Jump to content
zooplus.de
01AnnLee

Ratte leidet unter Kind

Empfohlene Beiträge

01AnnLee

So. Mir reicht es jetzt. Das Maß ist voll. Ich habe gerade große Lust, meinen Bruder zu köpfen und ihn auf den Mond zu schießen.

Seit Minuten haut er wie gestört an meine Zimmertür und will "seine" Ratte. da er mir vor einigen Monaten meinen Schlüssel geklaut hat, damit ich die Ratten nicht "einsperren" kann, muss ich immer einen Stuhl unter die Lehne stellen- was auch nur geht wenn ich da bin. Und mit sowas schlage ich mich rum, seit wir Ratten haben. Und mein Bruder ist 12, da sollte er sich benehmen.

 

Warum ich das erzähle? Wie schon ein paar mal irgendwo erwähnt, zieht mein Bruder die Ratten aus dem Käfig wann er will. Ich spreche gegen Wände, wenn ich sage, das sie mittags um 15 Uhr schlafen. jeden Tag. Jeden. Aber nein, wenn er wieder eine Ratte raus zieht - er zieht sie wirklich schlafend aus dem Häuschen und rennt dann wie ein Irrer in sei  Zimmer- sagen meine Eltern nur " Ja jetzt ist sie eh wach, lass ihn." Meine ganze Familie hat anscheinend 0 Verständnis. Aber wenn ich dann was sage und ihren Umgang kritisiere, bin ich die böse und bekomme ärger.

 

Ich bin gerade wirklich am verzweifeln. Ich weiß nicht mehr weiter, mich belastet das so. 

bearbeitet von 01AnnLee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kukima

Äh, also da bin ich gerade echt sprachlos. Jedem in der Familie sollte eigentlich klar sein, dass es zwar kleine, aber eben LEBEWESEN sind, die unserer Fürsorge bedürfen. Man hat eine große Verantwortung. Deine Eltern sollten da zumindest mal ein Machtwort sprechen, dass dein Bruder solchen Blödsinn nicht zu machen hat und ja auch sowieso die Grenze zu deinem Zimmer zu respektieren hat. Ich drück die Daumen, dass du es ihnen bald auf sachliche und vernünftige Art klarmachen kannst!

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

Danke. Ich werde ihnen deine nachricht gleich nachehr unter die Nase reiben. Ich habe lange überlegt ob ich diese Frage stellen soll... ich schäme mich echt für dieses Unverständnis. Als wir Kaninchen und Meerschweinchen hatten, war das nie ein thema.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dada

Ich kann Kukima nur zustimmen! Schlimm genug, dass dein Bruder mit immerhin 12 nicht verständnisvoller ist (ich habe mich in dem Alter schon ganz alleine um mein Kaninchen gekümmert), aber man braucht sich ja anscheinend nicht zu wundern. Schade, dass sich das viele Ratten gefallen lassen, wenn sie mal ordentlich zubeißen würden, würde er sich das vielleicht das nächste mal überlegen!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jadawin

Hey, ich bin selbst Mutter von 4 Kindern. 3 davon haben je ein eigenes Rudel. Wenn nur einer der 4 auf eine solche Idee wie dein Bruder käme, sorry wenn ich das jetzt so krass schreibe, den würde ich Nachts schlafend aus dem Bett ziehen und ihm so demonstrieren was er den armen Ratten da antut. Und für deine Eltern  habe ich da so gar kein Verständnis, Das ist absolut verantwortungslos. Ihr seid Kinder und sie ALLEIN tragen die Verantwortung dafür das es den Tieren gut geht und nicht du. Also sind es auch deine Eltern die gefälligst dafür zu sorgen haben das dein Bruder kapiert was er da tut. Und ein 12 jähriger sollte normalerweise so reif erzogen sein das er das versteht.

 

Entschuldigt meine ehrlichen Worte aber wenn ich sowas lese möcht ich nur noch schreien.

 

LG Jenny

 

 

PS.: 2 Ratten sind immer noch eine zu wenig

bearbeitet von Jadawin
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
redrat

...muss ich immer einen Stuhl unter die Lehne stellen...

 

hallo,

ich bin entsetzt.

mal davon abgesehen das es an tierquälerei grenzt was dein bruder da veranstaltet.

 

das dein privater lebensraum / rückzugsort von deinen familienmitgliedern

mal so gar nicht respektiert wird.

wie das weiter gehen soll ?

da sollten sich deine eltern mal gedanken drüber machen !

 

ich hatte ab einem gewissen alter das privileg mein zimmer abschliessen zu können.

 

lg, redrat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

@Jadawin

Danke für deine ehrliche antwort, schön mal die sicht einer anderen Mutter zu hören. Wir hatten mal 4 Ratten, aber zwei sind schon tot...

 

@redrat Ja,ich durfte eigentlich seit ich 12 bin abschließen, aber seit der schlüssel weg ist... :evil:

 

@dada das mit dem zubeißen habe ich mir auch schon oft gedacht. Von einer anderen Ratte wurde ich die ersten paar Wochen ständig gebissen, weil sie damals noch sehr ängstlich war. Aber unsere jetzigen sind dazu leider zu nett... :achja:

 

 

 

Ich hatte übrigens gestern ein Gespräch mit meiner Familie. Hab ihnen klar gemacht, das ich Amok laufen, wenn sich das nicht ändert. Ich glaube es hat was gebracht... :o

bearbeitet von 01AnnLee
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

das ist echt eine total üble Situation und Dein Ärger ist mehr als verständlich. Ich drücke Daumen, dass das Gespräch was gebracht hat und die Ratten  nicht weiter unter der Unreife Deines Bruders zu leiden haben.

 

Grüße!
Steffi

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Viel Glück dass deine Eltern da was machen. Brüder können echt lästig sein. Sieh bloß zu, dass du deinen Schlüssel wiederbekommst, oder probier ansonsten mal ein Vorhängeschloss o.ä am Käfig anzubringen. Sollte das alles nicht helfen, würde ich zum Gegenangriff übergehen. Vielleicht sind bei euch ja noch Ferien, da kann man wunderbar um 5 Uhr morgens vor der Zimmertür des Bruders laute Musik hören (natürlich weit genug von den Ratten weg). Oder du kanst ihm auch irgendwas wegnehmen (Nintendo, Computerspiel oder so), sodass du dir deinen Schlüssel zurücktauschen kannst. Ansonsten kannst du auch was von ihm (Nintendo, Computerspiel, Legofigur etc.) als "Geisel" nehmen, damit er keine schlafenden Ratten mehr rausnimmt.

Wenn du deinen Schlüssel wieder hast, sind gute Verstecke damit er ihn nicht wieder klaut übrigens DVD- Hüllen, Unterseiten von Schubladen (mit Tesafilm ankleben) und alte Bücher, wo man vorher so Löcher reingeschnitten hat (wie in manchen Filmen).

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

Danke @Ryuzaki für die Tipps  ;)  wir haben heute die suche nach dem Schlüssel begonnen - meine mutter durchwühlt gerade das Zimmer meines Bruders, da er noch in der Schule ist (wir haben erst ab 26.07 Ferien...) 

bearbeitet von 01AnnLee
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

 (wir haben erst ab 26.07 Ferien...) 

WAAAS? Bei uns haben die Ferien schon ende Juni begonnen. Am 3.8 müssen wir schon wieder zur Schule.

Viel Glück mit der Suche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
01AnnLee

Morgen ist es endlich soweit... 9. Klasse Zeugnis und dann nix wie weg  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
redrat

...Oder du kanst ihm auch irgendwas wegnehmen...

 

auf das tiefe niveau deines bruders solltest du dich nicht herablassen.

 

 

...sind gute Verstecke...Unterseiten von Schubladen (mit Tesafilm ankleben)

 

oder auch regale / kommode / bett...ich klebe einen kleinen neodym-magneten drunter, dann ist der schlüssel leicht zugänglich.

 

 

 

viel erfolg, redrat

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung