Jump to content
zooplus.de
Ankat

Weibchen oder Böckchen?

Empfohlene Beiträge

Ankat

Hallo zusammen,

 

ich bin neu hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
merle

Hallo,

also ich persönlich finde, dass Böcke einfach anders riechen als Mädels. Mir ist der Böckchengeruch lieber, aber ich hab auch von vielen Leuten mitbekommen dass es bei ihnen genau anders herum ist. Du kannst ja mal bei Böckchenhaltern und Mädelshaltern Probekuscheln gehen und dann schauen was deine persönliche Vorliebe ist :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katja19

Hallo =)

 

Ich würde auch sagen das es hauptsächlich persönliches Empfinden ist - wir hatten beispielsweise mal Böckchen zur Pflege und meine Mutter meinte das sie total gut riechen wohingegen sie meine Mädels als "stinkend" betitelt hat.. Bei mir ist es eher anders rum - ich mag den Mädels Geruch mehr als denn der Böcke.

 

Liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

das Thema kommt hier immer wieder hoch und ich hab Dir daher mal ein paar Thread zusammengesucht, die Dir sicher Antworten liefern können:

 

https://www.ratteneck.eu/topic/17435-m%C3%A4nnchen-oder-weibchen-war-welche-ratten/?hl=%2Bb%C3%B6cke+%2Boder+%2Bweibchen

https://www.ratteneck.eu/topic/3757-maennchen-oder-weibchen/?hl=%2Bb%C3%B6cke+%2Boder+%2Bweibchen

https://www.ratteneck.eu/topic/4504-maennchen-oder-weibchen-war-was-ist-besser/?hl=%2Bb%C3%B6cke+%2Boder+%2Bweibchen

https://www.ratteneck.eu/topic/2434-weibchen-oder-maennchengruppe/?hl=%2Bb%C3%B6cke+%2Boder+%2Bweibchen

 

Vieles ist sicher subjektives Empfinden und alleine vom Geruch würde ich die Frage nicht abhängig machen, welches Geschlecht ich halte.

 

Grüße!
Steffi

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Hallo,

ich bin momentan am überlegen, ob ich von Weibchen auf Böckchen umsteigen sollte. Die Damen haben ja im Alter oft Tumore an der Milchleiste. Böckchen sollen ja auch ruhiger sein...

Mal ein paar Fragen an die Böckchenhalter: Haben Böckchen dann andere Krankheiten öfter als Weibchen (statt Tumoren)? Riechen die Tiere an sich mehr oder der Käfig oder beides? Haben Böckchen noch andere Nachteile, an die man als Weibchenhalter nicht denkt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo Ryuzaki,

 

magst Du Dir vielleicht auch mal die Links angucken, die ich oben gepostet habe? Das Thema hatten wir hier im Forum schon sehr häufig und ich denke, da sind eigentlich alle Fragen bzw. Unterschiede zwischen den Geschlechtern schon erörtert worden.

 

Grüße!
Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Die Links habe ich mir schon angeguckt. Zum Geruch gibt es da ja sehr unterschiedliche Aussagen. Krankheiten die Böckchen öfter haben als Weibchen werden da kaum behandelt.

Ich hatte halt gehofft, noch etwas genauere Infos zu bekommen. Vielleicht Erfahrungen von Leuten, die schon von Weibchen auf Böckchen gewechselt haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sinela

Hallo!

 

Ich hatte in den 80iger und 90iger Jahren Weibchen, sie sind alle wegen Tumoren, GBE oder Mykoplasmose gestorben. Seit 2002 habe ich jetzt Böcke, da sind einige ebenfalls wegen der Myko zur RBB gegangen, allerdings keiner mehr seit meinem Umzug (2005) in die heutige Wohnung. Die Böcke, die sich seither hatte, sind an Tumoren, aber auch wegen Zahngeschichten und Schlaganfällen zur RBB gegangen.

 

LG, Inge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Athenodorie

Hi,

 

ich hatte vor knapp 10 Jahren zwei Weibchen (ja, leider nicht das einzige, was ich damals falsch gemacht habe und ich schäme mich sehr dafür :( ).

Sowohl Speedy als auch Modiwa hatten Tumoren an der Milchleiste, die sie nicht überlebten.

 

Inzwischen halte ich seit fast zwei Jahren Böcke.

Einer starb an Mykoplasmose, einer an gebrochenem Herzen (sein bester Freund).

In den letzten zwei Jahren hatte ich insgesamt 23 Böcke, zwei starben aus den oben genannten gründen. Nur einer hatte bisher einen Tumor. Toulouse, er war noch nicht mal ein Jahr alt, Talgdrüsen Tumor, enorm schnell wachsend. Er ist allerdings nach der op der Narkose erlegen.

 

Momentan leben daher noch 20 Böcke bei mir, die bis zum Tod bei mir bleiben werden.

Neun Stück davon sind über zwei Jahre alt und alle bisher tumor-frei * Klopf auf Holz * ;)

Ab und zu mal ein Abszess, einer mit hormonell bedingten Juckreiz, einer mit chronischem schnupfen, also relativ pflegeleicht meine süßen momentan :)

 

Wenn ich den Geruch meiner Mädels von damals sowie den Geruch der Mädels von befreundeten Rattenhaltern mit dem meiner Böcke vergleiche, so würde ich nicht sagen, dass die einen mehr riechen als die anderen.

Allerdings stört mich der Bock-Geruch weniger als der der Weibchen :)

Ich persönlich finde ihn angenehmer :)

 

Außerdem mag ich, dass Böcke so viel größer sind :3

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Danke, dass ihr eure Erfahrungen mit mir teilt. Ich denke ich werde tatsächlich auf Böcke umsteigen. Also dürfen ab jetzt nur noch Kastraten ins Rudel. Aber für die nächste Zeit ist erst mal kein Zuwachs geplant. Hab gerade eine Inti fast abgeschlossen und mein Käfig ist nur für maximal 5 Ratten und 4 sind schon da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung