Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

wilde Babyratte


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Siline

Siline
  • Ratteneckler
  • 2 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Rattenanzahl : 1

Geschrieben 04 September 2017 - 17:01

Liebes Forum!

Wir haben vor 10 Tagen eine Babyratte in Obhut genommen, die ein Nachbar von der Straße aufgesammelt hatte. Zunächst hatten wir keine große Hoffnung, sie durchzubekommen, aber mit Infos aus dem Internet, Kondensmilch mit Fencheltee, einem mit alten T-shirts und Socken bestückten Aquarium und einer Wärmematte, die wir sonst im Winter für unsere Meerschweinchen (die im Garten leben) nutzen, ist sie prächtig gewachsen, sehr quirlig und sie hat seit drei Tagen die Augen auf (ist also jetzt ca. 2,5 Wochen alt).

Nach einigem Hin- und Her-Überlegen haben wir uns entschieden, sie zu behalten. Das bedeutet natürlich, dass wir Gesellschaft anschaffen müssen (sobald wir das Geschlecht sicher bestimmt haben, werden wir uns auf die Suche nach 2 gleichgeschlechtlichen Partnern im ähnlichen Alter machen).Wir werden uns einen ausreichend großen Käfig zulegen müssen und eins der Teenie-Zimmer teilweise für eine große Auslauffläche vorbereiten.

Bei der Tierärztin habe ich nachgefragt, ob wir für Impfungen oder eine Parasitenbehandlung vorbeikommen sollten. Sie sagte, solange sie fit und gesund wirkt, sei das vorbeugend nicht nötig.

 

Nun haben wir als Ratten-Neulinge ein paar Fragen.

1) Wann braucht die Ratte die Wärmematte nicht mehr und könnte in einen Käfig umziehen? Noch sitzt sie im Aquarium und wir müssen auch erst noch einen Käfig anschaffen, aber so sehr lange wird sie darin keinen Spaß mehr haben und mehr Bewegungsspielraum wollen.

Hat jemand Erfahrung, wann ein Gitterabstand von 1cm sicher ist (sie wiegt jetzt 19 g und ist von Nase zu Schwanzansatz 8-9 cm lang), dass sie nicht mehr dadurch passt?

 

2) Womit legt ihr den Boden im Zimmerauslauf aus, die Ratten knabbern doch sonst sicher das Laminat an und das Pipi läuft in die Fugen zwischen dem Laminat (Wenn die Ratten nicht "Auslaufzeit" haben, soll das Zimmer wieder in kompletter Größe meiner Tochter zur Vefügung stehen - dass Fußleisten und Tapete in dem Bereich leiden können und das Regale etc. abgesperrt werden müssen, habe ich schon gelesen).

 

3) Womit füttert man Eurer Erfahrung nach am Besten zu erst zu wann? Soweit ich das verstanden habe, werden die Tiere in der Natur mit 4-5 Wochen von der Mutter verstoßen, aber die futtern doch sicher schon vorher mal hier und da herum, oder?

 

Wir werden uns noch weiter fleißig schlau lesen hier im Forum. Vielleicht erledigen sich dann auch manche meiner Fragen.

Wer aber Tipps für uns Neulinge hat, insbesondere zu Käfig und Auslaufgestaltung, darf sich gerne melden!

 

Hier noch ein Bild der Kleinen von gestern:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  18,36K   0 Mal heruntergeladen

 

Viele Grüße aus Köln

Siline



Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Ryuzaki

Ryuzaki
  • Ratteneckler
  • 445 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Harpstedt
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 04 September 2017 - 18:09

Hallo,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum. Toll, dass ihr das Kleine aufgezogen habt und es behalten wollt. Zu Frage 1 kann ich euch leider nicht helfen.

Ich lege das Laminat in meinem Zimmer mit Fleecedecken aus. Die werden zwar ab und an beiseite geschoben, tun aber sonst ihren Zweck. Angeknabbert wurde das Laminat bei mir noch nicht, aber die Wildis sind ja etwas nagefreudiger und meine Kleinen bekommen ja nichtmal ein Ei alleine auf.

Soweit ich weiß kann man sobald die Kleinen feste Nahrung annehmen, ganz normales Trockenfutter füttern (in der ersten Zeit würde ich trotzdem noch die Milch anbieten). Ihr könnt ja einfach mal Trockenfutter reinstellen und schauen, ob das Kleine das schon frisst. Die meisten normalen Trockenfuttersorten, die man so kaufen kann, sind aber Mist. Ich und viele Andere hier haben gute Erfahrungen mit Selbstmischfutter gemacht. Das Mischverhältnis der einzelnen Zutaten findet ihr hier im Forum im Bereich Ernährung.

LG



#3 Serena-t

Serena-t

    Erdentochter

  • Super Moderator
  • 17.084 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Bielefeld
  • Rattenanzahl : 13
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke,Kastraten,Hawis,Wilde

Geschrieben 04 September 2017 - 18:17

Hallo,

woher kommst Du den?
Vielleicht kann Dir jemand Erfahrenes mit der Geschlechterbestimmung helfen.

Wichtig wäre schon eine Parasitenuntersuchung: äußerlich, sowie eine Kotprobe auf allg. innere Parasiten und Giardien.
Gerade Tiere, die draußen waren, können da einiges mitbringen.

Impfungen gibt es für Ratten nicht.
(Dass die Tierärztin nur sagt "das sei nicht nötig" und nicht "das gibt es nicht für Ratten", lässt mich fragen, ob sie Rattenerfahrung hat - das ist leider nicht bei jedem Tierarzt garantiert.)


Mit selbstständig fressen beginnen Ratten mit 2-3 Wochen.
Du kannst z. B. anfangen, in ihrer Aufzuchtsmilch eingewichte Haferflocken oder sowas anzubieten, damit sie langsam an festes Futter rangeführt wird.

Also gutes im Handel (Onlineshop) erhältliches Trockenfutter kann ich Dir das Vilmie Rattenfutter von Zooplus oder das Tima Rattima empfehlen, wenn Dir selbstmsichen zu viel Aufwand ist.
  • Drotning gefällt das

#4 Misaki

Misaki
  • Ratteneckler
  • 325 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: München
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 04 September 2017 - 18:45

Hallo Siline,

 

frag doch mal bei Judith-München-hier im Forum- nach, die hatte einmal ein Wildrattenbaby-Mercutio-aufgezogen.Sicherlich kann sie dir weiterhelfen.

 

Liebe Grüße

Misaki


  • Drotning und KnöpfchenFelice gefällt das

#5 Judith_München

Judith_München
  • Ratteneckler
  • 3.571 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Würzburg München
  • Rattenanzahl : 30
  • Geschlecht Deiner Ratten: 22Weibchen, 7Kastraten

Geschrieben 04 September 2017 - 20:05

Ach, die Serena-t kann das schon genauso gut :D


  • Serena-t, Drotning und Jadawin gefällt das

#6 Siline

Siline
  • Ratteneckler
  • 2 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Rattenanzahl : 1

Geschrieben 05 September 2017 - 20:52

Vielen Dank für die Tipps von Euch!

Wir haben heute schonmal MDF-Platten gekauft, da die Kleine in dem Aquarium schon sehr munter wird und wir den Eindruck hatten, sie will mehr von der Welt sehen. Aber da sie ja noch nicht richtig dichtes Fell (und wir sie deswegen noch mit der WÄrmematte verwöhnen wollen) hat und auch noch klein ist, warten wir noch einige Tage mit der Anschaffung eines Käfigs (Stababstände zu weit).

Die Platten haben wir dann zu einer Größe von 2x2m-Umrandung als Wand aneinander geklebt (erst als Provisorium, das muss noch solide gemacht werden) und wir haben uns zu dritt mit Ratte hinein gesetzt. So konnte sie nach der Fütterung etwas herumlaufen und hat das auch fleißig genutzt. über unsere Füße hoch, dann über den Schoß, dann wieder runter und zum nächsten. Ganz neugierig!

