Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Kirschbaumäste


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#1 Nidhoeggr

Nidhoeggr

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 76 Beiträge
  • Wohnort: Schweinfurt + Würzburg/Unterfranken
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastrat

Geschrieben 05 Januar 2009 - 17:45

Guten Abend ihr Lieben :tongue:
ich habe letzte Woche für die neue Vogelvoliere einige grosse Äste unseres Kirschbaums abgeschnitten und sorgfältig abgewaschen und geputzt.
Meine Frage lautet nun:

Dürfen meine Ratten auch die Äste zum Benagen und Klettern in ihrem Käfig und Auslauf haben oder ist irgendetwas an dieser Baumsorte gefährlich.

Danke im Vorraus

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Yvonne84

Yvonne84

    Nährattz

  • Email inkorrekt
  • 2.286 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Hamburg (Köln)
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 05 Januar 2009 - 17:58

Hallöchen!

Soweit ich weiss, soll man keine Kernobstbaumstämme verfüttern. Wie das bei Kirschbäumen sein wird, weiss ich nicht genau, würde es im Zweifelsfall eher nicht nehmen. :]

Please Login or Register to see this Hidden Content

steht, dass Kirschbaumäste nicht geeignet sind und welche man nehmen kann. =)

Grüßchen :but:


#3 Nidhoeggr

Nidhoeggr

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 76 Beiträge
  • Wohnort: Schweinfurt + Würzburg/Unterfranken
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastrat

Geschrieben 05 Januar 2009 - 18:02

Hey,
vielen Dank für deine schnelle Antwort, Yvonne :)
Dann lass ich die Äste lieber alle im Vogelkäfig und halte Ausschau nach geeigneten Ästen.

#4 Katha

Katha

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 6 Beiträge
  • Wohnort: Freiburg
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Jungs

Geschrieben 05 Januar 2009 - 18:57

Ich nehm immer Haselnussäste....

#5 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 05 Januar 2009 - 19:04

Huhu!

Ja, ich nehm auch immer Haselnussäste. :]
Aber auch Birken- und Weidenäste.

LG Anna

#6 cati

cati

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 55 Beiträge
  • Wohnort: NRW
  • Rattenanzahl : 10
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastrat, Weibchen

Geschrieben 07 Januar 2009 - 19:59

Huhu,

hier steht, dass das mit den Kirschbaumästen und der Giftigkeit Dummfug ist:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Grüße cati
mit Hasel, Kirsche & Weide im Käfig

#7 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2009 - 21:02

Huhu!

Es hat ja auch keiner gesagt, dass die Äste giftig sind. ;)
Nur ungeeignet. Wobei das nicht stimmt, denn die ÄSTE sind nicht giftig und auch nicht ungeeignet.

Das Ungeeignete daran sind die Blätter! Denn sie enthalten einen Stoff, der bei der enzymatischen Aufspaltung mit Speichel in Blausäure zerfallen kann.

LG Anna

#8 cati

cati

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 55 Beiträge
  • Wohnort: NRW
  • Rattenanzahl : 10
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastrat, Weibchen

Geschrieben 07 Januar 2009 - 21:10

Huhu,

Zitat aus meinem Link: „Die Cyanide sind nur in den Samen der Obstkerne enthalten..."
Damit wären auch die Blätter ok.
Wollte das auch nur der Vollständigkeit halber gepostet haben, weil es eben immer wieder aufkommt und viele Leute glauben, dass Kirschbaum giftig ist.

Grüße cati
die sich bei Einstreu aus Nadelholz eher Sorgen machen würde als bei Kirschbaumkram...

#9 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2009 - 21:13

Huhu!

Ich sprach aber nicht von Cyaniden, sondern von Amygdalin.

LG Anna

#10 cati

cati

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 55 Beiträge
  • Wohnort: NRW
  • Rattenanzahl : 10
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastrat, Weibchen

Geschrieben 07 Januar 2009 - 21:26

Hey Anna,

wo?

Das ist aber im Prinzip eh das gleiche, genaue Erklärung siehe vetpharm z.B.

Gruß cati

#11 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2009 - 21:27

Huhu!

Wenn du meinst. Ich für meinen Teil werde Kirschbaumäste ohne Blätter in den Käfig geben und damit bin ich auf der sicheren Seite und empfehle das jedem anderen auch so zu machen.

LG Anna

#12 Nidhoeggr

Nidhoeggr

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 76 Beiträge
  • Wohnort: Schweinfurt + Würzburg/Unterfranken
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastrat

Geschrieben 07 Januar 2009 - 21:45

Hallo :tongue:

soll dass heissen dass Kirschbaumäste doch geeignet sind, nur ohne Blätter? :confused: Wäre halt sehr praktisch weil ich hier im Garten immer Mengen an schönen verzweigten Kirschbaumäste habe...

#13 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 07 Januar 2009 - 22:02

Huhu!

Ja. Dieses Amygdalin ist nur in den Blättern (und den Steinen in den Kirschen selbst) enthalten, soweit ich weiß.

LG Anna

#14 Mfgjanin

Mfgjanin

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3 Beiträge
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 29 Mai 2011 - 13:29

Guten Tag,

Ich hab gestern auch einen Kirschbaumast gefunden, der super in den Käfig passt. Diesen habe ich mit einer Metallbürste abgebürstet und mit kochendem Wasser übergossen und ihn trocknen lassen.

Der Ast ist aber immernoch etwas grünlich und hat schwarze Flecken (was bei unbehandelten Bäumen eigentlich normal ist oder?) meine Frage wäre jetzt, ob das schlimm ist für meine Kleinen?


Mit freundlichen grüßen

#15 Ucchan

Ucchan

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 495 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: 65 Wiesbaden

Geschrieben 22 Juli 2011 - 14:17

Hallo.

I-wie sagt jeder etwas anderes. :D Ich möchte für meinen Selbstbau einen dicken Kirschbaumast als Stütze für eine Halbebene einbauen.
Ist das nun okay?

Ich würde ihn halt nur säubern.

LG

#16 Blitzi

Blitzi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 292 Beiträge
  • Rattenanzahl : 10
  • Geschlecht Deiner Ratten: Kastraten und Weibchen

Geschrieben 22 Juli 2011 - 15:19

Hi,

du kannst alle Obstbaumarten verwenden,ohne Dir Gedanken zumachen.
Ich habe Weider drinnen und Birne,allerdings fällen die Ratten dann immer selber den Baum im Käfig :)

#17 Lakes

Lakes
  • PensionsMod
  • 2.246 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Duisburg
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 22 Juli 2011 - 16:33

Hallo,

nein das ist richtig, alle Obstsorten gehen. Bei Weide hingegen sollte man aufpassen, da es eine hohe Konzentration von Salicin enthaelt und dadurch quasi eine Permanentmedikation der Tiere stattfindet.

LG
Lakes

#18 Blitzi

Blitzi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 292 Beiträge
  • Rattenanzahl : 10
  • Geschlecht Deiner Ratten: Kastraten und Weibchen

Geschrieben 22 Juli 2011 - 19:19

Hi,

ich weiß, ich benutze Weide schon 20 Jahre :) Habs zwar nicht oft herinnen,aber hin und wieder mal schon. Egal bei welchen Tieren ich das herinnen hatte, es war in den ganzen Jahren nie eins krank.

Ich würde denen ja nichts giftiges in den Käfig legen. Aber ich denke alles in Maßen und das paßt das eh

#19 Lakes

Lakes
  • PensionsMod
  • 2.246 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Duisburg
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 22 Juli 2011 - 22:59

Hallo,

es geht ja auch nicht darum, dass sie dadurch krank werden, aber nimmst du vorsorglich ASS, falls du dir mal wehtun koenntest?
Und nur weil man etwas schon 20 Jahre macht, heisst das nicht, dass es nicht trotzdem falsch ist.

LG
Lakes

#20 Nessi88

Nessi88

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 93 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: München
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 24 Juli 2011 - 10:45

Hallo,

es geht ja auch nicht darum, dass sie dadurch krank werden, aber nimmst du vorsorglich ASS, falls du dir mal wehtun koenntest?


OT

Klugsch***modus on:

ASS wird niedrig dosiert sozusagen als Infarkt / Thromboseprophylaxe eingesetzt.
Dass es sich als Schmerzmittel so eisern hält, liegt am Marketing.
Eigentlich ist es nämlich als Schmerzmittel nicht wirklich geeignet, wenn man die Zahl der Todesfälle und Arzneimittelnebenwirkungen betrachtet.

Klugsch***modus off


Ja, auch wenn mn etwas suboptimales 20 Jahre macht, muss es nicht 100% ideal sein.
Allerdings ist es ein unschätzbarer Erfahrungswert, der nicht einfach grundsätzlich abgetan werden sollte.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de