Jump to content
zooplus.de
RainbowRicarda

Diverse Fragen zur Auslaufplanung

Empfohlene Beiträge

RainbowRicarda

Hallo,

 

Erstmal zum Hintergrund:

Da bei uns menschlicher Nachwuchs ansteht wird die gesamte Wohnung umgeräumt und die Ratten werden komplett mit Dauerauslauf ins Wohnzimmer ziehen. Der Dauerauslauf soll ca. 4x1m groß sein (also eher "schlauchförmig") und wird an eine 120er Villa casa angeschlossen. Wir sind auf der suche nach einer größeren Wohnung, aber es ist unrealistisch, dass wir schnell etwas finden werden und in der derzeitigen Wohnung und mit veränderter Familiensituation ist leider kein größerer Dauerauslauf möglich. (ich werde versuchen Ihnen so oft wie möglich zusätzlich im Bad auslauf zu geben, aber wie oft ich das mit baby realisieren kann ist fraglich. Da ich weiß was unser Tierheim so an vermittlungsbedingungen stellt, vermute ich dass sie es bei mir immernoch besser haben als da wo sie sonst landen würden darum ist zurück ins Tierheim keine Option. ich will aber die Rattenhaltung langfristig "auslaufen" lassen bzw. gucken ob ich die letzten Nasen dann vielleicht mit Erlaubnis des Tierheims selbst gut vermittelt kriege.)
jedenfalls will ich den Nasen so lange noch einen möglichst guten Auslauf bieten und es für mich vieleicht auch etwas praktischer gestalten. Darum zu meinen Fragen:

 

1. Wir haben unversiegeltes Parkett. Mit unserer derzeitigen Lösung zum schutz des Bodens bin ich nicht zufrieden (mehrere schichten Decken, die unglaublich umständlich zu reinigen sind und es ist jedesmal nen riesen aufwand die am rand am auslauf zu befestigen damit die Nasen sie nicht rausziehen). Könnt ihr irgendwelche Unterlagen empfehlen? Am liebsten etwas worüber man auch einfach feucht wischen kann. PVC Bodenbelag so drauf zu legen macht mir wegen der ausdünstungen angst (sowohl für die Nasen die dauernd Kontakt dazu haben, aber auch für das Baby das vielleich öfter mal neben dem Auslauf langkrabbelt. Ne Wachstuchdecke (im prinzip ja auch nur sehr dünnes PVC oder?) macht mir ausdünstungsmäßig weniger angst (vor allem wenn man es vorher nen paar wochen "ausstinken" lässt, hier ist die Schicht ja keinen Millimeter dick). Da wäre aber meine Befürchtung, dass es Wellen schlägt/nen Nageansatz bietet und die Nasen es dann unter der absperrung hervorziehen (&zernagen) und dann doch wieder auf dem Parkett sitzen. Hat das jemand mal erprobt?  Habt ihr gute ideen für Alternativen?

 

2. Belüftung. Es heißt ja immer Aquarien seien nicht rattengeeignet. Spielt die belüftung bei der Größe des auslaufs noch eine Rolle oder ist das "schlauchförmige" egal und es findet trotzdem genug Luftaustausch statt? (unser derzeitiger auslauf ist 125cm hoch (ggf. wird auf 1m gekürzt)).

 

3. Abdeckung und Sturzefahr. Durch den schmalen Aufbau werde ich Kratzbäume etc garnicht so platzieren können dass die nasen es nicht schaffen irgendwo an den Rand zu springen. Das ding wird also komplett (abnehmbar) übergittert (gitter weil ja sonst die belüftung noch schlechter wird). Auch ist der "Ausgang" aus der Voliere so weit oben, dass sie von da an die Gitterabdeckung des Auslaufs springen können werden. Nun habe ich Angst die hängen da am gitter, hangeln sich da nen Stück lang und lassen sich dann fallen...100-125cm tief... potentiell auf irgendeine Kante von nem Häusschen, etwas hartes oder spitzes... Habt ihr hier Tipps was man zur Prävention machen könnte?  Bisher hatte ich immer den kratzbaumteil des auslaufs fest überdacht...es gab also nirgends gitter zum langhangeln und dann tiiiief fallen lassen. Das ist jetzt wegen der belüftung nichtmehr möglich. Vielleicht mache ich mir auch zu viele gedanken? Aber wie ich meine Schussel kenne können die nicht einschätzen ob es ungefährlich ist sich fallen zu lassen wenn sie von einer "sicher absprungstelle" gestartet und nen stück am deckengitter langehangelt sind...

