Jump to content
zooplus.de

Empfohlene Beiträge

Malin

Hallo liebe Ratteneckler!

(Ich hoffe, das hier ist jetzt die richtige Kategorie... :mad: )

Ich habe zwar momentan noch keine Rattis, bin aber schon fleißig am Planen :D

Da ich ein absoluter Neuling bin, was Rattenhaltung angeht, wäre ich über etwas Hilfe sehr dankbar!!!

Keine Sorge, ich habe schon mitbekommen, dass Zugluft für Ratten überhaupt nicht gut ist (ich werde also nicht mit eine Ventilator vor dem Käfig herumrennen :hoe:)

Mir ist natürlich klar, dass man nicht die komplette Wohnung durchlüften darf, wenn die Ratten nicht irgendwo "in Sicherheit" gebracht sind. Aber heißt dass auch, dass offene Fenster verboten sind, wenn die Tür geschlossen ist, also eigentlich gar kein richtiger "Zug" entstehen kann?

Ich möchte meine (zukünftigen) Tiere auf keinen Fall in Gefahr bringen (!!!) und würde sie ansonsten beim Lüften ins Bad bringen...

  :dankeee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KnöpfchenFelice

Ja das würde mich auch interessieren ?

Wenn es warm draußen ist muss man das Fenster doch auf kipp auflassen dürfen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
centershock

Hallo, leichte Luftbewegungen wirst du natürlich nie vermeiden können. Konkret geht um starken Zug, da kann man einen einfachen Test machen: öffne das Fenster und stelle eine Kerze an den Ort wo der Käfig steht/stehen soll. Bewegt sich die Flamme etwas ist das meiner Meinung nach völlig okay, flackert sie stark oder geht sogar aus ;) ist die Zugluft zu stark. Ich habe den Test bei mir auch gemacht; meine Flamme flackert auch leicht. Ich halte es aber für utopisch einen völlig zugfreien Raum zu haben.

 

vlg Jenny

bearbeitet von centershock
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Malin

Das werde ich gleich mal ausprobieren - vor den Fenstern des künftige Rattenzimmers ist ein Balkon mit Seitenwänden, ich denke mal, dass das den Wind ohnehin ziemlich bremsen wird :rolleyes:

P.S. Danke für die Antwort, ich hätte nicht damit gerechnet, dass das so schnell geht =)

bearbeitet von Malin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lupina

moin moin in die Runde,

der Tipp mit der Kerze ist genial - suppi-klasse! :cool::idee:   Im Winter wurden mehrere Decken über den Käfig gelegt und einmal richtig durch gelüftet - und keine meine Großmäuse :r69:  hat sich jemals einen Schupfen oder Erkältung geholt. Dir und den zukünftigen Rattenrudel viel Spaß, Freude und Erfolg - liebe Grüße lupina/Elke und ihre vier Marbachweg-Bonanzas :r89:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Ich habe im Sommer oft durchgehend die Fenster geöffnet, wenn es sehr warm ist. Der Käfig steht relativ windgeschützt und sollte es den Kleinen doch mal zugig werden, können sie sich immernoch in ihr Nest zurückziehen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sinela

Ich habe nachts auch die Fenster und Balkontüre auf, wenn es tagsüber heiß ist. Bei den Bubis zieht es kaum, sie waren auch noch nie erkältet. Und das, obwohl es nachts auch mal ordentlich durchgezogen hat, wenn ich ein Gewitter verpennt habe.

 

LG, Inge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai

Hi

 

Kommt auch auf das Käfig an. Bei den üblichen Gitterkäfigen/Volieren sind die Nasen natürlich mehr gefährdet als bei geschlossen Konstruktionen wie Schränke und Dome. 

Sehr wichtig sind Rückzugsmöglichkeiten in Form von (weitgehenst geschlossenen) Häuschen mit viel Nistmaterial, in die sich die Rattis verziehen können wenn es ihnen

etwas zu zugig wird.

 

LG Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Malin

Ein ganz großes DANKE an alle!

Also die Flamme hat bei mir etwas geflackert, aber dann hab ich bemerkt, dass ich beim gespannt-anstarren-und-hoffen-dass-nichts-passiert einfach etwas zu nah herangerutscht bin :o  :achja:

Mit etwas Abstand hat sie sich dann zum Glück eigentlich gar nicht mehr bewegt :D

Das mit den Häuschen ist auch ein super Tipp - ich werde beim Käfigeinrichten darauf achten, dass die Öffnungen vom Fenster weg zeigen... dann müsste das ja eigentlich alles klappen :mad:  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KnöpfchenFelice

Also wir haben eine Lüftungsanlage im Haus daher wird im Winter kaum gelüftet, im Winter

funtioniert die ganz gut. Aber im Sommer, Herbst und Frühjahr muss man die Fenster trotzdem öffnen,

so gut funktionieren die Lüftungsanlagen dann doch nicht. Besonders wenn es warm ist wird es trotzdem

stickig im Haus.

bearbeitet von KnöpfchenFelice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

und selbst wenn du mal stoßlüften musst, so dass ordentlich Zug entsteht, kannst du den Käfig zeitweise mit einer Decke, Bettbezug o.ä. abdecken und danach wieder abnehmen. Bitte denke aber daran, dass es eine Decke sein muss, die Löcher vertragen darf :D meine haben die öfters in den Käfig gezogen und "dekoriert".

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung