Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Ratten mit Hand Füttern ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Amaron

Amaron

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 5 Beiträge
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 00:18

Hallo , ich habe mal eine Frage zum Fütern per Hand.
Ich habe 2 verschieden aussagen gefunden eine die sagt das man das auf gar keinen fall machen sollte da die Nasen mich dan als Dumme Ratte ansehen der man leicht das Futter klauen kann und die andere das es hilft vertrauen aufzubauen.
Was ist den nun richtig , will ja gutes verhältnis zu den beiden aufbauen.

mfg. Enrico:tongue:

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 00:23

Huhu

hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört. Klaro, Futter gibt's im Napf. Manchmal müssen sie sich auch ihr Futter erarbeiten. Leckerlis gibt's immer aus der Hand. Ist mir ehrlich gesagt egal, ob die Ratten zu mir kommen, weil sie ein Leckerli wollen, oder ob sie zu mir kommen, weil sie mich so mögen. Hauptsache sie kommen dann zu mir, wenn ich es will :D

Als Dropsgeber haben sie dich natürlich besonders lieb und fassen Vertrauen zu dir. Und ein wenig Bestechung kann bei Ratte niemals schaden ;)

#3 31morty

31morty

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 27 Beiträge
  • Wohnort: Berlin
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 03:20

Hallo!
Das Futter-von-der-Hand-nehmen dient der Gewöhnung des Tieres an den -anfangs ungewohnten- Menschen, und zwar egal, ob es eine Ratte, Hamster, Meerschwein, Hund, Katze oder Wellensittich ist. Ehrlichgesagt wüsste ich auch nicht, wie man dem Tier am Anfang besser zeigen sollte, dass man ihm nur Gutes will (gerade, wenn es vielleicht noch etwas scheu ist und noch keine Streicheleinheiten zulässt). Die andere Theorie habe ich bisher nirgends anders gelesen oder davon gehört und finde sie auch nicht nachvollziehbar. Und ist dasTier erst an den Menschen gewöhnt, ist es sowieso für das Tier normal, das Futter auch direkt vom Menschen zu erhalten. =)

Ganz liebe Grüße und viel Spaß mit deinen Rackern wünscht dir

Antje

#4 wulpix

wulpix

    Feuerfux

  • Email inkorrekt
  • 483 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Berlin

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 07:14

Huhuu,

zum Anfang meiner Rattenhalterzeit habe ich diese Theoie auch gelesen (fragt mich nicht, wo). Ratten sollte man nicht füttern, weil sie einen dann als rezessiv ansehen, weil man sich das Futter klauen lässt. Sie würden dann den Halter dominieren wollen und evtl. auch mehr beißen.
Habe mich auch dran gehalten (4 Wochen). Bis mein Freund meinte, Quatsch, die Viecher sind harmlos... Seitdem funktioniert es auch bestens...
Das Vertrauen habe ich damals aber trotzdem aufbauen können. Die Ratz damals (Fidel) wurde zu ner echten Streichelratte in sehr kurzer Zeit.

Aber diese Theorie, nicht mit der Hand zu füttern ist Quatsch. Die besten Beispiele sind ja hier die Forenmitlglieder... *schleim:D*

#5 Amaron

Amaron

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 5 Beiträge
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 10:31

Danke für die schnellen Antworten =) jetzt kann ich die Nasen auch besser verwöhnen

#6 LaKara

LaKara

    Schwabenrattz

  • Team-Urgestein
  • 6.057 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Freiberg/N
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 10:33

Hallo,

ich halte das wie die anderen auch: Trockenfutter (muss immer zur Verfügung stehen!) gibt es aus dem Napf und kleine Leckereien zwischendurch gibt es von der Hand!

Steffi

#7 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 12:20

Huhu,

ich habe davon auch gehört.
Klar sehen Ratten jemanden als unterwürfig an, der sich das Futter klauen lässt. Aber du lässt es dir ja nicht klauen, sondern schenkst es ihnen.
Ich würde einfach nicht mit ihnen ums Futter rangeln (also es festhalten und sie dran ziehen lassen), sondern ich lege Sachen immer auf die offene Handfläche. Dann bin ich halt der lebende Futternapf... und ihren Futternapf haben sie ja auch noch nie gebissen. :confused:
Und selbst wenn sie mich als "schwaches" Rudelmitglied ansehen sollten: Ich bin der Futterspender, vielleicht schafft das wieder Respekt? :D
Ich wurd jedenfalls noch nie bei Futter-Geschichten gebissen. (Umso häufiger bei der Gabe von Medis, wo ich ja deutlich zeig, dass ich der Stärkere bin...)

Also, mach dir keinen Kopf. Meine Milly leckt mir z.B. oft die ganze Hand ab, wenn ich ihr nur einen Sonnenblumenkern gegeben habe, scheint sich also zu freuen... und wie Zwangsputzen fühlt sich das nicht an. :D


LG
Peanut

#8 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 13:15

Huhu!

Vorab: Ratten sehen uns schon als Menschen an. Sie intelligent genug zu wissen, dass wir einer anderen Gattung, einer anderen Art angehören. Sie sehen uns nicht als "dumme Ratte" oder als unterwürfige Ratte an.

Sehr dominante Ratten jedoch können dieses Leckerli aus Hand geben schon als Unterlegenheit ansehen. Sie wissen, dass wir Menschen sind, aber wir lassen uns die Leckerlis bereitwillig aus der Hand nehmen, was für sehr dominante Ratten Unterlegenheit bedeutet.

Die Erfahrung habe ich damals mit einer Ratte namens Lilly gemacht. Sie war Sunny's (†) Schwester und anfangs sehr lieb, nur etwas scheu. Ich habe sie wie alle anderen auch behandelt - auch Leckerlis aus der Hand gegeben.

Irgendwann hat Lilly dann - nicht nur wegen den Leckerlis, die ich aus der Hand gegeben habe, sondern auch wegen anderem Fehlverhalten meinerseits - angefangen, mich zu zwicken. Langsam, über mehrere Wochen, baute sich dieses Zwicken zu einem bösen Beißen auf. So, dass jeder Biss höllisch weh tat und blutete wie sonstwas.

Zu der Zeit hatte ich noch nicht viel Erfahrung mit Ratten und habe Lilly schließlich abgegeben, weil ich vollkommen verängstigt und überfordert mit der Situation war. Heute wäre in dem schon eher gewachsen.

Die Frau, zu der Lilly kam, hat Lilly niemals Leckerlis aus der Hand gegeben und sie auch nicht - wie ich es getan habe - auf den Rücken gedreht und versucht, sie zu unterwerfen. Lilly hat ihre neue Besitzerin nie gebissen.

Ich bin überzeugt, dass Leckerlis aus der Hand geben bei dominanten Ratten eine Fehlinterprätation seitens der Ratten auslösen kann.

Aber auch meine Rattis bekommen weiter Leckerlis aus der Hand und wenn irgendwer mal etwas heftig an das Leckerli ranspringt und meine Hand miterwischt, rufe ich laut und deutlich "NEIN!" und wenn es gerade eben noch geht, nehme ich der jeweiligen Rattz das Leckerli wieder weg, bis sie es anständig aus meiner Hand nehmen kann, ohne sie zu zerfetzen. :D

Das mag für einige Rattenhalter vielleicht die falsche Methode sein, aber bislang haben meine Rattis immer verstanden, was ich damit sagen wollte und kamen beim 2. Versuch sehr vorsichtig an und nahmen das Leckerli sanft aus meiner Hand. ;)

Ich denke, du kannst deinen Ratten ruhig weiterhin Futter (das aber eigentlich in den Napf gehört, ganz klar) oder Leckerlis mit der Hand geben. ;)

LG Anna

#9 Petra

Petra

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 563 Beiträge
  • Wohnort: NRW
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Mädels, Kastrat

Geschrieben 31 Dezember 2008 - 17:54

Huhu

also ich habe auch eine solche Futtergrabscherin dabei. Sie reisst mir das Futter aus der Hand, so wie es die anderern Ratten schonmal untereinander tun. Wenn Finger dazwischen sind, Pech gehabt. Diese Ratte füttere ich auch nicht mehr aus der Hand. Wenn ich ihr was geben will, bekommt sie es auf einem Löffel, Medikamente muss man ja schon selbst geben, aber ich versuche zu vermeiden, sie zu füttern, schon gar nicht im Käfig, denn da ist es besonders schlimm, weil sie wohl meint, der Käfig gehört ihr. Dabei habe ich den gekauft:evil:Die anderen vier nehmen das Futter zärtlich und vorsichtig aus meiner Hand. Ich füttere die anderen aber auch nicht, und lasse die eine zusehen. Ich füttere dann immer nur die, die nicht in ihrer Nähe hocken.

LG
Petra

#10 31morty

31morty

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 27 Beiträge
  • Wohnort: Berlin
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 01 Januar 2009 - 22:14

Nachtrag:

Natürlich haben meine Jungs auch immer zwei Näpfe mit Trockenfutter zur Verfügung und nur Frischfutter wird z.T. aus der Hand gefüttert bzw anderes Zusatzfutter wie Nusstückchen oder so... Nicht, dass jemand denkt, ich füttere sie nur mit der Hand....

LG Antje




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de