Jump to content
zooplus.de
Ryuzaki

Kastration wagen, damit ich bissige Einzelratte aus Tierheim aufnehmen kann?

Empfohlene Beiträge

Ryuzaki

Hallo,

Ich war in letzter Zeit immer mal am gucken nach einem Kastraten, um das Rudel zu vergrößern. Vier Ratten sind ja doch irgendwie wenig. Nun bin ich auf einen ca 1 Jahr alten Bock gestoßen, der im Tierheim Hamburg allein sitzt und wohl auch bissig sein soll.

Eigentlich bin ich ja dagegen, eine Ratte nur zu kastrieren, damit sie ins Rudel reinintegriert werden kann. Eine Op ist ja auch immer ein Risiko.

Allerdings sind die Vermittlungschancen für ein bissiges Einzeltier doch meist nicht besonders hoch, oder nicht?

Nun überlege ich, ob es für den Kleinen vielleicht das Beste wäre, wenn ich ihn kastrieren lassen würde, damit er in mein Rudel (1w, 3mk) integriert werden kann. Bevor er ewig allein bleiben muss, wäre dass ja besser. Aber es bestünde ja auch jederzeit die Möglichkeit, dass er von einem reinen Böckchenhalter adoptiert wird.

Wie seht ihr das? Was würdet ihr tun?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HexeHH

Bei einem "Problemtier" denke ich, dass die Kastration und anschließende Rudelintegration für das Tier mehr Vorteile als Nachteile hat.

Zumal das Tierheim meines Wissens je nach TA-Kapazität die Böcke ohnehin irgendwann kastrieren lässt um die Vermittlungschancen zu erhöhen.

 

Gruß Heike

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franziska

Hi,

du meinst "Chef", den schwarzweißen, gelle?

Die Angaben, dass er bissig und unverträglich sein soll, sind vom Vorbesitzer, welcher die Ratten ausgesetzt hat (mit Zettel).

 

Er könnte sich also auch ganz anders bei den richtigen Rattenhaltern verhalten.

 

Normalerweise kastrieren sie im TH fast alle Böcke, vor allem Einzelböcke.

Gemacht wird es also eh...ob nun bei dir (ist dein TA erfahren, Inhalationsnarkose?) oder im TH (dort bei sehr erfahrenem TA).

 

 

Gruß Franziska

Wann warst du im TH?

War der "Boss" , der braune, noch da?  (mein "SorgenRatz")

bearbeitet von Franziska

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

genau, der schwarzweiße.

Im Tierheim war ich noch nicht, hatte nur telefoniert. Für "nur schauen" sind mir 2-3 Stunden Fahrt zu viel. Aber ich werde wohl morgen früh gleich losfahren und mir den Kleinen herholen.

Wegen der Kastration hatten die im Tierheim gesagt, dass sie in nächster Zeit erstmal nicht kastrieren, da sie wohl nur einen einzigen TA da haben.

Meine Tierärztin nutzt Injektionsnarkose. Das hat damals bei Yukikos Tumor ganz gut funktioniert. Ich werde aber bei meiner TA auch noch fragen, wie bei ihren Kastrationen so die Überlebenschancen waren. Ansonsten ruf ich vielleicht bei der Tierklinik Oldenburg wegen der Kastration an. DIe sollten sowas ja sehr gut können, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merhaba

Hi,

 

ich finde es super, dass du der kleinen "Problem"ratz ein neues Zuhause geben willst :25:

 

Bezüglich der Kastra: ich würde eigentlich erst abwarten, wie er sich bei dir macht. Denn wenn ich eins gelernt habe, dann dass man sich auf die Angaben von früheren Besitzern nur in sehr sehr wenigen Fällen verlassen kann. Mal wurden die Tiere falsch gehalten und behandelt und sind deshalb (oft nur temporär) neben der Spur, mal werden "Erklärungen" erfunden, um das eigene Gewissen zu beruhigen oder um einen potentiellen Käufer zu manipulieren.

Aber da die Vermittlungschancen mit der Vorgeschichte wirklich mau sind, ist eine OP mit einer Aussicht auf ein tolles Zuhause mMn besser als für immer im Tierheim sitzen zu müssen. Ratten werden sehr viel öfter verstoßen als adoptiert und bei "bissig" winken selbst Rattenfans in der Regel direkt ab. :(

 

Kurz: ich bin eigentlich gegen Kastra bei Ratten, aber in diesem Fall würde ich aufgrund der miesen Vermittlungsaussichten das Paket Kastra und tolles Zuhause bei dir wählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

 

Bezüglich der Kastra: ich würde eigentlich erst abwarten, wie er sich bei dir macht.

Wenn er bei mir bleiben will, muss er sich leider von seinen Eierchen verabschieden. James hat zwar einen Jungennamen, aber sie ist trotzdem ein Weibchen (und auch das letzte Weibchen in meinem Kastratenrudel).

Er ist jetzt inzwischen auch bei mir. Nachdem er sich vorhin mutig aus seinem Häuschen getraut hatte, um mir gaanz vorsichtig ein Leckerli abzunehmen, hat er sich nochmal rausgetraut um mir ebenso langsam in den Finger zu beißen (nicht sehr stark, hat nur wenig geblutet). Sah blöderweise erst so aus als wollte er nur schnüffeln.

Vielleicht möchte er einfach nur sein Revier verteidigen? Ich hab jetzt bei James festgestellt, dass sie auch gerne ihr Revier verteidigt, aber eben nur gegen Fremde (deshalb habe ich das auch erst jetzt bemerkt,mein Brüderlein musste nämlich auf die Kleinen aufpassen, während ich im Urlaub war. Er hat James aber immer wieder den Finger hingehalten, also beißt sie wohl nicht soo doll. Er meinte auch, dass sich das zum Ende meines Urlaubs auch sehr gebessert hat).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merhaba

Deshalb ja das "eigentlich" :]

Eigentlich bin ich contra Kastra bei Ratten, aber in deinem besonderen Fall (praktisch unvermittelbar, aber bei dir wäre er gut aufgehoben, wenn entbömmelt) bin ich dafür. Weitergereicht zu werden ist für Ratten ja auch schwierig und bei so kurzen Lebensspannen zählt jeder Monat.

 

Drei mögliche Ursachen für den Biss fallen mir ein:

1) Kann sein, dass er sich nicht sicher war, ob dein Finger auch ein Leckerli ist. Wirkte er, als sei es ein Irrtum gewesen, dass er dich gebissen hat?

2) Vorwärtsverteidigung aus dem Versteck heraus aus Unsicherheit/Angst. Wirkte er ängstlich dabei? Oder eher forsch?

3) Unarten aus früherer Erziehung: hat er früher Erfolg damit gehabt, Hände wegzubeißen, hält er das unter Umständen für ok. Ich persönlich bin nicht für Zähmung über Leckerligabe, weil Ratten sich gegenseitig kein Futter schenken (gemeinsame Vorratshaltung ist nicht das gleiche wie Mundraub). Wer sich Futter wegnehmen lässt, ist unterlegen und nicht Chef im Ring und "darf" weggezwickt werden. Aber da gehen die Meinungen auseinander...

Je nach Ursache unterscheidet sich das weitere Vorgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TissueStash

Dieses gaaaanz langsame beißen kenne ich von meinem Angstratz. Gut möglich, dass der arme Kerl einfach nur panisch veranlagt ist. Mein Max knabbert gerne mal Testweise an Fingern rum, aber richtig gebissen hat er wenn dann auch nur sehr langsam und sehr zögerlich, wenn er in Ruhe gelassen werden wollte, weil er Angst hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Ich halt ihn aktuell auch für einen Angstbeißer. Er scheint auch ganz erstaunt, dass dieses Menschenwesen vor seinem Käfig gar nichts tut, außer ihm von Zeit zu Zeit Babybrei auf einem Löffel anzubieten und ihn vollzulabern.

Ab und an scheint er aber auch mal neugierig zu sein. Hatte eben das Käfigtürchen offen und als er herkam, hab ich ihm meine Hand (im Handschuh ;) ) hingehalten und er hat nur geschnüffelt und ist dann recht schnell wieder verschwunden. Er verschwindet sowieso immer sehr schnell wieder, wenn ich mich bewege oder er merkt, dass ich ihn beobachte.


Ich hab ihn jetzt übrigens Bella ciao genannt. Das gleichnamige Lied scheint er sehr gerne zu hören. Er wirkt da zufriedener.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franziska

Hi,

ich hab am Sonntag seinen ehemaligen Kumpel geholt. Auch er scheint keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben, erwartet immer das Schlimmste und geht auf Abwehr.

Dabei aber nicht grundsätzlich aggressiv. Ich labber ihn auch zu :]

 

Er wird auch demnächst kastriert, der hat Hodenprobleme und auch das Lippengeschwür wird entfernt werden. Zusätzlich scheint er nicht richtig laufen zu können.

 

Bella Ciao ist ein toller Name, ich liebe dieses Lied auch (und die Serie)  :)

Bewegt er sich normal?

Die beiden kommen aus einem 50*50*36 Käfig.

 

gruß Franziska

bearbeitet von Franziska

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Soweit ich das sehen kann, bleibt er am liebsen in seinem Häuschen. Wenn ich aber mal kurz aus dem Zimmer gehe und wiederkomme, ist er manchmal woanders im Käfig und huscht dann zurück. Er bewegt sich soweit normal, aber er scheint nicht gut klettern zu können.