 

Danke schonmal für euren input!

Liebe Grüße

RainbowRicarda

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Bei mir ist es bisher noch nie vorgekommen, dass eine Ratte sich am Gitter der Käfigdecke festhalten konnte. Ich denke nicht, dass du dir da groß Sorgen machen musst.

Als Bodenbelag könntest du vielleicht Teppich nehmen. Meine ersten Ratten hatte ich auch direkt auf dem Teppich in meinem Zimmer laufen lassen, der ist relativ heile geblieben. Wir sind aber auch etwa ein halbes Jahr später ausgezogen, ich weiß also nicht, wie lange die Teppiche ungefär halten würden.  Wenn der genau passend zugeschnitten ist, kommen sie vielleicht gar nicht erst auf die Idee, da zu nagen. Ich würde dann aber auch zwei Teppiche nehmen, damit einer zwischendurch mal gewaschen werden kann (in der Badewanne oder so, denn ein so großes Stück Teppich passt vermutlich nicht in die Waschmaschiene)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merhaba

Hey,

 

1) OSB-Platten lassen sich gut zuschneiden, verkleben und lackieren, so dass sie dann auch feuchtigkeitsresistent sind. Mein Favorit wäre allerdings Laminat, das gibt es in verschiedenen Qualitäten und Oberflächen, wenn du da eine wählst, die schon nässeresistent ist und die Stücke dann miteinander verklebst (verkleben ist wichtig, die Spalten sind nicht feuchtigkeitsresistent und würden bei Urinkontakt aufquellen), dann ist die Fläche auch abwischbar. Gut waschbares Zeugs drauf, damit die großen Mäuse nicht dauert auf hartem Boden laufen und fertig.

 

2) Keine Ahnung, ob die Belüftung in deinem Fall noch reicht. Es kommt sicherlich auch darauf an, wie groß die Luftbewegung generell im Raum ist, wieviele Tiere das Gehege bewohnen, und ob viel im Dauerausflauf gepinkelt wird oder vieles im Käfig landet. Da nicht eingestreut wird, sind ja tatsächlich sogar die Wände höher als das "Aquarium" breit ist. Vielleicht kannst du einen Teil der Wände mit Lüftungsflächen versehen, wenn der Auslauf nicht täglich seitlich geöffnet wird?

 

3) Hangeln kenne ich nur von ganz ganz jungen Rattenkindern. Die "großen" machen das mMn nicht mehr. Aber ich hatte auch nur Jungs, keine Ahnung, wie hangelfreudig Mädels sind. Hangeln deine Ratten denn an der Käfigdecke?

 

viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainbowRicarda

Danke für eure Antworten,

 

nochmal zu 1: Teppich will ich eigentlich nicht, ich sehe ja wie sie die derzeitigen decken verunstalten. Ich möchte definitiv etwas abwischbares (da kommen dann trotzdem decken drauf aber die können ja in die waschmaschiene und solange sie den boden nciht perfekt abdecken/schützen müssen wie jetzt ist das auch kein riesen aufwand). Hmm Laminat habe ich noch nie verlegt, ich dachte das sei ziemlich dick. Verkleben klingt auch nach aufwand (und wieder einer ausdünstungsquelle, je nachdem womit verklebt wird), aber statt SOB beschichtete spanplatten könnten eine Idee sein, wenn auch teuer.  Für Leute mit Erfahrung mit PVC oder anderer Folie o.ä. als Auslaufunterlage wäre ich weiterhin dankbar. :)

zu 2: Also es ist ein großes Zimmer und wir lüften regelmäßig. Ob das reicht weiß ich nicht. Momentan findet der luftaustausch im Auslauf auch nur nach oben statt, aber bei 2x2,5 meter habe ich mir da nie nen kopf drüber gemacht.

 

Zu 3: Das beruhigt mich etwas. Sie krabbeln bei uns jetzt nicht gezielt am volierendeckel, aber wenn ich etwas (neues) auf die voliere stelle (ich nutze das das als ablage für derzeit ungenutzten Rattenkram) wird sich schonmal drangehasngen und geschnuppert, also können tun sie es...

Liebe Grüße

 

RainbowRicarda

bearbeitet von RainbowRicarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kinimaro

Hallo,

 

ich kann dir jetzt nur zu 1.) konkret was sagen habe schon lange PVC in meinem Zimmer liegen bevor die Ratten einzogen sind, darum kann ich mit dem ausdünsten jetzt konkret nichts sagen. Denke aber das moderne PVC Böden oder sagen wir mal die heutigen produzierten da ungefährlich sein sollten??

 

Reinigen lassen die sich allerdings wunderbar! Einfach mit ordentlich heiß Wasser ohne zusätzte rüberwischen. Ich habe Ecken, wo die Ratten im WZ gerne mal auch schlafen oder mein verstorbener Günther oft lag und somit zum Teil viel Urin errr vorhanden war.(mir fällt gerde keine andere Formulierung ein).

Einmal rübergewischt und war alles wider sauber. Geruch nahm mein Boden bisher auch nicht an.

 

Sie hatten mal eine kleine Ecke wo sie geknabbert hatten ganz am Rand hab da ein Holzbrett raufgelegt dann war ruhe.

 

OSB-Platten sind bestimmt eine alternative aber wenn man da mal eine Stelle nicht richtig lackiert hat und das Geruch annimmt oder ähnliches wird es eher nervig kann ich mir vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainbowRicarda

Huhu,

 

danke. Ich habe halt neulich nochmal ne Studie dazu gelesen, dass man mit Neugeborenem im Idealfall die ersten 2 jahre nicht renovieren soll, wobei die Studienergebnisse nahelegen, dass Wände streichen bei den modernen Wandfarben unproblematisch ist, während neue Böden (außer parkett) wohl durchaus schädlich ausdünsten können (selbst laminat). Und ich finde ehrlich gesagt auch dass neues PVC stinkt. Bei Jahre altem PVC würde ich mir jetzt auch nicht so nen Kopf machen, aber das würde ich ja jetzt neu kaufen...

Ich habe allerdings jetzt gestern noch eine neue Idee gehabt. Pet-Folie (Verglasungsfolie). Das woraus die ganzen wasser-plastikflaschen sind. Das zeug ist sehr ausdünstungsarm. Eigentlich will ich das nehmen weil ich bei einem Teil wer auslaufabsperrungen "Fenster" reinsägen will und die dann damit bespannen (sowas haben ja einige hier im Forum bei ihren ausläufen damit man die ratten besser beobachten kann) und dann dachte ich: Warum nicht eigentlich auch auf den Boden?
Hat das schonmal jemand ausprobiert? Mir ist klar, dass das eigentlich kein Bodenbelag ist und nciht so viel belastung aushält und vermutlich schnell zerkrazt. Aber das ist ja "nur" der rattenauslauf, da sollen weder dauernd menschen drauf laufen noch Möbel gerückt werden und kratzer stören mich nicht (so lange sie nicht komplett durchgehen) bzw. es wird eh noch Decke draufgelegt. Mit wasser drüberwischen sollte möglich sein. Und soo viel teurer als PVC ist es auch nciht (und kein aufwand und viel weniger gewicht als wenn ich irgendwelche platten in den 4. stock schleppe und zusammenleime). Ich weiß jetzt nicht wie gut PET rattenurin aushält, aber so saftflaschen enthalten ja auch säure, also sofort zersetzen dürfte es das nciht denke ich. Bisher sehe ich nur Vorteile oder vergesse ich da irgendwas?

