Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Motten und Käfer im Futter - was tut ihr?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
48 Antworten in diesem Thema

#21 Drilla

Drilla
  • Email inkorrekt
  • 74 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 04 Mai 2009 - 23:45

Hallo :)
Das NoName-Futter von unserem Zooladen hatte auch zweimal Minikäfer *würg*, seit da haben wir immer das JR Farm Rattenschmaus geholt, und damit nie Probleme - Gott sei Dank.
Ich glaube ich würde mein ganzes Zimmer vollreihern, wenn ich wiederkäm und alles voll wär mit Viechern. Albtraum!

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#22 WolfHearts

WolfHearts

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 151 Beiträge
  • Wohnort: Schwedt in der Uckermark
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 05 Mai 2009 - 09:13

Das Problem hatte ich auch mal vor einigen Jahren, mein ganzes Zimmer war mit kleinen Käfern befallen, leider merkte ich zu spät von wo die kamen <-< als ich da eine E-mail hinschrieb bekam ich wenige Tage später unbefallenes Futter zugeschickt ohne dass sie nach "Beweisen" oder zurücksendung der befallenen Futterpäkchen fragten, hat sich am ende rausgestellt dass die Käfer in dem Lager von Kaufland reingekommen sind, das zugesendete Futter war 1A ! Jedenfalls ohne Käfer, aber ich merkte schnell dass es ganz und gar nicht das richtige Futter für meine Mäuse war.

#23 Schokozwerg

Schokozwerg

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 53 Beiträge
  • Wohnort: München

Geschrieben 05 Mai 2009 - 20:20

Ahh!Das sind ja alles Alpträume!!Ungeziefer im Futter...Ich würde einfach nur schreiend wegrennen und mich niewieder ins Zimmer trauen :kotz:
Nein Schmarrn, aber mal im Ernst, das darf doch wirklich nicht sein...
Wo ich doch solche Angst vor solchen Tierchen habe....:(
Ich hatte damit zum Glück noch nie Probleme...Wir hatten früher Meerschweinchen und obwohl wir NoName Produkte gekauft haben, gab es nie Probleme.
Eigentlich hielt ich Rattima immer für ein Top-Futter...Ich hätte nicht gedacht, dass ihr darin Motten etc findet...gleiches gilt für JR Farm...
Jetzt bin ich verwirrt :confused:
Und deshalb muss ich jetzt mal eine sehr sehr dumme Frage stellen:
Nach dem auftauen ist das Futter doch patschnass, das kann doch auch nicht gut sein...?
Euer dummer Schokozwerg

#24 LaKara

LaKara

    Schwabenrattz

  • Team-Urgestein
  • 6.057 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Freiberg/N
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 05 Mai 2009 - 20:32

Hallo,

das hängt ja nicht mit der Qualität der Futtersorten zusammen. Solche Dinge können immer mal passieren. Es kann auch gut sein, dass du dein ganzes Rattenhalterleben nicht mit sowas in Berührung kommst. Ist einfach Pech...

Nein, nach dem Auftauen ist das Futter nicht nass. Auch nicht feucht.
Ich taue die 2kg Portionsbeutel in einem großen Nudelsieb auf. Lass das Ganze einfach über Nacht stehen und füll es am Tag drauf in den Futterbehälter

Steffi

#25 Schokozwerg

Schokozwerg

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 53 Beiträge
  • Wohnort: München

Geschrieben 05 Mai 2009 - 20:41

Wenn das so ist werde ich nur noch einfrieren...Wenn man die Tierchen wirklich so schwer wieder loswird, will ich da liebr kein Risiko eingehen...Vorallem bei Milben im Futter...
Bei Grashäusern etc. soll man das ja sowieso machen, aber beim Futter war ich mir nicht so sicher...

Kann man das Futter einfach in der Originalverpackung einfrieren oder vorher irgendwie umfüllen?
Und drin lassen etwea 3-4 Tage, oder?

Oh Mann, ich stell immer so viele Fragen...Tut mir Leid ;)
LG schoko

#26 LaKara

LaKara

    Schwabenrattz

  • Team-Urgestein
  • 6.057 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Freiberg/N
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 05 Mai 2009 - 20:45

Hallo,

Originalverpackung müsste klappen. Ich habe allerdings immer den 20kg Sack Rattenschmaus. Deshalb muss ich eh in Gefrierbeutel umfüllen :)

Wie lange es drinbleiben MUSS kann ich nicht sagen... würde aber mal so auf 24-48h sagen. Mein Futter bleibt drin, bis ich es eben dann in den Portionsbeuteln auftaue :)

Steffi

#27 Schokozwerg

Schokozwerg

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 53 Beiträge
  • Wohnort: München

Geschrieben 05 Mai 2009 - 20:51

Ahh, okay vielen Dank ;)
Du fütterst also JR Farm :)
Hast du auch Erfahrungen mit Rattima?
Das soll ja auch so toll sein...?
LG Schoko

#28 LaKara

LaKara

    Schwabenrattz

  • Team-Urgestein
  • 6.057 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Freiberg/N
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 06 Mai 2009 - 14:08

Hallo,

hab Rattima früher mal gefüttert. Musste einmal aufgrund der Lieferprobleme damals den Rattenschmaus bestellen und habe gemerkt, dass meine Ratten den viel lieber fressen :)

Steffi

#29 PlagueRat

PlagueRat

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 116 Beiträge
  • Wohnort: berlin
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: weibchen, kastrat

Geschrieben 13 März 2011 - 11:43

ich hatte jetzt wiederholt schädlinge im futter und in leckerlies von jr farm
hatte bis gestern über 10 motten in meinem zimmer rumfliegen. hab das futter eingefrohren und nach dem auftauen so fäden im futtereimer.
handelt es sich dabei um milben?
hab bei john in der letzten woche auch öfter mal kleine schorfstellen gefunden... kann ich das futter, obwohl ich es schon ein weilchen habe (gab da mal ein angebot bei zooplus) noch reklamieren?
wär ja ganz schön, wenns wirklich milben sind, darf ich ja mal wieder den tierarzt besuchen und das ist ja auch nicht gerade günstig

#30 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 13 März 2011 - 13:23

Die "Fäden" kommen von den Lebensmittelmotten. Die haben mit Milben nichts zu tun. Die Raupen spinnen diese Fäden, wenn sie sich verpuppen.

Aber wenn deine Ratten an Schorfstellen leiden, kann es dennoch sein, dass sie Milben haben.

---------- Nachtrag 13.03.2011 um 13:34 ----------

Übrigens: um alle Stadien, in denen Lebensmittelmotten vorhanden sind, abzutöten, sollte man das Futter mindestens 1 Woche einfrieren

Einen ganz guten Überblick auch über die zu treffenden Maßnahmen gibt es hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Demzufolge ist es abschreckend für die Motten, wenn man 1-2 Lorbeerblätter ins Futter legt (aber vor dem Füttern wieder rausnehmen ;) ). Das wusste ich jetzt auch noch nicht.

Auch interessant: man kann die wohl recht gefahrlos mit Schlumpfwespen bekämpfen.

#31 Lorna

Lorna

    GESPERRT

  • Banned
  • 250 Beiträge
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 13 März 2011 - 14:41

Für mich ist DAS KEIN Alptraum. Es ist zwar nicht schön, aber für meine Begriffe gibt es viel Schlimmeres als jene Gespinste im Trockenfutter:
Pilzsporen z.B., die in ansehnlichen Konzentrationen den Ratten in die Atemwege gelangen können.

Grüße

#32 Chenoa

Chenoa

    Rattenmami

  • Email inkorrekt
  • 1.702 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Ostfriesland
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 13 März 2011 - 15:02

Naja, Lorna - hattest du Futtermotten schonmal?
Als ich noch Zuhause gewohnt habe und danach diverse Motten
im Zimmer hatte, war es ein Alptraum, ich hab da nicht mehr geschlafen :D! Es ist einfach ekelig - vorallem fressen die Dinger sich doch überall durch. Nein danke.

Klar gibt es schlimmere Dinge, die weitaus gefährlicher sind.
Trotzdem kann ich gut auf Futtermotten verzichten...


#33 Lysinn

Lysinn

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 86 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 13 März 2011 - 15:04

Huhu:)
Friert ihr eigentlich prinzipiell das Futter ein oder nur weils zu viel zum Verbrauchen ist? Mir kam es ja nicht mal annähernd in den Sinn soetwas zu tun. Ich kauf immer nur die 500g Päckchen Futter, die nicht länger als 2 Wochen überleben. Und warum friert ihr Holzhäuser und anderes Inventar ein? Gut, Grashäuser, Heu, Streu versteh ich ja, aber Holzhäuser?

Ich hatte auch nur einmal Milben im Hasenfutter, was aber vor der Zeit meiner Ratten war.

#34 Lorna

Lorna

    GESPERRT

  • Banned
  • 250 Beiträge
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 13 März 2011 - 16:53

Naja, Lorna - hattest du Futtermotten schonmal?


... nicht mehr, nachdem ich sie gegessen hatte.

vermilbte Grüße von der verwurmeierten Lorna

#35 Yvonne84

Yvonne84

    Nährattz

  • Email inkorrekt
  • 2.286 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Hamburg (Köln)
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 13 März 2011 - 18:37

Hallöchen!

@Lorna

Was möchtest du uns bitteschön mit der Aussage mitteilen?

Grüßchen :but:


#36 inka._.

inka._.

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3 Beiträge
  • Wohnort: Nähe Höchstadt Aisch
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 13 März 2011 - 19:01

Hallöchen,
soweit ich weiß kommen Motten (usw.) nur ins Futter, wenn man es offen stehen lässt.
Deshalb sollte man das Futter auch immer in geschlossenen Behälter tun.
Seit dem haben wir das Problem auch nicht mehr ;D

lg

#37 LaKara

LaKara

    Schwabenrattz

  • Team-Urgestein
  • 6.057 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Freiberg/N
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 13 März 2011 - 19:05

Hallo,

dass man sein Futter verschlossen aufbewahrt, halte ich für das normalste der Welt ;) Nahrungsmittel offen stehen lassen, praktiziere ich in meiner Küche ja auch nicht.
Allerdings können Motten usw. auch während der Verarbeitung oder im Laden ins Futter kommen, das hab ich ja dann nicht in der Hand. Deswegen friere ich mein Futter auch ein.

Steffi

#38 Jörg

Jörg

    GodzillaFan

  • Administrator
  • 912 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Männlich
  • Wohnort: Bremen

Geschrieben 13 März 2011 - 19:41

:moin:

ich hatte schon 2x, das sich das Futter von selber bewegt hatte. :) Wohlgemerkt in original verschlossenem Futter. Wenn so etwas passiert einfach einige Tage einfrieren, extra Eiweiss hat meinen Ratten nicht geschadet. ;) Aber Gott sei dank sind wir von Futtermotten bisher immer verschont geblieben.

LG Jörg

#39 FreakyCherry

FreakyCherry

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 61 Beiträge

Geschrieben 13 März 2011 - 20:14

Bei uns in einem Zoohandel sind öfters im futter diese kleinen Motten. Das Futter liegt da offen rum damit man es sich selbst die Menge aussuchen kann. Habe den Zoohandel mal darrauf aufmerksam gemacht danach hatte sich das mit den motten auch erledigt. Weiß nicht wie die das nun gemacht haben. Ich selber hatte auch schon diese kleinen Motten dann im Zimmer... und bin die aus irgendeinem Grund nicht mehr losgeworden. Aber wenn mir das nochmal passiert mit den Motten weiß ich ja nun auch was zu tun ist danke euch ^^

#40 Lysinn

Lysinn

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 86 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 13 März 2011 - 20:23

Huhu:)
Ich erinner mich gerade an meinen Tunesienurlaub mit meinen Großeltern (schon ewig her). Da habe ich für meine Mum Gewürzbeutel gekauft.
Naja und die haben dann zu Hause nach 2 Woche auch Beinchen bekommen.. :eek:




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de