Der Kleine wird wohl nächsten Montag kastriert. Heute war Vorkontrolle, aber die TA konnte nicht viel schauen, da Bella ciao durchgehend schrie, als er festgehalten wurde und die TA-Helferin durch die Lederhandschuh biss. Da kann er natürlich schlecht abgehört werden und wir haben dann auch schnell aufgegeben. Auf mich wirkt er aber gesund.

Was hat deiner denn für Hodenprobleme? Bei Bella ciao wirken die Hoden recht groß im Vergleich zu dem, was man hier so auf den Bildern im Forum sieht. Kann aber auch Einbildung sein oder wegen der Wärme (Abkühlung über die Eierchen?)

 


Bella Ciao ist ein toller Name, ich liebe dieses Lied auch (und die Serie)  :)

Mit der Serie meinst du Haus des Geldes, oder? Die Serie mag ich auch, aber ich hab noch nicht soo weit geguckt, da ich die mit meinem Bruder zusammen gucke. Der hat die Serie durch das Lied gefunden (politische Lieder können ja manchmal sogar echt gut klingen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franziska

Huhu,

er heisst jetzt Kilian und hört mir immer gaaaanz genau zu ;)

Leg sich dabei flach hin und entspannt dabei schon.

 

Habe ihn heute mal durchgetastet, soweit es ging: er wiegt 420g, es ist nur ein Hoden fühlbar (dafür staut sich Kot wohl am Ausgang an); die Bewegung ist nicht normal, kann aber noch nicht sagen, ob es an der vorherigen Haltung liegt oder etwas anderes....und eben sein Lippengeschwür.

 

Er wird auch Montag kastriert, aber erst, wenn die Maulkontrolle nicht schlimm ausfällt....wenn es also im Mundraum ersichtlich ist, dass es dort tumoröse Entartungen gibt, muss umgedacht werden....wenn der Mundraum soweit ok ist, wird er evtl.geröngt und dann kastriert.

Deswegen der Name Kilian (Kämpfer).

 

Ja, meinte die Serie Haus des Geldes....hab ich in einem Rutsch durchgeschaut, so gut fand ich die :) Und das Lied ist ein Ohrwurm, ich mag es.

 

Gruß Franziska

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Habe ihn heute mal durchgetastet

Ooooh, deiner lässt sich schon durchtasten :auge:

Meiner ist gerade mal so weit, dass er in meiner Anwesenheit im Käfig rumlaufen kann, wenn die Käfigtüren zu sind. Er lässt sich auchs schon mit Brei aus dem Häuschen locken, aber wenn sich dann irgendwas außer dem Breilöffel ihm nähert, ist er weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TissueStash

...süß, ihr zwei mit euren Pflegefällen :D<3

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franziska

Hallo Ryuzaki,

hat dein Süßer es schon geschaftt?

 

Killian schlurft hier noch nichtsahnend durchs Wohnzimmer, er kommt heute nachmittag zum TA.

Er hat definitiv Rücken/Hinterhandprobleme....

Ich hab mich schon verliebt...ich hoffe so, dass heute nichts Schlimmes entdeckt wird und ich ihn nach der OP wieder mit heim nehmen darf....er hat es sowas von verdient, genießt hier jede Minute.

kleines Video von ihm: http://franziska.ringwelt.de/Killian1.mp4

 

Gruß Franziska

bearbeitet von Franziska

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Hallo Ryuzaki,

hat dein Süßer es schon geschaftt?

 

Momentan ist er noch beim Tierarzt, aber ich hab schon angerufen. Er hat es wohl gut überstanden und ich kann ihn nachher abholen.

Jetzt muss ich noch schauen, dass es in seinem Zimmer nicht zu warm wird.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SchokosMama

@Franziska:das ist ja ein ganz Süsser :D. Hat er am rechten Oberschenkel einen Tumor ? Sieht auf den Video so aus, könnt aber auch täuschen.

Alles Gute für die OP - wir drücken alle Pfötchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Hab den Kleinen jetzt abgeholt. Er ist wach, aber noch sehr wackelig auf den Beinen. Momentan wackelt er durch seinen (für die nächsten Tage verkleinerten) Käfig und lässt jeden, der zu nah an seine Nase kommt, an seiner schlechten Laune teilhaben.

 

Viel Glück für den kleinen Kilian. Er wirkt ja richtig glücklich und zufrieden auf dem Video.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franziska

@Franziska:das ist ja ein ganz Süsser :D. Hat er am rechten Oberschenkel einen Tumor ? Sieht auf den Video so aus, könnt aber auch täuschen.

Alles Gute für die OP - wir drücken alle Pfötchen.

Huhu,

musste jetzt das Video glatt auch nochmals anschauen....weiss jetzt, was du meinst :)

Nein, das ist kein Tumor, das liegt an seiner Art zu gehen, wenn er sein Kniegelenk und Hüftgelenk nach vorne schieb.

 

Hallo Ryuzaki,

sehr gut!! Jetzt haben beide eine Chance auf ein schönes Leben.

Killian ist echt fertig, hatte ja sozusagen 3 OPs....Lippe, Bauch (wegen innenliegendem Hoden) und der äußere Hoden.

 

Gruß Franziska

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sinela

Ich wünsche Bella Ciao und Kilian eine Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Bella ciao ist schon wieder besser drauf. Vorhin habe ich ihn sogar kurz am Rücken kraulen können, aber ich glaube, das liegt daran, dass er es nicht schnell genug realisiert hatte und deswegen nicht gebissen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Die Jungs sind echt genial! Ich hab Bella ciao seit Montag täglich mit den Jungs treffen lassen (James kommt dann dazu, sobald Bella ciao sicher nicht mehr zeugungsfähig ist) und die Kleinen sind absolut lieb und haben offenbar nicht ganz verstanden, dass sie ja fremde Ratten nicht sofort für Freunde halten sollten. Bella ciao hat von Rangordnung-Klären aber auch noch nicht soo viel gehört. Er hat jeden der Kleinen einmal unterworfen und damit war für ihn alles klar. Jetzt dürfen sie jeden Tag zwei Stunden zusammen rumlaufen. Zwischendurch höre ich es mal Quieken, aber das ist nur Lui, der quiekt schon, wenn irgendwer an ihm schnüffelt.

Bella ciao lässt sich schon kraulen, wenn er abgelenkt genug ist. Er ist bei seinen Beißversuchen glücklicherweise so langsam, dass ich meine Hand rechzeitig wegziehen kann. Wenn ich vorher James durchgeknuddelt habe und dann an seinem Käfig herumhantiere, dann ist er ganz aufgeregt und guckt, wo denn die Rattendame ist.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

In den letzten Tagen durften die Kleinen so lange wie möglich zusammen sein (also von sobald ich zuhause bin bis ich schlafen gehe). Heute habe ich dann mal Bella ciaos Käfig saubergemacht und alles umgestellt und die vier Jungs eben in den Käfig gesetzt. Auch da ist für Bella ciao alles in Ordnung. Wenn sich bis ich schlafen gehe nichts tut, darf ab jetzt immer mindestens einer der Kleinen (da dürfen sich die Kleinen abwechseln) bei ihm mit im Käfig sitzen, damit er nie allein ist. Ab dem 27.8 darf er auch James mal treffen. Das könnte noch ein bisschen Ärger geben, James ist mit neuen Ratten ja nicht zimperlich. Da wird geplüscht, am Fell gezogen, getreten, markiert, unterworfen und sonstwie geärgert. Ich muss dann daran denken, vor dem ersten Treffen James' Krallen zu kürzen, es soll sich ja niemand verletzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franziska

Das hört sich super an :r89:

 

Mein Killian entwickelt sich auch gut. Durch Entfernung des übergroßen Hodens in der Bauchhöhle (tumorös-entartet Leydigzelltumor) hat nun endlich der Magen/Darm wieder Platz, können wieder dort hin "rutschen", wo sie hingehören. Er hat in der ganzen Zeit 18g zugenommen (er wiegt als normalgroßer, ausgewachsener Bock jetzt 428g...nicht wundern, wer jetzt auf der Seite 1 von 420g + 18g nicht auf 428g kommt....kommt durch Entfernung der Hoden ;) ) und frisst auch festes Futter *freu*

Sein Lippentumor wurde auch erfolgreich entfernt. Jedoch hat er einen "neurologischen" Schaden irgendwann erlitten, er wird immer "gehbehindert" bleiben.

http://franziska.ringwelt.de/Killian2.mp4

 

Ein ganz süßer Fratz, der bald seine Mädels kennenlernen darf.

 

Franziska

bearbeitet von Franziska

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Bella ciao durfte sich gestern zum ersten Mal mit James treffen. Die drei Kleinen waren auch dabei. Ich glaube James hat heute erst gemerkt, dass der Bella ciao ja neu ist und gar nicht zu ihrem Rudel gehört. Sie war dann plüschig, aber das hat ihr nichts gebracht, denn Bella ciao hat sie trotzdem umgeworfen. Aber alles ganz nett und zivilisiert. James war heute auch rattig, aber keiner der Jungs hat deswegen irgendwas unternommen. Höchstens mal geschnüffelt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung