Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

beruigende musik


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 armoth

armoth

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 51 Beiträge
  • Wohnort: Schweiz
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: weibchen

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 11:02

hallo zusammen, ich bin neu hier und wollte wissen ob musik auf die ratten eine Wirkung hat? Also z.b. beruigende musik (natürlich nur hintergrundmusik ganz leise abgespielt), wenn sie aufgeregt sind oder nervös!
Ich hatte schon mal 2 Ratten im Jahr 2002, doch waren sie bereits 18 wochen alt als ich sie gekauft hatte, obschon sie mir im NAME ENTFERNT gesagt hatten, sie seien 8 wochen alt! Das führte dazu dass ich sie kaum noch zämen konnte, sie hatten richtig angst und wurden fremden gegenüber sehr bissig!!
Diesmal sind die ratten 8 wochen alt und noch ziemlich klein, deshalb habe ich mich auch im forum angemeldet, um alles richtig zu machen und einen Bezug Aufzubauen! Ich weiss, viele sind gegen den zoo kauf aber ich kenne keinen der Privat Ratten züchtet! Und die Ratten die ich kaufe sind erst seit gestern im NAME ENTFERNT und will sie so schnell wie möglich von dort weg holen! So nun hab ich genug geplaudert, cool gibt es dieses Forum, werde wohl noch mehr fragen haben, die ich hier stellen kann.

ganz liebe grüsse, armoth

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Nana.

Nana.

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 1.107 Beiträge
  • Wohnort: Naehe Paderborn
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 11:33

Hallo.
Erstmal moechte ich dir kurz was sagen. Zuechter sind nicht viel besser als Zoolaeden. Schenk' das naechste mal doch lieber ein paar Notfellchen ein zu Hause.

Nun zu der Musik.
Musik hat sehr wohl eine Wirkung auf Ratten ob aber nun beruhigende Musik auf Ratten beruhigt wirken wage ich zu bezweifeln.
Quila mag meine Musik allerdings gar nicht. Ich hoere hauptsaechlich Metal und sie wird dann immer ganz aufgedreht, hoere ich jedoch Gothic, Darkwave oder irgendwie sowas (was halt nicht so schnell & "laut" ist) macht ihr das nichts aus. Musik hoere ich in meinem Zimmer sowieso nur leise.
Ich glaube aber kaum, dass Musik Ratten beruhigt. Ich denke am meisten beruhigt es sie, wenn's einfach still ist.

LG.

#3 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 13:27

Huhu!

Nana hat recht: Es gibt genügend Notfellchen (auch Babys!), die ein Zuhause suchen. Da sind weder Zooläden noch Züchter von Nöten. ;)

Die Zähmung ist nicht abhängig vom Alter, sondern von der Herkunft und deiner Geduld. Auch uralte Ratten lassen sich noch zähmen und fassen Vertrauen.

Nehmen wir z.B. meinen Tobbi. Er war extrem schüchtern, als er hier ankam - und da war er bereits erwachsen. Nicht bissig, aber schüchtern. So schüchtern, dass er sich nicht anfassen lassen wollte.

Inzwischen ist er ne Schmuserattz. ;)

Wenn man Ratten aus dem Zoohandel holt, haben sie nicht gerade die besten Voraussetzungen dafür, zahm zu werden und Vertrauen zu fassen. In den Läden werden sie schlecht behandelt, ja sogar richtiggehend misshandelt. Sie lernen Menschen als nicht gerade vertrauenswürdige Wesen kennen und es fällt den meisten extrem schwer, dieses Weltbild über Menschen anders zu sehen.

Ratten aus Notfallvermittlungen sind z.B. bereits zahm (und wenn nicht, wird es extra dazu gesagt) und die Notfallvermittler kennen die Rattis sehr genau; können viel über ihrer Charakterzüge sagen und geben nicht jedem Mensch jede Ratte mit, sondern achten darauf, dass Mensch und Ratte zusammen passen.

Aber um zu deiner Frage zurück zu kommen:
Leise Musik ist sicherlich nicht schlecht. ;) Meine Rattis pennen z.B. bei meiner Musik oft ganz in Ruhe auf meiner Schulter oder meinem Bauch ein. Wenn die Musik sie stören würde, würden sie sich sicherlich irgendwohin verkriechen, schätze ich.

Aber wirklich nur sehr leise und kein Heavy Metal würde ich sagen. :D

Was du aber machen kannst, ist, ihnen etwas vorzulesen. Ja, ich weiß, da kommt man sich schnell albern vor. Aber so gewöhnst du sie am Besten an deine Stimme. Zudem kannst du getragene Socken oder ein T-Shirt (beides solltest du hinterher nicht mehr in Gebrauch nehmen müssen) in den Käfig legen, damit sie sich an deinen Geruch gewöhnen.

Wenn du in den Käfig greifst, solltest du immer Leckerlis dabei haben, damit die Rattis deine Hand mit etwas Positivem verbinden. :]

Das klappt schon. Aber beim nächsten Mal solltest du dich hier mal über Notfellchen informieren:

Please Login or Register to see this Hidden Content

!

Und wenn keine in deiner Nähe sind, ist das trotzdem kein Problem. Die meisten Notfallvermittler bringen die neuen Rattis sowieso ins neue Zuhause, um zu sehen, wohin sie kommen. :]

LG Anna

#4 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 13:38

Hi,

ob ruhige Musik beim Zähmen geeignet ist, kann ich dir nicht sagen - haben wir noch nie versucht ;)
Aber es gibt so einige andere Möglichkeiten, Ratten zahm zu bekommen, und das lässt sich dann auch auf bereits ältere Tiere anwenden.
Anna hat ja schon einiges dazu erwähnt.

Zum Thema Zähmung existieren hier schon ein paar Threads, in denen du sicher einige Tipps finden wirst.
Z.B.

Please Login or Register to see this Hidden Content


Die Suchfunktion wird dir sicher noch mehr ausspucken.

Auch in unseren Rattz-FAQ steht etwas zur Zähmung geschrieben :

Please Login or Register to see this Hidden Content



Viell. helfen dir diese Tipps ja schon weiter :]

Auch wenn es bereits erwähnt wurde, möchte ich mich doch noch dranhängen :
Viell. magst du dich ja künftig lieber an einen Notfallvermittler wenden.
Diese kennen i.d.R. 'ihre' Tiere und helfen auch gerne mit Rat und Tat weiter.
Außerdem hast du in ihnen normalerweise auch weiterhin einen Ansprechpartner.

Wenn du noch weitere Fragen zu deinen kleinen Wusels hast, dann nur immer her damit =)

LG

#5 Nana.

Nana.

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 1.107 Beiträge
  • Wohnort: Naehe Paderborn
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 14:43

Huhu

Leise Musik ist sicherlich nicht schlecht. ;) Meine Rattis pennen z.B. bei meiner Musik oft ganz in Ruhe auf meiner Schulter oder meinem Bauch ein. Wenn die Musik sie stören würde, würden sie sich sicherlich irgendwohin verkriechen, schätze ich.

Ich schaetze, dass es sie aber nicht unbedingt beruhigt sondern ihnen dann einfach egal ist. Suki pennt auch staendig auf mir ein ob mit oder ohne Musik.
Also ich wuerde jetzt nicht Musik anmachen um meine Ratzen zu beruhigen. Leise Musik fuer mich, wenn's meine Ratten nicht stoert. Vielleicht ist's 'n netter Nebeneffekt, dass es sie beruhigt. Allerdings wissen das wohl nur die Ratten selbst.

LG.

#6 VanwaEala

VanwaEala

    Bibliotheksrattz

  • Ratteneckler
  • 104 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: irgendwo im schönen Köln ;o)
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 14:59

Ich habs bei meinen mal mit Meditationsmusik versucht, habe da aber keinen Effekt feststellen können.
Rudi wird eher unruhig bei Musik habe ich den Eindruck. Aber er ist allgemein sehr unruhig, vllt hat er da auch einfach 'nen anderen Grund für.
Was meine drei auf jeden Fall nicht schätzen ist "Apocalyptica" das ist ihnen wohl zu laut und zu schnell.
Lässt man das Radio laufen interessieren sie sich dafür nach einer Weile wohl gar nicht mehr und gehen ihrem normalen Tagesgeschäft im Käfig nach.
Plötzliche Medodiewechsel oder Schlagzeug finden sie natürlich eher unlustig.
Hörspiele finden sie auch völlig uninteressant.:D Aber die sind ja auch für mich.
LG
Stephi

#7 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 15:04

Huhu,

was man ja nicht vergessen darf, ist, daß Ratten ein anderes Hörempfinden haben und Töne anders wahrnehmen als wir.
Was auf uns einen beruhigenden Eindruck macht, kann sich für Ratten u.U. anders darstellen, z.B. mit Tönen, die wir selbst gar nicht bewußt wahrnehmen.
Umgebungs- und Alltagsgeräusche sind natürlich Gewöhnungssache =)

LG

#8 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 16:52

Huhu Armoth,

Kurz dazu:

Ich hatte schon mal 2 Ratten im Jahr 2002, doch waren sie bereits 18 wochen alt als ich sie gekauft hatte, obschon sie mir im kakadu gesagt hatten, sie seien 8 wochen alt! Das führte dazu dass ich sie kaum noch zämen konnte, sie hatten richtig angst und wurden fremden gegenüber sehr bissig!!

Mit 18 Wochen ist eine Ratte doch noch lange nicht ausgewachsen...?
Und auch 1- oder 2-jährige Ratten lassen sich noch zähmen - mit der richtigen Portion Geduld. ;)
Wobei Zooladen-Ratten häufig scheu sind... wenn du gern Babys haben möchtest, kannst du ja beim nächsten Mal beim Tierheim oder einem Notfallvermittler fragen, ob irgendwo ein schwangeres Weibchen sitzt, und dich dann als Baby-Abnehmer ankündigen. Besonders Notfallvermittler kümmern sich meines Wissens sehr intensiv um neugeborene Ratten, damit sie von Anfang an den Geruch von Menschen kennen und zahm werden. :]
Züchter oder Vermehrer kümmern sich nicht immer so um die Kleinen und es ist - bei der großen Zahl von Notfallratten - auch nicht nötig, die zu unterstützen. ;)

Nun zur Musik:
Im Mittelalter gab es doch diese berühmten "Rattenfänger", die mit ihrer Flöte die Ratten aus der Stadt gelockt haben sollen. Ich habe auch schon mal einen Bericht darüber gehört, dass tatsächlich viele Ratten leise Flötenmusik gern hören.
Ansonsten werden sie andere Arten von Musik wohl eher als störend empfinden, weil sie nichts anderes (drohende Gefahren) mehr hören und rechtzeitig erkennen können.
Ich wüsste jetzt nicht, dass es Musik gibt, die auf Ratten beruhigend wirkt... wenn du deine Kleinen an dich gewöhnen willst, kann es ja nicht schaden, für dich beruhigende Musik aufzulegen (denn dann wird automatisch deine Stimme ruhiger) und mit ihnen zu sprechen.
Etwaige Beruhigung wird wohl weniger von der Musik selbst kommen als von der Wirkung auf den Menschen und folglich von ihm auf die Ratten.


LG
Peanut

#9 armoth

armoth

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 51 Beiträge
  • Wohnort: Schweiz
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: weibchen

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 18:06

hei leute,
zuerst mal viiiielen dank für eure schnelle antwort. War heute im zooladen NAME ENTFERNT und traf dort einen erfahrenen verkäufer, der selber 15 ratten hatte(nicht auf einmal). Er hat mir auch tipps gegeben, die mir sehr weiterhalfen und habe mich dann entschlossen dort 2 weibchen zu nehmen anstatt wie ich vorhatte in zollikofen(war furchtbar als ich heute in den NAME ENTFERNT ging, die Verkäuferin schien sich nicht zu intressieren ob sie die Ratten unter dem häuschen zerquetscht usw.). Die 2 Weibchen die ich jetzt habe sind sehr neugierig(jedenfalls die eine), habe freude daran und lasse sie jetzt ein bischen ruhen nach diesem stress.
Natürlich werde ich mich für das nächste mal früh genug umsehen für notfellchen, doch bin ich für dieses mal zufrieden. vielen dank nochmals, super forum. euer armoth

#10 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 19 Dezember 2008 - 18:16

Huhu!

Eine Sache solltest du unbedingt noch abklären lassen (vom Tierarzt). Und zwar, ob du wirklich zwei Weibchen hast.

Ob erfahrener Mitarbeiter oder nicht (du musst wissen, dass komischerweise jeder Zooladenmitarbeiter schon mal 5 Ratten, 12 Meerschweinchen, 12 Lemminge und 23 Kaninchen hatte :rolleyes:) - nicht selten gibt es am Ende viiiiiel Nachwuchs, weil es dann eben (komischerweise) irgendwie doch ein Pärchen war oder man ein schwangeres Weibchen erstanden hat.

Auch, wenn du dem Mitarbeiter traust: Lass es bitte abklären. Lieber einmal zuviel unter den Rock schauen lassen, als einmal zu wenig.

LG Anna

#11 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 20 Dezember 2008 - 16:22

Huhu!

Kann Anna nur zustimmen: Bei jungen Zooladen-Rattis (jünger als 8 Wochen), bei denen ein Laie das Geschlecht selbst nicht so gut erkennen könnte, solltest du unbedingt zum Tierarzt gehen und das Geschlecht feststellen lassen. Es kommt hin und wieder vor, dass die Tiere im Zooladen falsch getrennt werden und dann jemand entweder ein Pärchen oder ein schwangeres Tier bekommt.

War heute im zooladen NAME ENTFERNT und traf dort einen erfahrenen verkäufer, der selber 15 ratten hatte(nicht auf einmal).

:D
Sorry, dass ich grinsen muss, aber das erzählen die da einem immer.
"Erfahrener Verkäufer"? Ja, erfahren im Verkauf sind die Leute da, aber nicht zwangsläufig erfahren im Umgang mit Tieren. Da geht's in erster Linie um Profit. Als ich mal im Zooladen war, um Futter zu kaufen, quatschte mich einer an und versuchte ernsthaft, mir ein Laufrad für meine Ratten anzudrehen! (Geldgewinn steht meistens dahinter, weniger Tierliebe.)

Noch eine Frage: Du schreibst, du warst heute im Zooladen und hast dir Ratten geholt? Wie viele hast du denn jetzt? Oder hab ich das falsch verstanden? :confused:
Wie lange hast du sie jetzt schon?
Zum Thema "Ratten zahm bekommen" gibt's hier viele Infos! ;)


LG
Peanut

#12 LaKara

LaKara

    Schwabenrattz

  • Team-Urgestein
  • 6.057 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Freiberg/N
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 20 Dezember 2008 - 16:28

Hey hey :tongue:

einen erfahrenen verkäufer

Die wenigstens ZooLa-Verkäufer sind erfahren... das ist leider so. Und auch wenn er schon 15 Ratten hatte, hat5 das keine Aussagekraft. Wie Anna schon schrieb, komischerweise haben immer alle total viel Erfahrung :rolleyes:

(nicht auf einmal)

Versteh ich grad nicht, ist doch nix schlimmes?! :D

Schön, dass du dich in Zukunft nach Notfalltieren umschauen möchtest! Das freut mich sehr! Vielleicht hast du ja auch jetzt noch bisschen Platz? :o

Grüße und viel Spaß mit deinen Kleinen,
Steffi

#13 armoth

armoth

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 51 Beiträge
  • Wohnort: Schweiz
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: weibchen

Geschrieben 20 Dezember 2008 - 17:32

nene, man merkte schon das er ahnung hatte von Ratten. Zumal ich schon mal böcke hatte und ein wenig erfahrung habe, wusste ich ob er mist erzählt oder nicht. Eigentlich wollte ich ja böcke im einem anderen laden kaufen, dort gebe ich zu haben sie mir sachen angedreht, die ratten haben müssten...gehe nicht ohne..z.b. 3 verschiedene streue und heu, da ratten scheinbar heu fressen usw. .... Ich ging dann in den anderen laden und informierte mich dort, er gab mir auch tipps wie ich sachen selber basteln könne usw. (schaute sich um ob niemand von den anderen arbeitern mithören). Darum entschied ich mich dann die rattenweibchen bei ihnen zu nehmen.
Jetzt habe ich aber eine frage: Ich habe meine 2 weibchen seit gestern, sind ja 8 wochen alt. Ist es normal dass sie sehr viel schlafen wenn sie klein sind, oder geniessen sie die ruhe und erholen sich vom stress?? Danke für die antwort!

#14 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 20 Dezember 2008 - 17:40

Huhu,

ich denke, sie erholen sich jetzt erst einmal und verarbeiten die vielen neuen Eindrücke.

Mittlerweile ist der Thread allerdings vom Thema abgekommen ;)

LG

#15 armoth

armoth

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 51 Beiträge
  • Wohnort: Schweiz
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: weibchen

Geschrieben 20 Dezember 2008 - 17:43

joo ich weiss, werde anderswo im richtigen bereich weiter schreiben, danke trotzdem!!!!




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de