Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Trächtige Ratte aufgenommen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Fuchshaar

Fuchshaar
  • Ratteneckler
  • 5 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Blaustein
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 08 Oktober 2017 - 00:00

Hallo Eckler!

Bin im Moment echt verzweifelt, habe vor einer Woche eine Ratte altersbedingter Herzschwäche verloren, habe dann 2 neue Rattenmädels von einer privaten Notsituation aufgenommen, wollte heute mit der Integration der drei beginnen und was stelle ich schockierend fest?

Eine der neuen Mädels ist frisch gebackene Mutter, dreier Jungtiere!!!! Sie sah eigentlich nicht trächtig aus aber nun ist es leider so.

Was kann ich jetzt nur tun? Bin gerade hilflos 😕

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Ryuzaki

Ryuzaki
  • Ratteneckler
  • 408 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Harpstedt
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 08 Oktober 2017 - 11:37

Hallo,

du solltest mit dem anderen Weibchen zum Tierarzt gehen, aus zwei Gründen. Erstens kann der TA feststellen, ob es sich bei dem zweitem Weibchen wirklich um ein Weibchen handelt und nicht etwa um den Vater der Kleinen (in dem Fall müssen die zwei sofort getrennt werden, da er das Weibchen sonst nochmal decken könnte. Guck doch auch am bessten erstmal selber, ob es ein Weibchen ist. Männchen haben keine Zitzen, aber dafür Hoden). Zweitens könnte das andere Weibchen (sofern es eben kein Männchen ist) ebenfalls trächtig sein und wenn die Schwangerschaft noch nicht weit fortgeschritten ist, kann Allizin gegeben werden, um die Schwangerschaft abzubrechen. Das zweite Weibchen kann bei dem ersten bleiben, wenn sie sich vertragen. Vielleicht hilft sie sogar bei der Aufzucht der Jungen.



#3 Niniel

Niniel
  • Super Moderator
  • 2.761 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Thurgau CH
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: 5 Böckchen, 2 Kastraten

Geschrieben 08 Oktober 2017 - 14:57

Hey

 

Hast du vielleicht die Möglichkeit, einen Tierarzt zu dir kommen zu lassen?

3 Jungtiere wäre ein ungewöhnlich kleiner Wurf. Da ist das Risiko leider hoch, dass die Geburt unterbrochen wurde, weil vielleicht ein Jungtier stecken geblieben ist. Alles, was dann noch drin ist, stirbt ab und kann die Mutter vergiften. Daher sollte das Tier unbedingt von einer erfahrenen Person abgetastet werden. Allerdings sollte das Muttertier im Moment nur im absoluten Notfall transportiert werden (wenn es eben durch die mögliche Vergiftung anfängt schwach zu werden zum Beispiel).



#4 Fuchshaar

Fuchshaar
  • Ratteneckler
  • 5 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Blaustein
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 08 Oktober 2017 - 21:39

Hallöchen
Bin in die Tierklinik gefahren und zu meinem Glück ist die andere Rattendame auch trächtig. Somit hat sich mein Vorhaben echt verschoben, massiv verschoben. Der TA meinte, ist vllt eine Erstgebärende gewesen, daher ein kleiner Wurf. Mutter #1 ist gesund, kein Fieber, keine Verhaltensauffälligkeiten. Ist das üblich so, dass Tiere aus solchen "privaten" Notsituationen auch noch trächtig vermittelt werden? In meinem Wohnort darf man im Tierheim kein trächtiges Tier abgeben. Nun ist meine "alte" Rattendame wieder alleine....

#5 Ryuzaki

Ryuzaki
  • Ratteneckler
  • 408 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Harpstedt
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 08 Oktober 2017 - 21:56

Wurde der anderen Ratte dann auch Allizin gegeben oder war die Schwangerschaft dafür schon zu weit fortgeschritten?

Du solltest dir überlegen, wie du jetzt mit deiner alten Ratte weitermachen möchtest. Die Jungtiere der beiden Mütter können mit 8-9 Wochen vermittelt werden, die Mädchen sollten bis dahin bei den Müttern bleiben dürfen. Die Jungs müssen schon früher von den Schwestern und der Mutter getrennt werden, da sie mit etwa 5 Wochen geschlechtsreif werden. Wenn du auch einige Weibliche Jungtiere behalten möchtest, müssen sie mindestens 10 Wochen alt sein beim Beginn der Integration. Deine alte Ratte wäre während dieser Zeit allein, das ist für eine Ratte wirklich lang. Du kannst dich wieder auf die Suche nach passender Gesellschaft für sie machen und sie mit anderen Ratten integrieren und die beiden Mütter währenddessen ihre Jungen aufziehen lassen. Du hättest dann drei Rudel gleichzeitig zu versorgen, wenn es sich in die Länge zieht, was durchaus mal vorkommen kann, können es sogar vier Rudel werden, wenn die Jungs alt genug sind, um von Ihren Müttern getrennt zu werden. Eine andere Möglichkeit wäre, deine alte Ratte in ein anderes Rudel zu vermitteln, vielleicht findet sich jemand in der Nähe, sodass du sie auch mal besuchen kommen könntest.



#6 Fuchshaar

Fuchshaar
  • Ratteneckler
  • 5 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Blaustein
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 10 Oktober 2017 - 10:15

Hallo...
Zuerst mal danke für die Rückmeldungen, "Allizin" ist nicht mehr möglich, da die Babys in den nächsten 2-4 Tagen erwartet werden. Der TA meinte ist aber höchstwahrscheinlich auch ein kleiner Wurf. Ich lass mich überraschen. Mutter #1 ist sehr wachsam, lässt keine Annäherung mehr zu, was ja auch völlig in Ordnung ist, dass sie sich und ihren Nachwachs "schützt".

Würde meine alte Ratte nie aus den Händen geben, könnte nachts nicht mehr schlafen, hänge zu sehr an ihr....

Heute Abend kommen zwei Rattendamen zum Probe schnuppern wären potentielle Partnerinnen, da der Besitzer aufgrund Umzug die beiden nicht mehr mitnehmen kann.

#7 Ryuzaki

Ryuzaki
  • Ratteneckler
  • 408 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Harpstedt
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 10 Oktober 2017 - 11:13

Das ist doch schön, dass sie dann bald Gesellschaft bekommt. Hast du dich schon gut zum Thema Intigration informiert? Hier im Forum gibt es viel Info dazu, wenn du danach suchst.

Wie möchtest du dann mit den beiden Müttern weitermachen? Beide mit den Jungen weggeben, sobald die Kleinen alt genug sind? Oder möchtest du die Mütter und oder einige Weibliche Babys behalten?






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de