätte ich sie nicht noch gestützt. Auch OPs werden durch das Übergewicht riskanter. Und natürlich ist es für die Kleine auch sonst hinderlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

@Ryzuaki

Sie bekommen viel Gemüse, Obst eigentlich recht selten. Futter ist vom Fressnapf...

Der napf steht in der 1. Etage, sie müssen entweder hoch klettern oder über die leiter oder über die schaukel hoch und runter gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung