Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sinela

Kafig mit Dampf reinigen

Empfohlene Beiträge

Sinela

Hallo!

 

Ich habe für meine Bubis den Jumbokäfig mit zwei Zwischenetagen. Die Reinigung fand bisher immer in der Badewanne statt, was unheimlich umständlich und für die Badewanne auch nicht gerade gut ist. Nun hat mir eine Freundin empfohlen den Käfig in Zukunft doch im Freien mit einem Dampfreiniger zu säubern. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Materialien (Plastikwanne, Gitterstäbe und die beschichteten Spannplatten das aushalten. Hat jemand von euch seinen Käfig schon mal mit dieser Methode geputzt und kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
redrat

...beschichteten Spannplatten das aushalten...

 

das halten nur lackierte sperholzplatten aus,

deine bschichteten spanplatten kannst du hinterher wegschmeissen.

selbst eine siebdruck dürfte das nicht lange mitmachen.

aber die platten kannst du auch anders reinigen,

die muss man doch nicht abstrahlen !

 

lg, redrat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HexeHH

Ich hab mir meinen Dampfreiniger damals extra für die Käfige gekauft. Gereinigt hab ich damit allerdings bisher nur die Gitter, da konnte ich keine Schäden durch den Dampf feststellen. 

Der Dampf löst ganz prima den Dreck, gerade aus schwer zugänglichen Ecken, aber spült ihn nicht besonders gut weg. Ich würde daher entweder (sofern möglich) in der Dusche/Badewanne dampfreinigen und mit Wasser nachspülen (oder draußen mit dem Gartenschlauch) oder das Gitter anschließend noch mit nem Lappen nachwischen, damit der Dreck nicht einfach an der nächsten Stelle wieder festtrocknet.

 

Gruß

Heike

bearbeitet von HexeHH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marlod

Ich benutz auch einen kleinen Dampfreiniger - hab noch keine Schäden festgestellt (an Siebdruckplatte Gitter Metallwannen und Plastkwanne vom Furrettower) allerdings find ich bei meinem Modell auch den Dampf nicht sehr heiß. Hab oft genug meine Hand mit erwischt und es ist nix passiert. Ich schrubbe trotzdem alles per Hand. Vorteil ist, dass man damit besser in kleine Lücken kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sinela

Hallo!

 

Vielen Dank für eure Erfahrensberichte. Da muss ich mir nochmal überlegen, ob ich den Dampfreiniger wirklich kaufe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TissueStash

Wir haben einen mit richtig viel Druck von Kärcher - bei Parasitenbefall mein absoluter Liebling, das Teil bläst jede Ritze ordentlich heiß durch. Haben damit sogar die Giardien aus dem alten "Rattensofa" gekriegt, und das will was heißen!

 

Wir nutzen den Kärcher aber nur für solche Fälle - die Feuchte dringt so in jede Ritze und nagt so natürlich auch am Metall.

 

An unseren Siebdruckplatten konnte ich keinerlei schäden feststellen - ich lackier aber auch die "rauen" seiten von denen immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellzessin

Wir reinigen das Gehege der Fellzessinnen immer mit lauwarmen Wasser und als Zusatz Obstessig oder Zitronenkonzentrat. Nach einem Ungezieferbefall bzw zur Desinfektion nehmen wir Biodor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sinela

@TissueStash: Vielen Dank für deine Info. Ich habe die glatten Seiten oben, deshalb wurden die rauhen nicht behandelt. Ich werde auf den Dampfreiniger verzichten, ist wohl besser so.  

 

@Fellzessin: Ich reinige den Käfig immer mit Essigreiniger, auch bei einem Ungezieferbefall. Mir ging es darum, ob ich den Käfig einfach z.B. auf den Balkon stellen und dann reinigen kann. Im Moment nehme ich den Käfig auseinander (sind dann 3 Teile), wobei die Teile mit den Gitterstäben halt sperrig und von innen schlecht zu putzen sind. Außerdem verkratzt man sich dabei die Badewanne. :evil:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merhaba

Hi,

 

ich wisch das Gehege nur feucht mit warmem Wasser und einem Mikrofasertuch aus. Wenn keine unerwünschten Untermieter drin sind, reicht das in der Regel aus. Stärker verschmutztes Inventar kommt in die Badewanne, wird mit einem Gemisch aus Schmierseife und Wasser aus einer Blumenspritze gründlich eingesprüht, einwirken lassen, abbrausen, fertig. Die gleiche Behandlung (aber vor Ort, nicht in der Badewanne) bekommen verklebte Stellen auf den Ebenen, wenn man vor dem Einsprühen ein Stück Küchenpapier auflegt, weichen die Verkrustungen gut auf und lassen sich nach ein paar Minuten wegrubbeln.

Wenn man alle Geruchsspuren der Ratten mit Seife entfernt, markieren sie ihr Revier stärker neu und sind aufgeregter beim Wiedereinziehen als wenn man nur mit klarem Wasser wischt. Ist zumindest mein persönlicher Eindruck.

 

Richtig geschrubbt und heiß abgebraust zum Desinfizieren wird nur der Quarantänekäfig. Und den braucht man ja nur ein paar Wochen im Jahr, wenn Neuzugänge und Inti anstehen. In den Hauptkäfig kommen nur untermieterfreie Ratzen - bei einem Eigenbau aus Holz wäre mir eine Milbenbehandlung IM Endkäfig echt zu stressig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sinela

@Merhabe: Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich glaube, ich sollte es etwas relaxter angehen lassen was die Käfigreinigung angeht. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung