Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Kräuteranteil im Trockenfutter


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Rirukja

Rirukja
  • Ratteneckler
  • 270 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Essen
  • Rattenanzahl : 17
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastraten, Weibchen

Geschrieben 24 Januar 2018 - 15:44

Hallo,


leider bin ich in den bestehenden Beiträgen nicht fündig geworden... wahrscheinlich überlesen.


Folgende Frage:
Wir mischen bald wieder Futter und kamen auf die Idee, doch Kräuter nicht mehr individuell unterzumischen, sondern für alle. Nun soll das aber auch positiv für die Tierchen sein. Zu viel an Kräutern soll schädlich sein, wie ich gelesen habe - nötig sind sie aber.

Daher:
Wir werden mindestens 400kg (bis 450kg) an verschiedenen Saaten, Flocken etc mischen.
Zum einen wäre es ganz toll, wenn wir einen Tipp bekommen, was man in welcher Menge dazu mischen kann/sollte und wo man dies preiswert erhalten kann. Am besten natürlich liefernder Großhandel.


Falls dieses Thema schon besprochen wurde, freue ich mich natürlich auch über einen Link dazu.


Vielen Dank euch!

Bearbeitet von Rirukja, 24 Januar 2018 - 15:44 .


Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Serena-t

Serena-t

    Erdentochter

  • Super Moderator
  • 17.419 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Bielefeld
  • Rattenanzahl : 10
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke,Kastraten,Hawis,Wilde

Geschrieben 24 Januar 2018 - 18:43

Hallo,

Getrocknete Kräuter/Blüten/Gemüse sind absolute Mineralstoffbomben.

Ich habe auch in meine Futtermischungen mehrmals versucht sowas einzurechnen, aber schon sehr geringen Mengen (so 2-3 %, mehr habe ich schon gar nicht mehr rechnerisch probiert) lassen die Mineralsstoffwerte in utopische Höhen (teils das 3-4-fache das eigentlichen Bedarf oder noch mehr!) schießen.
Es gab schon mehrmals Ratten, die z. B. futterbedingte Calciumablagerungen in der Blase hatten, die aus zu vielen Kräutern kamen, weil die Besitzer Futter mit solchen getrockneten Sachen fütterten.

Eine Komponente, die aber nur zu max. 2-3 % im Futter ist, ist so verschwindend gering, dass eigentlich keine sinnvolle, gleichmäßige Verteilung mehr stattfindet.

Und lese ich richtig?
Du willst tatsächlich 400-450 kg (!) Futter mischen?! :eek:
Rein interessehalber: Wo mischst Du so eine Menge und wie willst Du eine gleichmäßige Durchmischung erreichen? Ich kann mir das gerade rein von der Handhabung her nicht vorstellen.

#3 Sylvia

Sylvia
  • Ratteneckler
  • 384 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 24 Januar 2018 - 22:09

Hi
Hast du schon eine Vorstellung, welche Kräuter du einmischen willst?

Ich kann/konnte bei meinen Tieren nie etwas Negatives feststellen.
Die einen mögen es lieber, die anderen weniger.
Wenn bei deinen Tieren an Blase/Niere alles i.O. ist, sollte das kein Problem darstellen.
Wichtig ist immer, das die Tiere so viel Flüssigkeit zu sich nehmen, dass der Überschuss gut ausgespült werden kann.
Das erreicht man mit viel Frischfutter und/oder Tee (ggf auch mal Saft).
Meine bekommen immer viel Frischfutter.

#4 Rirukja

Rirukja
  • Ratteneckler
  • 270 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Essen
  • Rattenanzahl : 17
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastraten, Weibchen

Geschrieben 26 Januar 2018 - 17:29

Hi, 

 

danke für die ausführlichen Antworten! 
Wir (ich) hatten da noch nichts spezielles im Sinn und sind da offen. 

 

Sylvia, was tust du denn in dein TroFu und wie viel ca.? 

 

Ein schönes Wochenende euch!



#5 Serena-t

Serena-t

    Erdentochter

  • Super Moderator
  • 17.419 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Bielefeld
  • Rattenanzahl : 10
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke,Kastraten,Hawis,Wilde

Geschrieben 26 Januar 2018 - 17:39

Hallo,

Und lese ich richtig?
Du willst tatsächlich 400-450 kg (!) Futter mischen?! :eek:
Rein interessehalber: Wo mischst Du so eine Menge und wie willst Du eine gleichmäßige Durchmischung erreichen? Ich kann mir das gerade rein von der Handhabung her nicht vorstellen.

Magst Du mir meine Fragen noch beantworten?
Das würde mich echt interessieren! =)

#6 Rirukja

Rirukja
  • Ratteneckler
  • 270 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Essen
  • Rattenanzahl : 17
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastraten, Weibchen

Geschrieben 26 Januar 2018 - 17:50

Sry, überlesen. 

 

Wir mischen tatsächlich so viel. Wir haben das Glück, dass wir einen Anhänger mit gereinigten Planen (nur für diesen Zweck genutzt) auskleiden dürfen und das Futter dann auf sauberen Tüchern mischen können. 

Innerhalb von einer oder zwei Stunden ist der Spuk dann wieder vorbei ^^ 

Das funktioniert klasse, wir hatten bisher keine Probleme mit Schimmel, diesen Motten etc. 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de