Nachdem sie gestern aufgeweichte Schmelzflocken noch mit Missachtung gestraft hat, hat sie heute eine trockene Haferflocke in die Pfötchen genommen und mit den Zähnen zerbröselt - wirklich etwas davon gegessen hat sie aber noch nicht :o)

Ich habe zwar auch schon gelesen, dass die Wilden ab dem Zeitpunkt, wenn sie von der Mutter verstoßen würden, wieder scheu würden, auch wenn sie vorher schon zutraulich waren, hoffen wir, dass durch regelmäßigen Menschenkontakt mit uns dann doch etwas von der jetzigen Zutraulichkeit bleiben wird. Wir werden sehen.

 

LG

SIline



#7 Steini

Steini
  • Ratteneckler
  • 168 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Meerbusch
  • Rattenanzahl : 16
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Mädels, Kastraten

Geschrieben 05 September 2017 - 21:44

Hallo,

warum möchtet ihr das sie zahm bleibt es ist eine wilde Ratte, und sie wird auch irgendwann wild werden und ihre Gene kommen durch.
Wenn ihr Spaß an der Rattenhaltung habt sucht euch doch lieber die entsprechenden Nasen die Farbratten.
Sie kennen das Leben in enge, Gehege, und Co.

Vg Sandra

#8 Drotning

Drotning

    Waldschratt

  • Moderator
  • 3.503 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Ludwigsburg

Geschrieben 06 September 2017 - 08:18

Hallo Sandra,

 

sie haben sich die Ratte ja nicht gesucht, weil sie gerne eine einzelne Wildratte haben möchten, sondern sie wurde als Baby gefunden und hätte mit Sicherheit keine Überlebenschance gehabt, wenn man sie nicht in menschliche Obhut genommen hätte. Lies mal den ersten Beitrag oben ;)
Sie als Einzeltier wieder auszuwildern würde aus meiner Sicht nicht funktionieren. Klar, sie wird als Wildratte vermutlich nie so zahm werden, wie eine Farbratte. Aber ich denke trotzdem, dass man ihr ein gutes Leben ermöglichen kann. Wichtig sind eben Artgenossen, das ist klar. Aber das hat Siline ja auch vor. 

 

Grüße

Steffi


  • KnöpfchenFelice gefällt das

#9 Sinela

Sinela
  • Ratteneckler
  • 1.550 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Stuttgart
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 06 September 2017 - 09:58

Hallo!
 
Das mit dem "nicht so zahm werden" möchte ich nicht so stehen lassen. Natürlich können Wildratten-Babys scheu bleiben, aber es kann auch sein, dass sie superzahm werden. Meine allererste Ratte war so ein Wildrattenbaby (August 1985); Knopf kam mit ca. 10 Tagen zu mir und wurde superzahm. Er legte sich zwischen meinen Oberschenkeln auf den Rücken und putzte sich dort ausgiebig am Bauch (nur ein Beispiel). Ich denke einfach, es kommt - wie bei den Farbratten auch - immer auf das einzelne Tier drauf an.


Bearbeitet von Claudi, 06 September 2017 - 13:25 .
Vollzitat vom vorherigen Beitrag entfernt, da unnötig

  • KnöpfchenFelice gefällt das

#10 Drotning

Drotning

    Waldschratt

  • Moderator
  • 3.503 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Ludwigsburg

Geschrieben 06 September 2017 - 11:03

Hallo Inge,

 

ja, klar kann es auch anders sein. Aber in den meisten Fällen, die ich kenne, blieben sie scheuer. Aber klar, es gibt auch da Unterschiede.

Ich hätte eine Bitte,könntest Du bitte keine Vollzitate von Beiträgen posten, die direkt über Deiner Antwort stehen? Das bläht die Threads so auf. Nur so am Rande. Danke!  :]

 

Grüße!

Steffi



#11 KnöpfchenFelice

KnöpfchenFelice
  • Ratteneckler
  • 125 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Hannover
  • Rattenanzahl : 7
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 06 September 2017 - 12:19

Hallo Siline ! :tongue:

Ich wünsche dir das alles so klappt wie du dir das wünscht (Vergesellschaftung deiner wilden Ratte mit Farbratten).

Ich finde es sehr herzerwärment das du dieses wilde Rattenbaby aufgenommen hast. Die meisten Menschen mögen ja

keine Ratten und schon gar keine Wildratten, da hat die oder der Kleine aber Glück gehabt mit dir. shuepf.gif

Mein Rattenkäfig mit Auslauf steht auf PVC, weil wir Parkett im Rattenzimmer haben, der ist zu empfindlich. Und wenn die

Ratten dann im Auslauf sind lege ich noch Fleecedecken aus damit sie es schön weich haben.

 

Rattenhome0.jpg


Bearbeitet von KnöpfchenFelice, 06 September 2017 - 12:22 .


#12 lupina

lupina
  • Ratteneckler
  • 70 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 06 September 2017 - 13:07

Ebenfalls liebe Grüße in die Runde und an dich liebe Siline,

obwohl es in diesem Forum hauptsächlich um Ratten geht - bekomme ich ganz häufig die berühmte Gänsehaut - wenn ich eure Beiträge lese - auch von mir - megadaumendrücken, dass das ALLES klappen wird. Meine vier Marbachweg-Bonanzas kriegen in der Badranch ihren Auslauf. Alles andere wäre mir zu gefährlich - da meine Wohnung kaum Türen hat - aber jede Menge rattenunsichere Orte mit herrlichen Knabberangeboten ... PC - TV - usw. ...

hier im Bad - können sie auf die Fliesen pieseln - (Sunny-Thunderbird liebt es noch immer - mir auf die Hand zu pischen - wenn sie ihre Runden dreht - kleine Frechratte) - und das Kopfkissen als Versteckmöglichkeit - wird immer mal gegen ein Billigangebot ausgetauscht und Bezüge und Matten gewaschen ... in der Badewanne befindet sich während des Auslaufs der obere Teil ihrer Transportkutsche - unten abgefedert mit Decken - und natürlich befinden sich noch mehrere Höhlchen und Co im Bad ...

meine vier Mädels haben es mit einer "Ersthalterin" zu tun bekommen - die sehr viele Fehler beging - doch fleißig lernt. Dadurch - läßt sich aber Bushee absolut ungern streicheln und ist eher die Göttin des Schreiens - als tough und heldinnenhaft. Plietschi erträgt es gelassen - wenn es denn sein muss - dass ich sie "knuddeln" möchte - nur Little-Foxi  mein Rotäuglein - die kommt gerne und angstfrei zu mir. Mit ihr kann ich auch durch die Wohnung laufen, während sie auf der Schulter ist. Bei allen anderen Dreien hätte ich Angst, dass sie vor Angst runter springen ... und das sind Farbratten ...

also - du kannst absolut das Glück haben und Klein-Wildi wird megazahm - dafür drücke ich von ganzem Herzen die Daumen und toi toi toi weiterhin - lupina/Ele und ihre Marbachweg-Bonanzas



#13 Sinela

Sinela
  • Ratteneckler
  • 1.550 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Stuttgart
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 06 September 2017 - 17:37

@Drothning: Entschuldige bitte, ich wollte eigentlich nur den entsprechenden Satz zitieren und habe vergessen, den Rest zu löschen.


  • Drotning gefällt das

#14 Drotning

Drotning

    Waldschratt

  • Moderator
  • 3.503 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Ludwigsburg

Geschrieben 06 September 2017 - 18:53

Hallo Inge,

 

ist nicht schlimm! Ich dachte nur, ich sag es mal für den Fall, dass Du es nicht weißt. Alles gut :)

 

Grüße

Steffi






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de