Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Viele allgemeine Einsteiger Fragen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
42 Antworten in diesem Thema

#21 Rufus

Rufus

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 15 Beiträge
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : lei
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 12 Januar 2009 - 17:27

Cool, ist ja eigentlich auch ganz gut, da man ja meistens tagsüber unterwegs ist. Aber rein nachtsaktiv wie ein Hamster sind sie nicht, oder?
Ihr werden lachen aber da wir immer viele Tiere hatten haben wir im Keller extra 2 Stappel Tierhandtücher, zu Saubermachen, für die Transportbox oder ähnliches^^ Da wir jetzt umgezogen sind muss ich mal schauen wo die abgeblieben sind...

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#22 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 12 Januar 2009 - 17:42

Huhu!

Nein, so extrem wie Hamster sind sie nicht. ;)
Also, meine z.B. sind Mittags das 1. Mal wach, wenn ich hier rumwirbel und da kommen sie, wenn sie gern möchten, das 1. Mal raus, in den Auslauf und dann abends ab 17:30 Uhr wieder. Mitten in der Nacht (da muss ich meist aufstehen und zum Klo) schlafen sie und stehen dann in den frühen Morgenstunden, so gegen 5 Uhr wieder auf.

Wenn mein Männe morgens dann um halb sieben zur Arbeit fährt, sind sie voll auf Touren. :D

LG Anna

#23 Rufus

Rufus

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 15 Beiträge
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : lei
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 12 Januar 2009 - 18:06

Das hört sich gut an und passt gut zu meinem Tagesablauf, das ist ja auch sehr wichtig bei der Anschaffung^^

#24 azrael22

azrael22

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 2 Beiträge
  • Rattenanzahl : 4 kleine Stinkenasen :)
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibels

Geschrieben 12 Januar 2009 - 18:52

Hi
Also ich denke dass ist unterschiedlich und lässt sich m.Mn nach nicht pauschalisieren.
Meine Nasen z.B machen nachts HalliGalli.
Abends lass ich sie flitzen,bevr ich schlafen gehe kommen sie wieder rein und dann wird das Nest gebaut,jeden Tag neu,man mags ja abwechslungsreich :rolleyes:
d.h. Zeitung auseinander reißen etc.
so gegen zwei,drei pennen die Damen dann auch mal aber nur bis ich so gegen 5/6 aufstehe (wenn ich arbeite) dann gehts weiter,tja und dann wird den ganzen lieben langen Tag gepennt....tja so ist das mit meinen Nasen...entweder sie gewöhnen sich an deinen Rythmus oder nicht...:]

#25 Rufus

Rufus

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 15 Beiträge
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : lei
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 14 Januar 2009 - 11:51

Nochmal ne Frage zu der Käfiggröße...auf der einen Seite stand nur ein Volumen, aber was ist mit den Maßen? Was denk ihr brauchen 2 oder 3 Rattis???

#26 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 14 Januar 2009 - 12:18

Huhu!

Ich denke, für 3 Ratten wäre eine Käfiggröße von ca. 120 cm H x 70 cm B x 50 cm T passend.

Ich weiß ja nicht, welche Art Käfig ihr euch zulegen wollt, aber ich würde an eurer Stelle einen Schrank umbauen. :]

Z.B. der

Please Login or Register to see this Hidden Content

von Ikea (180 cm H x 80 cm L x 50 cm T; ausreichend für max. 6 Ratten). Da hätten sie 100%ig ausreichend Platz drin. :]

Der Schrank kostet 65,- € und ist sehr einfach umzubauen, weil er schon fertig ausgeschnittne Türen hat, die man nur noch mit Draht betackern braucht.

Wenn ihr lieber was mit größerer Lauffläche haben wollt, wäre auch der

Please Login or Register to see this Hidden Content

(70,- €) toll. Wir haben unseren Degukäfig aus einem Pax-Korpus gebaut. Der Nachteil ist halt, dass das nur der Schrankkorpus ist - er hat keine Türen. Die müsste man selbst bauen. Aber die Lauffläche ist mit 100 cm L x 58 cm Breite natürlich genial! :]

LG Anna

#27 Rufus

Rufus

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 15 Beiträge
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : lei
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 16 Januar 2009 - 16:38

Danke für die praktischen umbautipps. Mein Freund hat rein zufällig so ein Schrank^^hehe... Mal sehen wozu der Umgewandelt wird wenn wir zusammen ziehen:p

Ich glaube, dass ich zum Start Männchen holen möchte, weil die im allgemeinen ja ruhiger sein sollen. Wenn ich da ne dreier Gruppe hole, müssen die kastriert sein oder streitet die sich sonst???

#28 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 16 Januar 2009 - 16:50

Huhu!

Nein, die müssen nicht kastriert sein. Wie kommst du darauf? :kratzen:
Die verstehen sich auch wunderbar, wenn sie nicht kastriert sind. ;)

LG Anna

#29 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 16 Januar 2009 - 17:55

Huhu,

Wenn ich da ne dreier Gruppe hole, müssen die kastriert sein oder streitet die sich sonst???

ich glaub, das ist eines dieser Mäusehalter-Gerüchte. Gibt ja Mausarten (ich glaub, Rennmäuse?), da sollten nicht mehr als 5 Tiere im Rudel sein bzw. nur 1 Männchen usw. - oder so ähnlich. Lege mich da nicht fest, aber hab da so was in Erinnerung. ;)

Also, bei Ratten ist das überhaupt nicht so. Auch ein Rudel mit 10 Vollböcken kann wunderbar harmonisch laufen, dafür muss niemand kastriert werden. ;)

Kastriert wird in der Rattenhaltung eigentlich nur dann, wenn ein Bock in eine Mädchengruppe soll, oder wenn ein Bock richtig stark dominant ist und alles kleinbeißt, was ihm in die Finger kommt - das ist aber selten.

Weißt du schon, woher du dir dann die Rattis holst? *auf die notfallliste schiel* :mad:


LG
Peanut

#30 Rufus

Rufus

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 15 Beiträge
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : lei
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 16 Januar 2009 - 17:59

Ich habe jemanden besucht, der Ratten hält und der jenige meinte nur, dass in der Männergruppe Stress herrscht.
Freut mich zu hören, dass es nicht so ist.

Ne bei Rennmäusen sind Männergruppen auch kein Problem, hab selber eine!
Ich meine es war bei Farbmäusen^^bin ich mir aber auch nicht sicher.

#31 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 16 Januar 2009 - 18:10

Huhu!

Ich habe jemanden besucht, der Ratten hält und der jenige meinte nur, dass in der Männergruppe Stress herrscht.
Freut mich zu hören, dass es nicht so ist.

Wenn Ratten um die Rangordnung kämpfen, sieht das brutal aus - ist es aber nicht (zwingend). Manche Rattis quieken dann so herzzerreißend, als würden sie geschlachtet... :rolleyes:
DASS sie sich mal ein wenig fetzen und dabei gequiekt wird, ist absolut normal und gehört - so fies das aussehen kann - zum Sozialverhalten und darf auch nicht unterbunden werden.
Eingreifen bzw. die Tiere trennen muss man nur, wenn Blut fließt, also wenn da einer aggressiv ist und doll zubeißt.
Aber das hat (meiner Erfahrung nach jedenfalls) nichts mit Männlein/Weiblein zu tun.

Wenn die Rangordnung klar ist (das gilt übrigens für Weibchen genau so wie für Männchen), dann herrscht meist Ruhe und es wird gekuschelt und geschmust... :D
Aber die Tiere verändern sich ja, die jüngeren werden stärker, die alten schwächer. Das muss immer und immer wieder neu ausgefochten werden.


LG
Peanut

PS.: Cool, dass dein Freund einen Aneboda hat! :] Ich kann dir einen selbstgebauten Käfig auch nur ans Herz legen, da haben sowohl deine Nasen als auch du länger und mehr Freude dran. ;) (Und du kommst weit günstiger bei weg, als wenn du dir einen neuen Gitterkäfig kaufst!)

#32 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 16 Januar 2009 - 18:17

Huhu!

Ja, in Jungsrudel gehts schon manchmal zur Sache. Das bedeutet aber nicht, dass sie sich nicht vertragen. Sie klären die Rangordnung oder irgendwelche Meinungsverschiedenheiten einfach lieber mit den Fäusten, als alles andere.

Ich hab ja auch mit Mädels angefangen und als ich dann meine beiden Jungs hatte und daraus ein richtiges Rudel wurde, war mir auch schon manchmal Angst und Bange, wenn ich dann so gehört habe, wie die sich durch den Käfig rollen, wenn sie so rumbubeln und der eine sitzt auf dem anderen drauf und der untenliegende schreit, wie am Spieß. Das kannte ich von den Mädels gar nicht.

Aber es ist absolut normal, bei Böcken. :]
Solange sie sich nicht ernsthaft verletzen, gehört es dazu. Zorro und Jordan kloppen sich z.B. in letzter Zeit ziemlich häufig, aber ne halbe Stunde später liegen sie dann zusammengekuschelt in der Hängematte. :liebe:

Dass man unkastrierte Böcke nicht zusammenhalten kann, trifft auf Farbmausböcke zu. In 90% der Fälle geht das nicht. Ich selbst habe derzeit 2 Farbmausböckchengruppen (unkastriert), in artgerechten Gehegen - und es klappt wunderbar.

Aber sowas ist nix für Anfänger und geht wirklich, wirklich sehr oft schief und ist nicht zu empfehlen.

Leider bilden sich manche Farbmaushalter ein, dass man diese Tatsache 1:1 auf Ratten und andere Nagerarten übertragen kann. Das ist aber falsch und trifft nicht zu!

LG Anna

#33 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 16 Januar 2009 - 23:11

Huhu!

Leider bilden sich manche Farbmaushalter ein, dass man diese Tatsache 1:1 auf Ratten und andere Nagerarten übertragen kann. Das ist aber falsch und trifft nicht zu!

Ist zwar jetzt mega-offtopic, aber: Genau sowas hat mir mal ein Tierarzt gesagt!
Ich war längere Zeit im Krankenhaus, da hatten meine Jungs nur Urlaubspflege und waren viel allein. Allein zankten sie sich arg und es gab eine Bisswunde. Die Urlaubspflegerin ging mit ihnen zum TA, der nur den Kopf schüttelte und meinte: "Kein Wunder, unkastrierte Böcke, das geht ja auch nicht!" :eek:
Mal gut, meine Bekannte hat mich angerufen und gefragt und sie nicht einfach kastrieren lassen! Hab der dann erzählt, dass sie in Zukunft bitte zu einem anderen TA geht, weil der wohl keine Ahnung von Ratten hatte. :rolleyes:

Ich würde aber - jetzt nur aus eigener Erfahrung - sagen, die Häufigkeit der Rangordnungskämpfe sind bei Böcken/Mädels gleich, bloß dass es bei den Jungs etwas wilder aussieht.

Also, wenn mich jemand fragt, auch im Bekanntenkreis und so, dann empfehle ich immer, mit Böckchen anzufangen, weil die halt meist ruhiger sind. Von den Böcken ist mir nur 1 mal einer ausgebüchst, von den Weibern... ach, schon 10 mal oder so. :rolleyes: Die sind einfach nicht zu bremsen. :D

Naja, dann haste dich ja geschlechtermäßig entschieden... weißt du schon, woher du sie nehmen willst?


LG
Peanut

#34 Rufus

Rufus

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 15 Beiträge
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : lei
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 17 Januar 2009 - 19:24

Viele haben mir ja in diesem Threat zu Männchen geraten, desswegen höre ich darauf^^

Ich wollte auf jeden Fall Nottiere nehmen, da es davon wohl genug gibt. Ich hab hir in Köln nur leider noch keine Stelle gefunden, vllt könnt ihr mir da weiter helfen. Hab auch schon auf der Seite vom VdRD geguckt, aber das war nur im Umkreis von hier.

Ich hab mir ja auch eure tollen Fotos angeschaut und hab ja auch jemanden besucht und das alles steigert meine Vorfreude echt ungemein:)

#35 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.552 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 17 Januar 2009 - 20:19

Huhu,

käme da viell. was in Frage :

Please Login or Register to see this Hidden Content

?

Ansonsten einfach mal mit einem Vermittler in der Umgebung Kontakt aufnehmen, oft sind da Transporte möglich.

LG

#36 Rufus

Rufus

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 15 Beiträge
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : lei
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 17 Januar 2009 - 21:48

Das ist leider auch ein bisschen weit. Ich mein hier gibt es ja auch Tierheime, nur leider pflegen die ihre Seiten nicht so oder die haben keine Kleintiere zu Abgabe, was ich allerdings nicht glaube^^

#37 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 17 Januar 2009 - 22:21

Huhu!

Du hast ne PN. ;)
Im Tierheim Köln-Dellbrück sitzen auf jeden Fall Rattis, das weiß ich. :]

LG Anna

#38 Rufus

Rufus

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 15 Beiträge
  • Wohnort: Köln
  • Rattenanzahl : lei
  • Geschlecht Deiner Ratten: Keine Angabe

Geschrieben 18 Januar 2009 - 10:35

Mir ist da noch ne Frage bezüglich der Rangordnungskäpfchen eingefallen... Machen Geschwistertiere sowas nicht schon ganz jung unter sich aus? Ich habe nämlich ein bisschen Angst, dass ich es evtl. nicht einschätzen kann oder es nervlich zu viel ist:(

#39 peanut

peanut

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 622 Beiträge

Geschrieben 18 Januar 2009 - 13:45

Huhu,

Rangordnungskämpfe werden nicht einmal ausgefochten, sondern immer wieder. Die Tiere verändern sich ja, werden größer und stärker oder dicker und schwächer, usw. Der unterlegene Ratz wird keine Möglichkeit auslassen, in der Rangordnung eine Stufe höher zu steigen. Und wer weiter oben in der Rangordnung steht, muss den Platz auch immer wieder verteidigen, also die anderen unterwerfen.

Du brauchst dir da keinen Kopf zu machen, denn als Halter hat man mit dem Rangordnungskram gar nichts am Hut.
Du musst sie nur trennen, wenn sie sich blutig beißen, aber das passiert normalerweise bei einer Gruppe nicht, das kommt eher bei Integrationen mal vor. (Oder wenn fremde Ratten einfach zusammengesetzt werden. :rolleyes:)

Geschwister zu nehmen, ist natürlich ideal. Aber auch nicht verwandte Ratten können genauso lieb und harmonisch zusammen kuscheln. Und Brüder/Schwestern können sich genau so viel kloppen wie nicht verwandte Ratten. :D

Mach dir keinen Kopf. Solange kein Blut fließt, lass sie einfach machen. Das gehört zum Sozialverhalten und sieht meist für den Menschen schlimmer aus als es ist.
(Ist doch bei Hundewelpen auch so: Man denkt, die beißen sich tot oder reißen sich die Gurgel raus, dabei "spielen" die nur... :eek: :rolleyes:)


LG
Peanut

#40 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 18 Januar 2009 - 13:53

Tach

Ratten können aber auch so sehr unterdrückt werden, dass sie voller Panik im Eck sitzen und am ganzen Körper zittern. Ich musste mal mein Rudel trennen, weil eine Ratte ständig dermaßen unterdrückt wurde, dass sie nur noch gestresst und verängstigt in der Ecke saß. Also die Aussage, dass man nicht eingreifen sollte, solange kein Blut fließt, würde ich so nicht unterschreiben.
Rangkämpfe sind normal und man sollte die Ratten diese auch durchführen lassen, das ist richtig. Aber dennoch sollte man sie gut beobachten. Eine Ratte, die so sehr unterdrückt wird, dass sie lieber alleine schläft und sich nicht mehr an den Napf traut, ist auch nicht glücklich in dem Rudel.
Das sind aber Einzelfälle und nicht die Regel. Ratten sind soziale Tiere, die eigentlich recht harmonisch sind. "Spinner" kann es immer wieder mal geben.
Blutfließen darf natürlich auf keinen Fall, da muss man dann wie Peanut sagte auf jeden Fall eingreifen.


Edit: Es gibt einen Unterschied zwischen Intergrationskämpfen und Rangordnungskämpfen in einem gefästigten Rudel.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de