 

Liebe Grüße

RainbowRicarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TissueStash

Hm, wenn ich mich richtig erinnere, kann diese Folie recht steif sein - und wird die nicht von der Rolle verkauft? Ich würde mir da sorgen machen, dass sie nicht flach auf dem Boden aufliegt, sondern immer Wellen schlägt.

 

Spricht denn etwas gegen Tischdeckenmaterial? Das gibt es auch im Baumarkt von der Rolle und du kannst ja mal fragen, ob das Material lebensmittelecht ist. Wir haben mal welches als Wandschutz benutzt und ich kann mich nicht erinnern, dass es gestunken hätte. Und wenn du die Kanten durch die Auslaufbegrenzung verdeckt, sehe ich kein Problem, wenn sowieso auch noch eine Decke darüber liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainbowRicarda

Huhu,

 

Ja eine wassefeste Tischdecke wäre die andere Variante (war das was ich im ersten Post mit Wachstuchdecke meinte), da weiß ich halt nicht in wie weit die Frechdachse sie bei der minimalsten falte unter der absperrung hervorziehen und dann annagen... Darum wäre ich da auch total froh über Erfahrungsberichte. Wie gesagt momentan nutzen wir fleecedecken die überall feinsäuberlich unter die absperrung geklemmt sind. Da sind null falten(was jedesmal nach dem waschen ein heidenaufwand ist...) und der ganze rand ist zusätzlich noch mit fliesen beschwert. Da die auslaufabsperrung aber nicht überall perfekt aufliegt (selbst gesägt...) also da auch mal 1-2mm luft sind kann man die decken theoretisch an einigen stellen eben schon rausziehen bzw. mit etwas anstrengung auch einfach in der mitte des auslaufs einfach so ein loch reinnagen. Und ab und zu tun das die Schlawiener auch *seufz*. Sowas würde ich bei der neuen Lösung vermeiden wollen.

Ja die PET Folie ist sehr steif, grade deshalb hoffe ich ja, dass sie nicht irgendwo "reingezogen" oder angenagt werden kann. (Im gegensatz zu einem flexiblen wachtuch/Tischdecke?). Wenn sie am rand durch die auslaufabsperrung beschwert ist glaube ich nciht dass die groß wellen schlagen kann, und schon garnicht irgendwelche falten. Aber vielleicht habe ich da auch die falschen Vorstellungen.oder sie wirft ganz große flache wellen von 1-2mm die dann aber dazu führen dass sie bricht wenn man da als mensch drauftritt oder nen kratzbaum draufstellt? keine Ahnung... Bisher habe ich mit dem Zeug noch nciht gearbeitet. Ich würde mir auf jeden fall auch erst das Material für die "Fenster" kaufen und das basteln und gucken wie es sich so macht bevor ich das für den Boden kaufe.
Aber vielelciht gibts hier ja noch gute Erfahrungswerte mit wasserfesten Tischdecken^^ (das wäre definitiv das billigste und praktischste falls es wirklich funktioniert).

Liebe Grüße

RainbowRicarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Akumaline

Hallo,

 

wir haben die PET Folie für die Auslaufbegrenzung verbaut. Sie ist wirklich sehr steif und es gibt sie nicht in beliebigen Breiten.  Das heißt, du wirst Zwischenräume / Übergänge haben die du irgendwie verkleben musst und so, dass Ratties dass nicht aufnagen können :)

Sie kommt von der Rolle und ist selbst auf einen Meter nur schwer glatt zu bekommen, ausserdem recht teuer.

 

Als Fussbodenbelag haben wir PVC genommen um die vorhandenen Holzdielen zu schonen. Den gibt es inzwischen sehr schadstoffarm und ohne lästigen Geruch und Ausdünstung, ist einfach zu reinigen und wird nicht angenagt, da es keine Angriffspunkte gibt.

Als Alternative könnte ich mir noch Linoleumboden vorstellen, ist halt etwas teurer, aber aus natürlichen Rohstoffen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kinimaro

Nochmal zur Folie manche haben es schon gesagt aber hattest du die mal in der Hand?

Die ist echt widerspenstig und du müsstest die  dann echt am Boden verschrauben.

Ich bin nicht sicher aber ich bezweifle das man sie nicht ankleben oder ähnliches kann :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KnöpfchenFelice

Wir haben PVC von Bauhaus für unseren Rattenauslauf gekauft - der riecht 0 %.

Wir haben auch überall Parkett, da geht es nicht ohne Schutz für den Parkett.

 

Rattenhome0.jpg

bearbeitet von KnöpfchenFelice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
foxtrot

Huhu! :)

Also wir haben PVC als Unterlage im Auslauf. Da dünstet gar nichts aus. Manchmal hat man Glück und die Läden haben Reststücke, die sie nicht verkauft bekommen oder man bekommt Reste für nen sehr schmalen Kurs.

Die Umrandung habe ich aus alten Lattenrosten (Rollrost) gebaut. Sie ist 1m hoch, in der Mitte ist durchsichtige Tischdecke. Über die getackerten Stellen habe ich kleine Abschlussleisten genagelt, so dass die Ratten die Folie nicht anknabbern können.

Ein Element hat ein Türchen auf halber Höhe, so dass wir in den geschlossenen Auslauf rein und wieder raus können.

Das teuerste waren tatsächlich die Tischdecke und die Winkel etc zum verschrauben. Die Rollroste habe ich fast immer kostenlos über Kleinanzeigen bekommen.
ich finde diese Lösung für uns am besten, da die Ratten im Arbeitszimmer stehen und ich so während der Arbeit immer einen Blick auf den Auslauf haben kann.
Vorher hatten wir Schrankrückwände, aber da hab ich eben nie gesehen warum es plötzlich mal quiekte.

Dauerauslauf gibt es bei uns nicht, dafür täglich mindestens 4h Auslauf auf ca. 4,5m².

LG

fox

post-6144-0-31187400-1509054987_thumb.jpg

bearbeitet von foxtrot
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lupina

moin moin Foxtrot,

was ein geiler Auslauf - wow - Fragen über Fragen - wo gibt es durchsichtige Tischdecken - habe noch nie das Wort "Rollroste" gehört - immer wieder etwas zum Lernen, wenn ich die Zeit habe, vorbei zu schauen ...

da muss ich gleich mal einen Arbeitskollegen von mir befragen - ob so etwa bastelbar wäre - wenn frau zwei linke Hände hat ... liebe Grüße zum Wochenende hin - lupina/Elke und ihre vier MBs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainbowRicarda

Hallo,

 

Danke für den vielen Input! Ich hatte die PET Folie tatsächlich noch nicht in der Hand. Aber nachdem jetzt doch so viele positive Rückmeldung zu PVC kamen würde ich für den boden vermutlich doch darauf zurückgreifen.(ich kann ja mal im Bauhaus vorher dran schnüffeln^^). Ansonsten war auch das mit dem Lineolium ein toller Tipp, sollte mir das PVC doch zu sehr stinken wäre das noch eine (wenn auch teurere) Option :)

 

Liebe Grüße

 

RainbowRicarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
foxtrot

Liebe Lupina,

die Tischdecke habe ich bei eBay gekauft. Gerne kann ich dir den Link die Tage raussuchen.

Rollroste sind die billigste Form von Lattenrosten. Man kann natürlich auch einfach Dachlatten nehmen. Die kosten ja auch nicht viel. Aber manchmal findet man eben auch Rollroste zu verschenken auf Kleinanzeigen, oder für nen 5er.

Ich kann Montag gerne ein Detailbild machen, wie ich das gebaut habe. Es ist wirklich kein Hexenwerk, das kann jeder nachbauen ;)

liebsten Gruß

fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Huhu

 

Ich habe Verglasungsfolie unter meinem Rattengehege. Die ist ja nicht dick und hat den tollen Vorteil, dass man sie mit einer Schere zuschneiden kann. Wellen schlägt da nix, die ist fest genug und nachdem da ja dann die Auslaufabsperrung draufliegt, liegt sie auch fest auf dem Boden. Ich hab die unter den Käfigen auch liegen, weil die meinen hübschen Holzboden nicht versteckt ;)

 

Liebe Grüße

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung