Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
seiferttom

Hund Anton und Ratte vertragen sich nicht

Empfohlene Beiträge

seiferttom
Halli Hallöchen liebe Rattenfreunde,

 

ich habe seit kurzem eine Ratte und benötige eure Hilfe. Neben der Ratte habe ich auch einen Hund namens Anton. Seit ich die Ratte besitze, dreht Anton völlig am Rad. Ich kann die beiden nicht im selben Zimmer halten, da sonst entweder meine Ratte oder Anton ausrastet. Er bellt dann immer sehr laut und ist kaum zu beruhigen. Deshalb achte ich im Moment darauf, dass sich die beiden kaum sehen. Das kann aber auf Dauer nicht so weiter gehen. Deshalb meine Frage an auch: "Wie handhabt ihr das mit zwei so unterschiedlicher Tiere?" Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben könnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

erstmal wäre ganz, ganz wichtig: Ratten niemals einzeln halten!

Ratten sind Rudeltiere und müssen immer mindestens zu dritt sein!

Bitte informiere Dich dazu, wie Du mindestens 2 weitere gleichgeschlechtliche Ratten zu Deiner integrieren kannst (kommt aufs Alter an, muss schon richtige Integration oder geht noch Babyinti weil unter 8 Wochen ...).

 

Zum Hund wäre interessant zu wissen, welche Rasse er ist, wie alt?

Hatte er bisher schonmal mit Kleintieren zu tun oder ist das völlig fremd für ihn?

Wo steht der Rattenkäfig? Kommt er da ständig dran vorbei? usw.

 

Direkten Kontakt zwischen Ratten und Hund - also ohne Gitter dazwischen - sollte es ohnehin nie geben. Das kann schnell auch böse enden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lena97

Ich hatte am Anfang das gleiche Problem mit meinen Mäusen, wenn ich mit ihnen bei meiner Mutter zu Besuch war. Der Hund ist jedesmal ausgerastet und hat angefangen zu bellen wenn sie den Käfig nur gesehen hat. Mit einer Menge Geduld hat sich das aber gelegt und mittlerweile schläft sie sogar ganz entspannt neben dem Käfig =)

 

Wir haben ihr das Bellen immer mit einem klaren Nein verboten, ansonsten aber sehr beruhigend auf sie eingeredet und sie gestreichelt. Erstmal vom anderen Ende des Zimmers aus und dann sind wir mit ihr, immer wenn sie sich beruhigt hat, ganz langsam dichter an den Käfif ran. Das hat einige Tage gedauert an denen wir das immer wieder ganz langsam gemacht haben aber mittlerweile ist es für sie kein Problem mehr und sie geht auch selbstständig zum Käfig um die Mäuse zu beschnuppern.

 

Hoffe das hilft dir vielleicht auch mit deinem Anton =)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TissueStash

Erstmal schließe ich mich Serena zum Thema "Einzelratte" an.

 

Dann: Wir hatten das Thema erst gestern mit unserem Hundetrainer. Da gibt es mit Sicherheit verschiedene Ansätze, seiner war in diesem Fall, dem Hund zu zeigen, dass sich Interesse an den Ratten nicht lohnt und es am anderen Ende des Raumes was interessantes zu holen gibt. Das kann man auch mit einem Schlagwort verbinden. Wir haben das allerdings nur kurz angeschnitten, weil unser 4 Monate Alter Welpe bisher kaum Interesse an den Nasen gezeigt hat.

 

Direkte Interaktionen zwischen Jäger und Gejagtem sind sowieso zu 100 Prozent Tabu, also da bloß keine Experimente mit "mal direkt an der Ratte außerhalb des Käfigs schnuppern lassen" starten.

 

Ich würde euch raten, euch an einen Profi zu wenden, viele machen da auch Hausbesuche und es ist gar nicht so arg teuer. So könnt ihr gezielt das gewünschte Verhalten - das Ignorieren - verstärken lernen. Das ist unter Anleitung sehr viel einfacher, haben wir festgestellt.

 

Liebe Grüße und viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
smeyer
Hey,

zum einen solltest du wirklich nachschauen das du ein Rudel von Ratten hast. Zum anderen hättest du dich vielleicht schon vorher informieren sollen, ob es gut ist einen Hund und eine Ratte zu halten. Ich bin mir nicht sicher wie man eine Ratte erzieht. Deswegen solltest du deinen Hund erziehen. Ich hab dir mal ne Seite rausgesucht, da solltest du etwas finden:

 https://www.ratgeber-hundeerziehung.de/de/ . Hoffe du findest da etwas nützliches. Vielleicht gibt es hier auch Experten die dir sagen können wie man eine Ratte erzieht, oder du googlest einfach. Ich bin mir gar nicht sicher ob das überhaupt geht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anuk

Hallo,

 

@smeyers ich glaube hier soll nicht die Ratte erzogen werden die bellt ja schließlich nicht.

 

Zum Thema wir haben selber einen labrador daher kann ich da ein bisschen mit reden.

Ich würde versuchen den Käfig positiv zu verbinden. Sprich fütter den hund in käfig Nähe, langsam aufbauen und Stück für Stück näher dran. Übe mit ihm kleine Tricks in Käfig Nähe. Dabei geht es nicht um die Tricks sondern darum das er sich daran gewöhnt anfangs wenn die Ratte schläft dann Reiz steigern, sprich wenn sie wach ist. Nimm ihn an die Leine und geh mit ihm Fuß am käfig vorbei, kein bellen kein Theater leckerli rein.

Alles immer langsam aufbauen und für hundi leicht gestalten damit er die Möglichkeit hat schnell zu verstehen was du von ihm möchtest.

 

Den anderen schließe ich mich aber an schau so schnell wie möglich nach Gesellschaft für deine einsame Nase.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seiferttom
Halli Hallöchen liebe Rattenfreunde,

 

vielen Dank für eure Ratschläge! Erdentochter, ich gebe zu die Idee nur eine Ratte zu besitzen war nicht die beste. Das werde ich natürlich so schnell wie möglich ändern! Anton ist 5 und eigentlich gut erzogen, aber irgendwie scheint ihn die Ratte trotzdem komplett aus der Bahn zu werfen, was ungewöhnlich ist. Auch dass ich die Ratte nicht aus dem Käfig hole und Anton sie beschnuppern lasse nehme ich mir natürlich zu herzen, das war mir sowieso ein bisschen zu gefährlich muss ich zugeben.

Ich hoffe nur die beschriebenen Erziehungstipps wirken in seinem Alter noch, aber ich werde sie auf jeden Fall ausprobieren.

Danke nochmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung