Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Wildratten im Garten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
30 Antworten in diesem Thema

#21 redrat

redrat
  • Ratteneckler
  • 559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 20 April 2018 - 12:08

...ich verstehe deinen letzten Post nicht , was meinst du damit?

 

hallo judith_münchen,

sorry, missverständlich ausgedrückt :o

 

meiner meinung nach befinden sich in unserem rudel auch hawis oder hausratten,

da auch hellere tiere dabei sind !

 

und die version mit der lebendfalle lege ich dann mal ad acta.

stehe ich wieder vor dem problem, was erzahle ich der nachbarin.

sie ist die gute seele im haus,

drum hatte ich ihr versprochen mich nach alternativen zu erkundigen.

sie weiss auch das ich selbst nasen haben.

 

hach, alles nicht so einfach :confused:

 

 

redrat



Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#22 Judith_München

Judith_München
  • Ratteneckler
  • 3.725 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Würzburg München
  • Rattenanzahl : 25
  • Geschlecht Deiner Ratten: 19Weibchen, 6Kastraten

Geschrieben 20 April 2018 - 18:45

Hi

 

Magst du mal versuchen, Fotos zu machen?

Ich vermute ja, dass du die Haustiere meinst mit "Hausratten". Mir wäre nicht bekannt, wie man HaWis eindeutig von Wilden unterscheiden kann, die sahen bei mir alle immer sehr ähnlich aus und haben sich auch ähnlich verhalten. Die Unterschiede kamen eher daher, dass die HaWi-Buben hier einen sehr breitschädligen Papa hatten und deswegen wie Wildratten mit breitem Schädel ausgesehen haben. Ansonsten haben sie die normalen farblichen Hell-Dunkel-Schwankungen, wie ich sie bei anderen Wilden auch schon gesehen habe...

Vielleicht sinds ja wirklich nur unterschiedliche Wildrattenschattierungen und du hast zumindest dieses Problem nicht.

 

Liebe Grüße

Judith



#23 redrat

redrat
  • Ratteneckler
  • 559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 20 April 2018 - 19:14

hallo,

 

vielen dank für deine antwort, ja ich meine schon hausratten.

habe doch keine ahnung von möglichen schattierungen bei den wilden.

vermute einfach das sich da hausratten ins rudel gemischt haben.

hatte letztes jahr eine champagne mit dunklem schwanz vor mir sitzen.

 

fotos machen ist eher schwierig,

bisher haben wir nur spuren gefunden, die aber anzeigen das sie noch da sind.

 

ein problem sind auch die nachbarhäuser in unserer strasse,

von einigen weiss ich das sie gift einsetzten.

unsere ganze strasse ist vermutlich konterminiert.

den leuten ist einfach jedes mittel recht um die tiere zu vernichten.

sollten wir unser rudel also von unserem hinterhof nur vertreiben,

sind sie auch dem tod geweiht.

 

ich sag ja, alles nich so einfach :confused:

 

 

lg, redrat



#24 MarionS

MarionS
  • Ratteneckler
  • 44 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Krefeld
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Jungs

Geschrieben 22 April 2018 - 19:31

Ähm, ich denke, du meinst Farbratten, die ebenfalls zur Art Rattus norvegicus gehören und sich mit den üblichen Wildratten mischen würden.

 

Die Hausratte, Rattus rattus, ist eine andere Art. Sie gilt als extrem selten und ist auf der Roten Liste. Sie wird sich wohl auch nicht mit der Wanderratte kreuzen.


  • redrat gefällt das

#25 redrat

redrat
  • Ratteneckler
  • 559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 22 April 2018 - 20:12

hallo,

 

juhu, ja danke für die hilfe !

das mit der hausratte klingt aber auch interessant,

muss ich gleich nochmal recherchieren.

 

habe heute abend mal ausschau gehalten, leider hat mir das wetter ein wenig einen strich durch gemacht.

werde aber weiter dran bleiben,

bisher wurde ja auch noch gar keine nase gesichtet.

 

 

lg, redrat



#26 redrat

redrat
  • Ratteneckler
  • 559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 26 April 2018 - 19:24

hallo,

 

ein vorsichtiges update,

weil ich selbst immer noch keine nase gesehen habe.

 

laut meiner nachbarin hat sie das nest lokalisiert.

demnach wohnen sie in einer riesigen pflanzkiste aus holz,

vollgefüllt mit erde.

das ist in unserem hinterhof definitiv der perfekte platz zum überwintern,

hätte ich auch genommen.

klingt schon mal sehr realistisch ;)

 

sie hat mir heute erzählt,

das sie frische nagespuren an der kiste gefunden hat.

leider ist sie auch immer noch auf der suche nach gift,

daher habe ich nun einen deal mit ihr.

sie kauft erst welches wenn ich sage das nichts mehr zu machen ist.

 

redrat


  • lupina gefällt das

#27 lupina

lupina
  • Ratteneckler
  • 265 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 27 April 2018 - 11:11

moin moin lieber redrat,

ich drücke die Daumen, dass den Rudelchen nichts passiert - vielleicht morgen ein wenig mehr - werde beim Stammtisch sein -

liebe Grüße aus Frankfurt - lupina - zur Zeit ohne MBs



#28 foxtrot

foxtrot
  • Ratteneckler
  • 344 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 27 April 2018 - 20:21

Wir hatten vor dem Winter das Problem, dass die Nachbarn 1 bei sich im Garten Ratten hatten. Wohl angelockt durch meinen Kompost sowie em der Nachbarn 2.

Nachbarn 1 sahen dann immer die Ratten in ihrem Garten, wie sie rüber in meinen liefen und fort Futter fanden. Ich wurde gebeten keine Essensreste mehr auf den Kompost zu werfen. Widerwillig hab ich eingewilligt, obwohl ich ja mit normalen Küchenabfällen nichts falsch mache.
Rechtlich ist das Problem auch nicht meines, da die Tiere nicht auf meinem Grund lebten. Sie schienen unter der Terasse der Nachbarn 1 ein Nest gebaut zu haben.

Nach dem Winter war keine Ratte mehr gesehen worden. Ich fange nun wieder an Gemüse- und Obstreste auf dem Kompost zu entsorgen. Mal schauen wie das weitergeht.

Wir wohnen übrigens am Stadtrand, direkt die Felder hinter den Häusern.

Ratten sollte es dort Zuhauf geben. Wir hatten all die Jahre nie Probleme. Ich vermute, dass das Problem Ende des Jahres nur so groß wurde, weil unser Kater nicht mehr nach draußen durfte. So war natürlich kein natürlicher Feind vor Ort.



#29 MarionS

MarionS
  • Ratteneckler
  • 44 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Krefeld
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Jungs

Geschrieben 06 Mai 2018 - 10:51

Die Ratte im Garten meiner freundin scheint auch nicht mehr da zu sein.



#30 redrat

redrat
  • Ratteneckler
  • 559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 06 Mai 2018 - 14:34

hier werden ein - & ausgänge schön regelmässig wieder frei geräumt,

was ein deutliches anzeichen für leben in der bude ist.

es ist gut möglich das hier schon etwas länger wer eingemietet hat.

leider bin ich beim spazieren zur geisterstunde noch nicht fündig geworden.

aber hier wenigstens schon mal ein foto

der sagenumwobenen schatzkiste

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  30,59K   0 Mal heruntergeladen

 

 

tbc...redrat

 

 

 



#31 MarionS

MarionS
  • Ratteneckler
  • 44 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Krefeld
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Jungs

Geschrieben 06 Mai 2018 - 19:07

Pflanzen rausnehmen, Kiste ausräumen und mit Pflanzgranulat befüllen. Da tuts Trockenschüttung wie Maxxit oder Perlite, Lavasplit, schlimmstenfalls (teures) Seramis, aber auch Aldi Streugut - jedes gebrochene mineralische Granulat, das gut saugfähig ist. Bei einigen Materialien sollte man es vorher aussieben oder auswaschen, da es Staub enthält.

Ganz unten kann man gröberen Kies reinkippen oder Blähtonkugeln (Hydrokultur), was preislich so passt oder gerade vorhanden ist. Ist auch ne gute Drainage fürs Regenwasser.

 

Nur zum Höhlenbau ist es scheisse :D


Bearbeitet von MarionS, 06 Mai 2018 - 19:11 .

  • redrat gefällt das


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de