Jump to content
zooplus.de
Gärtnerin

Rattenbabys - welches Futter

Empfohlene Beiträge

Gärtnerin

Ich kann in 2 Monaten Rattenbabys bekommen.Was vertragen denn diese kleinen Wesen, was kann ich ihnen schon füttern.

Und auch welches Frischfutter und wieviel?

Ich möchte schon alles vorbereitet haben, wenn ich die kleinen hole. Die ganzen Futterangebote sind so riesig groß, so dass man nicht mehr durchblickt, welches für die Ratten gut ist.

Wäre klasse, wenn ich auch dafür Antworten bekomme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey

 

Rattenbabies fressen schon mit wenigen Wochen alles, was die Grossen auch fressen.

Sie fressen dann einfach bei Mama mit und von Tag zu Tag wird es immer mehr. In dem Alter ist es wichtig, dass sie möglichst abwechslungsreiches Futter erhalten, damit sie dann mit 8 Wochen, dem idealen Abgabealter was die Sozialisation angeht, schon so ziemlich alles im Geschwisterverband kennen gelernt haben. In einer seriösen Pflegestelle wirst du dir da aber keine Sorgen machen müssen. Da bekommen schon die Kleinsten verschiedenste Sorten FriFu ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gärtnerin

Danke schön.

Welches Trofu. kannst/könnt Du/ihr mir denn empfehlen. Der Trofu-markt ist ja riesig. Da kann man schon sehr viel verkehrt machen. Und ich möchte gerne so wenig Fehler wie möglich machen.

Frisches Futter hab ich eh schon wegen den Zwergen immer zu Hause.

 

LG Chris

bearbeitet von Gärtnerin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Die meisten Sorten an Trofu sind wirklich Mist. Der Großteil der Hersteller mischt das Futter nämlich leider nicht nach dem Nährstoffbedarf der Tiere, sondern nur so, dass es für die Kunden lecker und bunt aussieht.

Ich mische deshalb das Trofu selber. Das Rezept ist hier im Forum im Bereich Ernährung. Schau mal im Thema Tanjas Selbstmischfutter. Das wurde nach dem Nährstoffbedarf der Kleinen errechnet. Beim Selbstmischen weiß ich auch, was drin ist und kann die Futterqualität selber bestimmen (ich mische mit bio-Zutaten). Selbermischen ist wirklich einfach und auch nicht viel teurer als fertiges Futter. Ich liege pro kg Selbstmischfutter in Bio-Qualität bei etwa 5 Euro, mit nichtbio-Zutaten wäre es natürlich noch günstiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gärtnerin

Vielen Dank, da werde ich gleich schauen, ob ich es finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zuwenigzeichen

Ich hab meine kleinen vor ca 2 Wochen abgeholt. Die Züchterin meinte sie haben schon viel probiert... naja sie fressen ungefähr nichts wirklich. Das einzige was sie bis jetzt wirklich gern gegessen haben war bisschen Mais und gekochter Reis. Aber ich halte das wie bei Kindern, denen muss man ein Gericht ja bis zu 15 mal vorsetzen bis es gegessen wird. Ich lasse mich nicht entmutigen! Solltest du bei deinen Nasen dann auch nicht falls sie was nicht fressen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

An Möhren und Apfel und sowas kann man sie gut gewöhnen, in dem man diese mit ein bisschen Wasser für ein paar Sekunden in die Mikrowelle macht, so dass es weicher wird. So habe ich meine dafür begeistern können. Als sie es in weicheren Form gern gegessen haben, gab es das dann überwiegend roh.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung